1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

mein Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von *Soya*, 27. November 2007.

  1. *Soya*

    *Soya* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    es ist zwar schon etwas länger her, aber mich beschäftigt der Traum immer noch.

    und zwar: der Traum spielt vor langer Zeit, so bei den Wikingern oder so.
    Jedenfalls war ich mir einem großen,langhaarigen blonden Mann verheiratet.
    Im Traum für mich der absolute Traummann und ich war total verliebt.
    Wir hatten 2 Kinder, ein größeres und ein Baby.
    Wir lebten in so Hütten und waren dementsprechend angezogen.
    Das Volk zog weiter und ich und der Mann natürlich mit.

    Dann waren wir an unserem neuen Ort angekommen.
    Irgendwann stand ich auf einem Hügel und einen Meter vor mir war eine tiefe Schlucht und dahinter ein weites , langes Tal . Ich stand auf dem Hügel und sah das Tal hinauf - drehte mich um und sah meinen Mann, den ich mal so liebte. Er kam mir fremd vor und ich dachte mir, warum hat er sich so verändert ?
    Dann dachte ich mir noch: ich kann ja nicht mal nach Hause gehn ( da wo ich her kam) mit den Kindern, die sind noch so klein und das wäre ja ein Jahr durchgehend Fußmarsch ......
    ich war sehr traurig und verzweifelt.
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Guten Tag Soya,
    verrätst Du mir was Deine Signatur bedeutet?

    Ich setze die Links zu den Symboldeutungen in das Zitat und verwende die Bedeutung anschließend ohne zu zitieren in meinem Text.
    Es gibt jemanden, den Du kennst, der Dir Schutz und Sicherheit bietet und mit dem Du einen älteren Plan und einen neueren Plan hast,welche Ihr gemeinsam verfolgt.
    Du hast Dich ganz in Abhängigkeit befunden und Dein Leben hing daran und darin das gemeinsame fortzuführen.

    Ihr habt den Anfang mit wenig Aufwand geschafft. Aber von den fruchtbaren Gegenden trennt Dich noch eine unüberwindliche Schlucht.
    Deine Illusionen haben sich nicht realisiert und was Du begonnen hast scheint doch nicht das zu werden das Du Dir vorgestellt hattest.
    Du solltest Dich darauf gefasst machen, so sagt Dein Traum, dass eine Zeit kommt in der es schwieriger wird für Dich als es bis jetzt gewesen ist.
    Es sind Hindernisse zu überwinden und zurück kannst Du auf gar keinen Fall.

    Da Dein ehemals Geliebter nicht so ist wie Du ihn geträumt hattest, solltest Du ihn so sein lassen wie er ist und versuchen mit ihm klar zu kommen.

    Ich empfehle Dir sehr, den ganzen Text in "Verwandlung" zu lesen, es ist zwar lang aber unterhaltsam, vor allem wenn Du auch selbst davon betroffen bist.
    Denn der Mann, oder das was er darstellt (kann auch Dein männliches Alterego sein) hat sich kaum verändert, sondern war Deine Sichtweise zuvor einseitig und gefiltert.
     
  3. *Soya*

    *Soya* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Österreich
    Vielen Dank für deine Deutung ! :schnl:

    Was meine Sig betrifft, leider weiß ich nicht was das heißt,
    ich bekam es als Anhang einer chin. Mail mit,
    die Zeichen gefiehlen mir ...
     
  4. cyrus

    cyrus Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wien
    Ich bin beiderweise beeindruckt.

    Erstens zur Erinnerungsfähigkeit
    (Ich kann mir Träume, wenn überhaupt nur in Stücken merken, hab mir jetzt ein Buch gekauft, wie man das erlernen kann)

    und erstens über die Deutung !

    lg
     
  5. *Soya*

    *Soya* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Österreich
    wieder ein komischer Traum:


    ich träumte, dass ich im Traum schlief und träumte ...
    und zwar, dass meine Oma stirbt.
    dann wachte ich (im eigentlichen Traum) auf und ging zu meiner Oma um nachzusehn.
    da war ein Mann bei ihr ( ein weit Bekannter) und hatte eine Spritze und sagte,
    die Oma stirbt nun.
    ich fand das so ganz normal und verabschiedete mich von ihr.
    also im Traum war das ganz normal, dass man vorher schon den Tag des Todes wußte.
    Als sie dann tot war, fiel mir ein, dass ich sie noch was vergessen hatte zu fragen und mir wurde es ganz beklemmend im Hals weil ich wußte, ich kann sie das nun niemehr fragen .
    Dadurch wachte ich auf.
     
  6. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Im traumdeuter.ch steht dazu: Das gibt es: Man träumt zu träumen, das Unbewußte übertönt die bewußte Wahrnehmung. Ein Signaltraum: Jetzt ist ein 'wacher Verstand' gefordert.
    Es ist besondere Wachsamkeit gefordert bezüglich dessen was nun kommt.

    Sterben, Tod bedeutet immer einfach einmal für irgend etwas das Ende, hier für Deine gegenwärtige Geborgenheit und das bedeutet einen Entwicklungsschritt.
    Es kommt also eine Zeit auf Dich zu, in der Du dazu zu lernen hast und neue Erfahrungen machen sollst. Du kannst die Dinge, mit denen Du Dich in letzter Zeit befasst hast ablegen.

    Das braucht man nicht übersetzen, das bedeutet auch, dass Du nachprüfst, was Du Dir vorgestellt hattest und das ist auch gut so.

    Der Bekannte ist ein Teil von Dir, den Du nicht sehr gut kennst und dem gegenüber dur indifferent stehst, also weder freund noch Feind, aber es ist ein Teil den Du besser kennen lernen kannst.

    Die Spritze liest Du am besten selbst nach beim Link.

    Dann ist es das auch, normal, wenn Du schon vorher weißt, was Du demnächst abschließt und ad acta legst.
    Daran sehe ich kaum etwas Ungewöhnliches.

    Ja das ist nun wieder ein Wink, ganz diskret mit dem Scheunentor:
    Du scheinst einer jener Menschen zu sein, dem das Wichtigste immer hinterher einfällt
    oder
    der das was ihm hinterher einfällt immer für das Wichtigste hält.

    Merkst Du den Unterschied?

    Kümmere Dich nicht um Dinge, die Du verpasst hast, kümmere Dich um Dinge die aktuell sind.
    Weil, wenn Du den Dingen nachrennst, welche Du verpasst hast, verpasst Du andauernd was neu auf Dich zu kommt.
    Also lass sausen was vorbei ist und nutze volle Aufmerksamkeit für die Gegenwart.

    Vielleicht bedeutet Dir das was.
     
  7. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    PS.
    Ich würde nicht etwas unten dran schreiben, von dem ich nicht weiss was es heißt.
    Das muss ein längerer Text sein, Dein Signet, und da kann was drinstehen das vollkommen daneben ist, Gewalt verherrlichend oder rassistisch oder weiß der Geier was.

    Wer das sieht nimmt an, Du wüsstest was es bedeutet

    Du kannst daraus vielleicht ein Avatarbild machen, dann glaubt man eher dass es um die Optik geht.
    Ich weiß auch nicht was es heißt, nicht mal welche Sprache, aber auch Gebete oder Zaubersprüche in fremden Sprachen sollte man nicht nutzen ohne den Ihnalt mindestens einmal übersetzt bekommen zu haben.
     
  8. *Soya*

    *Soya* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Österreich
    Danke für die Deutung VanTast !
    du hast mit einigen Sachen sicherlich recht !

    mit der Sig, ja, das stimmt, habe es schon übersetzt bekommen, es ist eigentlich ein Käse, was da steht ! :schnl:
    oder - was da gestanden hat !



    bis zum nächsten Traum ! :)
     
  9. *Soya*

    *Soya* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Österreich

    ich bin bei meiner Großmutter aufgewachsen, hat das auch damit dann was zu tun ...
    außerdem fühle ich mich ihr gegenüber auch oft verantwortlich usw, da sonst niemand in ihrer Nähe wohnt, der ihr helfen kann...

    tja, das wirds wohl sein ...:confused:
     
  10. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Dass Du bei ihr aufgewachsen bist rückt sie etwas mehr in die Position der Eltern (nicht hauptsächlich Mutter sondern beider Eltern)
    So ist sie dann weniger die weise Alte und mehr die teilnehmende aber auch vielleicht manchmal strenge Mutter und Vater.

    Umso klarer dass es sich um Dein klares Erwachsenwerden handelt.
    Vielleicht bist Du nach Recht und Gesetz längst erwachsen, dann geschieht jetzt etwas innerlich, das Dich auch von Dir aus gesehen wirklich erwachsen macht und unabhängig von elterlicher Führung.

    Vielleicht bist Du nicht einer Meinung mit der Großmutter, oder mit Autoritätspersonen, und nun ist es an der Zeit, Deine Meinung durchzusetzen ohne Rücksicht auf Konvenrionen mit den Alten.
    Aber mach es nicht zu demonstrativ, geh einfach Deinen Weg.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen