1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Meine Geschichte als Zeuge

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von saffert, 5. Oktober 2018.

  1. saffert

    saffert Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    166
    Werbung:
    Oskar und sein Freund waren Drogenabhängig. Da sie im Jahre 2000 noch zur Schule gingen mussten sie sich was einfallen lassen um sich das benötigte Geld zu beschaffen. Also nutzten sie Freunde aus, unteranderem Dieter. Mit Vertrauen aufbauen und fiesen Tricks schafften sie es immer wieder an Geld zu kommen. Doch Dieter beendete daraufhin die Freundschaft mit Oskar, um nicht weiterhin Verluste zu machen. Oskar hat weiterhin mit Strategien gearbeitet um Dieter auf die schlechte Seite zu schieben. Er beauftragte Leute, die mit Dieter Kontakt aufnehmen, um selbe Spielchen mit dem Vertrauen aufbauen und ausnutzen treiben. Das hatte folgenden Hintergrund das die Leute versucht haben gegen Dieter vorzugehen, um ihn als Stalker hinzustellen weil dann natürlich aus seinem Recht anrief um zu fragen wann er sein Geld bekäme.

    Irgendwann wurde Dieter noch verleumdet mit Falschaussagen wie das er sich in andere Handys per Bluetooth einhackt, andere Leute fotografiert und irgendwas mit Sex und Liebe. Von Oskar und Achim wurde Dieter beobachtet, in echt und über das Internet. Blogs von Dieter in sozialen Netzwerken, damals Lokalisten wurden absichtlich mit Offtopic ruiniert, auch in Foren haben die Banditen mit Offtopic und komischen Beiträgen ihr Unwesen getrieben.

    Eine Zeit verging bis irgendwann eine Gruppe jugendlicher den Dieter aufspürte um mit ihm Kontakt aufzubauen. Es war Dieters Arbeitsweg mit der Sbahn von Seefeld Hechendorf nach München rein. Sie setzten sich immer wieder in seine Nähe, anfangs sah noch alles in Ordnung aus. Doch irgendwann wendete sich die Sache und begannen Dieter anzugreifen. Doch Dieter lies sich das nicht gefallen. Die jugendlichen wurden beauftragt, und deshalb jugendlich weil die noch nicht strafmündig waren. Eine Hetzjagd begann um Dieter in die Enge zu treiben
    Achim der mit Dieter befreundet war, kannte den Oskar und auch die Gruppe jugendlicher aus der Sbahn. Doch Achim hatte dem Dieter verschwiegen, das er die jugendlichen Banditen kennt. Als Dieter mit Achim reden wollte weil er von einer Gruppe angegriffen wurde, verweigerte und belustigte Achim jegliches Gespräch mit Dieter mit diesem Thema. Das machte Dieter dann fertig, als Achim auch noch am Telefon auflegte. Das einzige was zu dem Thema kommuniziert wurde war, das aich Achim versichern wollte ob Dieter den Verdacht hat ob Oskar damit zu tun hat.

    Achim hatte zuvor komische Sachen am Telefon von Dieter verlangt, das Dieter mal stöhnen soll oder das er mal sowas wie Streeeele sagen soll. Dieter verstand es als spaß, aber Achim hatte damit ein anderen Missnutzen.

    Immer wieder kamen Leute die versuchten mit Dieter Kontakt aufzubauen, um an Informationen zu kommen. In Dieters Stammlokal, Arbeitsweg, beim warten auf die Sbahn. Symbolhaft deuteten sie an das sie Sex wollten, mit Sprüchen über männliche Intimbereiche. Doch Dieter lies sich nicht kalt kriegen, und ignorierte deren Fleischeslust. Unter anderem War Franz einer derjenigen, der sich immer an Dieters Stammlokal aufhielt.

    Irgendwann war es dem Dieter zu viel und versuchte Gegenmaßnahmen einzuleiten, weil er sich gestalkt fühlte. Bis irgendwann 2008 Dieter verleumdet wurde das er eine Frau die er nicht kannte auf dem Arbeitsweg stalken würde, was natürlich eine Strategie war um Dieter unglaubhaft zu machen. Die Leute die Dieter verfolgt haben, gaben an das Dieter die Frau verfolgt. Die haben das Spiel umgedreht.

    Auch Franz aus Dieters Stammlokal wusste von dem ganzen, was er natürlich verschwieg. Irgendwann erzählte Dieter das mit der Frau, daraufhin sagte Franz „ja das glaube ich“. Achim versuchte mit Dieter immer mal wieder Kontakt aufzubauen, doch Dieter hatte seine Anrufe und SMS ignoriert. Bis zu dem Moment, als Dieter dem Franz mal im Lokal von Achim erzählte (ohne dessen Namen zu nennen) das er mit ihm nichts mehr zu tun haben wollte. Das hat der Franz dem Achim gesagt, und der Achim meldete sich wirklich nie wieder.

    Wieder eine Zeit verging, bis zu dem Moment als Dieter dem Franz erzählte ob er von Achim mal wieder was gehört hat. Daraufhin fühlte sich Franz ertappt und verschwand spurlos aus Dieters Leben.

    Daraufhin wurde Dieter in ruhe gelassen.
     
  2. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    25.309
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo @saffert !
    Bist du Dieter?
     
  3. saffert

    saffert Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    166
    Ne, Dieter bin ich nicht. Namen sind übringens geändert.

    Ich gebe zu als Beobachter eingestellt gewesen zu sein.
     
  4. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    25.309
    Ort:
    Niederösterreich
    Dass die Namen geändert sind, davon geh ich aus.
    Also hat dir als Beobachter Dieter leid getan als Mobbing Opfer?
     
  5. saffert

    saffert Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    166

    Ja schon, war damals blöd. Wenigstens habe ich alles aufgeklärt. Ehrlichkeit ist besser als was zu verschweigen.
     
    Löwenmutter_Maxeme gefällt das.
  6. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    25.309
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Und es hat dich so beschäftigt, dass du es niederschreiben musstest.
     
  7. saffert

    saffert Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    166
    Gerade das sind die Geschichten, die es wert sind niedergeschrieben zu werden.

    Geschichten Die wirklich geschehen sind, sind besser als welche die nur ausgedacht sind. Weil da Handlung und Strategien besser aufeinander abgestimmt sind.
     
    *Eva* gefällt das.
  8. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    25.309
    Ort:
    Niederösterreich
    Du hast recht.
    Hast du noch eine?
     
  9. saffert

    saffert Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    166
    Noch eine habe ich nicht. Viel Wissenswertes gibt es in meinen Beiträgen zu lesen, und auch auf allmystery.de

    Basieren alle auf Wahrheit.
     
    *Eva* gefällt das.
  10. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    13.313
    Werbung:
    Bist du Sensationsgeil?

    Das ist ja das tragische. Aber wenigstens kann man sehen, wie hinterhältig und niederträchtig manche Menschen sind und das schon in so jungem Alter und dann noch über so nen langen Zeitraum. Echt krass! Da wundert es nicht, dass manche Leut wegen Mobbing sich das Leben nehmen.
    Ja....speziell wie du dort über Das Esoterikforum.at und noch spezieller das MUF herziehst, WEIL deine Beiträge ignoriert werden. Du verlinkst sogar Threads aus dem Esoterikforum.at dorthin. Weißt du eigentlich, dass das ein Sperrgrund hier ist?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden