1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Problem...

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von esoterix, 17. Mai 2009.

  1. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    obwohl für mich alle wichtigen Lebensfragen längst geklärt sind, habe ich noch ein Problem, das sich als harte Nuss erwiesen hat: Ein mich immer wieder einholendes Erdungsproblem, weil ich unsere irdische Gesellschaft, als ein bizarres Zerrbild, unsinnig, ungerecht, verlogen und aus niedrigen Beweggründen Weniger, zu Lasten der großen Mehrheit bewusst so deformiert wurde, erkenne. Langsam kann ich den Rat, mich damit abzufinden, weil ich daan nichts ändern kann, nicht mehr hören. Meinem Verstand ist dieser Umstand bekannt; akzeptieren kann ich es nicht, denn: Es ist genau die Strategie des Systems, jedem Einzelnen zu sagen, dass er seine Einstellung ändern müsse. Klingt logisch, wird auch in der Regel gerne übernommen, denn dann ist man ja fein heraus.

    Nun gibt es aber so etwas wie höhere Bewusstseinsklassen. Aus dieser Ebene heraus empfinde ich so etwas, wie eine Verpflichtung, dem kumulierten, ungezügelten Egoismus, der sich wie üblich die Ressourcen gesichert hat, etwas entgegen zu setzen. Das Menschheitsbewusstsein ist zur Zeit sehr stark belastet, von Gier, Skrupel- und Verantwortungslosigkeit. Früher haben diese Herrschaften ihr Hoheitsgebiet systematisch ausgebeutet und unbewohnbar gemacht. Dann ging die jeweilige Hochkultur zugrunde. Dies erleben wir gerade im globalen Maßstab. Das ist neu, war früher, aufgrund der ineffektiven Infrastruktur, nicht möglich. Dieses Mal verschwindet nicht das antike Rom von der Weltkarte oder geht das mächtige Karthago unter, diesmal führt ein weltweites Netzwerk von mental unterentwickelten Rittern des persönlichen Vorteils die menschliche Gesellschaft an den Abgrund, entgegen den Interessen ihrer weitgehend in Demokratien lebenden Bevölkerungen. Möglich ist dies nur durch Desinformation, Manipulation und gezielter Meinungsmache. Es findet ein gnadenloser Feldzug zur Ausbeutung aller Ressourcen, vom Wasser, über die Umwelt, bis hin zum Wirtschaftsfaktor "Mensch" (Schlagwort "human ressources") statt. Obwohl der Großversuch: Wie betreibe ich eine durch reine Marktwirtschaft gesteuerte Gesellschaft ohne Personal, bereits gescheitert ist, träumen die Offiziere des sinkenden Schiffs noch immer von rauschenden Ballnächten in ihrer Messe. Auch das geheuchelte Interesse an der Umwelt ist nichts anderes, als Mittel zum Zweck, nämlich Geld umzuleiten. Für unseren wunderbaren Planeten interessieren sich die mächtigen Zwerge ebenso wenig, wie für ihre Bevölkerungen. Hauptsache der Rubel rollt.

    Üblicherweise ernte ich mit meiner Sicht der Dinge nur Unverständnis. Es interessiert mich, wie ihr das seht.

    LG esoterix
     
  2. Anni

    Anni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    77963 Schwanau, Ba-Wü
    Hallöchen Esoterix,

    also ich persönlich sehe es auch so, dass man nicht die ganze Welt ändern kann, aber Du kannst etwas entscheidendes tun: Auf Dich selbst achten und Dich ändern.

    Am Rande möchte ich erwähnen, dass Du Deine gesamte Energie genau auf das Konzentrierst, was Du in der Welt nicht möchtest: Egoismus, Gier usw. Antstatt Dich auf das zu konzentrieren, was Du Dir wünschst und wie Du Dir die Welt vorstellst, gibst Du Deine gesamte Energie in den negativen Pol...

    Wie wäre es denn wenn Du Dich damit befasst wie die Welt ist, wenn Frieden, Eigenverantwortung und liebe herrscht? Damit setzt Du bestimmt wertvollere Impulse, als wenn Du Dich auf die gegensätzliche Seite konzentrierst und Dich mit ihr befasst.

    Wenn wir auf eine Anti-Demonstration gehen geben wir unsere Energie genau in das hinein, was wir ja eigentlich nicht auf der Erde wollen. Wir befassen uns immer mit dem was wir nicht mögen, anstatt mit dem Zustand, den wir uns wünschen. Weißt Du wie ich meine?

    Grüßle,
    Anni
     
  3. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Hallo Anni,

    dem, was du sagst, kann ich nicht widersprechen. Auch lebe ich deine Vorschläge, sonst wäre das Ganze kaum zu ertragen. Nur: Wenn wir auch in Heeresstärke für das Gegenteil beten, werden wir in der Praxis nicht gegen die Unzahl derer ankommen, die das Gegenteil praktisch bewirken. Sicher, wir können in unserem persönlichen Umfeld für Menschlichkeit sorgen, an den sich ständig weiter verschlechternden Lebensbedingungen wird sich dadurch aber nichts ändern. Mit dieser Einstellung drücke ich mich, als einer der Wenigen, die diese kollektive Verantwortung überhaupt noch wahrnehmen, dann auch noch vor der Verantwortung. Die Folgen unseres Versagens vor dem Feind werden kommende Generationen ertragen müssen.

    Da ich mich mit diesem Problem schon sehr lange auseinandersetze, fallen mir noch immer nur egoistische Strategien ein. Sähe ich eine Möglichkeit etwas zu verändern, ich würde jede Mühe auf mich nehmen. Manchmal denke ich auch, dass dieses Problem mein Schicksal ist: Ich kann das Problem nicht lösen, aber auch nicht wegdefinieren. Diese Mitverantwortung klebt mir gewissermaßen am Hintern.
     
  4. NetWorker

    NetWorker Guest

    Werbung:
    Esoterix, ich stimme Deiner Sichtweise absolut zu.

    Doch Du als individuelle Intelligenz kannst nur ändern, was Dir möglich ist, alles andere liegt nicht in Deiner persönlichen Macht, sondern im Vertrauen auf das Beste in Dir und allen.

    Und wie Du weißt, kannst Du auch nicht bewirken, dass andere geistig Deiner Ansicht folgen, deren Angst noch übermächtig ist.

    Geistige Evolution vollzieht sich im Stillen und teilt sich unterschwellig mit.

    Weltweit erwach(s)en von unserer Spezie immer mehr zu sich selbst.

    Von daher potenzierst Du Deine geistige Wirkkraft nicht, indem Du Dich auf alles Übel fokussierst, sondern schwächst Dich selber damit.

    Denn die, die meinen, andere geistig und leibhaftig unterjochen und materiell auf Entzug halten zu müssen, fürchten sich doch am meisten, dass sie von ihren eigenen Albträumen in der Existenz eingeholt werden...

    Du bist nicht der Einzige, der für sich selbst und die Menschheit eine wesenskernkraftgesunde Zukunft will. Wir sind Viele.
    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen