1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Geschichte ...

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von TheIronyOfFate, 6. August 2006.

  1. TheIronyOfFate

    TheIronyOfFate Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Gestern Nacht habe ich, als ich wieder mal zuviel Zeit hatte nachzudenken, dieses Forum entdeckt und mich dazu entschlossen, nachdem mich diverse Einträge hier sehr berührt haben, auch meine Geschichte kurz zu erzählen. HOffe ich langweile euch nicht damit, einigen unter euch, wird vielleicht schon einmal ähnliches widerfahren sein ...

    Mittlerweile steh ich kurz vor meinem 21. Geburtstag. Vor knappen 8 Jahren durfte ich den unglaublichsten und einzigartigsten Menschen in meinem bisherigen Leben kennenlernen. Den Menschen, der mein Leben geprägt hat.

    Ich habe mich damals von Anfang an gut mit ihm verstanden, was mich wundert, weil ich mir eher schwer tue neue Leute kennenzulernen und auf Menschen zuzugehen. Wir haben uns fast täglich getroffen.

    Einige Zeit darauf lernte ich meinen damaligen Freund kennen und auch er hatte zu der Zeit schon länger eine Freundin. Damit flachte unser Kontakt für über ein Jahr ziemlich ab. Nach der Zeit mit meinem Freund, hat uns wohl der Zufall, oder vielleicht auch das Schicksal wieder zusammengeführt. Nach einiger Zeit sahen wir uns wieder täglich, verbrachten fast jeden Nachmittag mitsammen, gingen weg, ich lernte seinen Freundeskreis kennen ... es war eine so schöne Zeit! Er war noch immer mit seiner Freundin zusammen. Er wurde immer wichtiger für mich in meinem Leben. Irgendwann kam dieses einzigartige Gefühl dazu, nicht die bekannten Schmetterlinge im Bauch wenn man verliebt ist, nein es war viel tiefgründiger. Wir sprachen über Dinge, die ich niemandem anderen anvertraut hatte und ich hatte das Gefühl ihm abgrundtief vertrauen zu können. Ich lernte ihn in und auswendig kennen so wie er mich. Zwischenzeitlich kam dann auch noch ein anderes Gefühl hinzu, er war nicht nur mehr beste Freunde, einige Male kam es fast soweit, dass wir uns geküsst hätten, doch aus welchem Grund auch immer hat es sich dann nie soweit ergeben, dass mehr passiert wäre. Mehr ist eigentlich das falsche Wort, denn das was ich zu der Zeit mit ihm hatte ... diese ganz tiefe Freundschaft, dieses blinde Vertrauen und diese Liebe auf eine ganz besondere Art und Weise habe ich jedenfalls seither bei keinem anderen Menschen je mehr verspürt. Auch er hat mir nicht nur einmal offengelegt, dass ich inzwischen viel mehr für ihn war als einfach nur seine beste Freudin.

    Durch meinen Umzug konnten wir uns zwar nicht mehr täglich sehen, aber der Kontakt blieb weiterhin bestehen. Trotzdem er wieder mit seiner Ex zusammen war und auch ich einen neuen Freund hatte, blieb er weiterhin für mich die wichtigste Person in meinem Leben und der vertrauenswürdigste Mensch für mich! Nur er schaffte es immer wieder mich zum Lächeln zu bringen, wenns mir nicht gut ging. Als mein Freund mich damals betrogen hatte und unser Kontakt eigentlich eher selten gewesen war, war ich am Boden zerstört. Ich konnte tagelang kaum schlafen, nichts essen, so schlecht is es mir damals noch nie gegangen. Nicht mal meine beste Freundin konnte mich beruhigen. Eines Nachts fiel er mir ein, ich rief ihn an ... und musste ihm gar nicht erzählen was los war. Obwohl er selber gerade Krach mit seiner Freundin hatte und am Heimweg von Wien war, kam er mitten in der Nacht sofort zu mir. Er nahm mich kurz in den Arm und verbrachte die Nacht auf dem Sessel sitzend über mich wachend bei mir. Wir wechselten kaum ein Wort in dieser Nacht, aber allein das Gefühl ihn bei mir zu haben, verschaffte mir Sicherheit und Geborgenheit und ließ meine Tränen von selber trocknen. Am nächsten Tag ging es mir viel besser und es ging wieder bergauf. Ich bin ihm wie für so viel anderes heute mehr als dankbar, dass er immer für mich da war.

    Vor ungefähr 4 Jahren lernte er dann seine neue Freundin kennen. Dies war der traurige Anfang vom Ende. Aus diesem immer so lebensfrohen, fröhlichen Menschen, der stets ein Lächln im Gesicht trug, wurde mit Abstand der traurigste Mensch den ich je gesehen habe. Seine wunderschönen Augen, waren plötzlich leer, sein Lächln blieb aus und er wirkte einfach nur mehr depressiv. Sein Anblick war furchtbar für mich. Es wirkte als wäre ein Teil von ihm gestorben. Seelenlos kam er mir vor! Mir ging es so schlecht damit ihn so zu sehen. Viele Tage und Nächte weinte ich durch, wenn ich ihn gesehen habe und ich konnte rein gar nichts tun. Der Mensch der mir einst so vertraut war wie kein anderer zuvor, distanzierte sich von einem zum anderen Tag von mir, als ob ich wildfremd für ihn wäre. Ich bekam kein Wort aus ihm raus, außer es geht mir eh gut. Alles in Ordnung! Schon ok! Eines Tages erfuhr ich von einer Freundin, dass es ihn sooo sehr nerve, wenn ich versuchen würde ihn aufzuheitern und bald darauf verlor ich ihn ganz aus den Augen. Ein Teil von mir starb, als ich diesen Menschen verlor! Es ist gute 2 Jahre her, dass ich zuletzt mit ihm gesprochen habe, und seither hab ich ihn nur ab und zu (ganz selten) mal beim weggehn gesehen. Ich konnte keine nur allzukleine positive Veränderung feststellen. Er wirkte von mal zu mal trauriger und leerer ... bei mir ist bis heute kein Tag vergangen, an dem ich nicht an ihn denke. Er ist noch bis heute für mich der Mensch, den ich von Tag zu Tag mehr bewunderte und auch heute noch liebe, auf diese für mich unbeschreiblich einzigartige Art und Weise. Und obwohl ich in ständiger Unwissenheit lebe wie es ihm geht, was damals los war, was mit ihm passiert ist und ob sich die Situation geändert hat, fühl ich mich ihm noch immer so nah, obwohl er so weit entfernt ist auf jeder Ebene. Ich vermisse ihn wie ich noch nie zuvor jemanden vermisst habe. Das Gefühl nicht zu wissen was los ist und warum er sich von heute auf morgen ohne jeglichen für mich ersichtlichen Grund von mir distanziert hat, frißt mich auf. In dieser Hinsicht bin ich wohl so Sigmund Freud einst zu sagen pflegte zugleich "himmelhochjauchzend und zu tode betrübt"! Das etwas so unglaublich einzigartiges so weh tun kann ...

    Um ehrlich zu sein nehm ich mir viel so wenig Zeit um mich mit Esoterik zu beschäftigen, obwohl diese für mich eigentlich ein sehr reizvolles Thema darstellt. Aber dennoch bin ich mir sicher, dass es damals jedenfalls eine sehr wundersame Verbindung zwischen uns gegeben haben muss, bzw. meinerseits noch immer präsent ist! Tag für Tag. Ist oder war das Seelenverwandtschaft?!?
     
  2. sonne17

    sonne17 Guest

    Hey TheIronyOfFate!

    Deine Geschichte ist schön! Ob das Deine Seelenverwandtschaft war oder nicht, musst und kannst Du nur selbst spüren.

    Aber so wie Du es beschreibst, kann es durchaus eine Seelenverwandtschaft sein. Die Zeit war sicher sehr schön, und falls das nicht Deine Seelenverwandtschaft war, wirst Du die sicherlich noch finden.

    Ich denke aber der wichtigste Mensch in Deinem Leben sollte der Lebensabschnittspartner oder Ehemann sein. Denn mit dem verbringst Du ja Dein Leben.

    Deine Seelenverwandtschaft soll Dir ja auch wichtig sein, sollst Du auch ein tiefes Gefühl verspüren, und auch vertrauen. Aber der wichtigste Mensch in meinem Leben bleibt mein Verlobter, da kann kommen was will.

    Er ist ja auch mein Seelenverwandter, das spürt man.

    Und ich denke, Du wirst das auch herausfinden.

    Bevor Du einschläfst, sag Deinem Unterbewusstsein, es soll Dir einen Hinweis darauf geben.
    Sei nicht traurig, wenn der Hinweis nicht sofort kommt, das kann dauern.
    Der Hinweis kann sich durch einen Traum oder Begebenheit oder einen tiefen Drang etwas zu tun äußern.

    An Deiner Stelle würde ich aber nicht zu lange in der Vergangenheit herumrühren, denn das ist nicht gut.
    Schau nach vorn und in die Zukunft, und frag lieber Dein Unterbewusstsein wer denn Dein Seelenverwandter denn wirklich ist.
    Denn ein richtige Seelenverwandter, der bleibt, und wahrscheinlich musst Du noch auf den richtigen warten und deshalb wurde vielleicht diese Sache beendet, dass Du für den richtigen bereit dazu bist, auch wenn es weh tut.
    Menschen verändern sich, und manchmal so, dass man sie kaum wiedererkennt. So ist das Leben, Du kannst es beeinflussen, jeder kann das.

    Ist auf jeden Fall eine wunderschöne Geschichte, die es wert war, durchzuleben. Vielleicht hat das einen Grund vom Vorleben, vielleicht geht das tiefer und ist tiefgründiger. Mal ein Rückführungsseminar ins letzte Leben machen und das mal checken?

    Ich hoffe, ich konnte, Dir ein wenig helfen!
    Viel Erfolg und schöne Grüße:)
     
  3. TheIronyOfFate

    TheIronyOfFate Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    6
    Hello Sonne!

    Danke für deine Antwort!

    So ungefähr denke ich ja auch drüber, dass eigentlich mein Partner so für mich sein sollte. Nur nachdem ich meinen Mr. Right einfach bis heute noch nicht gefunden habe, konnte ich dieses vl noch schönere Gefühl noch nicht erleben.

    Du hast vollkommen recht, es war eine wunderbare Zeit und ich möcht sie natürlich nicht missen. Ich denk halt einfach wahnsinnig gern dran zurück, aber leb nicht in der Vergangenheit, um das dazu zu bemerken. Und wer weiß, vl gibt es beim Richtigen noch ein viel wundersameres Gefühl, viel schöner als das schon erlebte.

    Dass Menschen sich verändern ist einfach das Leben, das ist mir sehr wohl bewusst. Wär ja auch nicht das erste mal und wird bestimmt nicht das letzte Mal sein so etwas durchlebt zu haben. Denke es ist mir damals einfach zu schnell gegangen und deshalb tu ich mir halt eher schwer diese Dinge verarbeiten zu können. Von heute auf Morgen rein auf der psychischen Ebene, eine so wichtige Person zu verlieren, obwohl sie physisch noch hier ist, und das auf so unerklärbare, bzw. für mich einfach grundlose Art und Weise, hat mir halt sehr weh getan. Und dass ich die Zeit mit der Person irgendwie vermisse, die mir damals am wichtigsten wahr ist ja klar.

    Es wird schon irgendeinen Sinn gehabt haben, da bin ich mir sicher! Und wer weiß, was die Zukunft noch so alles bringen mag?! Sicher bin ich mir jedenfalls darüber, dass ich dankbar bin, ihn kennenlernen zu dürfen gehabt hab. Und dass er mir so sehr geholfen hat, in jeder Art und Weise. Auch wenn ich letztendlich sehr enttäuscht wurde.

    Eine Lebensrückführung hätte mich prinzipiell schon immer sehr interessiert! Aber irgendwie hab ich etwas Angst davor. Hab schon von vielen Seiten gehört, dass das gefährlich sein soll. Ich weiß zwar nicht genau inwiefern, was da passieren könnte ... aber auch das stellt ein sehr reizvolles Thema für mich da. Kennst du dich damit genauer aus? Kannst mir das etwas erläutern?

    Nochmal danke für deinen Beitrag und dass du dir die Zeit genommen hast dich in meine Geschichte zu lesen.

    Ganz lieben Gruß The Irony
     
  4. sonne17

    sonne17 Guest

    Werbung:
    Hey TheIronyOfFate!

    Es ist schön, mit jemanden eine so schöne Zeit verbracht zu haben! und das ist gut so, und bald wirst Du sicherlich wieder für etwas Neues offen sein!

    Außerdem muss ja eine Seelenverwandtschaft nicht in ner Partnerschaft stattfinden. Du kannst sie in den verschiedensten Bereichen finden.

    Ich hab schon 2 Rückführungen ins letzte Leben machen lassen und mache jetzt im August das 3. Leben.

    Sie helfen Dir ganz einfach gewisse Dinge zu verstehen, warum es so ist. Denn in den letzten Leben hat man sich ja ein Karma aufgebaut, die sich jetzt äußern. Man kann auch viel ausbaden und auflösen.

    Das Seminar dauert 2 Tage lang (Wochenende) und kostet 50 Euro.

    Natürlich kann es gefärhrlich werden, wenn es die falschen Leute machen, die auch unter anderem Schalertane sind.

    Da wo ich meine Rückführungen gemacht habe, da ist zu 100% alles okay und im Reinen, bin sehr zufrieden!

    Wenn Du in richtigen Händen bist brauchst Du davor keine Angst zu haben! Denn es kommt Dir ja zugute und interessant ist es noch dazu!

    Ich bin jetzt ab morgen eine Woche auf Bergwoche, Du kannst mir ab 14. August wieder schreiben und natürlich noch heute.

    Wenn du ernsthaft Interesse daran hast, dann schick mir mal eine pn oder so. Haste vielleicht auch msn oder icq?

    Schöne Grüße, bis bald:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen