1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

meine Gedichte...

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von BebiEngel87, 18. August 2009.

  1. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Werbung:
    sie sind entstanden in einer zeit in der ich mich sehr einsam gefühlt habe..
    sie drücken meine gefühle in dieser zeit aus...
    es ist eine mischung aus jemand der ich war und jemand der ich sein wollte... schaut selbst.. über feedback würd ich mich freuen....


    Nun steh ich da, in leerem Raum,
    allein, verlassen und aus der Traum!
    Alles geplante- einfach vorbei!
    Es würd mich niemand hören, egal wie laut ich schrei!
    Wie eine Seifenblase- alles geplatzt!
    Nix mehr mit" Ich liebe dich!" "Ich vermiss dich mein Schatz!"
    Zack-alles vorbei, innerhalb kürzester Zeit
    Anfangs, hab ichs sehr bereut!
    Ich schau in den Spiegel und denk so für mich:
    " Ich werd es packen ob mit oder ohne dich...!
    Aller Anfang ist halt schwer,
    aus und vorbei, Schmerz hin oder her!
    Ich nehms wie es kommt, ob hart oder nicht
    ob super glücklich, oder Schlag ins Gesicht!
    Ich musste oft kämpfen, auch mit mir allein!
    und der kräftigste Schlag, kriegt mich nicht klein!!
    Hab immer eingesteckt und jetzt teil ich aus!
    Wer Fehler macht, der lernt auch draus!
    Es war von heut auf morgen alles dahin,
    war mir selber fremd und wusste nicht wer ich bin!
    Ich bin durchgedreht und es ging heftig zur Sache,
    ich hab selbst nicht mehr gecheckt, was ich da mache!!
    Schluss! AUS! Ende, Schicht im Schacht,
    ich finde ich habs trotzdem richtig gemacht!
    Ihr werdet euch wundern, verlasst euch drauf,
    lieg ich mal am Boden


    ICH STEH WIEDER AUF!!!

    ***********************************

    'Neben Herz Dame hat Kreuz 9 gelegen,
    Ich wollte dich noch nicht aufgeben...
    Doch Herz Dame war ich und Kreuz 9 der Verlust,
    Ich hatte die Angst dass du gehen musst..
    Die Reise lag auch in der Nähe,
    es war Pik 10, hab ich gesehen!
    Das is nich wahr, das kann nicht sein...
    Das kann nicht stimmen, ich will das nicht NEIN!
    Ich sagte es dir und schaute in dein Gesicht:
    Du meinstest; Quatsch, das gibt es nicht...
    Nun fast nur 2 Wochen danach...
    als mein Herz in 2 Teile brach...
    Die Karten hatten recht, es ist so passiert....
    ich habs dir gesagt und ich hab es gespürt...
    Du bist 4 Wochen nun weit von mir...
    du machst Urlaub in Amerika und bist nicht hier...
    Pik 10, die Reise... hab ichs nicht gesagt?
    Ich hab die Karten nicht umsonst gefragt:
    Wie geht es weiter mit dir und mir?
    Was wird geschehn und was ist der Grund dafür?
    Wenn ich das nur wüsste, ne Antwort gibts nicht..
    Ich hab dich verloren, alles dunkel, kein Licht!
    Steh neben mir und kann nicht mehr denken,
    versuch mich nur noch abzulenken,
    Dich loszulassen ist nicht möglich für mich,
    zumindest noch nicht jetzt, irgendwann sicherlich...
    Doch wie soll man warten wenn die Geduld einem fehlt?
    Es ist nur ein Urlaub und die Tage sind gezählt...
    Man hält jeman immer so lange es geht,
    auch wenn man merkt, es ist schon lange zu spät...
    Ich weiß es muss sein, und es wird auch schwer,
    aber ich dachte :

    Wenn man einen Engel gefunden hat,
    gibt man ihn niemeh her!???
    ******************************
     
  2. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Wie Monopoly

    Du bist die Spielfigur in deinem eigenen Spiel
    .du hast Eigenschaften, Dinge die du kannst und Gefühl...
    Du stehst am Start und wartest darauf los zu gehen...
    du schaust nach vorne doch du kannst das Ziel nich sehen..
    Die Würfel fallen du gehst los bis zum ersten Feld..
    .deine Schritte die du gehn darfst sind abgezählt...
    Manchmal geht man auch einen Schritt zu weit.
    Dann kommst du ins 'Gefägnis und hoffst dass dich jemand befreit
    doch keiner kommt vorbei.. keiner fragt dich was ist
    .du siehst die grauen Wände und fühlst wie kalt es ist
    du schaust nur an die Mauer, und zählst die Tage mit Strichen
    die du mit Kreide an die Wand malst und die schnell verwischen...
    Wann hört das Warten auf... wann wird mir einer helfen
    .aus dieser Zelle mit Gittern .. das Warten hat kein Ende..
    Du hast die Warterei schon fast aufgegeben
    wird dir jemand die Ereigniskarte vor die Füße legen...
    Nun bist du wieder frei... und die Würfel fallen wieder
    nun gehe Weiter auf dem Spielbrett denn was vorbei is kommt niewieder..
    Nur ein kleiner Schritt noch dann bist du angekommen...
    Steig in den zug am Südbahnhof , dort wirst du mitgenommen..
    auf eine kleine Reise an einen fernen Ort
    Steig in den Zug, wohin er auch fährt, vielleicht gefällts dir dort...
    Du kommst übreall rum.. Nordbahnhof und auch im Westen
    du willst zurück in deine Heimat, dort gefälls dir am Besten..
    der Zug hält an und du steigst aus die nächste Würfelrunde
    die Zeit vergeht, sie rennt davon, Sekunde um Sekunde
    der Nächste Halt is wohl in der Berliner Strasse..
    und gegenüber wie ich seh kannst du frei Parken...
    doch die Schranken die dir deinen Weg dahin versperren
    sind nicht wegzuschieben oder von dort wegzuzerren
    Du Kämpfst und versuchst sie durchzubrechen
    doch schnell hast du gemerkt dass sie nicht aus Blech sind
    sondern schwerem Eisen und schwerem Stahl
    sie aus dem Weg zu räumen, zu durchbrechen wird ne Qual
    du gibst nicht auf, holst alle Kraft die du hast aus dir heraus
    du weißt du musst es schaffen, ganz egal wie- fertig aus...
    und es gelingt dir dann nach vielen Versuchen
    nach vielen Tränen und vielem Fluchen,
    dann kommen auch wieder die Würfel ins spiel..
    sie rollen über das Spielbrett knapp vorbei am Ziel!!
    Nächste Station ist nun das Ereignisfeld...
    Dir tun die Füße weh vom laufen hast du festgestellt...
    Die ganzen langen Reißen haben Spuren hinterlassen
    an meinm Herz, an den Gefühlen die mich nicht schlafen lassen..
    So geht das Spiel nun weiter, die beiden Würfel rollen
    der nächste Stop ist vorbestimmt ohne es zu wollen!
    Dein Weg geht weiter du musst ihn beschreiten...
    doch niemand kann dich dabei begleiten
    Durch schwarze, weiße und gelbe Straßen
    durch viele Bunte große und kleine Seifenblasen,
    durch grüne und durch rote Gassen
    an Leuten vorbei die dich einfach ganz grundlos hassen
    vorbei an Menschen die dich mögen..
    all das siehst du auf der Straße durch dein Leben
    Als kleine bunte Spielfigur... bekämpfst du den Weg mit dem Kampf der Uhr!
    Die Würfel fallen ein weiteres Mal...
    gehe deinen Weg, keine andere Wahl!
    Du siehst wie ein Würfel hinunter fällt
    Geh nicht über Los und bekomm kein Geld!
    So gibt es Dinge.. man begreifft sie nie

    Das Leben ist wie Monopoly....
     
  3. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Hallo BebiEngel

    sind sehr schöne Gedichte alles, nur seehr lang ;)

    *ich mach da nicht so ausfürhliche, kannst ja mal schauen wenn du lust hast*

    lg
     
  4. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    danke.. ich muss mich oft selber bremsen sonst würden sie noch länger werden.. hehe!! ich schau mal.. klaro
     
  5. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Du, das ist nur eine Meinung, anderen gefällts vielleicht ;)
     
  6. BebiEngel87

    BebiEngel87 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Werbung:
    ja du darfst deine meinung ja haben. ist ja ok....
    andererseits... wenn man gleich so nen langen text vorgesetzt bekommt, liest man ihn vielleicht nicht gleich... grad weils so viel is...
    aber ich finde den inhalt wirklich sehr treffend... sehr ausdrücklich
     

Diese Seite empfehlen