1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine erste Astralreise?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Engis, 25. Juni 2011.

  1. Engis

    Engis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Hallo Leute,

    seit einem halben jahr versuche eine astralreise zu machen, bis gestern ohne erfolg. Habe schon einige dokus darüber gesehen und mich in vielen foren informiert.

    Gestern nach einer lagen disco nacht legte ich mich hin um zu einschlafen und fing an zu träumen. (keine ahnung mehr ob gleich nach dem schlafen oder irgendwann mittendrin)

    im traum merkte ich dann das ich völlig bewusst träume. dann verschwand das traumbild und ich sah nichts mehr, war aber immernoch völlig bewusst.

    Erst versuchte ich wieder ein traumbild oder ähnliches zu kriegen ohne erfolg. Dann fielen mir die worte ein die ich am mittag in einem video gesehen habe.

    Der Mann sagte das wenn man sich zwischen Traum und Schlafphase befindet einfach natürlichen aufstehen solle um eine Astralreise zu machen.

    Dann versuchte ich mich nach rechts zu drehen und aufzustehen. Auf einmal haute es mich nach rechts raus. ich schwebte nun neben meinem bett und versuchte mich fortzubewegen. ich hab versucht zu schwimmen oder schweben doch nach einiger zeit (keine ahnung wielange das alles gedauet hat, hatte überhaupt kein zeitgefühl) hat sich das "eingestellt und ich konnte laufen oder schweben, was auch immer.

    Dann versuchte ich mein Körper im bett zu sehen. doch irgendwie ging das nicht wie ob ich nicht da hinschauen wollte. Voller freude wollte ich dann raus und die weite Astralwelt erkunden. so beschloss ich durch das fenster zu gehen und rauszuschweben doch es klappte nicht ich hab es nicht geschafft durch das fenster zu kommen.

    Dann sagte ich mir das es reichte für die erste astralreise und ich es bei ersten mal nicht übertreiben sollte. So bin ich wieder in bett zurück um wieder in mein körper zu gelangen. ich sprang ins bett rein und sah kurz mein gesicht wie es sich bewegt hat. dan lag ich nocht kurz auf meinen körper herum bis er mich wieder "angenommen hat" dann schlief ich weiter und wachte irgendwann auf.

    Zudem muss ich noch sagen das ich erst mit dem linken auge aber auch dannach mit dem rechten gesehen hab. (in der Astralwelt)

    Ich bin mir ziemlich sicher das es eine Astralreise war.
    Doch was meint ihr war es eine oder nicht?

    Warum konnte ich nich durch Wände bzw. durch das Fenster gehen?
    Als ich rausschaute sah ich etwas was ich bisher noch nie gesehen habe und auch nicht beschreiben doch immernoch in meiner straße die ich sehe wenn ich aus dem fenster schaue.(obwohl der rolladen unten war)

    Habe mich noch ein bisschen geärgert das ich nicht noch mehr in der Astralen ebene rumexperementiert hab anstatt wieder in meinen Körper zurück zu gehen und zu schlafen.

    MFG Engis
     
  2. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Es war definitiv eine Astralreise. Der Übergang von Traum zu schwarz zu Astralreisenversuch mit erfolgreicher Bewegung sind sichere Anzeichen.

    Man kann nicht in jeder Astralreise alles machen, was man möchte. Mal kann man fliegen und durch Wände und mal nicht und mal nur so halb. Hartnäckiges Versuchen kann oft das Problem lösen, jedoch besteht die Gefahr des Konzentrationsverlustes (Was dazu fürhrt, dass die Astralreise zu einem normalenm Traum wird).
     
  3. Anatoli

    Anatoli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Bayern
    hallo,

    ja das war eine AKE, herzlichen Glückwunsch.

    als ich dein Bericht gelesen hab, musste ich schmunzeln.
    Denn meine erste AKE verlief ziemlich ähnlich :DD

    man ist voll froh das es endlich geklappt hast, diese Glücksgefühle sind unbeschreiblich.
    Und ich weiss ganz genau was du meinst, mit dem nicht "losfliegen" können. Man möchte losschweben aber es funktioniert einfach nicht. Ich weiss wie das ist :-D

    Und das durchs Fenster sehen obwohl die Rollos unten sind... bei mir ist das genauuusooo. Ich kann die geparkten Autos unten auf der Straße sehen. obwohl die Rollos unten sind.


    Hast du beim Wieder-Eintritt den Astralkörper gespührt wie er in dein Physischen Körper hineinglitt?
    Ich kann es so beschreiben, als würde eine sanfte Druckwelle durch den Körper fliessen.


    und wie project outzone schon sagte, dem ich auch zustimme. Man kann während so einer AKE leider tatsächlich nicht alles machen was man sich vornimmt.

    Ich hab mir schon oft überlegt an was das liegen könnte, warum man manchmal wie "festgebunden" ist.
    Es könnte sein, das diese Silberschnur einen festhält? Diese Schnur hab ich persönlich aber noch nie gesehen.
    Oder es sind die inneren unbewussten Ängste die einen festhalten.
    Oder es ist das Unterbewusstsein, dass einem sagt: "man kann nicht fliegen, es ist unmöglich..." obwohl man trotzdem weiss das es möglich ist.
     
  4. Engis

    Engis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    16
    Danke für die Antworten.

    Kurz dannach (2-3 Tage später) hatte ich meine zweite OBE.

    Ich hab mich auf ein Mittagsschlaf hingelegt und fing an zu träumen. Im traum merkte ich dann das ich bewusst bin und die traumscene war vorbei und alles war wieder schwarz
    wie beim ersten mal.

    Ich versuchte rauszukommen und mich hat es gleich wieder herauskatapultiert. Genau an die gleiche stelle rechts neben meinem Bett. Dann kam mein Vater ins Zimmer und sagte irgendwas. ich höhrte ihn, ich erschreckte nicht und blieb "astral" (geht das?)

    Mir viel es sehr schwer etwas zu sehen. Ich versuchte auf dem Boden wegzukrabellen und verspürte einen zug von hinten in meinen Körper. Ich krabbelte aus meinem Zimmer in den Flur. Dann bemerkte ich das ich nicht in meinem Flur war. ich war in einem ganz anderen raum.

    An was ich mich noch errinern kan ist ein TV ählicher, kleiner Kasten auf dem Boden. ich versuchte ihn genauer anzusachauen doch es ging nicht. Ich konnte/wollte dem zug von hinten nicht mehr standhalten und liesß mich zurück ziehen in meinen Körper.

    Würde das gehen wenn ich astral bin und mein vater etwas redet und ich kanns höhren und ich wach nicht auf?

    @Anatoli
    Nein ich habe nicht gemerkt als ich in mein Körper zurückgeglitten bin. nur merkte ich es eine weile brauchte bis ich wieder drin war. Auch wenn ich aus dem Fenster guckte sah ich autos etc.
    War deine erste Astralreise der Weg zu vielen anderen Astralreisen oder wie hast du Fortschritte gemacht?
     
  5. Anatoli

    Anatoli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo Engis,

    ja das war so, dass meine erste Astralreise der Weg zu weiteren war.
    Denn wenn man einmal astral war, und sich dessen bewusst war, hat man die absolute Gewissheit das es funktioniert und immer wieder funktionieren kann.


    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen