1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Freundin zieht fast nur Negatives an

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ronja, 20. März 2009.

  1. Ronja

    Ronja Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    374
    Ort:
    RLP
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!
    Gerade habe ich mit meiner Freundin telefoniert, die ihr neues Auto nun zum fünften mal in fünf Monaten zu Werkstatt fahren muss!
    Sie hat seit langer Zeit fast nur noch schlechte Neuigkeiten zu verbreiten.
    So geht in ihrer neuen Wohnung ständig irgendwas schief, ihr Hund musste eingeschläfert werden, ihr Partner hatte sie zuvor böse verletzt und dann verlassen, sie fand lange Zeit keine Arbeit und keine Wohnung etc. Seit über einem Jahr geht das nun schon, dass sie das Negative anzieht. Ich habe ihr schon von dem Gesetz der Anziehung erzählt, aber so langsam aber sicher fällt es ihr schwer positiv zu denken und durchzuhalten.
    Alles scheint "falsch" zu sein. So fühlt sie sich auch seit ein paar Tagen in ihrer Wohnung nicht mehr wohl und auch ihre Katzen zeigen ein ungewöhnliches Verhalten.
    Was glaubt ihr, kann sie tun, um an ihrer Situation etwas zu verändern?
    Was könnte ich ihr evtl tun, damit sie aus dieser negativen Spirale rauskommt?

    Würde mich über ein paar Ratschläge sehr freuen

    Alles Liebe euch
    Ronja
     
  2. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Sie kann anfangen, dort hinzuschauen, wo es hakt. Und zwar ganz nüchtern und ohne Ausflüchte. Achtung, bitte den Beipackzettel beachten: das kann ganz schön unbequem werden.

    Du allein, ohne daß sie selbst etwas verändern will, an sich gar nix (außer ihr geduldig zu sagen, man kann etwas verändern). Wenn sie verändern will - dann kannst du sie begleiten. Aber der Wunsch dazu, der muß aus ihrem Herzen kommen.
     
  3. Seyla

    Seyla Guest

    Gutemorgen Ronja;

    Das Negative macht darauf aufmerksam das zuvor Entscheidungen getroffen wurden aus Angst,.d.h. die Entscheidung für dieses Auto,....kann sie sich erinnern mit welcher Empfindung sie es erworben hat?
    Die Entscheidung für die Wohnung......die Entscheidung für den Partner.....die Entscheidung für das Tier.

    Tiere übernehmen unsere Energien und leben es für uns aus.Es ist immer sehr schmerzvoll wenn ein Tier geht..doch es findet so seinen Frieden*und lebt weiter körperlos(das nur am Rande bemerkt)*

    Geschah alles nicht aus einem JA das sie auch empfunden hat, versucht sie es nun wieder rückgängig zu machen indem sich im Aussen ihr Nein von damals auswirkt.

    Jetzt könnte sie sagen...es ging nicht anders....Begründungen weshalb sie so entschieden hat....es ist gleichgültig warum sondern,....weshalb hat sie nicht so entschieden das sie vollkommen dahinter stehen kann mit einem Ja Empfinden`?

    Frag Sie,...ob sie immer denkt sie hat keine andere Wahl?

    Was kann sie selbst verändern....nur das TUN wo sie selbst eine super Empfindung spürt ohne Zweifel...ohne sich zu fragen..war das jetzt die richtige Entscheidung.

    Das Negative transformiert sich wieder zum Positiven...d.h. es führt sie zu ihr selbst....es geschieht damit es ihr bewußt wird was sie vergessen hat...sich selbst*dabei wohl zu empfinden*

    Genau diese Energie wo sie sich bei der Entscheidung nicht wohl gefühlt hatm möchte aus ihr heraus.UM......Eins mit sich selbst zu werden...*damit sie sich wieder wohl fühlt*in ihrer Haut*

    Auf diesem Wege entstehen Verluste weil es schmerzt..sich zu befreien von den negativen Energien.


    lg Seyla***
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Wie lange wohnt sie in der Wohnung- läuft das evtl. parallel?
     
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.856
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Weißt du, wenn ich mich am "Negativen" in meinem Leben festhalte, nur davon erzähle, dann macht es auch den Eindruck, dass es kaum noch was Schönes gibt und ich ein Opfer des bösen Schicksals bin.

    Beobachte doch mal ganze genau was da abgeht. Sie hat ja wohl wieder Arbeit, genügend Geld für ein neues Auto (auch wenns ein Montagsfahrzeug ist) und sie hat auch wieder eine Wohnung. Ist sie überhaupt fähig irgendetwas positiv zu sehen, oder jammert sie einfach nur gerne?

    Ich habe eine Kollegin, der es auch grundsätzlich "schlecht" geht. Es passiert dann schonmal, dass ich sie anpreche: Oh ... du siehst heute so happy aus, gehts dir gut? Was sie dann spontan bejaht, aber im gleichen Atemzug auch wieder zurücknimmt, ihre Leidensmiene aufsetzt und irgendwelche Katastrophen erzählt, die das böse Schicksal ihr antut. Es gibt Menschen die wollen leiden.

    Niemand erlebt NUR Negatives, aber viele erzählen NUR Negatives. Ist alles eine Frage der Sichtweise.

    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen