1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Mutter hat mit 50 Arthrose

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Freya7, 27. Januar 2006.

  1. Freya7

    Freya7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Meine Mutter hat vor kurzem in ihren Fingern Arthrose bekommen. Ich finde das ziemlich schlimm, weil sie eigentlich noch so jung ist. Ich habe überlegt, ob es etwas psychisches ist, oder mit der Ernährung zu tun hat, das wäre alles möglich.
    Sie ist eine sehr sensible Person und hat aus ihrem Leben viel verdrängt, insofern hat sie immermal Beschwerden gehabt, die zumindest so wirkten, als wären sie psychischer Natur.
    Ich habe auch gehört, dass Arthrose nicht heilbar ist, sondern nur etwas zu verlangsamen. Trotzdem werd ich die Hoffnung nicht los, dass es möglich sein könnte, sie zu heilen.
    Könnt ihr mir helfen? Freya
     
  2. Mondgestein

    Mondgestein Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Bezirk Hollabrunn
    Ich hab beginnende Arthrose in den Kniegelenken... und ich werd heuer 28, ein guter Freund von mir, ist 30, hat ebenfalls Arthrose (mit einem 8mm tiefen Loch im Knochen). Ich glaube nicht, dass das was mit dem Alter zutun hat...

    Ich selber helfe mir damit, dass ich mein Gewicht reduziere, dass ich auf meine Ernährung achte und dass ich mein Bewegungsdepot langsam aber stetig steigere... spazieren gehen, rad fahren, schwimmen,...
     
  3. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Hallo Ihr Lieben,

    das ist wirklich schlimm, wenn man so jung schon Arthrose hat, ist sicher auch Veranlagung ob und wann man sowas bekommt.

    Bei Arthose soll Teufelskralle (pflanzlich) sehr gut helfen.
    So weit ich weiss gibt es das als Kapseln.
    Vielleicht wollt ihr in der Apotheke mal fragen.
    Nur als kleiner Tipp eben, bin ja kein Arzt. :)

    Lieben Gruß :)
     
  4. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Meine Mutter hat mit 32 Arthrose in den Knien bekommen. Das ist 24 Jahre her. Entgegen der Prognosen der Ärzte, sie müsse schon bald im Rollstuhl sitzen, geht sie inzwischen wieder problemlos spazieren, hat seit Jahren fast keine Schmerzen mehr.

    Die Diagnose "Arthrose" ist kein Todesurteil. Die Schulmedizin ist zwar machtlos, aber man kann vieles ausprobieren: Ernährung umstellen, Akupunktur, pflanzliche Medizin - und vor allem: psychische Arbeit. Gelenke stehen generell für Bewegungsfähigkeit, die Hände besonders für das Anfassen. Ich denke, sie sollte diese Aufgabe als solche annehmen, genau auf die Signale des Körpers hören und sich darauf einlassen, sich und ihr Leben zu verändern.

    Viel Glück dabei!!

    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
  5. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc

    Huhu :kiss4:

    Kann ich nur bestätigen, Teufelskralle ist anscheinend sehr gut. Man kann es ebenfalls Spritzen und durch Quaddeln an der betroffenen Stelle oder nach Akkupunkturpunkten setzen. Am besten du informierst dich bei einem Neuraltherapeuten.

    Bei Schmerzen hilft auch sehr gut ein Sud aus Essig und Ingwer.
    Den Ingwer schneidest du klein und kochst ihn zusammen mit dem Essig auf. Den Sud kannst du auch öfter verwenden und kannst ihn in einer Flasche, Behälter abfüllen und dort aufbewaren. Bei der Anwendung sollte er warm bis lauwarm sein. Damit können ebenfalls auch Umschläge gemacht werden.

    Ebenfalls ist das Dolo-Cyl-Öl von der Fa. Liebermann sehr zu empfehlen.

    Wichtig ist es die Gelenke zu bewegen, jedoch nicht zu belasten. Beispielsweise durch Schwimmen, Radfahren, Krankengymnastik, Massagen.

    Alles Liebe
    Hamied
    :zauberer1
     
  6. samaya

    samaya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo

    Da ich seit meiner Geburt Nierenkrank bin und jetzt die 2 Spänderniere habe bekam und bekomme ich cortison schon viele Jahre jetzt mit 33 habe ich "Arthrose" ,und Osteopohrose.. bekomme Alendron beter.. Sie haben bei mir ein Knie operiert,Kniescheibe grade gemacht,und die muskelstränge neu gelegt,das 2 kommt nächste Woche dran.. Die Beine waren ,recht stark nach innen gestellt,jetzt nach der OP geht es schon besser,auch der Schmerz läst nach..

    Und was ich auch immer wieder mache,ich Glaube das alles gut wird,und deneke Positiev.

    Liebe Grüsse

    Samaya :zauberer1
     
  7. Medizinmann99

    Medizinmann99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    133
    Werbung:
    Hallo,

    ich denke bei Arthrose kann man alternativmedizinisch sehr viel machen.

    In den allermeisten Fällen stellt sich bei Arthrose heraus daß eine Chemikalienbelastung / Schwermetallbelastung in Kombination mit Befall durch bestimmte Mikroorganismen / Parasiten vorliegt, die bei der Arthrose eine ursächliche Rolle spielen. Bzw. eine massive Störung im Säure/Basengleichgewicht und damit einhergehend Entmineralisierung des Körpers (führt zu Osteoporose), manchmal sinds auch "schlichte" Vitamin / Mineralstoffmängel (bzw. -Aufnahmestörungen).

    Die Schulmedizin erhebt das ja nicht, einerseits da sie bei den meisten Dingen nicht die diagnostischen Mittel dazu hat, andererseits weil das wenige was sie machen kann viel zu viel kosten würde. Interessanterweise gibt die Schulmedizin immerhin zu, über die Ursachen nicht Bescheid zu wissen ("unbekannte Pathogenese"), daher ist alles, was sie üblicherweise tut, Symptomunterdrückung.

    Wem das zuwenig ist der kann sich mal überlegen eine QUANTEC Radionikanalyse vornehmen zu lassen, die zeigt alle Belastungen auf einmal. DAzu nötig ist ein Haar / Foto, das an den Heilpraktiker der die Diagnose macht geschickt werden muß. Die Diagnose wird automatisiert von einem Computer erstellt und ist sehr umfassend, d.h. die Diagnose zeigt alle o.a. Belastungsfaktoren und noch einige hundert weitere, wenn diese maßgeblich sein sollten. Auch wird der gesamte ICD durchgegeben (International Catalogue of Diseases). Es werden daher auch genetische und psychische Ursachen aufgedeckt, d.h. eine wirklich umfassende Diagnose. Kosten zwischen 100 und 200 Euro, "selbstverständlich" zahlt hier die kranke Kasse nichts hinzu.

    Mit so einer Diagnose kann man dann gezielt gegensteuern, z. Bsp. SChwermetalle / Chemikalien ausleiten, Parasiten abtöten (z. Bsp. mit Frequenzmedizin), Vitamin/Mineralstoffdefizite beseitigen, Säure/Basengleichgewicht wiederherstellen usw. usw. usw. usw..

    Auf meiner Homepage finden sich darüber auch einige Artikel und wohl auch sonst in der Hinsicht möglicherweise hilfreiche Artikel.

    Liebe Grüße

    Medizinmann99

    P.S.:
    Überlegenswert ist übrigens auch dies hier:
    www.atlasprofilax.ch
    Verbessert wenigstens die gesamte Körperkonstitution, wenn es auch ggf. nicht direkt auf die Arthrose einwirkt. Dies bitte nicht mit Atlaslogie / Vitametik / Vitalogie / Chiropraktik verwechseln.

    P.P.S:
    Wer sich mal einlesen will in diverse Gesundheitsthemen:
    http://www.atlasprofilax.ch
    http://www.nopharma.com/SelbsthilfeInfo/index.html
    http://www.nopharma.com/SelbsthilfeInfo/indexold.html
    http://www.freiemedizin.de
    http://www.drclark.de
    http://www.krebstherapien.de
    http://www.gesund-im.net (an Herrn Keppler wenden)
    o.a. Seite scheinbar derzeit inaktiv, derzeit aktuelle Seite:
    http://www.internetberater24.de/site...cf59155981464e
    http://www.naturax.de (allgemein interessante Infos betreffend Leberreinigung / Nierenreinigung / Darmreinigung etc.)
    http://www.homaja.com (an Frau Margit Hoffmann wenden)
    http://www.krebs-bankrott.de
    http://www.warum-krank-warum-krebs.de/index.html
    http://www.wissenschaft-unzensiert.de
    http://ourworld.compuserve.com/homepages/POSchneider/ bzw.
    http://www.poschneider.de
    http://www.medizin-atlas.de/ernae01.htm
    http://www.homeopathy.at/artikel/leinoel.htm
    http://www.med-con.de (Herr Wolfgang Lammery)
    http://www.borreliose-abhilfe.de
    http://www.systemische-borreliosetherapie.de
    http://www.julius-hellenthal.de
    http://www.brainscanner.de
    http://www.bourbaki.de
    http://groups.yahoo.com/group/microelectricitygermkiller/ (Billigst - Elektromedizingerät zum Selbstbauen)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen