1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Rabe

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Aroha, 2. März 2005.

  1. Aroha

    Aroha Guest

    Werbung:
    Kälte

    Vor meinem Fenster steht ein grosser Baum. Auf dem gegenüberliegenden Stadtplatz noch viele mehr. Auf allen sitzen täglich tiefschwarze Raben. Wunderschöne Tiere.

    Am Sonntag krächzte den ganzen Tag nur ein einziger Rabe auf *meinem* Baum.
    Ich fing an mit ihm zu sprechen: Warum gehst Du nicht zu den anderen? Warum krächzt Du nur?
    Komm zu mir ans Fenster ich gebe Dir Futter usw.

    Irgendwie wollte ich diesen Raben haben (?). Sehr intelligente Tiere.

    Aber er wolte mich nicht.

    Am Montag früh, als ich nach ihm sehen, meine erste Zigarette aus dem Fenster rauchte entdeckte ich ihm.

    Tot, ganz lang ausgestreckt, gross und starr auf dem darunterliegenden Garagendach.
    Da liegt er immer noch, gefroren. Ausser mir kann ihn niemand sehen, da ich von oben runterschaue.
    Werde ihm beim auftauen wohl beim verwesen zuschauen.

    Alles natürliche Vorgänge und doch, seit dem Moment wo er tot da liegt fühle ich mich schlecht und auf dem Baum sitzt z.Zt. kein einziger Rabe

    Aroha
     
  2. Aroha

    Aroha Guest

    Gerade wieder war ich rauchend am Fenster.
    Die pralle schöne Wintersonne scheint auf meinen toten Raben. Sein tiefschwarzes Gefieder glänzt wie Seide.
    Hat er sich verändert? Durch die Sonneneinstrahlung kann ich ihn mir von meinem Fenster aus genau betrachten.

    Sein Schnabel ist weiss, die Spitze grau/schwarz, den einen Fuss der mit seinen gespreitzten Rabenkrallen (ich kann drei Krallen sehen) unter seinem Gefieder hervorschaut ist ebenfalls tiefschwarz.

    Wenn ich nicht wüsste, dass Vögel im sitzen schlafen würde ich denken er hat sich nur mal hingelegt. Er liegt jedoch schon 3 Tage und Nächte und ich mag dieses schöne Tier welches sich bei mir zum Sterben hingelegt und meine Gedanken und Gefühle durcheinander gebracht hat.

    Warum nur zieht es mich immer und immer wieder ans Fenster um ihn zu beobachten?

    Mein Rabe braucht einen Namen. Ich werde einen Namen für ihn suchen. Bin noch unschlüssig ob einen Schatten oder Lichtnamen.

    Aroha
     
  3. Aroha

    Aroha Guest

    Ob mein toter Rabe wohl die Schatten meiner Seele wiedergeweckt hat?

    Im ersten Moment bin ich Dieser Frage wegen erschrocken, mein Rabe soll einen Schatten auf meine Seele geworfen haben?

    Nach einigem nachdenken wurde mir klar, nein das hat er nicht.

    Der Schatten in/auf/drumherum in meiner Seele war schon immer da. Mein Rabe hat ihn mir lediglich wieder auf die Nase gebunden, dass einem ungelöste Probleme wie ein Schatten folgen und meine Seele wieder Beleuchtung braucht, denn im Licht ist auch der Schatten heller.

    Nachdem ich meine Zigaretten ja immer aus dem Fenster rauche, habe ich ihn gerade wieder gesehen - meinen für mich so bedeutungsvollen neuen Freund - den toten Raben.

    Durch die Nachmittagssonne ist der Schnee auf dem Garagendach etwas in sich zusammengesackt. Nun liegt er fast in einer ca. 30 - 35 cm kl.Schneemulde, so gross ist er schätzungsweise.
    Irgendwie beruhigt mich die Mulde etwas. Er liegt nicht mehr völlig flach da, nun auch noch 1 cm tiefer.
    Es beruhigt mich auch, dass nur ich ihm zusehen kann wie sich sein Körper auflösen wird und zwar deshalb, da es mir klarmacht, dass sich alles verändert auch mein momentaner etwas desolater Seelenzustand.

    Noch ist nicht die Zeit dazu, mein Rabe wird heute nacht wieder bei 16 Grad minus, tieffrieren.

    Er ist deshalb vor meinem Fenster gestorben um mir dies Tag für Tag wieder ins Bewusstsein zu bringen.

    Gibt es Zufälle?

    Aroha
     
  4. Aroha

    Aroha Guest

    Da bist Du wieder
    mein immer noch schönes Tier
    von der Nacht - leicht mit Eis bedeckt
    tiefgefrorenen liegst Du vor mir

    Warum kamst Du zu mir

    Meinen Zigarettenrauch blas ich Dir rüber
    über Dein stolzes Gefider

    Auftauen wirst Du wieder
    aufwachen nie wieder

    Einen Namen geb ich Dir nun:
    ame (frz. = Seele)
    so sollst Du für mich heissen
    wir können nun gemeinsam reisen.

    Heute früh ca. 5 Uhr habe ich nach meinem Raben ame geschaut, noch niemand war unterwegs. Durch die Strassenlaterne war er schwach beleuchtet.
    Ich sagte ihm, dass er einen Namen habe.
    ame rief ich: hörst Du mich?
    Er hörte mich. Er freute sich - nicht zu den namenlosen Seelen zu gehören.

    Beerdigung

    Was hab ich nun gerade für ein Schauspiel vor meinem Fenster.
    Gegen 6 Uhr früh (ich war wieder im Bett) wurde ich von lautem gekrächze und fliegenden Vögeln aus meinem Dämmerschlaf geweckt.

    Der ganze Stadtplatz und auch mein Baum (zum ersten mal seit Tagen), die Dächer um mich rum, die Antennen waren vollbesetzt mit Raben.

    Gaben sie meinem Raben ame die letzte *Ehre*?

    Wird er nun anfangen körperlich zu verfallen? Ich bin gespannt wie ein Bogen. In meinem ganzen Leben konnte ich sowas nicht stündlich, wenn ich will auch minütlich beobachten.

    Aroha
     
  5. Aroha

    Aroha Guest

    Ob Rabe ame krank war, dass er sich einfach unter mein Fenster fallen liess? Nie werde ich es wissen. Es spielt auch nicht wirklich eine Rolle.
    Rabe ame ist ein ausgewachsener Vogel ob alt oder jung kann ich nicht erkennen.

    Vielleicht hatte er auch einfach keine Lust mehr in der Kälte - nicht nur ob der Jahreszeit, auch in den Seelen ist es kalt, auf der Jagd nach Futter zu sein, wo im Moment doch sowieso nichts zu finden ist. Für Mensch und Tier.

    Mich bewegt Rabe ame innerlich.. Er sagt mir was. Bin dabei zu versuchen es zu erfassen auf meine innere Stimme zu lauschen wie schon lange nicht mehr.

    Die Stimmung meiner Seele ist im Aufruhr. Sie bringt mich dazu auszudrücken - was ist - was ich empfinde - denke.

    Danke Rabe ame. Sein Gefider glänzt gerade im Sonnenschein.

    Aroha
     
  6. Aroha

    Aroha Guest

    Werbung:
    Rabe ame liegt gerade als dunkler, kaum erkennbarer schwarzer Fleck im immer noch leuchtenden weissen Schnee auf dem Garagendach und *schläft*.

    Gute Nacht
    Aroha
     
  7. Aroha

    Aroha Guest

    Heute morgen um 7 war es nun
    und schon wieder hing ich mit ner Zigarette rum
    an meinem offenen Fenster hier
    um zu sehen nach meinem toten Tier

    Nikotin - Sucht, nun ja

    da hab ich doch schon andres überwunden
    mich geschunden

    beschert mir die Sucht doch gerade
    ame den toten raben

    denke nicht ich hätt ihn sonst entdeckt
    wenn ich an meinem Fenster nicht
    halb verreck, nach Nikotin - leck

    Vielleicht war Rabe ame süchtig
    wonach?
    nur danach die Sucht zu befriedigen

    Süchtig ist man doch nicht tüchtig

    Da fällt man vom Baum

    Rabe ame er liegt noch verdeckt
    im langsam grau werdenden Schnee
    noch hat er mich nicht wirklich entdeckt

    warten werde ich bis der heutige Tag voll da
    und er mich nimmt gewahr

    Aroha
     
  8. Aroha

    Aroha Guest

    Rabe ame willst Du mir zeigen, dass man letztendlich nichts in der Hand hat und wir nur hier und JETZT sind?

    Fotografiert hab ich Dich grad im Licht.

    Wie immer jedoch rührst Du Dich nicht

    Rabe ame ich hab es in der Hand - dich zu holen von der Wand
    dem Garagendach welches Du Dir ausgesucht

    Bist Du erst vertrocknet lass ich nichts unversucht
    mir bald einen Fetisch von Dir zu holen

    Eine schwarze Feder von Dir
    wird in meinem Zimmer wohnen

    Düstere Gedanken beflügtelten mich
    warum auch nicht
    Dagegen kämpfe ich nicht an
    ich nehme sie an

    Rabe ame
    aufgewühlt hast Du mich
    Meine Fragen beantwortest Du nicht
    Ständig muss ich selbst nach Antworten suchen
    mich auf mich selbst berufen

    Manchmal versteh ich es nicht
    doch es ist mit Sicherheit
    das Beste für mich

    Ich muss nicht alles verstehen
    es wird mir nicht wie Dir ergehen

    Tot vom Baum zu fallen
    in Eis und Schnee gefangen.

    Nun hab ich schon die ganze Zeit
    meines *ame* Vogelkleid
    falsch geschrieben

    Dabei weiss ich doch seit Jahren
    schreibt man dies - immer und immer wieder
    Gefieeeeeeeeder

    dies glänzt nun in der Sonne wieder

    Aroha
     
  9. Aroha

    Aroha Guest

    Rabe ame will mit mir spielen
    Verstecken

    Die Temperaturen sind gestiegen
    Fast undurchdringlichen Nebel hat mir dies heut früh -
    vors Fenster gebracht
    Ich kann ihn kaum sehen

    Oh nein Du wirst Dich mir nicht entziehen

    und doch
    auch Dir zuliebe werde ich nicht - den Nebel in Säcken einfangen

    Der Nebel wird wieder steigen
    und dann wird es sich zeigen

    wärmt die Sonne auch heute wieder
    Dein totes Gefieder?

    Was willst Du mir vor Augen halten
    auch mein Leben ist nicht unendlich?

    Soll ich aufhören zu rauchen
    um wieder besser zu schnaufen?

    Aroha
     
  10. Brummel

    Brummel Guest

    Werbung:
    Rabe Ame ist tot
    aber seine Seele ist fort
    an einem wunderschönem Ort

    Dort lebt er mit Seinesgleichen
    unterhält sich und sitzt auf Eichen

    Sein Gefieder glänzt in der Sonne
    er badet an einem See
    findet leckeres Essen
    und frischen Klee

    Er ist nicht alleine
    hat viele Freunde
    und keine Feinde

    Aber auch er wird irgendwann sterben
    wie alle Lebewesen auf Erden
     

Diese Seite empfehlen