1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Weg....

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von skye1603, 8. November 2005.

  1. skye1603

    skye1603 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    ich weiß nicht ob ich in diesem Unterforum richtig bin, denn es ist etwas verzwickt.
    Mir hat man geraten mich mit Schamanismus zu befassen aufgrund meiner Begabung und meiner Fähigkieten......
    Naja, ich wollte mal eure Meinung lesen, eure Ideen.
    Langsam komm ich nämlich an einen Punkt an dem ich nicht mehr weiter weiß...

    Soviel zur Einleitung:)

    In meiner Vorstellung hab ich ja schon geschrieben das ich mich schon immer mit Spiritualitär auseinander gesetzt habe.
    Ich bin schon früh in dieses Denken und Fühlen, in ein Wissen, hineingewachsen.
    Ausgezeichnet hat mich schon früh eine gewisse Emphatie.
    Gemacht und gelernt hab ich vieles. Bin seit 9 Jahren Reiki Meister/lehrerin,
    kann Meditationen in den Alpha-Zustand führen und auch mich selber darein begeben.
    Hab erfahrungen mit Reinkarnationstherapie, Schutzgeistkontakte, eine gewisse Hellsichtigkeit ist mir zu eigen.
    Reagiere sehr stark auf Steine, Hunde sind mir sehr nahe und ich gewinne selbst bei ängstlichen Hunden in Null Komma nichts ihr Vertrauen.
    Ich kann sehr gut Visualisieren und bekomme viele Bilder, meditationen sind immer Bilderreich und ich sehe auf Energetischer Ebene was bei mir passiert.

    Nun ist es mit meiner Emphatie aber mittlerweile schon fast pathologisch.
    Was heißen soll, ich kann es nicht bewußt und schon gar nicht kontrollieren.
    In Klartext sieht es so aus, das ich (sofern sich der Mensch öffnet) die tiefen Ursprünglichen Gefühle zu einem Thema wahrnehme. Ich spüre unermessliche Angst, Trauer, Verzweiflung...... Ich weine dann.
    Mittlerweile weiß ich, das mein weinen, das weinen für jemand anderen, heilend ist. Irgendetwas löse ich damit. Ich weiß nur nicht was.
    Gut ist, das ich in diesen Gefühlen immer Handlungsfähig bleibe. Ich immer weiß das es nicht meine eigenen gefühle sind und ich auch keine Reste davon in mir zurückbehalte. Wenn es vorbei ist, ist es weg, aus mir wieder raus.
    Nun ist es aber so das ich z.B. in der U-Bahn sitze und einer der vielen Menschen die mitfahren sich unbewußt öffnet und ich es erfasse und dann natürlich weine.
    Das ist nicht immer witzig:rolleyes:
    Ich will das ganze auch nicht wegdrücken, das verstärkt das weinen, soviel weiß ich mittlerweile.

    Ich bin schon in Kontakt gegangen mit dem "heulenden Ich". Sie will das es so ist, sie sagt es ist meine begabung und ich soll damit was bewirken.
    Herr im Himmel, eigentlich möchte ich lieber mir selber helfen und natürlich Menschen die mich um hilfe bitten klar. Aber doch nicht mal eben so in der U-Bahn. Des weiteren hab ich gar kein Helfer-Syndrom *lach*

    Tja, bevor ich noch unmengen Zeilen produziere, mach ich hier mal einen Strich und erwarte mal was bei euch so dazu hochkommt.
    Ich bin für jeden Gedankengang dankbar:)
    LG Skye:)
     
  2. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Was hochkommt? Vor allem eine Frage: Was ist eigentlich deine Frage? Wie du mit Empathie umgehen sollst? Dann könntest du es mal im Empathie-Thread unter Meditation versuchen... oder hast du eine schamanische Frage? Möchtest du eine allgemeine Lebensberatung?

    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
  3. skye1603

    skye1603 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Hamburg
    *lach* nein eine allgemeine Lebensberatung brauch ich nicht:)

    Jemand sehr intuitives hat mir eben einfach gesagt das ihm Schamanismus bei mir hochkommt.
    Ich kenne mich noch gar nicht damit aus und dachte ich frag mal ;)

    Fakt ist, das ich auch mit Meditation, Visualisierung (Lichtkugel z.B.) etc. (ich kenn mich damit schon ganz gut aus) nicht weiter komme.

    Ich denke ich bin jetzt an einem Punkt in meiner gesitigen Entwicklung angelangt an der ich eine Führung brauche. Dachte da an eine Schamanenreise um den Geistern zu gegenen um zu erfahren was ich soll.....
    Nur leider kenn ich in HH niemanden kompetentes der/die sowas macht, kann.

    Kennst du vieleicht so jemanden?

    LG Skye
     
  4. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    Hallo Skye,

    ich kenne in Hamburg auch niemanden, aber in Köln. die Feuerschamanin Rana Shaubhavat, sie macht Seminare auch, soviel ich weiss in ganz Deutschland. Guck mal im Internet, da kannst du einiges über sie lesen.
     
  5. skye1603

    skye1603 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Hamburg
    Danke Raphael:)
    Ich werde meinen Weg sicher finden.....irgendwie ;)
     
  6. Saylon

    Saylon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo skye1603

    Es freut mich, dass du ein Mensch geworden bist, der seine Fähigkeiten erkennt und nicht abweist, das war wohl der wichtigste Schritt zu deinem Weg überhaupt. Viele Menschen die meinen, dass sie ihre Fähigkeiten nur einbilden und physisch Krank sind, gehen den Weg der nicht sie selbst entspricht, sie weisen sich selbst ab und versuchen ne Person werden, die sie nicht sind.

    So wie du es beschrieben hast, so wünschst du Dir nichts anderes als diese Fähigkeiten zu kontrollieren und gezielt einzusetzten!? Bei Schamenen ist es bekannt, dass sie unter langer Zeit sich komplett aleine von der Gesellschaft zurückziehen um gerade mehr auf sich selbst konzentrieren können. Es ist desto weiter ne Selbstprüfung in Isolation zu leben, das dazu beiträgt sich selbst mehr unter kontrolle zu bekommen. Ich empfehle dir einfach ein paar Bücher über Schamen zu lesen ob dir das ganze anspricht, aber ich gebe dir mal einen Link zu einem Schamane hier in Köln, der auch Seminare über schamanismuss macht. Er ist ein freundlicher Mensch und er würde sich auch über ne Email von dir freuen :).

    http://www.shamanic-healing.de/

    Er macht unteranderem sogenannte Lichtarbeit( Chakras reinigen).

    Ein letztes Wort, dass Dich hoffentlich weiterhilft:
    Der einzige wahrer Lehrer den man hat ist Gott persönlich und man kann ihn nur im Herzem begegnen dort wo Ruhe, Frieden und Liebe aufeinander treffen.
    Ich hoffe ich konnte dich ein bisschen auf deinem Weg helfen, aber
    ich glaube auch dass du deinen Weg finden wirst ;)

    Gruß Saylon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen