1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Vater träumte zwei Tage vor seinem Tod....

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Felice, 31. März 2009.

  1. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    ....von einem Begräbnis und einem Leichenwagen.

    Weiss wer, ob es typisch ist vom Tod zu träumen, wenn man selbst stirbt?
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Felice,

    das Unterbewusstsein verfügt über eine tief greifende Sensorik, deren Informationen nur sehr unterschwellig in unser Bewusstsein dringen. Es ist also nicht ungewöhnlich, wenn jemanden kurz vor seinem Tod eine gewisse Vorahnung beschleicht. Ein Vorgang, der auch in der Tierwelt zu finden ist.

    Das bedeutet nun aber nicht, dass jeder zum Tod geweiht ist, der solche Träume rund um das Sterben hat, denn in den meisten Fällen geht es dabei lediglich um eine einschneidende Veränderung im Leben. Auf eine Todesahnung müssen da schon ganz reale Umstände hindeuten.

    Ein wenig Feenstaub für ein langes Leben :zauberer2
    Merlin
     
  3. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Ich glaube, dass der Traum meinem Vater gezeigt hat, dass er angekommen ist...dass er jetzt gehen kann...weil er mit sich selbst im Reinen ist...

    Denn er hat in den letzten drei Monaten das Vertrauen in seine Kinder gefunden...hat endlich gefühlt, was Familie ist....bzw. hat es endlich zugelassen...den vorher hat er uns nicht die Möglichkeit gegeben, wie eine Familie zu leben...

    Das ist ein einschneidendes Erlebnis....wenn man immer glaubt, sich auf niemanden verlassen zu können...wenn man sich endlich öffnet...um sich geborgen zu fühlen...
     
  4. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.684
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Drei Wochen bevor meine Mutter starb, träumte mir ..
    ich war an meinem Geburtshaus, dort stand ein schwarzes Gespann,
    mit 2 weißen Pferden, ich wusste im Traum, dass es um den Tod geht.
    Als ich am nächsten Morgen, den Traum meiner Mutter erzählte, meinte sie, dass
    werd doch wohl ich nicht sein.

    Meine Mutter war noch relativ jung und nie krank.

    Sie war es :-( die gestorben ist
     
  5. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Tut mir sehr leid...ich habe auch eine junge Mami verloren...ich kenne den Schmerz...

    Ich habe vorm Tod meines Vaters von einer leeren Krankenbarre mit zwei Wasserflecken geträumt...und gedacht, oje, die arme Frau ist tod....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen