1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Tochter hat andauernt Bronchits

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Venus083, 16. Dezember 2007.

  1. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben

    Meine Tochter ( 4 Jahre) hat andauernt eine Bronchitis :(. Das hat sie jetzt seit ca. einem Jahr, seit dem sie in den Kindergarten geht. Letzes Jahr an Weihnachten war sie sogar im Krankenhaus mit einer Lungenentzündung :( .
    Letzte Woche hatte sie wieder eine Bronchitis die mit Antibiotika + Hustensaft + 2 sachen zum Inhalieren behandelt wurde. So geht das jedesmal wenn sie wieder eine Bronchitis hat. Jetzt ist auch kaum die Medizien abgesetzt und der Schnupfen geht wieder los. Ich versteh das echt nicht und würde auch alles tun damit das nicht wieder kommt. Kann mir vielleicht jemand von euch ein bischen weiter helfen???
    Laut Kinderärztin wären es nur Erkältungsviren die dafür verantwortlich sind. Könnte es denn vielleicht auch eine Allergie sein? Aber im Sommer war garnix. Ach mann ich verzweifel noch :(

    Also es wäre schön und ganz lieb wenn mir hier jemand ein bischen weiter helfen kann :liebe1:


    Alles Liebe
    Venus :engel:
     
  2. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.874
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Liebe Venus, meine beiden Kinder haben das auch. Bei der Grossen war es so schlimm damals, dass sie 2 Wochen krank, 2 Wochen gesund usw. war. Meine Kleine hat mit den Erkältungen eher angefangen, weil sie durch die Grosse angesteckt wurde, sie hat auc ständig Schnupfen.
    Das wird besser wenn sie in die Schule kommen.
    Sie nehmen jeden Virus mit und sind dann abgehärtet.
    Allerdings ist eine Bronchitis keine Kleinigkeit.
    aber man kann durch Hausmittelchen verhindern, dass der einfache Husten zur Bronchitis wird.
    Ich empfehle dir mal die Schüßler Salze. In der akuten Anfangsphase, wenn die Kinder niesen und erhöhte Temperatur haben stdl. 1 Tablette Nr.3 und die nächsten Tage 3x täglich 1 Tablette Nr.3 und wenn dann die Nase und Husten verschleimt sind 1x 1 Tablette Nr.4 geben.
    Ich gebe meiner Tochter auch noch Nr. 11, aber da solltest du mal selber lesen. Wenn es dich interessiert schicke ich dir einen link zu einer tollen Seite.
     
  3. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    ich war mit meinem Sohn (13 Jahre) erst vorgestern beim homöopathischen Kinderarzt wegen seiner Bronchitis, die auch immer wieder auftaucht und schon zur Lungenentzündung geführt hat. Nachdem er ein "Jugendlicher" ist, war die Behandlung in Form von einem Gespräch. Der Kinderarzt hat ihm Fragen gestellt:
    Wie fühlt sich Dein Husten an? Als Druck oder als Krampf? Als Druck. Ist es ein arger Druck? Ja, wie wenn jemand auf mir sitzen würde. Wenn Du darüber nachdenkst, wer setzt Dich unter Druck? Mein Vater, wenn ich Prüfungen habe. Wieso empfindest Du das als Druck? Weil ich nur lernen, lernen, lernen muss. ......

    Mein Sohn hat, nachdem der Kinderarzt durch das Gespräch herausgefunden hat, welche Medizin er braucht, von ihm Globuli verschrieben bekommen.

    Vielleicht fühlt sich Deine Tochter auch unter Druck gesetzt, im Kindergarten. Für Kinder sind oft schon kleine Aussagen oder Situationen, die sie nicht gewöhnt sind, so schrecklich, dass sie zu Hause bleiben wollen.

    Ich kann wirklich empfehlen, einen super Homöopathen (am besten einen Kinderarzt) aufzusuchen, weil Kindern oftmals Antibiotika und Sonstiges erspart bleiben.

    Viele liebe Grüße
    und Deiner Tochter von Herzen alles Liebe
    Ingrid
     
  4. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Hallo East of the sun

    Ja mich würde der Link sehr intressieren :) Und gibt es denn auch irgendwelche Nebenwirkungen bei den Schüssler Salzen? Sorry aber damit kenn ich mich halt garnicht aus ;)

    Danke für deine Antwort :kiss4:



    Hallo Salaya

    Danke auch für deine Antwort :kiss4:

    Meine nächste frage wäre jetzt auch gewesen ob es irgendwie auch in die richtung Psychosomatich gehen könnte.
    Im September letzten Jahres kam sie in den Kindergarten. Im Oktober haben wir Geheiratet und ab da fing die Bronchitis an. Dann wurde ich Schwanger... und jetzt hab ich mich auch schon gefragt ob der ganze Hochzeitsstress + die Schwangerschaft damit zutun haben könnte.
    Ich werde mir deine Worte nochmal durch den Kopf gehen lassen und mich mit zimlicher sicherheit mal nach so einem Arzt umsehen.
    Vielleicht gibts ja hier jemanden der mir einen Arzt in meiner nähe empfehlen kann.


    Danke nochmal ihr Zwei :liebe1:


    Alles Liebe
    Venus :engel:
     
  5. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    :liebe1: das sind viele neue Situationen für Deine Tochter gewesen. Ich bin aus Österreich und kann Dir leider keinen homöopathischen Kinderarzt empfehlen.

    Zum Kinderarzt meines Sohnes geht sogar meine Mutter :weihna1 , sie war soooooooo begeistert von ihm, dass sie ihn vor Jahren gebeten, nein fast angebettelt hat, ob sie nicht auch seine Patientin werden könnte. Er hat "Ja" gesagt.

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Liebe.
    Viele liebe Grüße
    Ingrid
     
  6. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Werbung:
    hihihi das ist ja witzig :D

    Und danke Liebe Salaya das wünsche ich dir auch :) und ich melde mich wieder sobald sich hier irgendwas tut.


    Alles Liebe
    Venus :engel:
     
  7. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    :liebe1: ja, das wäre super, wenn Du schreibst, was sich bei Deiner Tochter tut und wie es ihr geht.
    Alles Liebe euch,
    Ingrid :liebe1:
     
  8. Guten Morgen Venus083,

    Dass Kinder am Anfang ihrer Kitakarriere oftmals Infekte haben ist allgemein bekannt und nicht ungewöhnlich.
    Mach Dir deshalb keine großen Sorgen. Man kann diese Zeit als Desensibilitätstraining betrachten und das ist es auch.
    Wenn du gern auf Antibiotika verzichten möchtest, kannst du auch "Monapax" verschreiben lassen (ist schon für Säuglinge). Das ist ein homoöpatisches Mittel, dass man bei Husten jeder Art einnehmen kann. Ich habe damit sogar eine Lungenentzündung weg bekommen und sogar bei Keuchhusten ist dieses Mittel wirksam.


    L.G.
    Elvira
     
  9. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Der Körper der Kinder lernt durch die Krankheiten eine eigene Immunabwehr aufzubauen, dass kann er aber nicht lernen wenn man dauerd mit Antibiotika die bakterien vernichtet, deshalb kommt die krankheit immer wieder - ein beliebter Beginn des Antibiotika-Hamsterrades ist die Mitelohrentzündung. Geh zum Naturheilarzt der auch Homöopathie verwendet.

    LGinti
     
  10. Katarina

    Katarina Guest

    Werbung:
    Hi Venus,

    ich würde mich Salaya anschließen. Halt`Ausschau nach einem guten Homöopathen (dabei ist Homöopath nicht gleich Homöopath) und geh`dorthin. Klar ist das "psychosomatisch". Ich kenne keine Erkrankung, die das nicht wäre.

    Katarina :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen