1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Sohn findet seinen Weg nicht...

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Sonnenschein67, 24. Februar 2014.

  1. Sonnenschein67

    Sonnenschein67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Hallo!

    Wir haben ein kräftiges Problem und bitten Euch daher um Hilfe.

    Mein Sohn wird im Juni 24Jahre und findet irgendwie seinen "Platz" nicht.
    Ich möchte Ihm gerne helfen komme aber einfach nicht wirklich an ihn ran.
    ...würde gerne sein Radix einstellen, was leider nicht funktioniert.

    Kann mir jemand weiter helfen?

    Vielen lieben Dank,
    Sonnenschein67

    ps: Ich habe Ihn gefragt ob es Ok ist, sein Radix hier einzustellen :)
     
  2. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    Hallo :)

    Könntest du das Problem bezüglich des Platzes etwas näher schildern? Meinst du in beruflicher Hinsicht?

    Das Radix solltest du einfügen können, wenn du die Datei z.B als JPEG auf deinem Rechner hat. Du musst sie dann zunächst mit diesem http://www.imgbox.de/
    oder einem ähnlichem Programm ins Net laden.

    Du bekommst dann in diesem Programm einen Link, den du oben in die Symbolleiste - ziemlich in der Mitte - durch anklicken des blauen Internetzeichens als Url einfügen kannst.

    Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht........;)


    LG
     
  3. Sonnenschein67

    Sonnenschein67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    Vielen Dank Alice für den Tipp!
    Leider habe ich keinerlei Erfahrung damit...
    Habe es jetzt paar mal versucht, kriegs aber nicht rein :rolleyes:

    Seinen Platz nicht finden meine ich damit...
    dass er sich absolut nicht zurecht findet.
    Mit allen und jeden nur aneckt...
    Er findet auch in keinen Beruf...

    Ich mache mir ernsthafte Sorgen :-(
    Er wird bald 24.... und keine Ziele keine Erfolgserlebnisse, einfach nichts...

    lg Sonnenschein67 :-(
     
  4. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Hallo Sonnenschein,

    meiner findet gerade mit 26 etwas, das nach "seinem Weg" aussehen könnte :) Wobei der bisherige Weg durchaus über interessante Stationen geführt hat, die ihm einen weiten, vielschichtigen Horizont gebracht haben.

    Wenn es gelingt sein Horoskop hier einzustellen, werden sich daraus etliche Konstrukte ableiten lassen, was womöglich die Lebensgestaltung Deines Sohnes beeinflussen mag - Tipp: Geburtsdaten und -ort anzugeben würde auch schon genügen, damit jemand anderer das reinstellen kann).

    Mit allen Annahmen, warum das so sein könnte, ist aber noch kein einziger Schritt in Richtung Lösung getan, und oft behindert es sogar die eigene Aktivität, wenn man meint, etwas oder jeman dafür heranziehen zu können. Ich meine, Dein Sohn hätte auch selbst etwas zu tun, um sich zu orientieren. Es fällt mir auf, dass nicht er die Frage stellt, sondern dass Du es tust. Nun ist er aber ein erwachsener Mann ... ich verstehe (s.o.) gut, dass man als Elternteil besorgten Anteil nimmt, aber abnehmen kann man nichts. Und oft ist es vor allem hilfreich, einfach loszulassen. Und auch nicht das permanente Ruhepolster zu bieten, auf dem Sohnemann ganz luxuriös spielen kann. Bei meinem Sohn war es letztlich eine Freundin, die ihn dazu gebracht hat, "seinen Mann zu stehen". Ich würde also in eienm Horoskop ... oder bei irgendeiner Form lösungsorientierter sytemischer Arbeit ... darauf schauen, was ihn dabei unterstützen könnte, Bindungen an bisherige Versorgungsinstanzen zu lösen und den eigenen Beinen zu vertrauen.
     
  5. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    :thumbup:

    Bitte nicht falsch verstehen, ist nicht böse gemeint, sondern wirklich lieb, auch wenn es hart ist was ich schreibe

    Bitte nicht das Horoskop verantwortlich machen, oder zur Verantwortung ziehen...oder nach Neigungen die ihm liegen müssten
    In dem Alter ist er laut Gesetz lääängst volljährig, für sich selbst verantwortlich.
    Warum soll er denn was tun? wenn es immer für ihn erledigt wird?
    Das Leben ist kein Ponyhof, das muss er lernen, auch wenn es weh tut, wenn man Federn lassen muss
    Warum soll er sich den Ziele setzen? Welchen Anreiz hat er denn?
    Schule hat er hinter sich..
    wie war das mit Bundeswehr?
    wie finanziert er seinen Unterhalt?
    Warum suchst DU nach Auswegen?
    Die Rolle der Mutter sollte in diesem Alter längst Geschichte sein und Platz gemacht haben einer anderen Rolle, der eines gleichgestellten Person, mit gleichen Rechten und Pflichten, auf einer Ebene stehen.. ihn nicht mehr als Kind betrachten

    ist es nicht eher eine HassLiebe? du hasst es dass er so unselbständig ist und liebst es,. dass du als Mutter so gebraucht wirst

    so hart wie es klingt, es bringt nix wenn du aktiv wirst, ihm Angebote machst

    dein einzigstes Angebot könnte sein: Hotel Mama schließen

    könnte es sein, dass er selbst mit der Situation unzufrieden ist? Mama regelt alles ? Mama macht doch eh...? aber er das gar nicht so formulieren kann?
    dass er resigniert hat?
    erinnere mich da an eine Sendung... raus aus Hotel Mama... war am Anfang immer heftig... am Ende haben alle gewonnen

    nur wer gehen darf und kann ... kann auch wiederkommen
     
  6. Sonnenschein67

    Sonnenschein67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Hallo!

    @Jack

    Ohja Deine Zeilen erinnern mich sehr an uns :rolleyes:
    Auch ich dachte,dass vielleicht ein Mädl was ändern könnte an der Lage.
    Aber zur Zeit wird es immer schlimmer ...

    @elfenzauber

    Vielen Dank für Deine Ansicht, geht völlig Ok.

    Ich habe auch die Sendung gesehen...;)
    aber ich denke eher das ist TV...
    So wie Du schreibst...das hatten wir alles schon.

    Ich möchte auch nicht das HK zur Varantwortung ziehen, neeee!
    Aber vielleicht erkennt man darin wo ich eventuell "ansetzen" könnte.
    Ich bin völlig ratlos.

    Ich muss auch erwähnen, das sich auch eine Tochter habe 19 Jahre.
    Sie ist allerdings ganz anders.
    Tüchtig und Zielstrebig.
    Ich habe viel nachgedacht, was ich falsch gemacht haben könnte.

    Aber im Grunde wurden Beide gleich "erzogen".

    Bundeswehr hat er absolviert nachdem er seine Lehre bei Siemens geschmissen hat.
    Zur Zeit verdient er nur durch Gelegenheitjobs.

    Er weiß davon das sich sein Radix eingestellt habe,
    aber ich glaube er fängt mit Astrologie nicht wirklich etwas an.
    Ich dachte vielleicht kann man ein bisschen etwas "rausfiltern"
    aus seinem HK.

    Bitte nichts für ungut ;)

    lg Sonnenschein67 :danke:
     
  7. AliceNRW

    AliceNRW Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.724
    [​IMG]
     
  8. Sonnenschein67

    Sonnenschein67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2014
    Beiträge:
    27
    DANKE! :danke:
     
  9. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Zitat:Zur Zeit verdient er nur durch Gelegenheitjobs.

    Besser als das was ich seit Jahren mache, seitdem ich nicht mehr studiere.
    Wobei ich trotz gutem Abitur eigentlich (nahezu) immer (seit ich denken kann) ein Fremdkörper in der Gesellschaft war. Ich kann natürlich nichts zu deinem Sohn sagen, aber wenn die Anbindung an das "Leben" fehlt, und wenn man eventuell auch an psychischen Problemen leidet (ich sage "Sozialphobie" zu meinem Problem, Asperger Autismus könnte aber realistischer sein), dann ist es sehr schwierig in einer Welt klar zu kommen, wo man mehr oder weniger perfekt sein sollte, um irgendetwas hinzubekommen. Das zu schauspielern ist noch einmal eine weitere Anstrengung.

    TV würde ich auch nicht so ernst nehmen, das ist doch alles gescripted.
    Ich zum Beispiel dürfte bestimmte Klischees, die damit verbunden werden auch garantiert nicht erfüllen. Ich trinke nichts, nehme keine Drogen, gehe nicht auf Partys oder mache keine anderen Dummheiten, selbst Computerspiele habe ich seit Jahren fast nicht mehr gespielt. Ich schaue auch praktisch kein Fernsehen (mehr), sondern lese lieber auf Wikipedia usw. Man kann nicht alle in einen Topf werfen, denen es nicht gelingt sich in die Gesellschaft zu integrieren.
    Es könnte viele verschiedene Ursachen haben, wobei ich nicht glaube, dass das Horoskop eine von ihnen ist.

    LG PsiSnake
     
  10. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Geh doch mal davon aus, dass du alles richtig gemacht hast und jetzt er an der Reihe ist, sein Leben in die Hand zu nehmen. Und wenn er von einem Gelegenheitsjob in den anderen geht, ist das auch okay.
    Das Statusdenken in Verbindung mit einer entsprechenden Arbeit und Titel wird vielen entzogen. Es gibt viele hochqualifizierte Menschen, die keinen entsprechenden Job finden und arbeiten, um zu überleben - oft Dienstleistungen, die sie freiwillig nie machen würden. Darin liegt auch ein bestimmter Erfahrungswert.
    In der heutigen Zeit liegt es nicht unbedingt an den Jugendlichen (ich zähl ihn einfach noch dazu) wenn der Arbeitsmarkt ihnen keine Gelegenheit bietet, den Ansprüchen von Vater oder Mutter zu genügen.

    Du selber hast 2 Kinder groß gezogen, dich gesorgt und sie unterstützt. Und jetzt ist es überhaupt nicht mehr deine Aufgabe, irgendwo anzusetzen (wo ich eventuell "ansetzen" könnte). Laß ihn sich um seine Angelegenheiten selber kümmern.

    Ich weiß ja nicht, wie schlimm das ist mit seinem "anecken".
    Der Widdermars ist impulsiv, reagiert schnell. Er wird lernen müssen, "auch mal den Mund zu halten".
    Auch wenn er es von Mutter gewohnt ist: Die Welt dreht sich nicht um ihn. Und wenn andere mit ihm auskommen sollen, muss er mit anderen auskommen. Mit einem Schütze-AC ist das nicht so einfach, da er glaubt, die Welt gehöre ihm. Mit dem Quadrat von Mars zu Saturn tut er sich schwer damit, sich unterzuordnen.

    Rhetorik und Kommunikationstraining wird in vielen Volkshochschulen angeboten. Vielleicht wäre das was für deinen Sohn.

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen