1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Art von der Astroprognose!

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von yelena234, 19. März 2007.

  1. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Werbung:
    Hallo an alle,

    Ich habe in meinem Radix eine ganz einfache und leichte Art von der Prognose gesehen (vielleicht auch irgendwo gelesen, weiss nicht mehr). Es geht dabei um die schnelle Planeten, wenn die von dem Geburtstag weiter das Zeichen wechseln:

    Zum Beispiel:

    Merkur:
    mit 15 ist in das Zeichen Stier gewechselt: ich ging weg von zu Hause;
    mit 30 ist in die Zwillinge gekommen: ich kam zurueck.
    Usw.

    Venus:
    mit 27 im Krebs: habe meine Karma kennengelernt.
    Usw.

    Sonne:
    mit 25 in den Zwillingen: habe die grosse Liebe kennengelernt.
    Usw.

    (das ist nicht gerade schoen, so was privates hier zu schreiben, aber wegen der Astrologie tue ich alles).

    Das ist nur ein Teil. Ganz einfach und ganz genau.

    Yelena
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo yelena!

    Meinst du, wenn die schnellen Planeten AM GEBURTSTAG (also gewissermassen im Solar) in einem entsprechendem Zeichen stehen?



    LG
    Stefan
     
  3. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Hallo Stefan,

    Es ist ganz einfach:

    Du hast z.b. an deinem Geburtstag (sagen wir 1.1.), den Merkur auf 15 Grad von dem Steinbock. Dann gehst weiter von dem 15 Grad, zaehlst die Tage, bis du zu 0 (manchmal auch 1 Grad) von dem Wassermann kommst. Wieviel Tage du zwischen 15 Grad von dem Steinbock und 0 Grad Wassermann hast, nach so viel Jahren passiert bestimmt etwas. Und so weiter. Dabei ist der Merkur der schnellste, dann kommt die Venus (auch so), dann die Sonne (28-30 Jahren), dann der Mars.
    Es kommt auch bei dem Jupiter oder Saturn, wenn du die in den letzten Graden hast. Sonst, musst sehr lange leben, damit da was passiert.

    Bei mir hat bis jetzt gestimmt. Weiss nicht fuer die andere.

    Yelena
     
  4. Erinnert mich mehr an Progressionen.

    LG, v-p
     
  5. Hallo ihrs 3 :) ,

    Yelena, schätze, du meinst die Sekundär-Progression.

    Mit ihr kommen deine Beispiele hin!

    LG enterprise
     
  6. Werbung:
    Hier ist noch eine Anmerkung aus der Finanz-Astrologie,
    die die Sonnenbogendirektion und Sekundärprogression miteinander verglich.

    http://www.amanita.at/d/lesen/04/d-0409-atx.htm
     
  7. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Yelena,

    hier geht es um die Sonnenbogendirektionen. Dabei entspricht 1 Grad im Radix ungefähr einem Lebensjahr. (Genaugenommen müsstest du die Ephemeriden hernehmen und den Sonnenstand am Tag deiner Geburt heraussuchen und den Sonnenstand am nächsten Tag. Ersteren ziehst du von letzterem ab. Da kommt eine Zahl zwischen 0Grad 58Minuten und 1Grad 2Minuten heraus.)

    1 Grad = 1 Lebensjahr entspricht einer groben Richtung. Damit kann man sehr gut arbeiten und nach vorne schauen. Mit dieser Methode arbeite ich sehr gerne, weil ich damit sehr gute Ergebnisse erzielt habe.

    z.B. meine Venus:
    Sie steht in Steinbock. Als sie durch den Wassermann lief, lebte ich sie mehr wassermännisch, was aber nicht zu meiner Natur passte. Vor ein paar Jahren zog sie weiter in die Fische und nun lebe ich wieder mehr gemäß meiner Anlagen.


    @ enterprise,

    dass die Progressionen eher psychologisch genutzt werden, wusste ich bisher nicht. Bei ihnen sind mir einzig während des Lebens rückläufige Planeten "aufgefallen", die bei der Geburt direktläufig waren. Ansonsten konnte ich bisher mit ihnen wenig anfangen.

    Liebe Grüße pluto
     
  8. Hallo Pluto :) ,

    Yelena´s Berechnungen kommen mit der Primär-Direktion so nicht hin.
    Ich habe es anhand ihres Chart´s geprüft - so stünde zum Beispiel mit 30 Jahren
    der Merkur in der Sonnenbogendirektion auf 8°54 Stier und nicht Anfang Zwilling.
    Dort steht er 1976 in der Sekundär-Progression.

    LG enterprise
     
  9. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Hallo enterprise und pluto,

    Es stimmt, dass diese Planeten nichts mit den Sonnenbogen, als auch mit der Sekundaerprogressionen haben.

    Da ist ganz einfach: man nimmt das Buch von Ephemeriden, zaehlt die Tage, wenn die vier Planeten, Merkur, Venus, Sonne, Mars das Zeichen wechseln. Dann sieht man, wieviel Jahren sind das. Das kommt nicht oft im Leben, aber in meinem Fall sind dann die wichtigste Ereignisse passiert. Vielleicht ist das nur fuer mich, weiss ich nicht.

    Das kam mir in den Kopf, wo ich einmal einem Astrologen geschrieben habe, was passiert, wenn die Sonne das Zeichen wechselt? Er hat mir geschrieben, das ist so, als wuerde ich von meinem Land nach Oesterreich (Nachbarsland) umziehen.

    Bei einem Planetenwechsel, neben oben geschriebenen ist meine Mutter gestorben. Bei welchem, kann ich hier nicht schreiben, jemand wird sagen, ich schreibe wieder ueber den Tod.

    Kurz gesagt, hat nichts mit dem Sonnenbogen zu tun. Merkur braucht cca 15 Tage (das sind dann die Jahren), Venus mehr, Sonne mehr als die Venus, Mars mehr als die Sonne. Usw.

    Liebe Gruesse,
    Yelena
     
  10. Werbung:
    Bin eklischhh ... lasse die Rechthaberin raushängen ... :party02: :clown:

    schnell mal gepastet aus AstroWorld:
    Also ich meine ja nach wie vor, Yelena, dass du mit deinem Nachschauen in den Ephemeriden eine Sekundärprogression erstellst. Die besagt ja nichts andres, als dass zum Beispiel der Merkur nach 15 Jahren (in der Ephemeride 15 Tage bis zum ersten Zeichenwechsel) bei dir dort in den Stier wechselt. Alle anderen von dir genannten Planeten-Änderungen kommen mit ihr ebenso hin.

    Was glaubst du denn, wie eine Sekundärprogression sich darstellt oder berechnet wird?

    LG enterprise
     

Diese Seite empfehlen