1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Gefühle laufen Amok

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Artemis, 23. Dezember 2006.

  1. Artemis

    Artemis Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Mittelfranken, nähe Nürnberg
    Werbung:
    Hallöchen ihr lieben,

    ich hoffe es ist hier im Forum passend. Wenn nicht dann bitte verschieben.

    Ich habe letztes jahr so ca. im November einen sehr lieben Mann kennengelernt. Durch ICQ.

    Anfangs, dachte ich mir oh mann ey, nciht schon wieder, zu Weihnachten und Valentinstag werde ich immer so belästigt, das ich sie gleich abwimmele. Aber ihn konnte ich nicht abwimmeln. Er hat sich jede Beleidung angetan, jeder Emotion standgehalten.

    Es hat lange gedauert bis wir uns getroffen haben. Aber in der zwischenzeit fanden wir heraus, bzw. er das wir uns bereits kennen. Woher, er arbeitete mal für nen monat in meinem Ausbildungsbetrieb als KFZ-Mechaniker.

    Damals schwärmte ich schon für ihn, das weiss ich. Er meinte, ich währe stehts nett zu ihm gewesen und so. Naja kennt man oft von mir.

    In der Zeit habe ich mich übers simsen und chatten in ihn verliebt. Er hat sich sehr natürlich gegeben und hat mir auch zu silvester sein größtes Geheimnis anvertraut, das er seit jahren nur seiner besten freundin anvertraut hat und ich jetzt auch. Dazu muss ich sagen, das wir im leben ziemlich die gleiche scheiße erlebt haben.

    Ich bin zwar erst 20. Aber ich habe schon ziemlich viel durchmachen müssen. Naja, irgendwann trafen wir uns dann.

    Es war ein wirklich schöner abend, wir fanden ultraviele gemeinsamkeiten und wir hatten auch diverse gleiche nervige verhaltensweisen. Wenn er das tat wusste ich warum er das tat usw. naja fand ich ganz süß.

    Aber die große Verliebtheit war weg. Dabei wusste ich wie er aussah, er war so wie ich ihn aus chat und sms kenne und so. War halt schon frustriert.

    Naja er brachte mich irgendwann heim und meinte es währe ein schöner abend gewesen, nachdem uns die polizei aufgehalten hatte, weil die einzige auffälligkeit an seinem auto ein fehlende zierblende war. Und wir aweng noch mit der Polizei nett geschnackelt haben, bzw. ich, weil ich die auch kenne, die Personen. Naja er meinte er würde mich gerne wiedersehen, was er mir dann auch per sms geschrieben hat.

    Aber irgendwann verlief es sich im sande, da ich geblockt habe.

    Dann kamen wir wieder in Kontakt. Blieben aber freunde, weil ich ja nicht mehr wollte.

    Hatte so ziemlich die grausamste Beziehungen in der Zeit durchgemacht, die ein Mann nur durchmachen kann. Hab ihm da auch beigestanden.

    Da ich dann auch Selbstständig wurde brauchte ich ein Paar bilder. Er war sofort dabei, meinte aber das seine Freundin nichts wissen dürfte, die währe immer so Eifersüchtig. Ich muss dazu sagen, er hat nichts in der richtung gemacht, während er mit jemanden zusammen war. Der ist die Treue in person und reisst sich für seine Freundin den A... auf. Aber er bekommt immer nur Strafen.

    Irgendwann trafen wir uns. Also bei ihm, ich brachte meine Sachen mit und jo. Was ich vorfand war ein kleines häufchen elend. Es war irgendwie schicksal, dachte ich mir als er mir erklärte das gerade in dem moment als ich losfuhr, seine freundin mit ihm schluss gemacht hat. Ich bin dann irgendwann gegangen, war auch besser so. Haben uns verabschiedet und bin gegangen.

    Und dann einen Tag später, was war ich, verliebt. Nicht wegen der Tatsache das er wieder single ist, sondern, wegen seiner Person.

    Ja und einige zeit später, zeigte er auch wieder interesse an mir, da wie er mir an dem tag da gemeint hat, wenn sie nicht schluss gemacht hätte, hätte er es getan, weil es einfach nur noch scheiße war, habe ich ja alles mitbekommen über die zeit, wo sie zusammen waren.

    Naja und ich war tag für tag verliebter es wurde immer schlimmer, ich habe psychosomatische probleme bekommen. Ich bekomme bauchschmerzen, übelkeit bis hin zu durchfall, wenn intensive gefühle in mir herrschen, egal ob positiv oder negativ.

    Und das schlimmste war, ich hatte schiss, das wenn er vor mir steht, alle gefühle wieder weg sind.

    Dann einige zeit später, kam er auch zu mir, jo war auch ein schöner abend, aber die verliebtheit war weg.

    Dazu muss ich sagen, das ich in meiner kindheit bis ich 17 wurde ziemlich stark misshandelt wurde, körperlich wie auch mit worten.

    Daher kann ich ziemlich gut gefühle willentlich wie auch unbewusst abstellen, aber das schlimmste ist das unbewusste.

    Er weiss das ich was für ihn empfinde, er lässt es auch immer wieder durchsickern, das er auch was will, aber er tut auch nichts in der richtung, weil ich mit meiner körpersprache schon signalisiere das, komm mir zunahe und ich verprügle dich.

    Er ist echt ne ganz liebe seele. Wir würden so gut zusammenpassen. Sogar ich als freiheitsliebender mensch, währe es auch perfekt, er gibt einem ziemlich viel freiraum, drängt nicht und ist des öfteren auch auf geschäftsreisen.

    Ich weiss nicht wie weiter. Ich will ihn, aber ich habe keine Gefühle, entweder sie sind wegen nem schutzmechanismus unterdrückt, oder ich habe wirklcih keine gefühle für ihn, aber warum nicht, die entstehen doch auch nicht einfach so.

    Das komische ist, hat mir mein inneres selbst gesagt, solche botschaften kommen immer dann wenn ich grade über ein ganz anderes thema beschäftigt bin.

    Das ich wenn ich jemanden verliebt bin, auch noch dann verliebt bin wenn ich vor ihm sthee, aber er keinerlei gefühle für mich hegt. Deshalb wird mein Schutzpanzer nicht angegriffen.

    Jedoch wenn jemand was für mich empfindet und ich für ihn, und er mir meinen schutzpanzer zu nahe kommt, ist alles weg.

    Aber ich weiss auch nicht was ich tun soll. therapien habe ich schon oft gehabt. Jetzt wurde es mir von meiner privaten Krankenkasse gestrichen. Weil ich sonst gar nicht reingekommen währe.

    Der Typ ist unglaublich, er versucht es trotzdem weiter, auch obwohl er weiss das ich mich sträube, aber immer durchsickern lasse, das doch da mehr ist.

    Phasenweise kommt die Verliebtheit ja auch zurück, dann träume ich ganz heftig von ihm und habe auch wieder das gefühl im bauch, aber dann ist es wieder weg.

    Ich würde so gerne mit ihm zusammen sein, aber ich will mir weder was vormachen noch ihm.

    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen? Währe für mich wirklcih wichtig.

    Liebe Grüße

    Artemis
     
  2. Slunky

    Slunky Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    69
    Ort:
    München
    Hallo du

    Ziemlich traurig deine Geschichte muss ich echt sagen.
    Vieleicht solltest du mal mit ihm ein paar Tage wegfahren um herauszufinden
    was passiert mit der Nähe zu ihm ???
    Eventuell hilft dir Meditation ; zB um dein inneres Selbst zu erreichen.
    Vieleicht bessert sich dein Problem damit .
    Eine optimale Lösung kann ich dir nicht bieten.

    Ich wünsche dir viel Kraft u. Energie / alle Erzengel sollen dir helfen.

    Grüsse Slunky
     
  3. Pearl

    Pearl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Norddeutschland
    Liebe Artemis,

    Du steckst in einem Teufelskreis, den ich nur zu gut kenne... verliebt zu sein, wenn jemand unerreichbar ist - und sich nicht mehr zu interessieren, wenn er droht einem zu nahe zu kommen. Wir haben Angst vor Nähe, aber weil man das Gefühl des Verliebtseins braucht, um zu spüren, daß man noch am Leben ist, projeziert man es auf jemanden, der einem nicht 'gefährlich' wird. Ich habe lange Jahre diesen Schutzmechanismus erfolgreich eingesetzt, und war auch vollkommen überzeugt davon, niemanden wirklich zu brauchen!

    Ich war 33 Jahre alt, als ER mich 'überrumpelte'... ich war so glücklich und doch voller Panik... ich konnte aber weder ihm, noch mir selber meine Gefühle wirklich eingestehen und zum Ausdruck bringen. Auf Dauer konnte er allerdings damit nicht umgehen. Es war alles so widersprüchlich: Ich konnte mich ihm nicht 100%ig öffnen, aber auf der anderen Seite habe ich gelitten als eine Zeit kam, in der wir aus beruflichen Gründen weniger zusammen sein konnten. Letztendlich hat er es nicht geschafft, damit umzugehen... Ich denke der eine Grund war, daß er mich (aus seiner Sicht) nicht glücklich machen konnte, und eine anderer Grund, daß er seine Liebe nicht ausreichend erwidert sah und dadurch Angst hatte, auf Dauer selber verletzt zu werden. Deshalb zog er nach 4 Monaten die Notbremse und machte Schluß. Erst dieser Schock, ihn verloren zu haben, brachte mich mit meinen wahren Gefühlen in Kontakt. In diesem Moment hatten alle Bedenken, Zweifel und Ängste keinen Raum mehr in meinem Fühlen und Denken. Ich weiß, daß er mein Seelenpartner ist, der mir diese Lektion erteilen mußte (und ich hoffe, daß ich auch eines Tages mit meinem jetzt geöffneten Herzen mit ihm zusammensein darf).

    Nachdem ich diesen Schock überwunden hatte, wollte ich mein und sein Verhalten besser verstehen und kam letztendlich auf den Weg, über die Spiritualität nach Antworten und Lösungen zu suchen. In meiner Kindheit wurde ich weder körperlich noch verbal mißhandelt. Aber ich erkannte, daß der Liebesentzug meiner Eltern, dem ich ausgesetzt war, ebenso eine Mißhandlung an meiner Kinderseele war. Mir haben Behandlungen mit Lichtarbeit, Arbeit mit meinem Inneren (verletzten) Kind und Rückführungen geholfen, mein Herz wieder zu öffnen und die Erfahrungen dort zu lassen (und anzunehmen) wo sie hingehören: In der Vergangenheit. Es gibt keinen anderen Weg, um glücklich, frei und liebend zu sein, als das Herz zu öffnen und andere Menschen ohne Vorbehalte willkommen zu heißen! Denn selbst wenn wir einen Schutz aufbauen, sind wir nicht vor Verletzungen geschützt. Doch dieser 'Schutz' hindert uns daran, das momentane Glück zu erleben!
    Dieser Mann wird Dir immer wieder 'zufällig' über den Weg geschickt - nimm die Chance wahr und lerne die Lektion 'Liebe' mit ihm zusammen! Denn auch er ist ja offensichtlich verletzt und muß 'lernen'...

    Daß Dir die psychologische Behandlung gestrichen wurde, ist ja vielleicht auch ein Signal. Grolle nicht darüber, sondern nimm dieses Stop an und versuche einen anderen Weg (der evtl. der bessere für Dich ist) zu gehen. Vertraue auf die Hinweise im Leben, die Dir helfen, DEINEN Weg zur Erlösung und zum Glück zu finden.

    Ich lese gerade das Buch 'Erlösung der Lebensthemen' von Satyam S. Kathrein. Ich finde dieses Buch - sagen wir mal - mittelmäßig, aber das Thema ist sehr interessant. Es geht darum, daß man sich sein Elternhaus und die Erfahrungen, denen man dort ausgesetzt war, 'ausgesucht' hat, um etwas Bestimmtes in diesem Leben zu lernen. Ziel des Buches ist das Erkennen und Auflösen dieser Themen, um mit dieser Erfahrung ab jetzt ein glückliches Leben zu leben! Ich gebe Dir einfach mal ein Beispiel: meine Eltern schlagen mich - sie haben keine andere Möglichkeit der körperlichen Zuneigung gelernt - ich nehme diese Schläge an, weil ich froh bin, überhaupt Aufmerksamkeit meiner Eltern zu bekommen - ich traue mich nicht, aufzustehen und zu sagen, was meine Bedürfnisse sind - ich glaube meinen Eltern, daß ich die Schläge verdient habe - die Auflösung: ich verstehe, daß meine Eltern durch eigenes Leid nie gelernt haben, wahre Liebe zu zeigen - ICH will LIEBEN - ich weiß, ICH bin es wert GELIEBT zu werden - ich werde aufstehen und mich für meine Bedürfnisse stark machen - ICH werde MEINE LIEBE anderen Menschen mit Zärtlichkeit und lieben Worten zeigen - ich lerne aus den Fehlern meiner Eltern, und deshalb muß ich die Erfahrung, selber zu verletzen, nicht machen.

    Ich hoffe, Du verstehst, was ich damit sagen will. Schau Dir doch mal Dein Leben an, und versuche zu verstehen, welche Themen Dir begegnen (Aspekte dieser Themen wirst Du sicherlich auch im Bereich Freundschaft und/oder Beruf wiederfinden). Und jetzt wo ich Dir das gerade schreibe, wird mir bewußt, daß ich meinen Freund damals dem gleichen Liebesentzug ausgesetzt habe, den ich bei meinen Eltern erlebt habe. Ich verstehe gerade, daß mein (Ex-)Freund-Seelenpartner mir nur dann wieder vertrauen kann, wenn ich meinen Eltern wirklich verzeihe und ich damit dieses Lebensthema erlöse... Die Heilige Nacht heute ist dafür eigentlich der beste Augenblick!!! Ich finde es wunderbar, daß man, wenn man versucht jemand anders einen Rat zu geben, auch immer wieder selber den Spiegel vorgehalten bekommt, und damit so 'hintenrum' an die eigenen Themen rankommt ;-) Dafür danke ich Dir!!!!

    Alles Liebe, sehr schöne Weihnachtstage :weihna2 und 'Erlösung' wünscht Dir Pearl
     
  4. Artemis

    Artemis Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Mittelfranken, nähe Nürnberg
    Hallöchen ihr beiden,

    vielen Dank für eure Antwort.

    @Slunky, habe einiges davon gemacht, nur wegfahren ist nicht drinnen leider.

    @Pearl: Ähm bitte, gerngeschehen. Mensch wir beide sind scho zwoa. Aber das schaffen wir auch noch.

    Also bei mir ist es wirklich so, ist jetzt fest, sobald die kleinste Gefahr kommt, wusch sind die gefühle weg, aber sie kommen wieder.

    Jetzt fängts scho an, das der eine die gedanken des anderen zuende denkt. Ist scho lustig.

    Deine tipps nehme ich mir sehr zu herzen und danke dir. Sind doch wirklich sehr passend und hilfreich. Lieben Dank dir.

    Grüßle

    Artemis
     
  5. Metatronchannel

    Metatronchannel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Erde (z. letzten male)
    Werbung:
    Liebe Seele Artemis,
    eine kleiner Wink aus dergeist.welt

    DU sollst dich nicht selbst bedrücken, du machst alles richtig,
    deine seele will vergangenes auswaschen und das kannst nur du.

    bitte deinen schutzengel dir zu helfen indem du dein erLEBTEs aus der Jugend heraufholst und etappenweise nochmals durchlebst, lasse alle Gefühle zu, Du bist da ganz alleine und es ist schon geschehen. DU kannst soviel weinen und sagen wie Du willst, aber alle Situationen müssen da sein, zum Ablauf ins Bewusstsein.

    Früh hast Du gelernt stark zu sein, aber es ist nur dein verstand der stark sein will. schutzfunktion ist daher gewissermassen richtig, aber dieses muster klammert sich an deine ereignisse in deiner jugend, ich bekomm es immer wieder gesagt.Deine Gedanken lasse alle fliessen , klammer dich nicht an jeden einzelnen, atme öfters bewusst durch!

    Zu deinem Freund, auch ein kleiner WINK; die da oben würden dir gerne hefen, aber du sollst dich wenigstens entscheiden, also entweder du gehst klar auf i´hn zu und siehst die ebenso klare zukunft - ohne den klotz der vergangenheit oder du löst dich gänzlich von ihm und verabschiedest dich auch menthal von ihm - das öffnet dich dann für einen anderen - hab vertrauen. die freie entscheidung liegt bei dir.

    Alles Gute und hab Vertrauen. Achte auf die träume die kommen mögen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen