1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Freundin macht sich Sorgen, bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von mazzz, 19. Juli 2010.

  1. mazzz

    mazzz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo an Alle! :)

    Ich hoffe, dass mein Anliegen nicht zu aussergewöhnlich ist, aber ich hab jetzt schon fast das ganze Internet durchstöbert und finde einfach keine Informationen.

    Meine Lebensgefährtin hatte einige "komische" erfahrungen mit Handlesern bzw. Wahrsagern, die sie gewaltig verunsichern und ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

    Sie hatte mir vor kurzem erzählt das sie vor Jahren mal einen Herrn kannte der Handlesen konnte, es bei ihr versuchte und ihr nachher keine Informationen geben konnte und auch nicht wollte (angeblich schaute er etwas verunsichert), einige Zeit später war sie unabhängig von dem vorigen Herrn, bei einer Kartenlegerin in Südafrika (Berufsbedingter aufenthalt), die sie am Anfang der Sitzung nur groß ansah und ihr sagte, dass es besser ist wenn sie geht.
    Dann noch ein letzter Versuch in Österreich, auch bei einer Dame die Karten legt, und ihr wurde wieder gesagt, dass es nichts bringt und ihr nichts gesagt werden kann.

    Natürlich bereitet ihr das Kopfzerbrechen, was ich auch vollkommen verstehe und ich bin auch der Meinung, dass sie diese Erfahrungen nicht gerade positiv beeinflussen. Sie hatte vor kurzem eine relativ unangenehme Diagnose erhalten, die via Blutuntersuchung noch abgeklärt werden musste. Wie ihr euch vorstellen könnt waren die 2 Wochen Wartezeit nicht angenehm und sie sagte nur, dass das Ganze nicht gut ausgehen kann und sie jetzt verstehe warum ihr keiner von den Dreien was sagen konnte (ausgegangen ist es gut... Gott sei Dank!), aber ich finde das Verhalten der Personen nicht gerade "Professionell", ich kann doch nicht einfach jemanden wegschicken und in mit dem Gefühl leben lassen, dass etwas mit mir nicht stimmt, was aber nicht ausgesprochen werden kann, bzw. das es für mich keine Zukunft gibt.... und das Denkt sie!

    Nun meine Frage an euch: Gibts Leute die nicht "lesbar" sind? Ist es normal, dass Personen kommentarlos entlassen werden?

    Danke schon mal Vorab für die Hilfe und liebe Grüße

    Martin
     
  2. Mimikriwespe

    Mimikriwespe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    210
    Diese Frage würde mich ebenfalls interessieren, denn ich habe (selbst) ziemlich ähnliche Erfahrungen gemacht...

    natürlich nicht immer und nicht alle Wahrsager usw. haben gleich so reagiert, aber es war aufallend oft !

    Mir wird teilweise jetzt noch Angst und Bange wenn ich da an manche *Zwischenfälle* zurückdenke und eine wirkliche Erklärung gab es bis heute nicht...

    also genau wie von dir beschrieben: entweder Konnten/durften nichts sagen, oder haben sichtlich vor irgendwas (panische!) Angst gehabt und wollten aber auch kein Klartext sprechen... Es gab ganz seltene Ausnahmen bei denen das garnicht passierte...

    Ich kann mich da zb. noch an soeinen merkwürdigen Fall mit einem Medium (letztes Jahr) erinnern das mir bei der Beantwortung einer Frage helfen wollte, es lief übers Internet und wir haben zuerst kurz PN ausgetauscht und dann über ICQ geredet: Kaum hab ich meinen ersten Satz über ICQ geschrieben, also gleich direkt nach der Begrüßung ging das Medium plötzlich mit einer ziemlich eigenartigen Ausrede offline und kam erst nach mehr als 1 Monat wieder online... Das Ganze hat mich damals gelinde gesagt dermaßen verwirrt das ich seitdem diese Seite nicht mehr besucht hab! Ich hab nichtmal mehr geschaut ob die Frage später noch beantwortet wurde... und das war nur ein Fall von vielen...
     
  3. KevinAhmed

    KevinAhmed Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Thüringen
    naja ich bin gebrüfter wahrsager und so was basirt mir sehr viel aber ein guter kartenleger macht ncihts dragisch es gipt welche aber das handlesen ist doch nur eines dafon was nciht schreklich ist
     
  4. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    na gut, mazz, ich weiss nicht, ob es ueberhaupt relevant sein sollte...
    vielleicht funktioniert bei manchen menschen der barnum effekt nicht so gut... :)
    da deiner freundin ja schon einige male der blick in die zukunft verwehrt wurde, und
    bislang nichts aussergewoehnlich schlimmes passiert ist, war es vielleicht auch nicht
    der rede wert, was die medialen damen und herren da lasen/ sahen...
    und deshalb auch kein grund, sich gedanken zu machen...

    aus meiner eigenen erfahrung kann ich sagen, dass man manchmal was nicht sagen
    darf, weil der betreffende fragesteller noch nicht bereit dazu ist. aber- da bislang kein
    drama und keine groessere krise ueber sie hereingebrochen ist, denke ich alles ist im
    rahmen...
     
  5. Bramosia

    Bramosia Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2011
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Lieber Martin, liebe Mimi,

    das Thema ist zwar schon bald ein Jahr her, aber ich möchte dazu doch meinen Senf abgeben:

    jeder, der professionell mit einem der esoterischen Themen umgeht, muss bzw. sollte über eine gute Menschenkenntnis und vor allem ein Gefühl für Sensibilität mitbringen. Jemandem nichts zu sagen ist genausoviel, als wenn ich jemandem sage: es bringt ohnehin nichts mehr, dir was mitzuteilen.

    Eine kleine Geschichte einer meiner Klienten:
    eine junge Frau war schwer erkrankt. Heilungschance nur 4 %. Eigentlich laut Ärzten unheilbar, allerdings nicht tödlich, jedoch sehr schmerzhaft.
    Sie hat mich sehr verunsichert gebeten, ihre Hände zu lesen. Ja, es ist richtig, sie war wirklich sehr schwer erkrankt und - da bin ich einfach der Meinung, dass wir professionelle Esoteriker doch auch vor allem Motivationstrainer sein sollen - ich habe ihr ihre Hände erklärt.
    Sie würde noch tiefer, noch schmerzhafter hinunter steigen müssen, aber dann allerdings würde sich das Blatt drehen und sie könne die Krankheit hinter sich lassen.

    Sie nahm dies als gegeben hin und durch das Ziel, in Zukunft doch zu einem Großteil zu gesunden (und so stands ja auch tatsächlich in ihrer Hand !) hat sie zusätzlich zu ihrem Willen, das Unterbewusstsein (der Glaube kann Berge versetzen) hinzugenommen.
    Zwei Jahre später galt sie zum Erstaunen der damaligen Ärzte als geheilt.
    Heute ist sie glücklich verheiratet, hat drei Kinder, macht Qui Gong (so richtig geschrieben ?) und hat sogar Psychologie studiert und abgeschlossen. Das Leben macht ihr wieder richtig Spaß und ich finde es schön, dass ich einem so jungen Menschen in einer so schlimmen Zeit Mut und Kraft geben konnte - untermauert durch ihr Handliniament.

    Es gibt nichts Negatives, dass nicht auch sein Positives hat. Und ich bin der Meinung, dass genau das im Falle des Falles herausgekehrt werden sollte, um den Menschen Mut und Kraft zu geben.

    In diesem Sinne - alles Liebe

    Bramosia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen