1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Mann ist gestorben

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Schützin, 25. Februar 2006.

  1. Schützin

    Schützin Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Weinviertel
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Vor zwei Tagen ist mein lieber Mann, mit dem ich erst zwei Monate verheiratet war, ganz plötzlich mitten in der Nacht, ohne Vorankündigung mehr oder weniger im Schlaf gestorben. Die Rettung hat ihn noch eine Stunde reanimiert, am Weg ins KH ist er dann verstorben (seine Seele hat den Körper wohl schon verlassen, bevor die Rettung kam, fühle ich zumindest so). Er war erst 38 und hatte wahrscheinlich einen schweren Herzinfarkt - wir haben den Obduktionsbericht noch nicht.

    Die Trauer und den Schmerz kann wahrscheinlich eh nur der nachempfinden, der das selber miterlebt hat. Gottseidank bin ich in meiner Familie eingebettet und auch der Freundeskreis ist die ganze Zeit da für mich.

    Nun zu meiner Frage? Wie ist das mit den Seelen von Menschen die so plötzlich verstorben sind? Ich habe schon gehört, dass das für diese Seelen besonders schwer ist, sich zu trennen. Stimmt das? Vielleicht würde das schon mal hier im Forum besprochen, aber ich habe im Moment einfach nicht die Kraft, alles durchzulesen. Könnt mir ja auch einen Link posten, falls es das Thema schon mal gab.

    Ich möchte meinem lieben Schatz auf seinem Weg ins Licht helfen, wenn das irgendwie geht.

    Wäre auch froh, wenn sich wer meldet, der auch so was hinter sich hat, also in jungen Jahren den geliebten Partner so plötzlich verloren hat.

    Liebe Grüße
    Claudia
     
  2. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Erstens einmal, das tut mir furchtbar leid. :liebe1:

    Zweitens - du tust offenbar ohnedies schon alles, um deinem geliebten Mann den Weg leicht zu machen - allein mit diesem Wunsch.
    Ich schau mich kurz mal um - wenn ich einen passenden Link finde, stell ich ihn dir herein.

    Ich wünsch dir viel Kraft und drück dich :trost: Kinnaree
     
  3. free spirit

    free spirit Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Tirol / Niederösterreich
    Guten Morgen Claudia,

    Es tut mir leid, was geschehen ist.

    Kinnaree hat recht. Schon mit deinen liebevollen Gedanken hilfst du der Seele sich von hier zu lösen und ins Licht zu gehen.

    Die Seele ist nicht alleine, sie wurde schon von lieben Angehörigen, welche bereits "drüben" sind erwartet.

    Elisabeth Kübler Ross hat gute Bücher geschrieben, vielleicht findest du darin Hilfe und Beistand

    Alles Liebe und lichtvolle Grüße

    free spirit
     
  4. Qilin

    Qilin Guest

    Hallo Schützin :)

    eigentlich erzähle ich es nicht allzu gerne, aber, wenn es Dir helfen könnte ........ ist es gut.
    Als ich vor 1-2 Jahren einen Herzstillstand hatte, ging alles sehr, sehr schnell. Ich wurde auch völlig unerwartet und plötzlich damit konfrontiert und dennoch hatte meine Seele kein Problem sich zu lösen. Und so sah ich alles, was "unten" an meinem Körper versucht wurde, um mich zurückzuholen. Aber, es gab keine Trauer meinerseits..........es gab überhaupt kein Gefühl, kein Bedauern, keine Liebe, keine Fragen, keine Sehnsucht, keine Angst. Nichts. Einfach nur SEIN.......wie eine Blume im Wind.
    In dem Moment, als ich "starb" malte exakt zur gleichen Zeit meine Tochter ein Engelbild, auf dem zu sehen ist, wie ein Engel einer Frau die Hand reicht. Als der Vater sah, was sie zeichnet, wurde auch er unruhig, datierte und bewahrte sie. Ich kippte fast vom Stuhl, als sie mir gezeigt wurde. Sie hat vorher nie derartiges gezeichnet (und nachher auch nie wieder).

    Jedenfalls glaube ich nicht, dass Du Dir wirkliche Sorgen um seine Seele machen musst. Und wenn etwas für ihn nicht abgeschlossen sein sollte..............vielleicht meldet er sich ja bei Dir.

    Es gibt immer Unsicherheiten und niemand weiss wirklich, ist es nun die Wahrheit oder nicht. Vielleicht spielt uns das Gehirn einen Streich...........aber zumindest habe ich persönlich keine Angst mehr vor'm Tod :)

    Ich wünsch Dir viel Kraft!

    Liebe Grüße
    Qilin
     
  5. scarface

    scarface Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    576
    Hallo Claudia, es tut mir aufrichtig leid, dass ihr euch so früh
    trennen mussten. Vielleicht hilft es dir zu wissen, dass Gott nur diejenigen sterben lässt, die im Jenseits einen besseren und schnelleren Weg haben als hier auf der Erde der Fall ist. Oder wenn zu grosse künftige Gefahren für das Seelenheil dieses Menschen hier sind. Die Wege Gottes können wir nicht erkennen.
    Die Menschen, die so plötzlich sterben merken gar nicht, dass sie gestorben
    sind. Das wäre ein grosser Schock für sie, dass sie fast verrückt machen würde. Denen wird eine Realität geschaffen, wo Engel ihnen die letzten Umständen vormacht. Ein Engel war zum Beispiel als dich aussehend mit ihm
    im gleichen fiktiven Bett und Zimmer und hat ihm langsam gezeigt, dass etwas nicht stimmt und ihm langsam auf die neue Realität vorbereiten.

    Nicht anders wie im Leben auch, man erschreckt die Leute nicht und die Menschen bleiben gleich nachdem sie gestorben sind ! Es ist kein Unterschied
    bis auf die Tatsache, dass der reine Verstandswissen weg ist und dass die jetzt nur der Astral-Körper haben (=Seele) und keinen materiellen mehr.

    Hier kannst du lesen, was nach dem Tod, aus der objektiven göttlichen Sicht passiert und da ist auch ein Fall wo ein Mensch plötzlich im Bett gestorben ist:
    http://www.jesusoffenbarungen.ch/Lorber/index.htm#JenseitsderSchwelle

    Was danach mit dem Menschen im Jenseits passiert hängt von seiner Seelenkraft un seine Liebetaten auf der Erde ab.
    Jesus versetzt ihn in Spähren, wo er das hier verpasste lernen
    kann, damit er möglichst schnell zu ihm gelangt.
    Bete für ihn sooft du kannst!
    Du gibts ihn dadurch Kraft, denn Jesus oder die Engel können erst
    dann helfen, wegen den freien Wille, wenn der Mensch selber danach sich sehnt.

    Das ist das beste und auch das einzige was man tun kann,
    meine Mutter ist vor 2 Wochen gestorben. Ich habe ständig gebetet und habe auch Gott gebeten mir zu zeigen, wann meiner Mutter in einer höheren
    Spähre kommt: heute morgen habe ich einen ganz klaren Traum gehabt, meine Mutter war so wunderschön, dass ich staunte.
    Je höher die Menschen gehen, desto schöner und jünger werden sie.
    Bis sie so wie Engel werden: jung (15-17 Jahren ), schön und strahlend.

    Ich wünsche dir aus Herzen Kraft das durchzustehen !
    LG,
    Scarface
     
  6. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    Werbung:
    Liebe Schützin,

    mein tiefes Beilied. :umarmen:

    Wenn du dir unsicher bist, ob dein Mann den Weg ins Licht fidet/schon gefunden hat, dann kannst du zwei Dinge tun: Erstens bitte darum, dass ihm der Weg gezeigt wird, sollte das nicht schon geschehen sein. Dein Wille, dein Wunsch sind starke Helfer. Dazu musst du ihn loslassen, dazu musst du zutiefst den Wunsch verspüren, dass er ins Licht geht. Ich nehme mal an, du hast dich schon verabschiedet. Vielleicht hilft es dir trotzdem, eine Kerze anzuzünden, dich davor zu setzen und mit ihm zu sprechen - sag ihm alles, was zu sagen ist, schau ob er dir etwas zu sagen hat und dann lass ihn gehen.
    Zweitens fühle in dich hinein: Fühlst du, dass er noch herumirrt, noch unruhig ist? Oder fühlst du Wärme und Geborgenheit? Bitte um eine Antwort - vielleicht im Traum, vielleicht im Wachen.

    Und noch eins: Es gibt keine Eile. Nach dem Verlassen des Körpers spielt Zeit keine Rolle mehr. Auch wenn du noch nicht loslassen können solltest - verurteile dich nicht. Geh immer wieder "zu ihm", bis du loslassen kannst. Vielleicht wird es lange dauern, bis du eine Nachricht, ein Zeichen bekommst, aber alleine dein Wunsch ist ein großes Geschenk an ihn.

    Alles Liebe

    Raeubertochter
     
  7. Luise

    Luise Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    70
    Liebe Claudia!

    auch von mir ein tiefes mitgefühl. wie scarface es schon geschrieben hat glaube ich auch, dass gebete an Gott ihm helfen den weg in`s Licht zu finden.

    Alles liebe und gute,
    Luise
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    ich sende Dir mein tiefes Mitgefühl. Mein Vater ist im Alter Deines Mannes gestorben und hat den Rest der Familie "zurück" gelassen. Mich macht der Tod immer sprachlos, wenn er so in unser Leben schlägt. Ich habe mir schon oft die Frage gestellt, warum er so unerwartet, ungewollt unsere Lieben dahinrafft. Erst vor drei Wochen hatte mein Mann einen ordentlichen Autounfall, weil er beim Autofahren mit Denken und Fühlen beschäftigt war anstatt auf das Fahrzeug über die Straße zu lenken und hätte genauso gut einfach weg sein können.

    Spirituell und intellektuell habe ich da meine Antworten gefunden. Aber ansonsten bleibt mir in solchen Situationen immer nur das Fühlen der Trauer, dieses Alleinesein und Zurückbleiben. Und die Wunde im Herzen, die das macht. Wir Menschen sind in meinen Augen so- diese Wunde ist für mich nicht unnatürlich oder etwas Schlechtes. Sie ist einfach da und ich versuche täglich, mehr von ihr zu entdecken. Die Heilung meines Selbst und auch die Loslösung des Verstorbenen auf seinem Weg geschieht dann ganz von alleine.

    Ich wünsche Dir und Deinen Angehörigen Gottes Kraft.

    Liebe Grüße, RegNiDoen
     
  9. onlyaroth

    onlyaroth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    20
    Das tut mir wirklich furchtbar leid Claudia... :(
     
  10. soulflower

    soulflower Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    516
    Werbung:
    ich schicke dir viel kraft, liebe claudia! :trost:



    es ist traurig, dass ihr nur so eine kurze gemeinsame zeit hattet und er schon gehen musste... aber wir wissen so wenig über das leben und den tod, und vor allem über das "warum", und ich habe immer wieder so große ehrfurcht vor dem leben, und auch wenn wir vieles nicht einmal ansatzweise begreifen können, so denke ich, dass alles einen grund hat, auch wenn wir ihn nicht unmittelbar sehen und begreifen können.

    ich glaube, deinem mann geht es gut, da wo er jetzt ist.
    er ist "nachhause" zurückgekehrt - dahin, wo wir alle hergekommen sind, und wo wir alle zurückkehren werden.

    tief in deinem herzen weißt du, dass er nicht "verschwunden" ist - er ist noch immer da, nur in einer anderen form.


    alles, was existiert, IST einfach.
    die gesamtsumme von allem, was existiert, bleibt immer die gleiche - die energie wechselt nur ihre form.

    alles, was IST, ist energie.
    und wie wir wissen, kann energie nicht verloren gehen - sie kann nur in etwas anderes umgewandelt werden.


    das heißt, das, was dich mit deinem mann verbindet, war immer und wird immer sein, und ist auch in diesem moment. auch wenn es für uns in unserer menschlichen daseinsform schwer begreifbar ist und nicht einfach, mit dem verlust eines menschen umzugehen.

    deswegen wünsche ich dir viel kraft und vertrauen!



    ich möchte dir an dieser stelle etwas aus einem anderen thread hierher kopieren, von regina.svoboda, einfach weil ich das sehr schön fand:


    von herzen alles liebe für dich!
    soulflower :blume:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen