1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

mein vater erscheint im traum

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von inge45, 16. Dezember 2009.

  1. inge45

    inge45 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2009
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    hallo,bin neu hier und würde gerne wissen,was meine täume bedeuten.
    mein vater ist vor kurzem gestorben.
    seitdem habe ich öfters träume,in denen er auftaucht.
    in einem traum schrieb er einen brief an mich und meine schwestern,in dem er versuchte zu erklären weshalb er gehen musste.
    in anderen träumen sehe ich ihn etwas mürrisch zuhause sitzen.er schaut da nicht besonders glücklich aus,und eher älter,als er war.
    hatte auch schonmal von unserer verstorbenen katze geträumt,wie sie jung und hübsch mir mitteilen wollte,das es ihr jetzt gut geht.das war ein schöner,beruhigender traum.
    aber mein vater macht mir eher sorgen,auch wenn ich dankbar bin ihn sehen zu können.außerdem schien es so,dass er nachts in den wald geht,und vielleicht irgendwelche fragen zu klären hat.frag mich was das alles bedeutet.
    würd mich freuen,wenn mir hier jemand eine erklärung geben kann.
     
  2. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Träume sind einer der Wege über die sich Verstorbene ihren Hinterbliebenen mitteilen können.
    Es ist gut, daß Du darauf aufmerksam geworden bist und es ist gut, daß Du Dir Gedanken machst.
    Wahrscheinlich gab es noch etwas, was Deinem Vater am Herzen liegt. Vielleicht möchte er, daß Du/Ihr etwas wahrnehmt.
    Oft liegt Verstorbenen am Herzen, noch jemanden um Verzeihung zu bitten ... es gibt viele Möglichkeiten.
    Was kann man tun?
    Versuch Kontakt zu Deinem Vater zu finden. Setz Dich hin, wenn Du ungestört bist. Bitte Gott, daß alles so werde wie es sein soll und denke dann an Deinen Vater. Du kannst ihm Gedanklich sagen, daß er ruhig kommen kann.
    Eine große Hilfe ist es, wenn Du Jesus mit hinzurufen kannst. Das gehr freilich nur, wenn Du ein gutes Verhältnis zu ihm hast.
    Wahrscheinlich wird Dir Dein Vater etwas zeigen. Vielleicht nicht gleich bei der ersten Gelegenheit, aber ich denke es wird geschehen.
    Egal was es ist, hab keine Angst. Bitte Gott, Jesus, daß Harmonie überall sein möge, überall bei Deinem Vater sowohl räumlich als auch zeitlich gesehen.
    Hilf Deinem Vater ggf. zu Gott zu finden. Zeig ihm den Weg zu Jesus (der ja vielleicht mit dabei ist) oder nach oben, .... Du wirst schon wissen, was zu tun ist.
    Wenn es zu schwer wird, such Dir jemanden, der Dir helfen kann. Versuch es vielleicht erst einmal allein.

    Lelek
     
  3. Carmilla

    Carmilla Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    140
    Ort:
    1220 Wien
    Wenn verstorbene Angehörigen in Träume erschienen, sie immer deuten hin auf ein Botschaft!
    Sie wollen etwas mitteilen, auf etwas aufmerksam machen... Wie du deine Vater in deine Träume etwas besorgt, (älter, nicht glücklich) siehst, es dürfte eine Sache nicht abgeschloßen sein in eure familiäre Beziehungen. Möglicherweise wurde etwas nicht besprochen, vergeben, oder ausser Acht gelassen worden....Deine Vater möglicherweise wünscht das du mit deine Familie und Angehörigen, Freunde zusammentreffst, ihr reden über deine Vater, über die zu letzt laufende Dinge (Konflichte? Mißverständnisse? Unerledigte Sachen? Umstände?)... vielleicht es bringt Klarheit....Deine Vater wird öffter erschienen dir.....
    lg
    Carmilla
     
  4. schnekkerle

    schnekkerle Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo,

    oft ist es so, wenn die Träume sehr real wirken, Du wirklich Kontakt mit Deinem Vater hattest. Wie Camilla schon geschrieben hat, kann es gut möglich sein, daß es noch etwas in der Familie zu klären gibt, was er noch los werden wollte. Vor allem das mit dem Brief zeigt mir eindeutig, daß er noch etwas auf dem Herzen hatte.

    Evtl. trauert ihr so sehr um ihn, daß er keinen Frieden finden kann? Denn extreme Trauer läßt Verstorbene nicht richtig gehen.

    Bete für ihn, verzeihe ihm im Gebet, falls etwas vorgefallen wäre, wo in seinen Augen evtl. nicht in Ordnung gewesen sein könnte und wenn Dir nichts einfällt, dann bete einfach, daß es ihm jetzt sehr gut geht und er seinen Frieden finden soll. Das ist schon mal ein wichtiger Schritt, damit der Verstorbene mit seinem irdischen Leben abschließen kann. Deshalb wird er trotzdem immer bei Euch sein und Euch beschützen. Davon bin ich überzeugt.

    Liebe Grüße
    schnekkerle
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen