1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Verlobter ist unfruchtbar! was tun?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von maxine81, 15. Mai 2007.

  1. maxine81

    maxine81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo.

    Mein Verlobter ist unfruchtbar, die fruchtbarkeit liegt bei Null. Was können wir tun?

    Welche Methoden gibt es denn wenn überhaupt keine beweglichen Spermien mehr vorhanden sind?

    Kann es denn sein, das man auch mal vorübergehend unfuchtbar ist?

    Wenn jemand fragen hat, dann beantworte ich sie gerne.
    Und freue mich über antworten. Vielleicht ist hier ja auch jemand mit dem gleichen Problem.

    Liebe Grüße
    maxine81
     
  2. rosim

    rosim Guest

    Fruchtbarkeit gleich Null, es soll aber Fälle gegeben haben, wo es trotzdem geklappt hat, aber darauf sollte man nicht hoffen !!! :zauberer1
     
  3. maxine81

    maxine81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    5

    Und zu welchen Thread soll ich dann gehen?
     
  4. rosim

    rosim Guest

    Zu keinem !

    Was ich meinte, sind medizinische Wunder !

    Wenn Ihr Euch ein Kind wünscht, gibt es sicher Möglichkeiten ! :zauberer1
     
  5. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    hallo maxine!

    ich würd das nicht so tragisch sehen & es eher als grund nehmen nicht verhüten zu müssen - habt einfach so viel sex wie möglich & einfach nur spass daran ohne an kinder zu denken.

    wenn dann doch kinder kommen, könnt ihr euch freuen, und wenn nicht dann auch.
    es hat schon alles seinen sinn auf dieser welt denk ich mir immer.
    das ist glaub ich vertrauen aufs leben bzw. schicksal annehmen

    mein lieblingsspruch wiedermal:
    erwarte dir nichts - sei auf alles gefasst

    viel spass beim ******
    & liebe grüße :blume:
     
  6. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo Maxine,

    Entgiften. Professionell machen das die Mayr-Kur-Kliniken und ambulanten Mayr-Ärzte.

    Viel Erfolg!
    Otto
     
  7. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hallo maxine81

    ich glaube schon das es euch belastet, aber das sollte es nicht.

    ich kenne ein paar, da war es genauso.
    doch irgend wann war die frau schwanger, er verlangte einen vaterschaftstest, den er bekam. er war der vater.
    gut dachten sie, es war ein wunder, wir brauchen nicht zu verhüten.
    2 jahre später und ein zweites kind kam. aber das ist wohl nicht die regel.

    es gibt kliniken, man entninnt dem mann aus seinen hoden gewebe, und schaut ob sich dort lebensfähige spermien aufhalten. den oft ist es so.
    sie leben noch im hoden, aber sind tot wenn sie was kommen.
    dann wird künstlich verfruchtet. aber auch hier lastet ein großer druck auf den paaren, und das könnt auch nur ihr entscheiden, ob das was für euch ist.
    denn der deutsche staat verlangt das die paare verheiratet sind.

    liebe grüsse pia
     
  8. sage

    sage Guest

    Wie wär´s denn mit ner Adoption?
    Du nennts ihn Deinen Verlobten, also geh ich mal davon aus, daß Ihr heiraten wollt. Dann könntet Ihr 2 oder auch drei Kinder adoptieren.



    Sage
     
  9. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Maxine!

    Ich oute mich nun mal als Beispiel, wie daneben so eine Diagnose liegen kann...

    Nach jahrelangen erfolglosen Versuche, ein Kind zu bekommen, ließen wir uns von Kopf bis Fuß durchchecken. Mein Mann hatte ein ähnliches Ergebnis, auch nach Hormoneinnahmen (um Menge und Beweglichkeit zu steigern), war das Ergebnis niederschmetternd.

    Uns wurde von (mehreren) Ärzten geraten, uns möglichst frühzeitig zu einer Adoption anzumelden, weil die Wartezeiten sehr lange sind. Das taten wir, saßen ein Jahr lang im Kurs (den man in Österreich dafür machen muss) und - ich wurde in der Zeit schwanger - allen Prognosen zum Trotz.

    Und das dreimal hintereinander ;) Sie sind alle drei schon fast erwachsen und erfreuen sich (Gott sei Dank) bester Gesundheit.

    Also - nicht kirre machen lassen - Diagnosen müssen nicht endgültig sein. Wobei ich mir trotzdem Gedanken über die Möglichkeit einer Adoption machen würde. Wie gesagt, die Wartezeiten betragen oft viele Jahre und einen "Rückzieher" kann man ja immer noch machen innerhalb der Wartezeit...abgesehen davon ist der Kurs eine tolle Erfahrung, weil man die Problematiken von Pflegefamilien etc. kennenlernt.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  10. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    würde mich (euch beide) mal kinesiologisch austesten lassen,wo der Hund begraben ist. Vielleicht reicht sogar 1 Sitzung um das Problem zu beheben.

    Vergiß nie, die Diagnosen sind Momentaufnahmen!

    Und: Kinder kommen wann SIE wollen, nicht wann die Eltern wollen :) Jedem Arzt zum Trotz.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen