1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Wellensittich ist tot

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von EmptyV, 23. April 2006.

  1. EmptyV

    EmptyV Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Ich habe mich nach langem stöbern hier im Forum entschlossen, mich auch anzumelden.
    Ich weiß nämlich nicht wohin mit meiner Trauer. Ich habe nämlich nicht wirklich jemanden, mit dem ich darüber reden kann.

    Also es geht um folgendes: Ich musste Freitag nachmittag meinen Wellensittich einschläfern lassen, da er einen Tumor am Unterleib hatte, er konnte kaum sitzen so groß war der schon. Also habe ich schweren Herzens mich entschlossen, ihn zu erlösen. Ich mache mir deswegen aber Vorwürfe, weil ich ihn ja quasi "hingerichtet" habe, d.h. ich habe den Zeitpunkt festgelegt, wann er stirbt. Er hätte wohl noch ein paar Tage länger zu leben gehabt.
    Ich habe Angst das der Wellensittich mir das übel nimmt. Weiß vielleicht jemand, ob Tiere auch in eine Art Himmel kommen? Ich würde es mir so wünschen, weil ich meine Tiere sehr liebe. Kann ich vielleicht irgendwie Kontakt aufnehmen?

    Liebe Grüße und Danke im voraus!
    Katja
     
  2. Igraine

    Igraine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Köln
    Liebe Katja,

    es tut mir sehr Leid, dass Dein Wellensittich nicht mehr bei Dir ist.
    Aber mach Dir keine Vorwürfe; selbst wenn er noch ein paar Tage bei Dir verbracht hätte, er hätte nur gelitten.

    Ich selber musste vor 11 Jahren mein Kaninchen einschläfern lassen. Das war sehr schlimm, denn ich habe sie (es war ein Mädchen) mit 2 Monaten bekommen und sie hat 9 Jahre bei uns wie ein Geschwisterchen gelebt.
    Wir haben sie im Garten begraben + ich hatte nie das Gefühl, sie sei mir böse.
    Ich habe sie oft im Traum gesehen + da ging es ihr gut.
    Noch heute denke ich oft an sie.

    Komisch, ich habe letzte Woche eine Engelkarte gezogen.
    Diese möchte ich Dir nun mit auf den Weg geben.
    Der Engel Yvonne sagt: "Du hast eine besondere Verbindung zu Tieren. Deine Tiere auf der Erde und im Himmel werden von den Engeln behütet."

    Daran glaube ich und ich drück Dich ganz fest. Deinem Wellensittich geht es nun bestimmt gut.
    Alles Liebe :trost:
    Igraine
     
  3. EmptyV

    EmptyV Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    9
    @ Igraine:

    Ich danke dir für diese schnelle Antwort und diese aufmunternen Worte!
    Du hast mir sehr geholfen und ich fühle mich auch schon etwas besser.
    Ich hoffe du hast recht und ihm geht es gut
     
  4. sage

    sage Guest

    Liebe Katja,

    letztes Jahr starb meine Rotwangenschmuckschildkröte Bob.Er wurde 34 Jahre alt, seine Gliedmaßen schwollen an, ich habe ihn mit der Spritze gefüttert, war beim Doc, ich gab ihm Tee zur Enwässerung.Mittags sah er mich noch an, aber ich wußte, daß es vorbei war. Keine Hoffnung mehr.
    Ich habe dann noch drei Tage gewartet, bevor ich ihn beerdigt habe,er hat seine Moquis und Kräuter und noch ein paar persönliche Dinge mit ins Grab bekommen.Ich habe eine Räucherung mit Salbei und Süßgras, sowie Blue corn für ihn gemacht.Ich weiß, daß ich ihn und alle Tiere, die ich gekannt habe eines Tages wiedrehen werde.
    Jetzt habe ich einen 2jährigenMoschuskröterich, habe eine Weile überlegt, ob ich mir nochmal eine schildkröte hole, aber ich glaube, daß Bob es versteht und billigt.
    Du hast das Richtige getan, heilen hätte niemand Deinen Vogel können. Er hätte nur gelitten. Dort wo er jetzt ist, hat er viele Freunde und kann doch immer bei Dir sein.Vielleicht kommt er ja eines Tages zurück zu dir, wenn er neu inkarniert ist.


    Sage
     
  5. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Mir fehlt heute noch mein Pferd Moritz. Deshalb hab ich nach Antworten gesucht und dieses Forum gefunden.Es gibt Bücher, die davon berichten, dass Tiere im Himmel zu Pfleger kommen sollten, um dort auf seine Besitzer zu warten.

    Kannst du dir einen Himmel ohne Tiere vorstellen?
    Ohne Vogelzwitschern und andere schöne Laute?
    Meinst du, du kannst glücklich sein, wenn du ohne deine Liebsten dort herumsitzt? Das wäre doch kein Himmel!

    Du hast ihn auf keinen Fall hingerichtet.

    Ich hatte/hab heute noch Kontakt zu Moritz. Zurzeit ist es nicht mehr so intensiv, aber ich hab sehr oft von ihn geträumt.
    Träume waren für mich sehr eindruckvoll.
    Einmal weinte ich so sehr, ich entschloss mich, einen Brief zu schreiben. Ich schrieb darin alle meine Gefühle auf und verbrannte den Brief. Ich bittete um eine Antwort, und ging dann zu Bett. Ich träumte tatsächlich von dieser Asche vom Brief. Sie formte sich in eine rechte Herzhälfte. Eine 2. Herzhälfte aus Asche legte sich darüber.

    Beim 2.mal passierte folgendes: Ich legte Rosen an die Stelle, wo er einschlief. Dort steht heut auch ein selbstgebasteltes Kreuz. Ich setzte mich auf den Boden und dachte intensiv an ihn. Ich versetzte mich dabei fast in Trance. Es war spät in der Nacht so um Mitternacht. Es passierte da nichts keine Angst. Ich ging ins Bett. Am Morgen zwischen schlafen und wachen sah ich ihn plötzlich. Seine Nüstern waren direkt vor meine Augen. Ich konnte ihn berühren! Es war aber so kurz, nicht einmal 1 Sekunde. Als ich aufwachte, viel mein Blick zuerst auf sein Foto, und ich hatte komplett vergessen, dass er eigentlich nicht mehr Materie ist. Es dauerte 5 Minuten, bis die Wirklichkeit mich einholte.

    Zu lange geschrieben ich weiss, aber dass sind meine Erfahrungen mit ihm.
    Ein paar von vielen, aber dass wäre viel zu lang.

    Liebe Grüsse Maritza
     
  6. Liskenwelli

    Liskenwelli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2008
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo...
    Ich bin neu hier weil ich fast das gleiche Problem habe!
    Mein Wellensittich hat auch einen Tumor im Unterleib und es lässt sich nich opperieren.
    Die Ärztin meinte, ich sollte ihn einschläfern lassen, befor er noch schmerzen bekommt.
    Als ich das gehört hab' hab ich schon beim Arzt angefangen zu ""weinen"",
    Da ich sehr an ihm hänge und ihn schon 5 jahre hab.
    Es ist so einer mit dem man richtig knuddel kann. also ein sehr anhänglicher...
    Ich weis nicht was ich machen soll....
    Du bist nicht die einzige :trost:
     
  7. bergfee

    bergfee Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    599
    Ort:
    hoch droben in den Nordalpen
    Das ist ein sehr schöner, tröstender Beitrag.
    Hast du bzw habt Ihr euch schon mal interessiert für Tierkommunikation? Ich hab solch einen Kurs besucht. Er hat mir neue Horizonte eröffnet und ich habe gelernt, solche traurigen Ereignisse ( die uns das ganze Leben über passieren) aus anderen Perspektiven zu sehen.
    Gehen müssen wir alle irgendwann einmal....Niemand bleibt für immer hier auf Erden.
    Manch liebe Menschen/ Freunde/ Tiere verlassen uns schon sehr früh. Das ist für uns schmerzhaft. Aber es gibt kein endgültiges "Aus". Wir alle sind Energie ( auch die Pflanzen) und Energie kann man nicht auslöschen.

    Lieben Gruß Gabrielle
     
  8. bergfee

    bergfee Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    599
    Ort:
    hoch droben in den Nordalpen
    Das tut mir sehr leid:trost::trost::trost:
    Besuche einen anderen Tierarzt und wenn der dasselbe sagt, tja, dann mußt du dir überlegen, soll er noch länger Schmerzen haben oder soll er über die Regenbogenbrücke gehen und dich sicher irgendwann wieder sehen, Denn er liebt dich ( so wie du ihn) und Liebe ist unvergänglich, egal was dazwischen steht, sei es zeitlich oder dimensional.:umarmen:
    Lieben Gruß Gabrielle
     
  9. melinaeloise

    melinaeloise Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    620
    eure grosse liebe zu tieren ist so wunderbar.ihr seit wirklich ganz liebe menschen.schön das es euch gibt.

    liebe grüsse auch eine die tiere so liebt.
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:


    Ich weiß.
    Mein Kater Onyx starb Ende Juli 2006 mit fast 22 Jahren, er hatte auch Wasser und hat mir den gang zu Arzt erspart. Er stab in meinen Armen und ich habe auch für ihn die Zeremonie gemacht. Er wurde eingeäschert und seine Urne steht bei mir.
    Er kommt noch ab und zu vorbei und schaut nach dem rechten.
    Nur 3 Wochen nach seinem Tod kamen zwei Katzenmädchen zu mir, sie sollten ausgesetzt werden, weil der Vorbesitzer sie nicht mehr wollte.

    2007 starb meine Tante, auch Wasser, schwaches Herz.
    Im Krankenhaus hat man uns nicht gesagt, wie schlimm es ist, obwohl ich schon Dezember 2006 so ein Gefühl hatt, daß es das letzte Weihnahtsfest mit ihr werden würde.
    Ich war zu Hause und da hörte ich sie sagen "Ich muß zum Onyx, er braucht mich.
    Eine Stunde später kam der Anruf aus dem Krankenhaus.
    Ein paar Tage zuvor war ein kleiner Vogel bei mir auf dem Balkon und piepste, bis ich hinsah und dann ein letzter Blick und er flog fort. Hat wohl "Auf Wiedersehn" gesagt.
    Meine Tante hat immer alle Tiere gefüttert, die zu ihr kamen und ich hab oft Fütter gestiftet, damit sie nicht alles selber bezahlen mußte.
    Sie ist jetzt sicher mit allen Tieren auf den ewigen Weiden zusammen und keine Nachbarn da, die sich aufregen, weil sie Katzen und Vögel füttert.


    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen