1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Bibel

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Elb Krieger, 17. Dezember 2005.

  1. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    Ich brauche keine zeugen jehovas
    ich brauche keine christen die steuergelder eintreiben um den glauben aus zu nutzen..
    ich lebe nach meiner eigenen Bibel,
    und in der steht:
    Du bist deines Glückes schmied. Schmiede dir dein Reich kümmere dich um deinen nächsten (n#ächstenliebe)
    Nimm den Reichen und beschenke im Gegetum die armen.
    Du sollst nicht stehlen.
    Nur wenn es Lebensnotwenig ist nutze den Reichtum der Reichen aus.
    Morde nicht, denn du bist nicht geschafen um Leben zu nehmen, nur um Leben zu geben,
    Nutze den Namen der Götter nicht aus oder Rede schlecht Zeugnis,
    glaube an das was aus deinem Herzen kommt.
    Sei offen und hilfsbereit.
    Schenke dennen die s suchen Gewissheit und Hilfe.
    stehe auch in Dunklen zeiten gerade, den Blick nach vorn und belüge dich nicht selbst.


    Warum gibt es die Gebote?
    Nun meine meinung:
    Du sopllst niemandem weh tun durch taten.
    Es heisst du sollst ncihtz stehlen du sollst nicht ehebrechen
    du sollst deine Vater und Mutter Leiben
    für mich läuft das alles auf das selbe hinaus.
    Wenn es Gott gibt (ich sage nicht ja oder nein)
    dann will er das seine Schöpfung sich selbst kein Leid zu fügt.

    Ich denke mal Moses hat die gebots tafeln zerbrochen (hab ich gehört)
    weil er wuste wieso weshalb und warum ...
    es ist die erkenntnis.. Gott schafft die Menschheit.
    Und Gott will nicht das sich seine Menschheit an den Kragen geht..
    deswegen schafter weil sich menschen gerne an regken binden die gebote an..

    Was dnket ihr dazu sind meine wort denn nicht klang der Seele?
    Oder Quatsch ich nur dummes zeug?
    Lg
    Daniel
     
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Gott hat mit seinen Geboten gezeigt, dass er ein Schlitzohr ist. Denn er weiß das es hier auf Erden unmöglich ist alle Gebote auch wirklich einzuhalten, denn gegen mind. 1 Gebot verstösst jeder.

    Was sagte Jesus so in etwa: Wenn du auch nur eine Frau anschaust (ohne auch nur was zu denken), dann hat man schon Ehebruch begangen.

    So in etwa jedenfalls.
     
  3. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    ja demnach wär der gedanke schon Todsünde.
    Deshalb hab ich meine eigene these auf gestellt.
    irgend wo heisst es das du auf deinen körper auf passen sollst und ihn pflegen sollst.
    auf deutsch:
    tu das wonach dein körper verlangt und was ihm gut tut.
    wobei wir dann beim thema ehebruch wären (?)
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hmm die Bibel

    einst Fragte ein SChüler den Rabi Hillal, was der Sinn der Tora seie... Hillal Sagte : "Handle gegenüber anderen Menschen so wie du von ihnen Behandelt werden willst - dass ist die ganze Tora - alles andere ist nur Beiwerk"

    mfg by FIST
     
    Leopoldine gefällt das.
  5. sam.sr.

    sam.sr. Guest

    "Wenn euch euer Arm trotzt, hackt ihn ab. Wenn euer Auge übles sieht, reißt es aus."
    "Das was Gott ist, seid Ihr, und wenn euer Körper euch trotzen will, hackt ihn ab."

    Was sicher so etwas heißen soll, wie: "Werdet los, was Euer Licht behindert, brennt es weg."

    Das wäre dann wohl eher das Gegenteil vom oben Genannten. Und es gab einige, die nahmen das so wörtlich, daß sie sich kastrierten, und es sind auch brillante Männer daraus hervorgegangen, da sie sich nicht mehr mit diesem ´Hitze-Problem´ in bestimmten Bereichen befassen mussten.

    sam
     
  6. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    Daraus resultiere ich das du deinen körper auch heiligen sollst.
    ja gott selbst,
    es geht hervor aus hexen fibeln, das alles was du dem universum antust fällt auf dich 7 mal stärker zurück.
    meine berechnung lautet die:
    stehle so das man es nicht merkt und beschenke damit einen armen, somit wird dein tun 7 mal woanders dergleichen sein.. top oder flop?
    wenn flop: dann erläutere,
    wenn top:
    dann hast du keine meinung :D
    also
    das eine nimmt das andere ;)
    Lg
    Daniel
     
  7. Samsaveel

    Samsaveel Guest

    Interessant. Da kommt bei mir jedes Mal die Frage auf: wieso sich nicht umbringen? Der schnellste Weg, um den lästigen Körper zurückzulassen. Kann aber auch nicht ganz im Sinne des Erfinders sein...

    Diese "Körperfeindlichkeit" wird mir wohl immer ein Rätsel bleiben. Wenn ihr denkt, euer Gott hat euch geschaffen, dann hat er auch die Triebe mit euch geschaffen. Was ist schlecht an Trieben? Zwingen sie euch, Schaden anzurichten? Beschränken sie den Geist? Vielleicht ergänzen sie ihn aber sogar? Solange ihr euch selbst ein schlechtes Gewissen wegen eurer Triebe macht, ist es klar, dass da etwas euren Geist behindert. Aber das ist nicht der Trieb, sondern das unnötige Schuldgefühl.

    Grüße, Samsaveel.
     
  8. sam.sr.

    sam.sr. Guest

    Das ist zwar grundsätzlich richtig, war von mir so aber nicht angedacht, ganz im Gegenteil .......

    Zunächst mal gar nichts ....

    Na, die Frage wirft aber einige weitere auf, würde ich sagen.

    Tun sie es ? Beantworte Du es mir.

    Schlechtes Gewissen ? Wer ? Wobei ich nicht triebgesteuert bin im allgemeinen, das stimmt, brauche deswegen auch kein schlechtes Gewissen zu haben. Hilft mir nur den Fokus auf das für mich Wesentliche zu richten.

    Mein bzw. das Zitat von Y. b. Joseph bezog sich auf die Frage zum Ehebruch, die Elb-Krieger gestellt hatte.

    Grüße von sam
     
  9. Waldorf

    Waldorf Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Daheim
    Wertes Sam,

    Gewiss - zudem es gab auch noch einige die scheiterten. :D

    hlg Waldorf
     
  10. sam.sr.

    sam.sr. Guest

    Werbung:
    Es gibt IMMER welche, die scheitern ....... :) sam
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen