1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Nachbarin - vlt hilft ja Magie?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von oOAdrijanaOo, 1. November 2011.

  1. oOAdrijanaOo

    oOAdrijanaOo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Hallo,
    ich heiße Adrijana und bin neu hier, überhaupt ziemlich neu, was Magie betrifft. Aber bei dem Problem, das ich mit meiner Nachbarin von unterhalb habe ist Magie für mich das einzige, was mir dazu noch als mögliche Lösung einfällt. :)
    Also ich versuch mich mal kurz zu fassen:
    Seit wir im Frühling hier eingezogen sind habe ich sie noch nie gesehen, allerdings hat sie schon am 3. Tag angefangen, mit dem Besen an die Decke zu klopfen, offenbar weil wir zu laut waren (Möblerücken). Wochentags, nachmittags um 4. Seither klopft sie immer wieder, meist nachmittags. Manchmal schreit sie auch, einmal hat sie sogar das Fenster aufgerissen und in den Hof rausgebrüllt. Anlass waren angeblich wieder einmal wir. Dabei muss ich sagen, dass wir wirklich nicht übermäßig laut sind. Meine Söhne spielen im Vergleich zu anderen Kindern meist ausgesprochen ruhig. Aber es reicht schon, dass einer mal zum Telefon läuft oder ein Bausteinturm umfällt. Auch lautes Gehen (Besuch) war schon Anlass. Staubsaugen nachmittags um 5 und sie explodiert unten. Sie hat sich schriftlich über uns beschwert und dabei unwahre Angaben gemacht. Mit mir hat sie noch nie gesprochen, wie gesagt, ich hab sie noch nicht mal gesehen. Auf mein Läuten hat sie nicht geöffnet. Ihren Mann hab ich mal getroffen, der hat sich sehr abfällig über Kinder im allgemeinen geäußert, einmal hat er auch meinen Sohn im Treppenhaus angepöbelt. Beide dürften ein schwerwiegendes Alkoholproblem haben, bei ihr weiß ich es ganz sicher. Außerdem dringt Gestank aus der Wohnung. Wenn unten ein Fenster offen ist kann es sein, dass ich (je nach Wetterlage) nicht lüften kann, weil ich sonst den Gestank in meiner Wohnung habe.

    Helfen kann uns offenbar niemand, ich war schon bei der Hausverwaltung, beim Mieterschutz und diversen anderen Beratungsstellen. Eine Rechtschutzversicherung oder genug Geld um sie einfach mal zu verklagen habe ich nicht.

    Naja, eine Bekannte gab mir dann den Tipp, ich sollte doch mal versuchen, Rosenquarz unter unsere Betten zu legen, um die negative Energie von unten abzuhalten. Das hat mich auf die Idee gebracht, dass es möglicherweise noch andere Rituale oder ähnliches geben könnte, die hier ebenfalls hilfreich sein könnten.

    Habt ihr Tipps für mich?

    Dank im Voraus und L.G. Adrijana
     
  2. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Ganz tolles Ritual:

    Telefon nehmen und Vermieter anrufen.
     
  3. oOAdrijanaOo

    oOAdrijanaOo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16
    Möglich, dass es nicht deutlich genug herausgekommen ist: Ich habe bereits mit der Hausverwaltung gesprochen. Die machen genau gar nichts. Der Vermieter interessiert sich für diese Dinge überhaupt nicht.
    Aber hey, danke für deinen Tipp und die freundliche Anteilnahme :rolleyes:
    Edit: o.k. der smily triffts nicht ganz...was solls...
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Ignorieren!

    Wenn ich dich recht verstanden habe, kommt bei euch ja nur dieses mit dem Besen an die Decke Klopfen an, da würde ich einfach drüber hinweg gehen. Lass sie doch klopfen, wenn sie Spaß dran haben, sie machen das ja nicht wenn ihr schlaft oder so.

    Ein Rechtsschutz/Anwalt/Gericht könnte euch da eh nicht helfen, welches Delikt sollte da denn geahndet werden?

    Wir haben auch mal über so einem Spriti gewohnt. Unsere Wohnung hatte Holzböden, so dass er natürlich auch wirklich jeden Schritt gehört hat. Konnten wir ja nix zu, Böden sind Vermietersache. Wir haben, wenn er geklopft oder gebrüllt hat erst Recht Lärm gemacht, sind auf den Boden gesprungen, oder haben den Fernseher laut gestellt .... und irgendwann war Ruhe.

    Ist immer die Frage wer den längeren Atem hat.

    Allerdings hatten wir keine kleinen Kinder, da muss man natürlich aufpassen, was man ihnen so vorlebt.

    R.
     
  5. ping

    ping Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    5.586
    Ort:
    Rheinland
    Vielleicht mal ne Einladung zu Kaffee und Kuchen in den Briefkasten werfen.
    Manche Leute fühlen sich vom Leben ausgeschlossen und reagieren missmutig auf alles, was ihnen demonstriert, was sie nicht haben. Ein bisschen Einbeziehung kann da Wunder wirken.
    Und die eigenen Vorurteile relativieren sich vielleicht auch dabei.
     
  6. oOAdrijanaOo

    oOAdrijanaOo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Da hast du sicher recht. Im Grunde hat ja auch die Nachbarin das größere Problem. Für uns ists halt blöd, weil die Kinder auch schon zusammenzucken, wenn sie wieder klopft oder schreit. Gegen das Geschrei stell ich einfach den Radio an. Gegen das Klopfen komm ich mit dem Staubsauger.
    Aber trotzdem reg ich mich auf drüber. Ich hasse es aber, wenn ich mich so aufrege. Und manchmal braucht sie gar nicht klopfen, da spür ich, dass sie unten kurz vorm explodieren ist. Ich versuch sie zu ignorieren sogut es geht.
    Hab schon befürchtet, dass diesem Problem mit Magie auch nicht beizukommen ist, was wirklich hilft ist wohl schlicht und einfach Ausdauer und Gelassenheit.
     
  7. oOAdrijanaOo

    oOAdrijanaOo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16
    [QUOTEVielleicht mal ne Einladung zu Kaffee und Kuchen in den Briefkasten werfen][/QUOTE]
    Das war Anfangs auch meine Idee. Deshalb hätt ich ja bei ihnen angeläutet. Allerdings bin ich davon abgekommen, nachdem ich mal mit dem Herrn gesprochen habe. Ich bin ein sehr höflicher Mensch, ich habe sicher nichts gesagt, was ihn in irgendeiner Form provozieren hätte können, aber seine Einstellung zu Kindern und Familien ist derart...verquer...der hat Dinge gesagt, die will ich echt nicht wiederholen. Sorry, aber den will ich nicht in meiner Küche sitzen haben.
     
  8. Pure

    Pure Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    197
    Ort:
    NRW, Münster
    Verwendung einer verbannenden Runenkombination könnte die Personen veranlassen wegzuziehen, allerdings wird es auf die energetisch schwächeren Wirken...wenn aber nichts anderes hilft...
     
  9. ping

    ping Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    5.586
    Ort:
    Rheinland
    Von einfachen Dingen haben wir nicht gesprochen (sagte ein Kumpel von mir immer).
    Und so, wie Du sein Verhalten unakzeptabel findest, so findet der Nachbar Dich vielleicht arrogant oder heuchlerisch, wer weiß das schon? Manchmal merken wir nicht, wie wir auf (bestimmte) Menschen wirken.

    Die Gründe für ihre Einstellung können vielfältig sein.
    Niemand zwingt Dich, die Leute einzuladen, es gibt Menschen, mit denen kann man einfach nicht.
    Aber die Frage ist, ob es einen Versuch wert wäre.
    Voraussetzung wäre aber ehrliche Bereitschaft Deinerseits.
    Wenn sie sich verarscht fühlen, weil sie merken, dass Du sie längst schon einsortiert hast, dann kann es nicht funktionieren.

    Was hast Du zu verlieren?
    Was gibt es zu gewinnen?

    Es gibt übrigens Menschen, die ungern an die Tür kommen oder Leute reinlassen, weil sie sich der Ärmlichkeit oder Unordnung der Wohnung schämen, oder fürchten, dass Läuten nur Ärger bedeutet.
     
  10. oOAdrijanaOo

    oOAdrijanaOo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Danke für deine Antwort. Sowas wäre für mich ein allerletzter Ausweg. Ich habe keinen blassen Schimmer, wer von uns energetisch schwächer ist, also würd ichs damit nur versuchen, wenn es wirklich nur noch "sie oder ich" gäbe, es also in Kauf nehmen würde, dass ich letztendlich gehen könnte, und ich denke noch bin ich nicht ganz so weit. Irgendwie hab ich auch Hemmungen, so gegen sie vorzugehen...ich meine, ich will sie nicht gleich vertreiben, sie soll uns nur endlich in Frieden lassen.
    Rein aus Interesse: Gibt es denn äußere Anzeichen für energetisch schwache/starke Personen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen