1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Oma

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Miss, 15. August 2007.

  1. Miss

    Miss Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    ist am Freitag Nacht gestorben. Es ging alles so schnell. Keiner hatte wirklich damit gerechnet und jeder hat doch gehofft und gebangt um sie, dass sie es schafft und nicht einfach von uns geht.

    Ich war stundenlang am Bett gesessen, hab ihre Hand gehaltenund gehofft, dass sich das Blatt doch noch wendet, dass die nächsten Blutergebnisse besser sind, aber dem war nicht so, sie wurden immer schlechter und nach unheimlich langen Stunden des hoffens und des bangens ist sie dann gestorben und ich hab ihre Hand immer noch gehalten.

    Sie war im künstlichen Koma gelegen. Meint ihr, sie hat es trotzdem wahrgenommen, dass wir da waren? Dass wir sie nicht alleine gelassen haben?

    Ich war am Mittwoch die letzte die mit ihr noch gesprochen hatte, bevor sie in der Nacht noch einmal operiert wurde. Ich wollte nach einer Stunde gehen, da es ihr schon nicht gut ging und sie meinte ich solle doch noch ein bisschen bleiben und ich bin noch geblieben und hab ihr erzählt.

    Wir wollten doch noch so viele Dinge zusammen unternehmen. Hatten noch über so viele Sachen gesprochen wo wir noch hinfahren wollten, was ich dir noch zeigen wollte und jetzt? Jetzt ist deine Zeit einfach um gewesen ohne dass wir das alles noch machen konnten.

    Ich weine sehr viel und denke an dich, daran wie unfair es doch ist, dass sie schon gehen musste.

    Morgen wir die Beerdigung sein. Ich wäre froh wenn ich das schon hinter mir hätte.
     
  2. Phoebemaus

    Phoebemaus Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    174
    Hallo Miss!

    Das mit deiner Oma tut mir sehr leid. Mein Papa starb auch vor nicht mal drei Wochen und ich konnte mich nicht mehr verabschieden. Meine Schwester und ich waren noch bei im als er im künstlichen Tiefschlaf lag und haben mit ihm geredet, ich bin mir sicher, er hat gepürt, dass wir da waren. Also denke ich auch, das deine Oma gespürt hat, dass ihr bei ihr wart. Ja, die Beerdigung, die war voll traurig. Er starb einen Tag nach meinen Geburtstag und zu meinen Geburtstag, hab ich erfahren, dass er im Sterben liegt, wir wussten ja vorher gar nichts davon.

    Liebe Grüße!
     
  3. Angel0902

    Angel0902 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hi Miss

    Erstmal mein Beileid, tut mir leid mit deiner oma. Es ist schlimm jemanden zu verlieren den man geliebt hat.
    zu deiner frage...ja ich denke sie hat es gespürt das jemand da war als sie im koma gelegen hat.bin altenpflegerin und habe oft mit koma patienten zu tun und ich weiß das wenn ich an bett stehe und ihre hand halte und mit ihnen rede das sie genau das verstehen was ich sage.
    Alles liebe!
    Lg Angel :engel:
     
  4. divemoni

    divemoni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    9
    Hallo Miss!

    Meine Mama lag auch im Koma.......ich war bei ihr und hab sie bis zum schluß begleitet und als wir alle sie zum Abshluß nach Ihrem letzten Atemzug geküßt haben hat sie noch 2 Tränen geweint, darum bin ich überzeugt, daß Sie all unsere Gedanken und Worte noch mitbekommen hat, ebn lt auf einer anderen Ebene. Ich wünsche Dir viel Kraft für Die nächste Zeit und meine stillen Wünsche sind bei Dir.

    Ich schicke Dir eine liebevolle Umarmung

    Moni
     
  5. cornwallsusan

    cornwallsusan Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2007
    Beiträge:
    115
    Mein aller herzlichstes Beileid! Ich weiss zu gut, wie schlimm der Tod eines geliebten Menschen ist. Ich habe sehr, sehr lange um meine Oma getrauert, die mich wie eine Tochter aufgezogen hat, der ich so vieles zu verdanken habe.
    Glaube mir, Deine Oma hat sehr wohl mitbekommen und gesehen, daß Du bei ihr warst. Da kannst Du 100 prozentig versichert sein. Ich bin ein Medium und habe schon sehr, sehr vieles erleben dürfen.
    Es wird nun lange dauern, bis Du los lassen wirst können. Aber das gehört dazu, wenn man einen Menschen liebt.
    Ich wünsch Dir alles, alles Liebe und Gute!!!!

    BEATE
     
  6. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Da bin ich mir sogar ziemlich sicher, dass sie es wahrgenommen hat.

    Es tut mir leid fuer dich - wenn alles so schnell kommt und man gar keine Zeit zum Denken hat... um so wichtiger ist es fuer dich, dass du dir diese Zeit fuer dich jetzt nachher nimmst und drueber redest.
     
  7. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin

    Wenn du dich als Medium outest, dann solltest du dir deiner besonderen Verantwortung bewußt sein, was du sagst/schreibst.

    Wieso sollte sie lange brauchen um loslassen zu können??

    Zur Liebe gehört das loslassen dazu, das ist ein ganz wichtiges Thema.

    Wenn sie lange an ihrer Oma festhält - und das solltest du als MEdium wissen - dann verhindert sie den Aufstieg dieser Seele zu dem ihr bestimmten Platz in den Lichwelten.

    Ich wünsche Menschen, die einen Verlust erlebt haben , das sie schnell loslassen können. Nur dann können aus sie weiterleben.

    ifunanya
     
  8. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Liebe Miss,

    du kannst dir sicher sein, das sie es bemerkt hat und auch honorieren wird.
    Du hast nun einen Engel mehr der auf dich aufpasst.
    Sie wird dich immer begleiten, denn sie wird für immer in deinem Herzen bleiben. Du kannst sie jederzeit bitten, dich zu besuchen. Du wirst sie fühlen. Am besten sind Zeiten, wo du zur Ruhe kommst.

    Seelen die gerade gestorben sind (egal ob Menshc oder Tier), verbleiben ca. 3 TAge in ihrer gewohnten Umgebung um von den geliebten MEnschen Abschied nehmen zu können.

    Loslassen bedeutet nicht vergessen. Im Gegenteil loslassen ist der größte LIEbebeweis den du zeigen kannst.

    Erst dann kannst auch du wieder leben. Trauere um sie, aber nicht zu lange. Stelle dir vor wie deine Oma jetzt lebt. Vielleicht sitzt sie auf einer Veranda eines kleinen Häuschens und redet mit Seelen die sie "verloren" hat. Sie ist jetzt glücklich und ohne Schmerzen und Kerngesund.
    Das ist doch toll, eigentlich sollte man sich freuen, das es ihr jetzt richtig gut geht.

    alles Liebe für dich, ich schicke dir mit diesen Worten Trost und Liebe

    ifunanya
     

Diese Seite empfehlen