1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Welt ...

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Rehkitz, 10. Februar 2012.

  1. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Werbung:
    [​IMG]

    Wenn dich plötzlich das starke Gefühl erfasst,
    der,
    den du geliebt hast und liebst,
    sei dir nahe,
    er habe dir ein Zeichen gegeben,
    dann lass dich nicht irre machen.
    Nimm es an!

    Ich bin überzeugt, das es mehr Verbindungen gibt zwischen denen drüben und hier,
    als die meisten von uns heute meinen.

    Ich glaube,
    dass ein Mensch,
    zu dem wir reden in der Stunde nach seinem Sterben,
    hört,
    was wir ihm sagen,
    und das die Toten uns Zeichen geben.

    Wir brauchen dazu keine besonderen Fähigkeiten.
    Wir müssen nur wissen, das die Wand dünn ist zwischen jeder Welt und der unseren.

    Werden wir uns also wiedersehen?
    Unser Auftrag auf dieser Erde ist der,
    an Liebe reicher zu werden.
    Und ich glaube,
    das die Liebe,
    die in uns gewachsen ist, nicht verloren geht.
    Ich glaube an ein Finden und Begegnen-
    wie immer es dann geschehen sollte-
    wie hier, so in der anderen Welt .

    Zitat: Jörg Zink


     
  2. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Jaaaa, daran kann und mag ich auch glauben ! Schöön beschrieben , Rehkitz !:):umarmen:

    LG Asaliah

    Alles was wir in unserem Leben entwickeln sollten ( müssen is eh nix ) ist zu lieben, sich selbst und andere, wertzuschätzen, zu vergeben, annehmen, dankbar sein für jeden einzelnen Tag den wir leben dürfen, und plötzlich wird das Leben schöööner , so erleb ich es gerade oder seit dem ich mein Umfeld ge (ver) ändert habe, meine neue Wohnung ,( ist sehr klein ,éinfachst - aber entzückend ) es vergeht KEIN Tag an dem ich nicht glücklich und sehr sehr dankbar bin, für das was mir zur Zeit gegeben wird ! Und dazu brauche ich keinen Reichtum !;)

    Gut ein Partner der immer an meiner Seite ist, fehlt , aber i kann derzeit auch gut so leben, das es eben ( noch ) nicht so ist , aber wer weiß schon , was noch so kommt,...
     
  3. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Hab ich mal geschrieben,.....

    Verzeihen


    Lange habe ich nachgedacht,
    was hat der Unfrieden mir gebracht,
    Ausser einer endlosen Traurigkeit,
    die mir scheint so manches entzweit.
    Ich war mal sehr böse auf einen Mann,
    vor langer Zeit der Schmerz begann.
    Als ich mich endlich trennen konnte,
    soviel an Wut und Trauer in mir wohnte.
    In einem "Hexenritual" ich ihn verbrannte,
    somit ich meinte, ihn verbannte.
    Doch musste ich feststellen immerzu,
    meine Seele fand damit keine Ruh´.
    Ich seit einiger Zeit eine Begegnung hatte,
    die mich verstand und doch erhörte seinem Rate.
    Nimm Blumen mit auf einen Berg,
    denke an das Schöne und das du einst begehrt.
    Auch diesen Mann, der eben für sein Verhalten,
    selbst muss sein Leben verwalten.
    Verzeihe ihn und lass ihn endlich los,
    und ich lege demnach die Vergangenheit in des Berges Schoß.
    Dies fand ich jedenfalss besser,
    als sich bekriegen bis auf s Messer.
    Wahre Liebe , allumfassend , hasst nicht, trägt nicht Wut in sich,
    denn was daraus entstehen kann , ist meist fürchterlich.
    Deshalb halte ich es mit dem Weisen Mann,
    fangt endlich zum Verzeihen an !!
    Begrabt die Wut und die Sorgen,
    verschiebt es nicht auf Morgen !
    Denn alles was uns im Leben bleibt,
    am Ende die Liebe die Siege schreibt.

    LG Leon/G.ST. Asaliah;)
     
  4. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Ein Dank an dich für das Kompliment an die oben geschriebenen Worte ...
    Geschah es aus dem Impuls raus, für meine selbst gemachten Bilder und Worte die in einem wachsen dann und wann, einen Ort zu haben!

    Im Rahmen der Hospizhelfer Ausbildung, haben wir eine Hausaufgabe bekommen in Anlehnung an Fritz Roth, der einst 1ooo Koffer an Menschen schickte und diese bat, ihn für ihre letzte Reise zu packen ...
    Lange habe ich überlegt.
    Die Menschen damals packten materielle Besitztümer ein und Dinge an denen sie hingen, der eine Mann packte Worte ein wie Dankbarkeit und Liebe ...
    Aber eines Abends saß ich da und ich dachte, du willst kein Will und kein Muss in deinem Leben haben und so dachte ich auch, das meine Tage so gestaltet sein sollten, das wenn ich gehe, meine Mitmenschen mich stets in guter Erinnerung behalten und etwas freudiges die letzten Minuten zusammen gestaltete...
    Denn was soll ich mit meinem Koffer auf der letzten Reise, wenn ich am Ziel angekommen alles besitze was ich zum glücklich sein brauche ...
     
  5. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Worte bei denen man merkt, mehr Ehrlichkeit kann gar nicht in ihnen stecken und ein Schmerz der der Liebe Platz macht und ihr diesen gerne gibt ...

    Wirklich schön Asaliah :kiss4:
     
  6. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Werbung:
    [​IMG]

    In dieser Blume entdeckte ich es eins ...
    Das lachen Gottes dem zustimmen des Lebens jeden Tag aufs neue.
    Dem Lächeln welches man dem Leben schenkt dem wundervollen Spiel der Schöpfung und des Kosmos zugewandt.
    Lachen, dem Leben entgegen und das erkennen der schöpferischen Einmaligkeit welche man besitzt, das erkennen, das man sich selbst nicht so wichtig nehmen musst.
    Klatschen, ein Applaus an das Leben.
    Gute Nachrichten erkennend sich auf das lachen Gottes einlassend befreiend zur Solidarität.
     
  7. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Genau, also wozu einen Koffer , guter Vergleich !;):)

    Heutzutage betrüben mich Unstimmigkeiten oder Streitereien immer , auch wenn ich dabei involviert sein sollte oder ich andere dabei beobachte. Soviel an Gutem ist normalerweise jeden Tag zu begegnen und was sehe ich , nein, da streiten sich die Leutz herum, und die einzige Sorge ist dieses wie kann ich den oder die wieder verletzen, weil der oder die hat auch mich verletzt . So oft unbedachte Worte der Auslöser sein können,.....hm,...und ja, lässt mich nicht kalt , berührt mich , macht mich traurig , denn das Leben ist schön, und der Mensch macht es sich zumeist so schwer .

    An "Schicksalschlägen " die man so erhalten kann im Leben , kann ich nicht viel ändern, sondern lernen , anehmen damit umzugehen, aber bei so unzähligen Auseinandersetzungen , die ich schon sah oder auch selber erlebte, wie schade um die vergeudete Zeit ,...denk ich mir halt ,.....wenn man bedenkt das wir womöglich nur diese Leben haben. Und hätten wir mehrere? Ja, dann auch dann achtsamer miteinander umgehen, ist mein Ziel , mein Begehren,...

    Ich bin auch net einfach ,..hin und wieder a Sturkopf , oder auch mal zu schnell mit unüberlegten Worten, aber dann immer wieder bemüht des "auszubügeln" , zumeist funzt es GSD:D:)

    LG Asaliah:)
     
  8. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Aber glaube man, liebe Asaliah, wenn du so eine Aufgabe gestellt bekommst, passende Worte in Kopie bekommst von Anselm Grün waren diese, dann denkst, fühlst und schaust du mit anderen Augen in die Welt und auf alles was dir begegnet ...
    Streit anderer Menschen miteinander betrübt mich nicht. Ich beobachte auch oft diese Situationen in denen sich zwei Menschen nicht grün sind aber mit dem Wissen, das es nicht meine Baustelle ist und ich nichts damit zu tun habe.
    Hast du schon einmal bemerkt was geschieht, steckst du wieder einmal in so einer Situation, einer der beiden schaut dich an und du lächelst ...
    Nun, dieser Mensch kann durcheinander kommen, er schweigt und dieses schweigen kann dies hin und her durch aus aufheben und etwas beenden zwischen den beiden.
    Oder aber es entfährt diesem Menschen ein Wort was gar nicht mehr in die Debatte passt und sie ist ebenfalls beendet....
    Dieses lächeln, es wird in dem Menschen nachhängen und ihn durch de Tag begleiten.
    Dies verbale Judo zwischen einander welches er erlebte, spielt keine Rolle mehr, aber er erinnert sich an dieses Lächeln das ihm geschenkt wurde.
    Man hat etwas gutes gesät und bekommt gutes zurück so heißt es ...
    Viele Menschen machen es sich schwer, das Leben macht es ihnen nicht leicht. Aber selbst in der größten Not oder aber dem größten Leid, kann es hilfreich sein, einen Sinn zu haben dem man nach geht. Es kann sein unbedingt ein Konzert hören zu wollen, oder aber da und da hin zu reisen und dies kann einem enorm helfen.
    Es gibt einen Mann, der durch eine eigene Sinnfindung ein KZ überlebt hat und das obwohl er seine Familie seine Frau, alle die er liebte dort lassen musste. Aber er sah darin den Sinn zu überleben, es zu schaffen und wollte es der Menschheit wissen lassen was geschah, ihnen aber auch was von ihrer Stärke abgeben die er aufgebaut und besessen hatte.
    Ich finde ihn eine starke und interessante Persönlichkeit und auch Hans Rosenthal finde ich sehr beeindruckend der in der letzten Zeit immer wieder in mein Leben tritt mit seiner Biografie. Sei es im Radio oder aber im Fernsehen.
    Ein Anlass für mich, das ich mir diese kaufen und zu Gemüte führen werde.
    Wer weiß was man findet, denn Zufälle gibt es keine und bei der Häufung wie er in mein Leben tritt ....

    Genauso, wie du bist liebe Asaliah bist du richtig.
    Solltest du anders sein, dann hätte dich der liebe Gott anders geschaffen aber da dies nicht der Fall ist ist alles gut.
    Und es ist immer gut im Leben wenn man sich nicht nur seiner Talente bewusst ist die man hat und die man leicht annehmen kann weil sie einem keine Mühe machen, aber man muss auch mit den Schwächen leben und sie in etwas gutes verwandeln und dann ist das Leben schön ...

    Vita brevis => Das Leben ist schön ....
     
  9. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Das Leben ist schön,....ja das sehe ich auch so !

    LG Asaliah:)
     
  10. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Werbung:
    Danke für das liebe Feedback...
    Heute hörte ich ein Lied im Radio in meinem Momentanen Lieblingssender im Radio, der das Gefühl bestärkte, auch wenn ein Tag einmal alles andere als glücklich beginnt das das Leben schön und Lebens- liebenswert ist ...



    Dies Lied trägt meine Seele davon und ich bin frei
    Sehe mit meinen Augen Bilder aus Kindheitstagen und mit großen Augen meinen Opa stellend viele Frage...
    Sehe in seinen Händen eine kümmerliche Pflanze ihn haltend
    und es scheint in diesen einen Energie zu schalten und zu walten
    die etwas wunderbares aus dieser Kümmerlichkeit gestaltet.

    Ich sehe und spüre die Liebe und Leidenschaft zur Natur in diesen Momenten dieser Töne
    und wie Erinnerungen einen Menschen verwöhnen ...

    Es ist wie schweben mit Armen so breit und Weit
    Ein Moment ohne Zeit
    Wie das stehen auf einen Berg in Luftiger Höh und das fallen in ein Tal ....

    Nein, es ist kein wirkliches fallen bleibt der Ausprall aus ....
    aber das erkennen welche Erinnerungen in einem sind Zuhaus !
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen