1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von xXSternchenXx, 6. Dezember 2004.

  1. Werbung:
    Hallo ich bin neu hier und wollte gleich mal fragen was mein Traum bedeutet
    also das ist der teil den ich in der ersten nacht geträumt habe:
    Ich war mit meinen Cousinen auf so einem Platz wo viel Bäume standen und Gedenksteine (den Platz giebt es wirklich in meinem Dorf) der Platz ist abgezeunt durch hohe, bis die Bäume zu ende waren, Wände aus gestrüpp und Büschen .wir spielten glaub ich dort, also wir hatten keine Angst oder so,
    und in der ecke des PLatzes war eine art Fahrstuhl der aber eher einem silbernen Schrank ähnelte. Nach einiger Zeit wurde es dunkel und wir wollten nach hause aber in der "Wand" waren zwei Locher die Katzenaugen förmig waren und das licht vom Sonnenuntergang kam nur durch die löcher und es sah aus als würden uns zwei riesige Katzenaugen anstarren, nun hatten wir angst und ranten in den Fahrstuhl dann liefen wir eine Treppe runter, dann raus in den Regen (die letze stelle kahm mir aus einem Traum alsi ich noch ganz klein wahr bekannnt vor)
    Nun glaube ich das ich ihn nächste Nacht weiter Träumte oder es war alles ein Traum:
    Wir waren wieder an dem Ort aber diesmal hatte mein Vater die Wand mit einer Motorsäge abgemacht, aber als diesmal der Sonnen untergang kam war bei dem Fahrstuhl eine dünne nidrige Wand wo wieder (diesmal klein) löcher drinn waren und es sah aus wie Katzenaugen.

    Wenn ich an den traum denke wird mir ganz schauderich, es war nähmlich nichts gutes, also das kahm in dem Traum so rüber.

    Mit grüßen Sternchen
     
  2. Ach ja noch ein Traum der mir sehr rätzelhaft erscheint, ich war vielleicht 6 oder so als ich das geträumt habe ich weiß nicht mehr genau.
    Also man sah in die erde rein und die oberfläche konnte man auch sehen also es war von der seite aufgeschnitten. Ich war eine kleine Raupe oder so und von unten aus habe ich eine art wettrennen mit einem Wesen oder vieleicht einem ganzen Land gemacht es war schneller als ich und böse ich weiß nur nicht genau was. Oben an der oberfläche war eine Bühne oder so mit einem riesigen silbernen Gong und ich versuchte mit meinen ganzen kräften da zu sein bevor das andere etwas angelangt ist aber ich habe es nicht geschaft wir mussten uns pracktisch durch sie erde nach oben graben aber ich war viel zu langsam dieses etwas tronte da oben und war stolz auf sich und für mich war das ein gefühl als wäre die Welt untergegangen also ich habe glaub ich so zu sagen die ganze Welt vertreten und es war sehr sher schlimm das ich verloren habe.

    Noch was, wenn ich krank bin oder so träume ich meine schlimmsten träume wieder, das komische ist ich schlafwandle dann aber ich bekomme mit was iach dann mache ich kann mich nur selber nicht kontrollieren, ich springe aus dem Bett und renne zu meinen eltern und erzähle wirres zeug wie sie es nennen ich erzähle meine träume aber durcheinander und unverständlich einmal wurde ich immer wacher und war dann wieder ganz da und habe meinen Vater gefragt was ich denn da erzählt habe.

    Grüße Sternchen
     
  3. deco

    deco Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2004
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    :) du erzählst das so ulkig da muss ich lachen hihi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen