1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Dhiran, 20. Oktober 2014.

  1. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Ich befand mich in einem Zimmer mit einer Person, die ich nicht kannte. Ich sah mich um und sah überall Spielzeug oder so was ähnliches herumliegen. Dann fiel mein Blick auf die Tür. Da stand ein Mann draußen und trommelte gegen die Tür. Ich hatte keinen Plan, was er mir sagen wollte und wandte mich wieder an mein Gegenüber, das mir irgendwas sagte wie: "Das passiert oft." Plötzlich fingen sich die Sachen an zu bewegen. Ich kam mir vor, wie in einem Animationsfilm, nur dass ich es live miterlebte. Ich wollte gerade herausfinden, wieso sich das Zeug bewegte, da wachte ich auf.


    Ich habe mich schon an einer Deutung probiert, die aber nicht ganz vollständig ist:

    Tja, der Mann, der dagegen getrommelt hat, wurde ja ausgesperrt. Das heißt ich habe mich von irgendwas getrennt. Was weiß ich noch nicht. Die zweite Person sagte: Das passiert oft - vllt. ein Hinweis darauf, dass ich zwischen 2 Plätzen (Tür steht ja für Portal) hin und her wandere. Wie aber das Spielzeug hineinpasst weiß ich nicht.

    Was sagt ihr dazu?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2014
  2. johsa

    johsa Guest

    Spontan hab ich an einen Trickfilm denken müssen, in dem das Spielzeug nachts lebendig wurde und wo dann jedes Teil mit dem anderen redete und sie irgendwelche Dinge anstellten.

    Vielleicht soll der Traum eine Aufforderung sein, eine Sache etwas spielerischer anzugehen.

    Männer im Traum sind Teil des Verstandes, Gedanken.
    Der ausgesperrte Mann war somit ein nicht zugelassener Gedanke. Ein unterdrückter Gedanke. (?)
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    welches gefühl hattest du beim aufwachen?
    manchmal gibt das aufschlüsse...
     
  4. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Nach dem ich aufgewacht bin gab es keine "Nachwirkungen"

    @Johsa, ein unterdrückter Gedanke? Vllt. der Gedanke, der mich von dem Weltenwechsel abbringen wollte.
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    der traum ist ausdruck eines bestimmten gefühls eben auch
    rechte und linke hirnhälfte
    da wirkt was zusammen..
    träume sind bilder...und bilder stehen in zusammenhang mit einem gefühl
    also eher gut
    oder eher schlecht...?
    oder meint keine nachwirkungen
    dass du dich nicht mehr erinnern kannst oder willst?
    fühl dich jetzt nicht bedrängt
    ist alles freiwillig...musst auch nicht antworten
     
  6. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Das Träume Bilder sind weiß ich. Als ich aufgewacht bin habe ich mich genauso gefühlt wie wenn ich mich nicht an meine Träume erinnern kann: Ein bisschen müde, aber das wars auch schon
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2014
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen