1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine große Tafel... Suche Anregungen...

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von dynastie, 21. Mai 2007.

  1. dynastie

    dynastie Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    133
    Werbung:
    hey leute,
    einige kennen mich vllt. aus dem forum hier, vorallem habe ich öfters frage bezüglich tarot-legungen hier gestellt... leider habe ich in letzter zeit öfter eure dienste in anspruch genommen als selbst geholfen, da ich, bedingt durch unistress usw. kaum noch hier bin...

    nach einer langen zeit der depressionen in der liebe bzw. an einem punkt, wo ich einfach immer und immerwieder vor einer wand stand und die fehler oft viel zu wenig bei mir gesucht habe, kann ich seit jahren das erste mal wieder von mir behaupten, dass ich mich in diesem thema befreit fühle und bereit zu einem innerlichen neuanfang bin...
    deshalb wollte ich mir, in meinem von der vergangenheit geprägten leben, jetzt ein gesamtbild schaffen und neben meinen unbewussten chancen auch in die zukunft blicken...
    deshalb kam ich an einem punkt, wo ich eine legung mit lenormand-karten sinnvoller finde, als eine, in meinen augen, begrenztere tarot-legung. ich muß sagen, dass ich auch diese karten scho lange zeit bei mir zuhause liegen habe, aber nie wirklich einen guten einstieg dazu gefunden habe, da einen die fülle an informationen förmlich überschwemmt... außerdem bin ich der meinung, dass man selbst in die eigene legung viel zu viel insider-wissen interpretieren kann bzw. man zu sehr vom positiven denken beeinflusst ist... deshalb habe ich mir überlegt einen neuanfang auch mit den lenormandkarten zu starten... leider habe ich im umzugsstress meine karten in irgendeine kiste geworfen, welche bis jetzt noch nicht entpackt worden ist... deshalb habe ich mir die karten online gelegt... zugegeben war ich bei onlinelegungen immer sehr skeptisch, jedoch ist, zumindest beim tarot, meine trefferquote auch bei onlinelegungen in letzter zeit ziemlich hoch gewesen, so dass ich es nicht als hindernis betrachte...

    ich hänge euch nun meine große tafel von heute einfach als screenshot mit an.

    gesucht ist natürlich keine komplette interpretation, sondern vorallem interessieren mich auffälligkeiten und eure sicht der dinge, wenn es um mein liebesleben geht... ich selbst habe mir natürlich auch meine gedanken zu dieser legung gemacht, komme aber nicht darum, alles allzu positiv zu interpretieren, werde euch aber meine eigenen gedanken erst später presentieren, um nicht zuviel insiderwissen zu verraten, was euch ablenken könnte...

    vorweg möchte ich nurnoch bemerken, dass, falls man eine weibliche person (möchte nochmal darauf hinweisen, dass ich männlich bin ;) ) in verbindung bringt, es möglich ist, dass es zum einen die frau sein könnte, auf die ich zur zeit ein auge geworfen habe, dies aber, anders als früher, keine belastung für mich darstellt, oder auch die frau aus meiner vergangenheit sein könnte, die vielleicht eine rolle in der zukunft spielen könnte in irgendeiner form, da ich zwar die probleme ihrer taten überwunden habe, wir uns aber dennoch in bekanntschaft weiterhin sehen werden, wir uns aber mehr oder weniger auf einen "waffenstillstand" geeinigt haben... :) klingt vielleicht etwas kompliziert, aber vielleicht sage ich dazu demnächst noch mehr...

    ich würde mich freuen, wenn ihr ein paar sachen zusammentragen könntet, ihr werdet auch reichliche, ausführliche kommentare von mir zurück bekommen... auch lenormand anfänger können gerne ihre gedanken äußern, bin für jeden kommentar offen, weil es mir auch hilft, selbst zusammehänge zu erkennen... gern auch per pn, obwohl mir öffentlich lieber wäre...

    also dann eröffne ich mal die diskussion ;)
    euer dyn :)
     

    Anhänge:

  2. dynastie

    dynastie Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    133
    hier mal ein kleiner deutungsversuch meinerseits... dazu muß ich sagen, dass es das erste mal ist, dass ich die lenormandkarten für mich selbst lege und auch versuche, diese zu ergründen...
    ich gehe also nicht von langjährigem wissen aus, sondern eher von intuition und schlage dazu etwas die bedeutung der karten aus, nutze aber auch das, was ich aus stegreif zu einer jeweiligen karte sagen würde... ihr könntet euch nach jedem anstrich auch ein fragezeichen denken ;)

    - meine personenkarte liegt im haus des herzens: bei mir dreht sich nahezu das ganze leben um liebe und gefühle... ich bin ein einfühlsamer mensch
    - ich kehre dem sarg den rücken zu: ich habe mein tief überwunden, ich versuche es, so gut es geht, nichtmehr an mich heranzulassen.
    - sarg-park: nein, ich war nicht im krankenhaus oder ähnliches... aber so, wie ich mir in dunklen stunden den tod gewünscht habe, habe ich auch oft gesagt: muß ich denn erst im krankenhaus landen, bevor sie endlich nachdenkt... andrerseits kam der umbruch, das eigentlich wirklich krasse ende erst, nachdem ich offiziell (park) zugegeben habe, ein verhaeltnis zu ihr zu haben...
    - sarg-park-brief: das ganze (mein geständnis) ging davon aus, als ich eine veranstaltung absagte, ihretwegen... andrerseits war diese sache auch sehr schnell und unübelegt (brief) mit der sache an die öffentlichkeit zu gehen (brief-park)
    - kind: über mir steht das kind... ich handle in der liebe oft sehr naiv, verpasse deshalb vielleicht auch chancen, andrerseits befinde ich mich auch auf einem neuanfang bzw. versuche ich einen... bin in dieser situation aber auch sehr planlos... außerdem steht das kind zwischen mir und herz, was das meiner meinung nach auch noch bekräftigt.
    - weg: einerseits sollte ich mit dem neuanfang vielleicht noch warten, vielleicht ist es zu früh für neue liebe... vielleicht suche ich in meiner naivität (kind) ja auch nur nach einem ausweg aus den alten problemen (sarg) indem ich mich in etwas neues stürze... außerdem lese ich hier auch, dass weg-sarg bedeuten kann, ich soll meine entscheidung überdenken...
    - ring (beziehung) liegt in meinem rücken und vielleicht war ich auch auf dem besten weg dahin... aber mein drang zu einer entscheidung (reiter) stand plötzlich zwischen gefühlen (herz) und beziehung (ring)... darüber jedoch steht das kreuz... war der ausgang dessen bestimmt? schicksal? so vorgesehen? daneben liegen noch die fische... hier in meiner deutungsbeschreibung meint man, die fische stehen grundsätzlich für geld... aber ich meine gelesen zu haben, dass sie in beziehungen auch für gefühle stehen... auf dem weg hin zum ehem. partner stehen dann nurnoch die sterne... irgendwie komisch, das würde ich jetzt irgendwie als jede menge gefühle vom weg von ihr zur beziehung sehen, von denen sie sich aber abwendet... (wobei das bei dem deck da sowieso irg blöd ist)
    - über fische und sterne stehen schlange und anker... sie sind beide mit IHR verbunden und stehen ebenfalls zwischen ihr und dem ring, aber eben über den gefühlen... dazu muß ich sagen, dass sie beruflich einen schweren schlag erlitten hat in der vergangenheit, der sie psychisch sehr sehr belastet hat... (schlange-anker) auf der suche nach stabilität, von der sie immerwieder sprach vor mir (baum?) entschied sie sich gegen mich und für ihren eigentlich partner...
    - irgendwie finde ich gerade, obwohl ich die sache eigentlich abgeschlossen habe und mir auch keine beziehung mehr mit IHR vorstellen kann, viel zu viele dinge meiner vergangenheit...
    - des weiteren habe ich gelesen, dass man auch die ecken betrachten soll... da fällt mir links oben das nächste auf... das buch... es steht sehr weit bei IHR, ich könnte es schon auch fast als ihr tagebuch sehen... die wahrheit, die heimliche liebe zu mir, jedoch aus druck, wunsch nach stabilität (baum) hat sie sich eine lüge erdacht und vor ihrem partner die gefühle zu mir verschwiegen, sogar lügen erfunden (fuchs)
    - neben ihr liegen außerdem die störche, die imo veränderung bedeuten... sie schaut auf die veränderung, aber zweifelt dabei und hat angst um ihre beziehung, um die veränderung (wolken-störche) auch deshalb entschließt sie sich für die lüge (wolken-störche-fuchs)
    - zu ihren füßen liegt der berg, ein hindernis... vielleicht könnte ich dann als bären auch noch ihren partner sehen, zumal er gegen meine gefühlsbetonte welt, eher der materielle typ ist... er steht zu ihr in karmischer verbindung (sterne) und stellte ein hindernis für mich dar (berg), andrerseits habe auch ich einen rückschlag in die beziehung der 2 gebracht (berg) und wieder könnte man dort aber in den sternen sehen, dass dies vielleicht alles als teil des schicksals vorbestimmt sein soll?
    - er widerrum könnte mit den vögeln ja auch zweifel sehen... andrerseits spielt er mir nachwievor eine heile welt zwischen uns beiden vor... außerdem liegt er im haus des parks... und es stimmt tatsächlich dass er ein mensch ist, der sehr gern in die öffentlichkeit geht und dem die öffentlichkeit auch sehr wichtig ist, vorallem das öffentliche ansehen... andrerseits hat aber auch er angst, sie zu verlieren (mäuse) andrerseits hat er wohl auch immernoch den gedanken, die beziehung zu beenden gehabt (schiff) durch diesen riss (berg) aber scheinbar überwiegen die mäuse...
    - abschließend möchte ich noch eine frage stellen: jetzt, wo ich das alles überwunden habe, jetzt wo ich wieder klar denken kann, genau jetzt bekomme ich dieses kartenbild, was mir viele solche dinge intuitiv sagt... ob es nun stimmt, könnt ihr mitentscheiden... aber warum liegt jetzt meine personenkarte soweit rechts? versuche ich der sache zu entfliehen, verlasse ich das sinkende schiff? andrerseits: sollte ich vielleicht meiner vergangenheit doch nocheinmal eine chance geben und sie mich wieder einholen lassen, bevor ich eine chance auf eine zukunft habe?! komische sache...

    aber naja, bin gespannt, was ihr zu meinen deutungen sagt...
     
  3. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Dyn
    Schön, auch einmal für einen Mann deuten zu dürfen.

    Du hast ja dankenswerter Weise eine sehr detaillierte Einführung gemacht. Der Herr liegt am Rand, ist also nicht in seiner Mitte – im Haus des Herzens (männliche Seite) – aber das Herz im Haus des Sarges, der wieder beim Herrn liegt (Haus Maus) – ich kann den Mond auf den Herrn legen (Mond Sarg = Depression; mit Maus – welche an die Substanz geht). Man sagt ja auch Depression ist ein Selbstmord auf Raten. Selbstmord bedeutet – das Leben verachten – damit sind wir beim ersten Punkt.
    Der Herr stellt sich ins Haus der Liebe, will also die Liebe beherrschen, das geht schief. Das wird mit Enttäuschungen und Demütigungen beantwortet. (Herz Sarg Maus Herr). Wie heißt es da in deiner Beschreibung: „Waffenstillstand“ – dann gibt es also auch einen Krieg? Ist das in der Liebe möglich? Oder hat da das Ego das Ruder übernommen?

    Die erste Karte ist das Buch. Die Legung will mir also sagen, es gibt etwas im Leben von Dyn das bewusst gemacht werden sollte. Genau bei diesem Buch liegt der Mond – also hat es etwas mit den psychischen Problemen von Dyn zu tun. Der Fuchs sagt mir, es ist etwas schief gelaufen, das Dyn wissen sollte und erklärt seinen jetzigen Zustand. Im Haus des Fuchses finde ich den Ring er wird dominiert vom Kreuz. Mit Ring Kreuz Fuchs – es gibt zwei schicksalhafte Verfehlungen mit einem Vertrag – einmal mit einer Frau und einmal in der Sippe.
    Gehe ich vom Buch über die Häuser: Buch Sense Sonne Park Bär Wege Haus Schlange Reiter Buch. Das Kreuz deutet auf Lilie und Wolke – die dunkle Seite zur Sonne. Ich hab auch die Linie Kreuz – Lilie – mit Haus im Zentrum.

    Damit bildet sich ein Netzwerk das in Etwa folgendes beschreibt. Der Sippe von Dyn ist es verwehrt eine glückliche Beziehung zu haben, weil die Vorfahren in zwei Fällen Versprechungen (Ring) die auch mit Liebe zusammen hängen, nicht eingehalten haben. Eine Seele muss bis heute noch darunter leiden. Ein weiterer Grund ist die starke energetische Manipulation, welche bei den Vorfahren praktiziert wurde.

    Im Leben von Dyn äussert sich diese familiäre Belastung als Stress in der Liebe, welche dann zu einer Reinigung führt, die ihn jedoch sehr belasten.

    Dyn sollte bestrebt sein, das Weltbild zu ändern – besonders gegenüber Frauen, denn hier wurde er von der Familie auf eine subtile Verachtung programmiert. Ebenso wäre es wichtig die familiären Bürden aufzulösen.

    Ich wünsche dir dazu alles Liebe.

    Lg Dieter
     
  4. dynastie

    dynastie Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    133
    hallo dieter,
    danke für deine deutung, von dir kann man sicher noch vieles lernen :)

    interessant finde ich in diesem zusammenhang besonders deinen ansatzpunkt der zwei vergehen meiner vorfahren... d.h. du stimmst mir ja mehr oder weniger zu, dass es mir verboten worden ist, eine glückliche beziehung zu erreichen, obwohl es eigentlich hätte so sein sollen...
    jetzt stellt sich aber mehr oder weniger die frage, wie ich versuche, diese meine unterdrückung zu lösen, da ich bisher mein leben lang den frauen sicher nicht mit verachtung entgegengekommen bin, sondern im falle von gefühlen eher mit dem gegenteil, was sich widerrum aber auch am ende wieder in einer belastung widerspiegelte...
    des weiteren stellt sich mir die frage, was ich mir praktisch unter einer starken energetischen manipulation meiner vorfahren vorstellen muß... was könnten sie getan haben?! :)

    in diesen 2 punktet endet mein objektives wissen leider gerade...


    lg dyn
     
  5. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Dyn

    Mit der Verachtung ist das so eine Sache. Es reicht wenn ich Deinen Text dazu lese, da ist es deutlich zu hören. Hast du Dir schon einmal Gedanken gemacht, warum so starke psychische Störungen aufgetreten sind? Warum stellt sich der Herr auf die männliche Seite (rechts) – ausgerechnet ins Haus des Herzens? Was möchte der Herr „besitzen“? Liebe? Kann man Liebe besitzen? Wie gehst du mit emotionalen Demütigungen um?
    Wenn Du eine Demütigung nicht mit Liebe beantwortest, sondern das als Kampfansage interpretierst dann ist Macht im Spiel – Stichwort „Waffenstillstand“.
    Wenn du dies in dich hinein frisst, wird daraus Verachtung und dem folgt die Depression, da es nicht gestattet ist Liebe zu verachten. Wie gesagt, das ist ein subtiler schleichender Vorgang.
    Du solltest Dir bewusst machen, unsere Partnerin ist immer ein Spiegel von uns selbst, und das was dich an ihr aufregt, sind Deine eigenen Schwächen. Dein Unterbewusstsein schickt Dir solche Frauen, die dich auf deine Schwachstellen hinweisen. Natürlich gilt es auch in umgekehrter Richtung für die Frauen. Mit der Partnerschaft verbindet sich immer eine Lernaufgabe, man will dir etwas bewusst machen, welches wichtig für Deine weitere Entwicklung ist.
    Du kannst es als Theaterstück betrachten, alles um dich herum sind Statisten (inkl. Freundin), du bist und bleibst die Hauptperson.


    Zu deiner energetischen Frage, betrachte bitte noch einmal deine Legung:
    Ich kann Sonne zu Dir legen, der Sarg liegt schon da und das Kreuz zielt direkt auf den Herrn. Sonne Sarg belastende Energie – das kann eine Magie sein, ein Fluch, eine Verwünschung die von Vorfahren kommt. Energie lässt sich nicht vernichten.
    Der Park sind die Verwandten – der liegt im Haus der Sonne – mit Sarg – gleiches Ergebnis. Die Eulen haben die Sterne in ihrem Haus – es gab eine natürliche spirituelle Begabung (Kind Haus Sterne) die aber teilweise missbraucht wurde.
    Wenn jemand eine Verwünschung oder Magie aussendet, trifft es zwar die Zielperson, aber gleichzeitig auch die eigene Familie, allerdings erst ein paar Generationen später.

    Durch diese Energie bist Du so programmiert, dass Beziehungen, nicht glücklich verlaufen. Du bekommst auch dazu die „falschen“ Damen, die das noch verstärken, weil sie dich auch noch demütigen. Es gilt der Grundsatz „so wie oben so auch unten“ – es muss immer ein Ausgleich stattfinden.

    Als Auflösung wäre eine Familienaufstellung denkbar, allerdings sollte sich die Leiterin mit falschen Energien gut auskennen. Natürlich auch eine kompetente hellsichtige Person.
    Eine Lösung ist also möglich.
    Wünsche Dir alles Liebe.

    Lg Dieter
     
  6. dynastie

    dynastie Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    133
    Werbung:
    hey dieter,
    danke nocheinmal für deine ausführlichen erklärungen... ich werde später nocheinmal mehr dazu schreiben, nur nochmal kurz auf die schnelle...

    ich komm mir zwar in dieser verachtungssache grade etwas vor wie ein kleines bockiges kind, was es nicht einsehen möchte, aber möchte die ganze sache wenigstens noch ein bisschen relativieren, auch, wenn es aus deiner sicht, wirklich die harte realität ist...

    es ging mehr oder weniger darum, dass wir uns gegenseitig vorwürfe gemacht haben, wie sie soetwas tun konnte usw und sie hat sich auch im nachhinein mehrmals entschuldigt... der eigentliche "krieg" bestand nur darin, dass sie lügen über mich verbreitete, um ihre partnerschaft mit dem anderen zu behalten, ich sie hätte zwar eigentlich dafür hassen müssen, ihr jedoch trotzdem die ganze zeit verzeihen wollte, da es mir im tiefsten inneren bewusst war, dass ihr keine andere alternative blieb... die einzige klärung der sache begann dann damit, dass wir uns geeinigt haben, nach vorn zu schauen und nichtmehr nach hinten und beschlossen haben, uns von nun an keine vorwürfe mehr zu machen...

    wollte das nurmal etwas ausschmücken... ich weiß, dass du im grundgedanken recht hast und danke dir auch für den hinweis... aber du weißt ja wie menschen sind, sie relativieren gern... :)

    im großen uns ganzen habe ich eben immerwieder meine negativen gefühle verdrängt und das gute an ihr gesehen und wollte dem guten eine chance geben...

    bis später und nochmal dickes danke,

    dyn
     
  7. dynastie

    dynastie Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    133
    hey,
    wie versprochen noch eine kleine ergänzung.. habe zur zeit leider am wochenende kein internet... :(

    also ersteinmal möchte ich bemerken, dass es mir nachwievor immer besser geht und ich noch keinen rückfall erlitten habe... einen schritt nach vorn richtung etwas neuem habe ich aber auch noch nicht erfolgreich getätigt ;)

    weiterhin bringt mich aber dieses thema hier zum nachdenken...
    1.) ist die familienaufstellung der einzige weg? ich meine, sie ist mit großem aufwand verbunden, nicht zuletzt meistens finanziell... außerdem ist eine solche sicher nicht überall verfügbar
    2.) wie hilft mir die familienaufstellung? als psychologie-student kenn ich sie zwar im rahmen der behandlung, aber nicht im rahmen der esoterik... besonders weil ich bisher dachte, dass eine fa meine persönlichen probleme zum erkennen gibt und nicht energetische verstöße meiner vorfahren löst?!

    in diesem sinne wünsche ich euch eine schöne woche
    dyn
     
  8. Feeli

    Feeli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Wien, Stmk (Österreich)
    hi!

    ich habe auch auf dein blatt gesehen - ich würde dir hier ne karmaauflösung empfehlen - damit erlangst du wieder mehr stabilität und harmonie - denn aufzulösen gibt es: auf kreuz liegt lilie - auf lilie der schlüssel....


    alles liebe
    eve
     
  9. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Dyn

    Danke für Deine ausführliche Antworten.
    Als Erstes ist es natürlich sehr positiv, wenn sich durch die Therapie eine psychische Stabilisierung eingestellt hat und auch in Bezug der Freundin ein verträglicher „status quo“ auszumachen ist. Klingt alles gut – nur, wer zwischen den Zeilen liest, bemerkt, auf welchen tönernen Füßen dieses Gebilde steht.
    Das sagt mir, der Kern des eigentlichen Themas wurde nicht erreicht, oder nicht wirkungsvoll behandelt. Über die ganze Geschichte wurde einfach ein großes (psychisches) Pflaster geklebt, sonst dürfte die Legung sich nicht mehr so darstellen.

    Aber es gibt da ja eine ganz einfache Methode, besonders für Dich als angehenden Wissenschaftler.
    a) analysiere einfach Deine bisherigen Beziehungen. Wie haben sie begonnen? Wie endeten Sie? Was war der Grund für den Bruch? Welchem emotionalen Typ entsprechen diese weiblichen Personen?

    b) Kannst du Deine ideale weibliche Partnerin in ihren emotionalen Eigenschaften skizzieren?

    c) Mache dir Aufzeichnungen über die nächste Beziehung die kommt und vergleiche diese mit Punkt a und Punkt b.

    d) Welche Beziehungsmuster gibt es innerhalb Deiner Familie (Eltern, Großeltern, Urgroßeltern, Cousin, Cousine etc.) Welche Grundmuster sind zu erkennen?


    Eine Familienaufstellung zu machen war ein möglicher Vorschlag – aber viele Wege führen nach Rom – und letzten Endes ist es dein eigener Weg, der dir gegeben wurde, um etwas zu lernen. Vermutlich benötigst du noch ein oder zwei „emotionale Ehrenrunden“ um die Thematik im richtigen Licht betrachten zu können.

    Ich werde mich hüten dir irgendwas aufdrängen zu wollen. Es war eher ein Versuch zur Beschreibung des Problems auch eine mögliche Lösung anzubieten. Du bist natürlich Dein eigener „Herr und Meister“. Einen Joker möchte ich Dir nicht vorenthalten – das wäre die Liebe zu Gott Vater zu entwickeln und die entsprechende Veränderung Deines Weltbildes.
    Welchen Stellenwert hat die Wissenschaft in Eurer Familie? Welche Einstellung hat die Familie zu Menschen die unterhalb dem gesellschaftlichen und geistigen Niveau liegen?

    Wünsche Dir viele gute Ideen beim Nachdenken!

    Lg Dieter
     
  10. dynastie

    dynastie Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    133
    Werbung:
    hey hey hey...
    nach 3 wochen des intensiven auseinandersetzens ist mir klar, dass ich keine wunder erwarten kann, aber vorallem was die last meiner seele aus vergangenen zeiten anbetrifft, habe ich hart an mir gearbeitet und arbeiten lassen und viel nachgeforscht... mit viel vertrauen und zuversicht betrachte ich meine zukunft und hoffe diesmal meinen alten denkmustern entfliehen zu können... jetzt frage ich mich natürlich, wie weit ich in dieser kurzen zeit gekommmen bin und wo ich jetzt stehe... auch wenn ich eigentlich die naechste zeit erstmal auf mich zukommen lassen sollte... ich habe mir aber für den start in ein besseres leben nocheinmal eine große tafel gelegt... dabei keine spezielle frage formuliert... aber natürlich interessiert mich die liebe und meine blockaden, die noch offensichtlich vorhanden sind, falls es solche gibt...

    natürlich verlange ich keine ausführliche deutung sondern nurmal eine kleine rückmeldung, ob ich auf dem richtigen weg bin nun... ;)

    ich wünsche euch alles liebe
    dyn

    p.s. hab gleich wieder online gelegt, das lässt sich hier besser reinstellen ;)
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen