1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

mein psyche krank? psychologische behandlung?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von oOnachtelfeOo, 27. November 2009.

  1. oOnachtelfeOo

    oOnachtelfeOo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Vorarlberg
    Werbung:
    hallo ihr lieben...

    ich weiß, ich bombadier euch zur zeit mit meinen legungen...entschuldigt...

    aber ich bin mal wieder an dem punkt, wo ich mich frage, ob ich vielleicht ein psychisches problem habe..depressionen...die ich bedandeln lassen sollte...diese frage hab ich schon seit der teenezeit..aber es spielte immer große angst mit, das mir gesagt wird was ich gar nicht wissen will...

    nun legte ich mir die karten, da der wunsch zu einem psychologen zu gehen immer mehr gestallt an nimmt...

    ich fragte "habe ich ein psychisches problem? sollte ich zu einem psychologen gehen?"

    nun schaut euch mal das blatt an...ich dachte ich setz mich auf den allerwertesten...ich mag nicht..nein...ich will nicht und ich kann mich an dieses blatt nicht wagen...





    1-2-3
    4-5-6
    7-8-9

    bitte helft mir, nochmal....

    ich danke euch!!!!!!
     
  2. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    jez mal ohne kartenlegen ...

    DU bestimmst ob du für dich n psychisches problem hast.
    geh hin wenn du spürst dass es dir hilft & du allein keine lust mehr hast dich da durchzuraufen :) dafür sind die ja da

    wollt selber schon oft ne psychologische behandlung, war nur bisher immer so dass ich es irgendwie dann doch noch selba überrissen hab was abgeht...
    dauert halt ne zeit da wieder rauszukommen, da mit den jahren einfach depressionen & (selbstmit-)leid so gewohnt & vertraut werden dass man leicht "rückfällig" wird.

    freude, freiheit, liebe, ... usw sind halt so unsichere zustände, die man oft unbewusst vermeidet um nicht enttäuscht zu werden.
    depression, leid, schmerz, angst hatte man schon immer n bissi, dass kann einem keiner wegnehmen, dass is sicherer..

    glg :blume:
     
  3. oOnachtelfeOo

    oOnachtelfeOo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Vorarlberg
    ich stimme dir zu tekfrog..eigentlich denke ich schon das mir in einer behandlung geholfen werden kann...aber wie gesagt, da ist diese angst...ich möchte ja nicht das mit dort meine entscheidungen abgenommen werden..ich kenne ja die art & weise wie psychologen arbeiten, da mich das thema ansich sehr interessiert...aber vielleicht hilft es einen besseren einblick in meine psyche zu bekommen...

    ich wollte anhand der karten einfach schauen, wie arg es mit meiner psyche aussieht...

    ich danke dir sehr für deine worte & liebe grüße!
     
  4. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Du schreibst, dass Du weisst, wie Psychologen arbeiten. Wie arbeiten sie denn?

    Mir ist bisher kein einziger untergekommen, der mich in meiner Selbstbestimmung beschnitten hätte. Oder welche Bedenken hast Du?
     
  5. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Ich glaube hier fängt dein Problem an. Es gibt Dinge, da ist es wirklich sinnvoll mal Karten zu legen, weil einfach zu viele Unwägbarkeiten vorhanden sind etc.
    Aber wenn man beginnt Kartenlegen inflationär zu betreiben und nicht mehr fähig ist, eine vernünftige Entscheidung die sich aus ganz greifbaren Tatsachen ableiten lässt ohne Karten zu treffen, dann wird es zu einer ungesunden Abhängigkeit und Unselbstständigkeit.
    Esoteriksucht sozusagen.

    Du brauchst definitiv keine Karten um festzustellen, ob du ein psychisches Problem hast mit dem du alleine nicht mehr klarkommst unter dem du so stark leidest daß dir Hilfe guttun würde.

    Ich persönlich habe auch das Gefühl wenn ich anfange Kartenlegen inflationär zu betreiben (also anzufangen wegen allem die Karten zu legen) dann werden die Ergebnisse erheblich unklarer als wenn ich es nur alle Weile mal tue. Komischer Effekt aber ich hatte auch mal so eine Phase wo ich mir ständig die Karten gelegt habe.

    Dann geh zum Psychologen und hör auf dir deshalb die Karten zu legen.
     
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Werbung:
    Da es verschiedene Therapieverfahren gibt und auch die Persönlichkeit des Therapeuten immer eine Rolle spielt kann man garnicht wissen wie "DIE" Therapeuten arbeiten. Weil dieser Therapeut arbeitet so, ein anderer völlig anders. Und das ist auch gut so, da es so viele verschiedene Menschen gibt die Hilfe benötigen.

    Ne, ein guter Therapeut wird mit Sicherheit keine Entscheidungen abnehmen.
     
  7. Stella1181

    Stella1181 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Rheinland
    Hallöchen,

    32-07 würde bei mir zwar für : psychische Verwicklungen, Anerkennung kommt auf Umwegen, unsichere Frau, man grübelt viel über eine Frau stehen... Aber ich denke auch das du daran fest hältst und es dir unter Umständen sogar einredest, ein sehr tiefes Gefühl, das zur Abhängigkeit führt, Arbeit mit der Psyche des Menschen, Anerkennung im Beruf. (32-35) glaub an dich und deine Stärke... (Bär im Haus des Baumes) denn der Abend, die Nacht geht zu Ende, Schlaflosigkeit herrscht, und die Grübeleien bringen kein Ergebnis... (32-23) Mit 32-34 kommt man auch nicht viel weiter als: seelische Stabilität, starke Gefühle, starke Nerven, Gedanken um einen anderen Mann


    LG
    Stella1181 :zauberer1
     
  8. oOnachtelfeOo

    oOnachtelfeOo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2009
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Vorarlberg
    hallo ihr lieben..

    ich danke euch sehr für eure antworten...

    wie gut das ich hier bei euch sein kann...denn ihr habt mich auf den boden der tatsachen zurück geholt!

    sicher hab ich ein psychisches problem...die jetziege situation...und das zeigt sich ja hervorragend an dem blatt...

    nun ist genug!

    ich werde nicht mehr länger marionette meiner gefühle sein..die mich beherrschen...jetzt fange ich an sie zu beherrschen!

    ich weiß jetzt was ich zu tun habe, dies haben mir meine vorherigen legungen gezeigt & es ist angekommen...

    vergessen wir dieses blatt, denn es zeigt mir nur was ich eh schon weiß...

    ich danke dir stella für deine zeilen, du hast recht...

    ich danke auch dir garfield für deine worte..es stimmt...

    ich werde mir in naher zukunft einen termin bei einem psychologen holen..aber nicht wegen dieser dinge die hier besprochen wurden...ich denke ich weiß was mein problem ist & daran werde ich jetzt arbeiten..

    ahorn...ja wie die arbeiten...da ich ja erfahrungsberichte meiner mutter & meines bruders habe & mir auch diverse bücher zu dem thema durch las, weiß ich das ein psychologe nicht dazu da ist entscheidungen des patienten zu fällen...sondern seine arbeit lediglich dahin führt dem patienten durch anregungen die sein denken & umdenken beflügeln...er stellt fragen..warum denken sie brauche sie mich? was glauben sie sein ihr problem...wo denken sie rührt es her...ich glaube ihr problem erklärt sich mit folgenden begriffen...wir könnten nun dies tun...eventuell unter einbezug gewisser medikamente...unter weiter führen der gespräche...wir werden sehen wohin wir gelangen....was denken sie sollten wir tun...sie sie einverstanden wenn dieses oder jenes probieren...

    so inetwa...aber werde dann mal zu gegebener zeit meine erfahrungen berichten....

    bis dahin verlasse ich mich auf meine intuition...

    und was die karten anbelangt, werde ich mich im legen zurück halten...lernen was die karten noch bedeuten...werde mein wissen dahingehend erweitern und mich hier, bei euch, "austoben"...

    so...

    ich danke euch vielmals!!!

    eure tempestivitas..
     
  9. Goldfee

    Goldfee Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    523
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo tempestivitas,mache das was dir dein Bauchgefühl sagt.Aber an deiner Stelle würde ich es mal mit einem Psychologen versuchen.Vielleicht hilft er dir wirklich und es geht dir dann wieder besser.Wenn du spürst das du so ohne Hilfe nicht klar kommst dann mache einen Termin bei einem Psychologen.LG von Goldfee
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Hoi Tempestivitas,

    Psychologen geben keine Medikamente. Das machen nur Psychiater, denn Psychologen dürfen das gar nicht.
    Ich wünsch Dir auf jeden Fall alles Gute und dass Du die Hilfe bekommst, die Dir hilft, Dein Leben gut leben zu können.

    LG
    Ahorn
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen