1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Marlexus, 5. April 2010.

  1. Marlexus

    Marlexus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Baden Württemberg
    Werbung:
    Huhu erstmal,

    Ich bin Marle und ich hatte gestern Nacht einen verdammt seltsamen Traum.^^

    Aaaalso ich fang mal an:

    Der Traum fing damit an, das ich einen Hügel oder Berg raufging auf einem von solchen Wanderwegen oder ne Art breiter Trampelpfad. Ich traf auf eine Gruppe Menschen, an die ich mich nicht so genau erinnere, außer an eine Frau mit braunen Haaren und rotem Sweatshirt (die Teile mit V-Ausschnitt) und einem Mann mit einem grünen Pullover, außerdem waren noch einige andere dabei aber ich erinnere mich speziell an die beiden, warum weis ich nicht. :D
    Dann ging ich weiter durch ein Flussbett durch mit Steinen, solche flachen kleinen, wie die, die man benutzt um Steine hüpfen zu lassen auf dem Wasser. Ich merkte das ich mich auf den Steinen leicht anfühlte, als wäre ich plötzlich schwerelos, so als wenn man auf einem Trampolin steht, aber nicht springt. Ich weis nicht genau wie ich's erklären soll, ich hoffe ihr wisst was ich meine. Auf jeden Fall fand ich das es ein schönes Gefühl war, wie Fliegen, nur ohne Flugzeug und auf dem Boden. :D
    Nach dem Flussbett kam eine Art Hütte in der ich etwas gegessen habe, ich meine mich zu erinnern das die Hütte mehrere Gäste hatte und das die Besitzer der Hütte eine Frau und ein Mann waren, mit zwei Kindern.
    Also auf jeden Fall habe ich etwas gegessen bis etwas gestohlen wurde und ich das aus irgendeinem Grund mitgekriegt habe. Ich verfolgte die beiden Diebe (jap, es waren zwei, beide männlich) und stellte sie, dann nahm ich das, was sie gestohlen hatten, ich weis allerdings nicht mehr was es war.^^
    Also auf jeden Fall brachte ich es zurück und machte mich dann auf den Heimweg, es war bereits dunkel aber ich konnte trotzdem alles sehen, nicht Taghell aber angepasst eben. Auf dem Weg kam ich an eine Kreuzung, auf der mir eine Katze entgegentorkelte. Das klingt doof, ich weis. Sie ging auf zwei Beinen, die Arme zur Seite ausgestreckt, wie um zu balancieren und ging an mir vorbei, ich schaute ihr noch nach.^^ Sie war orangeweiß. Ein Stück weiter am Wegesrand standen mehrere Schaukeln auf denen jeweils drei Grauschwarze Katzen pro Schaukel schaukelten. Ich erinnere mich noch ein Foto gemacht zu haben, weil ich das so komisch fand.
    Dann ging ich weiter und auf einmal kam eine Katze an meiner Seite vorbei, die mit mir sprach (Ich weis das das doof klingt ), sie sagte:
    "Pass auf, dreh dich nicht um, hinter dir kommt etwas gefährliches." in einem ruhigen Ton. Ich ging auf die Warnung hin schneller und irgendwann runter vom Weg und stoppte aus irgendeinem Grund. Dann hörte ich ein Stapfen, so als würde man mit einem Metallstück in Sand reinhauen. Oder eben als würde man mit einem Metallstiefel durch Sand oder ähnliches stampfen. Als ich es hörte, merkte ich noch eine Heidenangst und dann war der Traum vorbei.

    Zu mir:
    Ich bin 17 Jahre alt und ich bin männlich.
    Am Vortag hatte ich nicht wirklich nennenswerte Erlebnisse, ich habe mit einer Freundin geredet und den ganzen Tag Musik gehört, sonst war nicht viel los. Meine derzeitigen Schwierigkeiten im Leben wären nur die Schule, nicht von den Noten her, sondern weil es nicht sicher ist ob ich auf dem Berufskolleg angenommen werde oder nicht. Falls nicht hätte ich allerdings bereits einen Plan B.
    Meine Gefühle und Gedanken habe ich hoffentlich während meinem Bericht gut genug beschrieben. Themen, Bilder, und Personen... uff, aaalso:
    Die Umgebung: Der erste Weg war ungefähr so wie der Wanderweg von Aalen zum Aalbäumle hoch, oder wie in so angelegten Naturpärken, wie der eine Affenpark in Baden Württemberg. Ich weis leider den Namen nicht, aber wenn ihr einen Wanderweg in eurer Nähe habt, könnt ihr euch ein Bild machen, da sich eh alle ziemlich ähnlich sehen.
    Bilder kommen mir keine bekannt vor.
    Personen auch nicht, und Katzen sehen sich auch immer ähnlich, außer der Farbe.^^
    Die Stimmung war relativ positiv, die Farben waren auch weitgehend normal, Geräusche habe ich gehört, nur Gerüche gab es nicht wirklich, oder ich kann mich nicht erinnern.
    Ich hab ehrlich gesagt absolut keinen Plan, womit der Traum zusammen hängt, aber am intensivsten waren meine Gefühle als ich die torkelnde (scheinbar betrunkene ;D) Katze gesehen habe, und als ich eine solche Angst hatte. Ich denke auch an nichts besonderes wenn ich mich an den Traum erinner, ich habe nur dauernd die Szene von der betrunkenen Katze im Kopf. :D

    Aaaaalso, wer bis hierhin gelesen hat, danke, ich weis das es viel Text ist und ich hoffe das mir jemand den Traum deuten kann. Ich habe soviel beschrieben wie möglich, sollte ich etwas vergessen haben, bitte sagen.

    MfG Marle

    PS: Ich schreibe den Traum, weil ich mich besonders intensiv daran erinnere. Sonst eher selten bis garnicht.^^

    PPS: Ich habe den Traum bereits in einem anderen Forum erwähnt, allerdings keine Antwort erhalten.
     
  2. Zauntänzer

    Zauntänzer Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    ist echt schwer zu deuten dein traum! Kann dir nur ein par Ansätze bieten.
    Es kommt sehr oft was mit der ZWEI vor. Du siehst beim Wandern einen Mann und eine Frau. Dann in der Hütte - die Besitzer, ein Mann und eine Frau. Gestohlen wird was von zwei Männern. Später torkelt die Katze auf zwei Beinen.
    Vielleicht hat es etwas mit Ausgleich - mit innerer Balance zu tun. Die Verbindung von Gegensätzen (Mann - Frau).
    Und ich denke die Katze ist nicht betrunken sondern war grad auf der Schaukel, und ist daher aus dem Gleichgewicht! Die Schaukel kann das Auf und Ab im Leben symbolisieren. Dieses Auf und Ab kann einem schon mal aus dem Gleichgewicht bringen. Irgendwie muß ich auch ständig an das Ohr denken. Dort befindet sich bekanntlich auch das Gleichgewichtsorgan. Andererseits aber auch viel an Mann-Frau - Themen - da wird sogar ein steiniger Weg (Flußbett) ganz leicht (z.B. wenn man verliebt ist). Man schwebt förmlich. (was aber auch wieder was mit Gleich - Gewicht, in dem Fall Leicht - Gewicht zu tun hat).

    Etwas negatives zu hören, kann heißen, daß du dich vor schlechten Nachrichten fürchtest, die dich vom Weg abbringen.

    ich hoffe das hilft dir ein bißchen weiter!
    lg
     
  3. rodurago

    rodurago Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2010
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Berlin-Schöneberg
    Hallo Marlexus,

    das ist ja ein interessanter Traum.
    Also das mit den Steinen und sich darauf leicht anfühlen,
    klingt für mich nach einer Erleichterung bzgl. Finanzen.
    Keine Ahnung ob ich damit richtig liege. Aber Du hast
    ja auch wieder was zurück geholt was jemand geklaut
    hat und das klingt für mich nach Besitz und eben
    Erdung.
    Die Katzen sind lustig. Also Katzen werden meistens als Symbole für Weisheit, Klugheit und Glück angesehen und eine gefleckte Katze steht für sehr leidenschaftliche Gefühle.

    Aber was dass in Deinem speziellen Traum zu bedeuten hat? Hm. Was ich echt sagenhaft finde, dass die mit
    Dir gesprochen hat. Das ist echt was besonderes.

    Wahrscheinlich ist das gerade ein Wendepunkt in Deinem
    Leben. Das ist eigentlich öfter so, wenn man einen
    sehr intensiven Traum hatte.

    Liebe Grüße :)
    Rodurago
     
  4. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Lieber Marlexus

    Ein langer Traum, ich werde mal versuchen, dir ein paar Ansätze zu liefern.

    1) Andere Menschen im Traum können uns Eigenschaften, Gedanken, Gefühle, Zustände in unserem Innern anzeigen, die wir zwar kennen, aber im Alltag nicht weiter beachten. Die beiden Menschen, die dir besonders in Erinnerung geblieben sind, zeigen einen sehr dominanten Gedanken (Mann) und ein sehr dominantes Gefühl (Frau). Haben sie freundlich oder eher bedrohlich ausgesehen? Waren sie hilfsbereit oder aggressiv? Wie haben sie sich verhalten?

    Das gilt auch für die anderen Menschen in dem Traum.

    2) Der Fluss. Hier ist wichtig, ob du dem Fluss entlang gegangen bist oder ihn durchquert hast. Gehst du einem Flusslauf entlang, weisst das auf deinen Lebensablauf hin und darauf, dass auf diesem Teil des Laufs gerade eine Art Reinigungsprozess mit deiner Seele stattfindet. Durchquerst du ihn, zeigt das, dass du dich von gewissen Dingen "reinigen" sprich befreien musst, um weiterzukommen.

    Die Steine zeigen ein Fundament, das während dieser Reinigung entsteht: das kann Denkweise, Umstände, oder einfach nur Charakterbildung sein, kommt auf den Träumer an. ;) Da du das Gefühl hast, darauf zu schweben, weist es darauf hin, dass dieses Fundament zwar durchaus positiv aber doch eher schwach ist. Es hält dich nicht fest auf dem Boden (sprichwörtlich: "auf dem Boden bleiben") sondern lässt dich abheben. Hast du den Kopf momentan ein bisschen in den Wolken, obwohl du eigentlich einen festen Boden (deine beiden Zukunftspläne) auf dem du gehen kannst, hast?

    3) Die Hütte zeigt einen Punkt in deinem Leben, wo du etwas ausruhen kannst und Nahrung aufnimmst. Die Nahrung ist etwas, dass dir gut tut und dir Energie gibt, das kommt auch ganz drauf an, was das für dich ist. Du hast die Möglichkeit, etwas zur Ruhe zu kommen.

    4) Diese Ruhe wird von zwei undefinierbaren Eigenschaften deines Selbst gestört, die dir etwas nehmen wollen. Was das ist, kommt auf die Situation an und die Umstände in deinem Leben und deiner Seele an. Mit dienem bewussten Ich jagst du diesen Eigenschaften hinterher um dieses verloren geglaubte Etwas zurückzuholen. Das schaffst du auch und fühlst dich dann gestärkt, deinen Weg weiter zu gehen.

    5) Die Katzen zeigen ebenfalls Eigenschaften von dir, die dir aber keineswegs bewusst sind. Hier hilft es, dir Gedanken darüber zu machen: was hältst du von Katzen? Welche Eigenschaften sprichst du ihnen zu? Welche dieser Eigenschaften könnten auch in dir schlummern? Magst du sie oder nicht?

    6) Die Wege. Alle Wege zeigen die Art und Weise, wie du in deinem Leben voran kommst. Am Anfang musst du einen Hügel erklimmen (Aufnahmeprüfung oder so?). Oben angekommen findest du etwas Ruhe und danach hast du flache, einfache Stadtstrassen. Auch ist es hell, d.h. du siehst gut, was um dich herum abgeht und kannst dich dem anpassen und dem trotzen wo nötig. Dass du nach Hause gehst, ist ein Hinweis darauf, dass du dich auf den Punkt deines Lebens zu bewegst, wo du dich wohl fühlst, wo du "bleiben" kannst. Das kann ein Umstand oder Seelenzustand sein, der zu erreichen versucht wird.

    7) Das Stapfen, das du hörst, ist etwas, wovon du fürchtest, dass es dich einholen könnte. Es passiert irgendwo im Hintergrund und du kannst es nicht genau einordnen, deshalb hast du Angst, es könnte bedrohlich sein. Mach dier hierüber nicht zu viele Gedanken, du wirst es erkennen, wenn es zu Nahe kommt. ;)

    Alles in allem ein positiver Traum, wie du ja auch sagst, war die Stimmung positiv. Er zeigt, dass du durchaus einen Weg vor dir hast und dabei dir unbekannten Seiten begegnen wirst, doch die Orientierung behältst du ja.

    So, ich hoffe, das hilft. ;)

    lg
    Krähe
     
  5. Marlexus

    Marlexus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Baden Württemberg
    Huhu,

    Entschuldigt falls der Traum schwer zu deuten ist.

    Ob es etwas mit der Liebe zu tun hat, weis ich leider nicht genau. Ich denke ich bin in zwei Frauen "verknallt" (ob das wirklich so geht? Oder ist das nur bei mir so? :D) allerdings werde ich vermutlich keine der zwei je kriegen, ich bin kein Schönheitskönig. ;D Vielleicht kommt auch daher oft die Zahl zwei im Traum, da es sich um zwei Frauen handelt?

    geholfen hat es auf jeden Fall, danke. :)

    Eine Erleichterung der Finanzen, hier gibt es ein Vielleicht. Ich bräuchte zwar Geld, allerdings auch erst bis zum August, und bis dahin ist meiner Meinung nach noch viel Zeit.
    Was heißt/bedeutet Erdung? Ich kann mit solchen Begriffen leider nichts anfangen, bin nicht der schlauste. :D
    Ja, die Katzen fand ich auch sehr lustig, sie waren alle gestreift. In welchem Zusammenhang könnten sie stehen wenn sie Symbole für Weisheit, Klugheit und Glück sind?
    Ob das soooo speziell ist weis ich nicht, ich höre im Traum öfters Stimmen, die zwar nur hin und wieder direkt zu mir reden (Bsp.: In dem Traum mit der Katze aber auch wenn ich jemanden im Traum anspreche höre ich eine Stimme die mit mir spricht, auch in Alpträumen höre ich Stimmen) oder auch das die Stimmen eben mit anderen Dingen in der Umgebung interagieren.
    Ein Wendepunkt ist es auf jeden Fall, da bei mir auf dem Spiel steht, ob ich aufs Berufskolleg gehe oder nicht.

    Danke, auch du warst mir eine Hilfe. :)

    Lang ist jeder Traum an den ich mich erinnere, ich hab auch hin und wieder den ein oder anderen Traum in Stichwörtern aufgeschrieben, falls er mir gefiel und ich ihn nicht vergessen will. Kindisch, ich weis, aber seit ich das mache erinnere ich mich auch besser an meine Träume.
    Die Menschen im Traum waren alle sehr freundlich, auch die beiden Diebe bei denen gab es als ich das etwas zurückgeholt habe nur eine kurze Konversation an die ich mich nichtmehr erinnere, keine Gewalt oder sonst was. Bei den beiden Menschen am Anfang erinnere ich mich noch das der Mann ein Fahrrad hatte, das habe ich allerdings weggelassen da ich denke das so etwas vermutlich unwichtig ist. Falls nicht, entschuldigung, ich hoffe nicht es war essentiel für den kompletten Hergang und jetzt hat sich alles verändert.
    Ich habe den Fluss durchquert, den Kopf habe ich zurzeit tatsächlich etwas im Kopf da ich vieles für den August plane, statt mich um die Prüfungen zu kümmern.^^
    Woran merke ich diese "Reinigung"? Ändert sich ganz plötzlich etwas, oder kommt das mit der Zeit? Geht diese Reinigung dann von mir aus, oder von jemand anderem?
    Einen Ruhepol habe ich derzeit wohl kaum. Ich bekomme Druck von allen möglichen Seiten.
    Könnte ich die beiden undefinierbaren Eigenschaften irgendwie herausfinden?
    Ich persönlich mag Katzen, ich finde es sind sehr elegante, grazile, schöne und zum Teil auch unheimliche Tiere. Eigenschaften von ihnen die in mir schlummern finde ich nicht wirklich.
    Eine Aufnahmeprüfung trifft es sehr deutlich, einmal die Abschlussprüfungen und dann noch die Aufnahme auf dem Berufskolleg. Nach Hause gehen tu ich ja nicht wirklich, ich habe zwar vor Heim zu gehen, allerdings endet der Traum nach der Warnung der Katze und dem stapfen.

    Danke an dich. :)

    Ich schreibe nun meine Situation noch etwas aus, vielleicht hilft das etwas zu einer besseren Deutung:

    Ich bin 17 Jahre, männlich und wohne in einem kleinem Dorf bei meiner Oma. Zu meinem Vater habe ich keinen Kontakt da vor ca 1 1/2 Jahren die Trennung meiner Eltern stattfand, auch zu meiner kleineren Schwester habe ich eine sehr schlechte Beziehung. Bei meiner großen Schwester und meinem großen Bruder sieht das wieder ganz anders aus, zu den beiden habe ich eine gute Beziehung, zu meinem großen Bruder besser als zu meiner großen Schwester. Auch mit meinem kleinen Bruder habe ich eine gute Beziehung. Die Beziehung zu meiner Mutter ist schwierig, ich habe zwar Kontakt mit ihr, allerdings streiten wir uns oft. Sie versucht das zwar zu ignorieren, allerdings bin ich nachtragend, auch in meiner Kindheit war die Beziehung zu meinen Eltern mehr schlecht als Recht. :) Meine Mutter hat derzeit einen Freund, von dem ich sehr stark Druck bekomme. Er ist zwar nett, hat viel Geld und scheint ein guter Mensch zu sein, allerdings denke ich persönlich er gibt mir zu viel Druck. Ich versuche immer möglichst nett zu meiner Mutter und ihrem Freund zu sein, allerdings klappt das nicht immer und ich mag es ehrlich gesagt auch nicht, mich so oft zu verstellen. Ich hatte noch nie eine Liebesbeziehung und es reißt mich gerade zwischen zwei Frauen praktisch hin und her. :) Schulisch gesehen ist es gerade stressig, zusätzlich zu dem Druck in der Familie (auch von meiner Mutter und Oma kommt Druck) kommt noch, das ich bald meine Abschlussprüfungen habe und eigentlich darauf lernen sollte. Dann kommt noch das Problem Berufskolleg dazu. :)
    "Ausheulen" tu ich mich bei immer bei meiner besten Freundin und den zwei Frauen bei denen ich mich nicht wirklich entscheiden kann. Ich habe nicht sonderlich viele Freunde, da ich ein Mensch bin der eher in sich gekehrt bin. Zwei beste Freunde, eine beste Freundin, die zwei Frauen zu denen ich gut Kontakt habe und in die ich beide verknallt bin (klingt doof ich weis^^) und noch 2-3 normale Freunde. Ich könnte sie vom Prinzip an einer Hand abzählen. :)
    Meine Zukunftsplanung ist eher spärlich, Berufskolleg oder FSJ, was danach kommen soll weis ich nicht. Ich habe keine Ahnung welchen Beruf ich mal haben will, das einzige was ich weis ist, das ich hier wegziehen will.

    Sollte noch irgendwas für den Traum wichtig sein, dann sagt es bitte. Ihr könnt alles mögliche fragen, das für den Traum wichtig ist und wenn ich etwas wirklich nicht erzählen will oder mir etwas richtig peinlich ist dann sag ich es.

    Danke nochmal an alle und eventuell hilft euch meine Situationsbeschreibung es etwas mehr zu deuten. :)

    MfG Marle
     
  6. rodurago

    rodurago Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2010
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Berlin-Schöneberg
    Werbung:
    Hallo Marle,

    mit Erdung meine ich die Verbundenheit zu Erde.
    Diese Verbundenheit bedeutet, dass man Überleben
    kann. Ohne Erdung kein Überleben (auf lange Sicht).
    Denn alles was man isst, stand einmal auf der Erde
    oder wuchs in der Erde - und generell, muss man
    sich danach bücken, was man zum Leben braucht.
    Geld ist auch eine Sache der Erdung. Im Tarot, zum
    Beispiel, gibt es vier Farben: Stäbe, Schwerter, Kelche
    und Münzen. Dabei stehen die Münzen für das Element
    Erde.
    Es gibt vier (alchemistische) Elemente: Feuer, Luft,
    Wasser und Erde. Also bedeutet Erdung, dass Du mit
    Deinem Körper und mit beiden Beinen auf dem Boden
    stehst. Das ist vorallem auch mit Geld möglich.

    Liebe Grüße :)
    Rodurago
     
  7. Marlexus

    Marlexus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Baden Württemberg
    Huhu,

    Ok, Danke. Jetzt kapier ich das auch mal. :)

    MfG
    Marle
     
  8. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Das ist schwer zu sagen. Es passiert in dir drin, kommt also nicht von aussen. Kann aber sein, dass das was in dir abgeht, auch im Aussen seine Folgen hat. zB: du wirst reifer und gewisse Denkweisen verändern sich bzw. gewisse Verhaltensweisen wirfst du ab. Möglicherweise beschliesst du dadurch auch, deine Familie endgültig hinter dir zu lassen oder was auch immer. Du wirst es merken, wenn es vorbei ist. Du wirst spüren, dass du dich besser fühlst als vorher, dass du "klarer sehen" kannst. Während dem Prozess merkst du wahrscheinlich nicht viel. Vielleicht ist er schon im Gange.

    Für Weisheit siehe oben. Das bringt dann auch Glück und Klugheit mit sich. Das du sie lustig findest zeigt, dass du dieses Etwas in dir momentan amüsiert betrachtest, aber nicht so recht ernsthaft etwas damit anfangen kannst.

    Ja, entweder durch nachdenken und aufschreiben oder aber durch Beachtung weiterer Träume. Unbedingt nötig ist es nicht, wenn du sie brauchst, wirst du sie erkennen.

    Das wird dein Ruhepol sein, der dir neue Energie (Nahrung) gibt.

    Das "Zuhause", was du im Traum anstrebst. Der neue Ort, wo du dich wohler fühlen wirst. Der Prozess ist bereits im Gange, d.h. in dir drinnen arbeitet es und du machst dir auch unbewusst schon Gedanken darüber. Das ist dann wohl der Weg - die Idee, die heranreift.

    Du befindest dich also in einer inneren Umbruch-Phase und kannst dies auch ganz gut meistern, wenn auch mit kleinen Hindernissen. ;)

    Viel Glück dabei!
     
  9. Marlexus

    Marlexus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Baden Württemberg
    Huhu,

    Ok, dann hoffe ich mal das ich es irgendwann spüre. :)

    Etwas das ich amüsiert betrachte wären dann wohl meine Beziehungsprobleme, da ich sie selber kindisch finde. :D

    Weiteren Träumen werde ich jetzt noch intensiver Beachtung schenken und versuchen mich noch mehr dran zu erinnern, danke für den Tipp. :)

    Ok, ich dachte in Verbindung mit dem Haus wäre es ein Haus o.ä.. x)

    Nun, ich hoffe ich werde mich da dann auch wirklich wohler fühlen, werde ich aber vermutlich auch. :D

    Danke nochmal für die Deutungshilfe und auch dir noch viel Glück weiterhin. :danke:
     
  10. lucylu

    lucylu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.311
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    die katze heisst du musst dein ausgleich finden oder du musst wissen (katze oder kater), freundin oder freund, der dir sehr nah ist den ausgleich zu finden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen