1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine erfahrung!!Vorsicht sehr lang!

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von ivory13, 9. April 2009.

  1. ivory13

    ivory13 Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2009
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Werbung:
    Vor genau 16 Jahren und vier Tagen ist etwas geschehen das mich bis an mein Lebensende begleiten wird

    Mit 13 Jahren (5.04.1993) begegnete ich meiner Zwillingsseele (12)

    Diese art von begegnung war so heftig und einprägend wie nichts anderes in meinigen jetztigen Leben

    Zu Ostern wollten meine Eltern verreisen,..hatten uns Kinder sogar zur Wahl gestellt welches Land uns lieber wäre,..Marokko oder ein anderes,..aber irgendwie hatten sich alle auf Marokko geeiningt!
    Hatte mir bis dahin nichts dabei gedacht,…
    Es war dann soweit,..Flug hin hat passt,..dann eine begegnung mit einem Mädchen,..alter damals so wie ich ca.,..hatte ein normales Auge und ein Katzenauge,..war von dem fasziniert,..dann ab zum Bus der uns zum Hotel bringt,..drinnen im Bus mal hingsetzt dann ein ewiges warten bis der Chauffeur kommt,..da hatte ich mir schon gedacht das erste mal,..nun komm endlich,.. mein „liebster“ wartet schon auf mich,…????Spinn ich dachte ich?
    Hatte es als eine von meinen vielen Phantasien abgetan was ich ja oft hatte als kind,..dann endlich zum Hotel gefahren,..dort angekommen raus aus dem Bus die koffer geholt und richtung hotel,…inmitten der Hotelanlage schon spürte ich schon diese „eigenartigen“ Schwingungen,..da hab ich mir wieder gedacht,..hoppla irgendwas ist da,konnte es aber nicht zuordnen,..sowas hatte ich noch nie gespürt,..kann man auch nicht so beschreiben,..es geht einfach nur durch und durch,..dann im Hotel selbst auch an der rezeption wieder dieses starke unbekannte schwingung,..ich schaute meinen Vater an der neben mir stand und wollte zu ihm sagen spürst du das auch?Da ist etwas,..aber soweit kam es nicht weil der Mann von der Rezeption schon kam,…mein Bruder und ich setzten und einstweilen in die empfangshalle und blödelten rum,..auf einmal schaute ich die treppen hoch und da stand er,…ich sagte selbst zu mir,…wusch wer ist das?ab da wars aus,..hatte irre weiche knie und ein gefühl stieg in mir hoch so ein grenzenloses gefühl nicht zum einordnen,
    Wie in Trance stand ich auf und ging auf ihn zu,..so wie er auf mich,..wir schauten uns nur in die augen lächelten uns an,..raum und zeit war vergessen es gab nur uns,…auch wie wir auf uns zugingen dachte ich mir selbst „mein Mann“ wusste aber nicht wieso,..mir wars egal,..ich hatte das gefühl endlich zu hause zu sein,..wir waren uns so vertraut auch wenn wir sich nicht kannten,….
    Dieses in die augen schauen,..dieses in die seele blicken in die seele die ein teil von einem ist dürfte nicht von kurzer dauer gewesen sein,..meine mutter rief schon etwas genervt meinen namen,..erst da war wieder alles „normal“
    Am nächsten Tag sah ich ihm dann mit seiner Mutter und seinen Bruder beim Frühstücken,..ich sass blöderweise mit dem rücken zu ihm,..aber ich konnte nicht anders musste mich stets umdrehn,..und jedes Mal wenn ich mich zu ihm drehte schaute er auch zu mir und lächelte,…mein gott mir kommt es so vor als wäre es erst gestern gewesen
    Zu meinen Glück befreundete sich mein kleiner Bruder mit seinem Bruder weil die gleich alt waren,..somit hatten wir auch irgendwie gelegenheit mit zu mischen,…dann im aufzug wo wir vier drinn waren schauten wir sich so arg an haben aber wieder wegschauen müssen,..wir wussten nicht was das war was das ist,..dieses band zwischen uns,…
    Wir redeten eigentlich nicht viel miteinander,..aber wir suchten stets die nähe zueinander,..dann abends meine eltern und mein bruder lagen schon im bett,… (mein bruder und ich hatten zum glück ein eigenes zimmer),..hörte ich stimmen von der treppe,..und intuitiv dachte ich mir da ist er er sitzt mit seinen bruder uns anderen jungs zusammen,..ich stand auf ging zur tür wollte mich aber wieder hinlegen,..aber irgendwie als hätte mich wer geführt ging ich richtung treppe,..gerade ich die sich nie was getraut hat,..so ging ich nun und er sass da,..er erblickte mich und wir lächelten uns wieder an,…wir sprachen wieder nichts,..ich dachte mir nur,..kommst du?Er stand auf und kam!!!!!Es war für uns selbstverständlich,..ich ging richtung zimmer er hielt inne,…ich drehte mich um und er folgte mir,..beim zimmer angelangt wartete ich zwischen tür und angel,…keine ahnung warum,..normalerweise hätte ich im NORMALZUSTAND die tür zugemacht und hätte mich zurückgezogen so war dem aber nicht,..er kam langsam auf mich zu,..blickkontakt aufrecht zu mir gehalten,..ich wandte aber kurz schüchtern ab,..bis ich ihn auch erfasste,..und da war es wieder,..raum und zeit existierten nicht wir schauten uns tief in die augen,…wie ein spiegel unserer selbst,..ein wahnsinn,..dann war er ganz nah bei mir,..ich hörte das meer rauschen und was weiss ich nicht noch alles,..diese gefühle diese grossen gefühle die man nicht einordnen konnte,…diese augen,..dieser mensch,…und plötzlich rannte er weg,..und ich wie von sinnen tür zu und ins bett,..weil ich merkte meine mutter kam vom nebenzimmer,..und so war es auch,..alles verpatzt,..sie hatte alles verpatzt,…das verzeihe ich ihr bis heute nicht,..obwohl ich mir denke,..wofür war es gut vielleicht hätte es sollen sein?
    Dann am nächsten tag,..wieder dieses lächeln beiderseits,…ich stand beim pool,..er auf der strasse,..weil er besorgungen machte für seine mutter,…er schaute mich an senkte den kopf,..und da hörte ich in gedanken,…kommst du mit?ich schaute ihn an und merkte wie er ganz verlegen war,…und ich dachte mir,..ich kann nicht ich darf nicht,…meine eltern erlauben mir nicht auf die strasse zu gehen,..und weg war er,..
    das ganze ging dann auch irgendwie bis zu seiner abreise,..am tag der abreise blutete mein herz,..die welt zerbrach,…wir verabschiedeten uns normal,..schauten uns wieder in die augen,..reichten uns die hände,..und ich dachte mir die hand werde ich mir nie wieder mehr waschen,..
    es war schrecklich,..ich konnte nicht gut schlafen,..morgens um fünf wurde ich munter,..da hörte ich ihm ich ging runter und sah wie er gerade einen koffer trug,..ausser einen tschüss kam von mir nichts raus,..er schaute mich an,..und er auch nur tschüss,..ich ging wieder,..auch wenn ich den zwang hatte zu ihm runter zu gehen und ihn einfach nur zu umarmen,..ich machte es aber nicht!Ich weinte,…soviel hatte ich noch nie geweint,..ich stand sogar noch am balkon und schaute ihnen zu,…wie sie mit dem bus davonfuhren,..auch er schaute zurück,..es hat mein herz zerrissen,..und ich spürte seines auch!!!!
    Die letzte woche in marokko verlief gar nicht schön für mich,..auch nicht wie ich wieder „daheim“ war,..ich fühlte und merkte ein teil von mir ist weg,..ich fühlte mich so leer so unerfüllt,…und das ist bis heute geblieben,..
    Dennoch möchte ich diese erfahrung nicht missen,..ich könnte mir jetzt ein leben ohne einen gedanken an ihn nicht vorstellen,..auch wenn es sehr sehr verletzend ist,..bis heute,..und auf ewig,…und jedes jahr im april so ist es,..kehrt dieses gefühl der verlorenen seele die wiederzufinden zurück,..man kann leider nichts dagegen tun,..dieser schmerz bleibt in einem drinn und auch die tränen werden nicht weniger,…es war nicht liebe was wir empfanden,.es war mehr als das,..es gibt was mächtigeres als wie die „irdische“liebe,..es gibt die vollkommenheit,….und das ist das was sehr sehr viele menschen nicht nachvollziehen können,..er war ich und ich war er,..wir waren zusammen eins,..eine seele,…
    Dennoch wunderlicher weise habe ich bis heute diese hoffnung in mir das wir sich eines tages wieder begegnen,..vielleicht nicht dieses leben,..aber irgendeines was wir leben werden,…
    Meines erachtens,.. ist so ein erlebnis der beste beweis das es mehr gibt als nur das hier was wir sehen und greifen und begreifen können,..
    Früher dachte ich es war ein fluch IHN zu begegnen,..heute denke ich mir es ist ein geschenk was nicht jeder bekommt und für dieses bin ich auch sehr sehr dankbar,..auch wenn es einen innerlich zerfetzt voller sehnsucht und nach der wiedervereinigung,..zu streben!

    Ich sah den himmel und ging durch die hölle,..aber jetzt ist es teilweise halbokay,..irgendwie lernt man damit zu leben auch wenn’s echt sehr schwer ist und man sich am liebsten irgendwo zurückziehen will,..selbst das umfeld/partner,..spürt dass irgendwas nicht stimmt mit einem,..aber da kann einem keiner helfen,..auch du selbst kannst nur das beste aus der situation machen,..und bei gott glaubts mir,..auch dieses fällt sehr schwer,..
     
  2. fidelia

    fidelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2007
    Beiträge:
    285
    hallo,ich kann dich gut verstehen,bin von 11-fast 14j.alt auch mit meiner zwillingsseele zus.gewesen,wir haben nur 2 tage unterschiedlich geburtstag,auch im gleichen jahr.wir verlebten eine wundervolle zeit,an die ich jeden tag meines lebens zurückdenke.wir wollten das ganze leben zus.verbringen,wurden mit knapp 14j.zwangsweise getrennt durch einen umzug meiner eltern in den westen,bis heute leide ich darunter,bin allein,ohne beziehung,wir haben uns noch wiedergetroffen mit 17,mit 24 u. mit 31j.wollten immer noch zus.leben,jetzt hat sie einen mann kennengelernt,vor ein paar jahren,vorher nichts festes,ich bin allein geblieben,mein langjähriger lebensgefährte,der erste u. einzige mann in meinem leben ist auch nicht mehr mir zusammen,wir waren gleich nach der trennung zus.gekommen.aber er war zu oberflächlich,konnte mir nicht die nähe u. zuverlässigkeit geben,die ich mit ihr hatte,wir hatten auch die gleichen interessen,tanzten im ballet,fast professionell,haben dann aber beruflich etwas anderes gemacht,obwohl wir fast profis waren,aber die ausbildung konnte ich ja nicht weitermachen durch den umzug.wir sind beide geprägt aus dieser trennung,ich denke jedes jahr im herbst noch daran,das wird immer so sein,habe auch kein grosses vertrauen zu anderen menschen,obwohl ich sehr gesellig bin.....zwischen 10 u.14j.erlebt man die wichtigste entwicklung meiner erfahrung nach.wie geht es dir jetzt?wieso konntet ihr nicht die adressen austauschen?also,das hätte ich gemacht,das hätten deine eltern nicht verhindern können......warum ging das nicht?viele grüsse,fidelia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen