1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

meine kleine mini-sammlung

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von blacksun, 10. August 2009.

  1. blacksun

    blacksun Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    67
    Ort:
    zwischen sonne und mond ;)
    Werbung:
    DANKE:

    danke, dass ich lebe
    denn sonst würde es diesen gedanken niemals geben
    danke, dass ich fühle
    denn sonst wäre mir die welt wie ein fremder
    danke, dass ich sehe
    denn ich könnte mir niemals vorstellen, wie schön viele dinge sind
    danke, dass ich höre
    denn so viele worte können so schön sein
    danke, dass ich atme
    denn sonst würde ich nicht wissen, dass die erde meine mutter ist
    danke, dass ich eine seele habe
    denn gott wird mich nie verlassen

    DEPRESSION:
    meine augen weinen selten, doch meine seele weint oft
    ich hoffte schon oft dass der tod bei mir klopft.

    die stunden sind mager, in dennen ich mich einfach nur freue
    und nenn ich ein lächeln meinen freund, hallte ich ihm niemals die treue.

    doch ich kenne deinen namen, und sprenge meine ketten
    ich hab eines begriffen, nur ich kann mich retten.

    meine angst hat mich verlassen, mein so treuer gefährte.
    darum lache ich einsam, und liebe mit härte.

    STOLTZ:
    stoltz, dein starker hauch blässt wie ein sturm unter unseren flügeln.
    du lässt uns wachsen, kämpfen und nach dem höherem streben.
    machst unsere sinne scharf wie klingen, und flüsterst laut deine forderungen in unser ohr, als ob es unsnere eigenen wären.
    unser besitz wird für dich selbst dann noch zu wenig sein, wenn er sich über den wolken stappelt und die sonne unter seinem glanz verschluckt.
    du lässt uns glauben zu verdienen was, wir nicht brauchen, und bringst uns dazu uns zu fühlen als hätte mann uns noch vor unserer geburt bestohle.
    doch auch so viel gutes kann aus dir entwachsen, wie eine blume aus dem mist, wenn wir es schaffen uns selbst zu vergessennd nur um zu bemerken dass wir schon alles haben dass wir wirklich brauchen.
    doch wir teilen nur wenn wir den fremden kummer vor augen haben, doch sind wir alleine, sind unsere türen fest verschlossen und wir hören das klopfen der armen nicht, denn in unseren ohren klingen die lieder unserer eigenen freude.
    einen leichten weg gibt es nicht die brücke über dem reissendem fluss ist schmal, denn auch wenn es uns bedrückt dass wir uns selbst zu sehr lieben,
    dürfen wir diese wasser nicht versickern lassen, denn lieben wir uns nicht mehr, werden wir mit der zeit verbiertert und wir verlieren die fähigkeit andere zu lieben.
    so sollst du kein fluch, sondern uns eine prüfung sein, auf dass wir erkennen dass wir alle dich brauchen als unsere flügel, doch wenn wir der sonne zu nahe kommen, werden wir brennen.

    WO BIST DU:
    wo bist du, wo ist der mensch denn ich liebe aber nicht kenne.
    wer teilt meine gedanken und sagt mir dass er mich liebt, ohne dass sich seine lippen bewegen.
    wer hat augen wie spiegeln in dennen ich mich selbst erkenne.
    wer teilt meine guten eigenschaften, auf dass ich erkenne dass ich erkenne das ich es wert bin geliebt zu werden.
    und wer teilt meine schlechten eigenschafften, auf dass ich mich über mich selbst ärgere, und erkenne was ich tun muss um mich zu bessern.
    die guten egenschaften will ich lieben, doch die schlechten noch mehr, sodass es nur mehr gute sind.
    wo ist die die seele, die ich brauche wie die luft zum atmen.
    doch ich teiele mein bett mit den fischen, und japse nach luft, denn ich kenne dich nicht.
    doch mit den jahren wurde ich stark, und konnte dich vergessen, lange bevor ich dich kenne, denn nur so kann ich leben, ohne dich zu kennen.

    ------------------------seelenstriptease ende-------------------------------------------------
    *wieder anzieh*
     
  2. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Wirklich sehr schöne und gefühlvolle Gedichte.
    Gefällt mir sehr gut. ;):kiss4:


    LG Nefri
     
  3. blacksun

    blacksun Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    67
    Ort:
    zwischen sonne und mond ;)
    liebe dich selbst:

    sage dir dass du schön bist und fühle dich dabei nicht eingebildet
    sage dir selbst dass du klug bist und fühle dich dabei nicht arrogant

    liebe dich selbst und fühle dabei keine schuld
    liebe dich selbst udn wisse dass du nichts falsches tust
    liebe deine fehler, aber arbeite weiter an ihnen
    liebe deine feinde denn nur so lässt du sie verschwinden
    liebe gott, denn er hat dir wieder einen neuen tag geschenkt
    liebe denn der dich schlägt, denn durch ihn willst du anders sein
    liebe dein leben, denn du wirst so vieles lernen
    liebe dich selbst denn du verdienst es

    liebe dich selbst wenn du andere lieben willst
    denn du kannst nichts verschenken, dass du selbst nie besessen hast
     
  4. blacksun

    blacksun Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2009
    Beiträge:
    67
    Ort:
    zwischen sonne und mond ;)
    hass:

    lange warst du mein motor, und ich habe dich gebraucht
    immer wenn ich alleine war, warst du bei mir
    wenn mir andere sagten dass ichs chwach bin, hast du mich stark gemacht

    du hast mir die kraft gegeben zu kämpfen wenn ich nur noch sterben wollte
    du hast mir die kraft gegeben zurückzuschlagen und meine feinde flüchteten

    lebe wohl denn ich brauche dich nicht mehr
    danke für alles und gehe mit gott, aber gehe
    denn wir werden nie wieder freunde sein
     
  5. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Das schöne am Traurigen....
     
  6. Anouschka

    Anouschka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Danke für schöne Gedichte, blacksun.
    Du scheinst alles bestens im Griff zu haben!
     

Diese Seite empfehlen