1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Tochter hatte Schisofrenie

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von queichheimer, 27. September 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. queichheimer

    queichheimer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    151
    Werbung:
    Es war 2007. Sie war mehrere Monate in einer Psychischenanstalt. Bis heute nimmt sie Arzneimittel die sie müde macht. Sie arbeitet seit 4 Jahren aber nicht voll sondern nur 60%. Gibt es eine wirksame Hilfe, dass sie keine Arzneimittel mehr braucht.
     
  2. premiumyak

    premiumyak Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    München
    da sollte ihr Psychiater ihr was anbieten können.
    aber den Weg aus der Schizophrenie muß sie selber gehen
     
  3. johsa

    johsa Guest

    Die weltliche Hilfe sind Medikamente.
    Die Hilfe, die nicht von dieser Welt kommt, ist Gott.
    Sie sollte sich entscheiden.
     
  4. Ireland

    Ireland Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    10.936
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wenn Deine Tochter Schizophrenie hat und die Medikamente bewirken, daß sie arbeiten kann, die einzige Nebenwirkung Müdigkeit ist, kein weiterer Schub in den letzten vier Jahren vorkam (?), dann ist das für das Krankehitsbild ein super Erfolg!
     
  5. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.928
    Ort:
    VGZ
    Da stimmt was nicht. Wenn sie HATTE, sind Medikamente ueberfluessig. Wenn sie weiter welche nimmt, geschieht dies, weil sie noch hat oder eine falsche Behandlungsfuehrung.

    Hier eine Seite ueber

    Hilfen im Alltag

    Solange es um Medikamente geht, gut durchlesen, auch der 10 Punkte Aspekt ist besonders wichtig.

    Die Alternative hat sidala schon benannt, nur hat sie wenig Sinn, wenn keiner da ist, da muss schon echter Glaube sein und nicht einfach nur eine Entscheidung.

    Bevor es zu Alternativen sich wechseln kann also gut durchlesen, was die Hilfen zum Alltag aufzeigen.
     
  6. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Werbung:
    Man HATTE keine Schizophrenie, man HAT sie. Sie hatte 2007 wohl einen Schub und der ist anscheinend vorbei. Das bedeutet aber nicht, dass sie nicht mehr schizophren ist. Das ist ein gewaltiger Unterschied. Um eben weiteren Schüben vorzubeugen, wird klassischerweise medikamentös behandelt.
     
  7. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.928
    Ort:
    VGZ
    Sag das nicht MIR, sag das dem TITEL. Weshalb wohl SCHRIEB ich? :banane:
     
  8. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Da in dem Eingangsposting eh einiges durcheinander geht, tippe ich auf mangelnde Sprachkenntnisse. Kann mich aber auch irren :D
     
  9. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.928
    Ort:
    VGZ
    Ich nehme eher an, er glaubt, dass sie keine mehr hat, und wundert sich zurecht, dass sie nur noch *dahinmuedet*, denn es ist ja nur das Fremdwort unter den Pantoffel gefallen. Und da Schizophrenie keine Persoenlichkeitsspaltung ist, glaub ich auch nicht, dass die Tochter selbst schreibt. Ich finde meinen Link schon sehr wichtig. Fuer einen Laien steht alles drin. Der besondere Faktor ebenfalls, dass eine sofortige Abstellung der Medis zu einem katastrophalen Rueckfall fuehren kann.
     
  10. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.928
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Wieso? Wenn ich weltlich denken wuerde, muesste jeder, der Elfen, Feen und Kobolde sieht, schizophren sein. Das hiesse, der Mensch wird schizophren geboren. Und dass nur die Auspraegung sich unterschiedlich zeigt durch den Pegel Rationalismus.:D
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen