1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Leben und Reiki

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Sonne54, 4. September 2003.

  1. Sonne54

    Sonne54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Erstmal hallo an alle!

    Leider fange ich jetzt schon zum 2. Mal an, da mir der erste Text irgendwie gelöscht wurde. Na mal schaun ob ich das nochmal alles so rüberbringe.

    Ich bin das erste Mal in meinem Leben in einem Forum und hab mich schon einige Zeit jetzt durch etliche Beiträge gelesen. Nun hab ich meinen ganzen Mut zusammengenommen und will euch ein bißchen was über mein Leben und Reiki erzählen.
    REIKI HAT MEIN LEBEN VERÄNDERT!

    Dazu hab ich auch eine Geschichte. Ich hatte mit 24 eine sehr große Lebenskriese da meine Ehe in die Brüche ging und da ich die "Schuldige" war, haben sich meine Eltern (haupts. mein Vater) von mir abgewendet. Er hat es glatt geschafft, daß er 2 Jahre nichts mit mir geredet hat. War eine sehr brutale Zeit für mich, plötzlich alleine, in einer neuen Wohnung, keine Familie hinter mir, keinen Sinn mehr gesehen. Ich hab dann auch noch, streng nach dem Motto - weiter runter kanns nicht gehen - angefangen mich mit meiner Vergangenheit auseinander zu setzten.

    Ich wurde in meiner Kindheit sexuell mißbraucht.
    Ich wollte für mich dieses Erlebnis aufarbeiten, bin aber bald auf meine Grenzen gestossen. Irgendwann mußte ich mir eingestehen, daß ich mir viel zu viel zugemutet habe und wollte mir Hilfe bei einem Phsychiater suchen, doch Gott sei Dank hab ich dann den Weg zu meinem "Engerl" gefunden (meine Reikimeisterin). Ich habe begonnen Reikisitzungen zu machen und nach sehr kurzer Zeit konnte ich das ERSTE Mal mit ihr über meine Erlebnisse sprechen. Ich habe meine ganze Kraft in diese Veränderung meines Lebens verwendet. Nach ein paar Sitzungen habe ich es sogar geschafft mich meiner besten Freundin anzuvertraun. Es war wie ein Stein der mir von der Brust gefallen ist!! So hat sich Schritt für Schritt mein Leben, meine Einstellung, meine Gefühle, Zärtlichkeiten und sogar der Stil zu Malen geändert!
    Bei den ersten Reiki Sitzungen habe ich FANTASTISCHE Erlebnisse gehabt und mein Engerl war immer für mich da. Ich war oft stundenlang nach dem Reiki noch bei Ihr und wir haben geredet, geredet und geredet... es hat so gut getan. Das Reiki hat mir geholfen aufzuarbeiten, aber immer nur so viel wie ich zu dieser Zeit geschafft habe.
    Wahnsinn und jetzt schreib ich in einem Forum drüber!
    Durch meinen Willen, mit der Hilfe von meinem Engerl und meiner Freundin habe ich es geschafft. Es wird in manchen Situationen im Leben sicher noch einiges "raufkommen" aber ich weiß wie ich damit umgehen kann und auch daß ich mit meinem Partner drüber sprechen muß.
    Ach ja, ich hab auch meinem Ex-Ehemann nach 2 Jahren erzählt was ich in meiner Kindheit erlebt habe. Es war zwar ein Schock für ihn, da er mich doch sonst so gut kennt, aber es war wichtig für unsere, gott sei Danke, sehr gute Freundschaft.

    Jetzt habe ich mich, nach langem Überlegen und immer größer werdendem Wunsch dazu entschlossen den 1. Grad zu machen. Ich weiß daß es mir weiterhelfen wird auf meinem Weg und ich hoffe, ich kann auch mal anderen helfen so wie mir mein Engerl geholfen hat!!!

    Vielleicht konnte ich einigen Leuten das wunderbare an Reiki vermitteln. Wenn jemand was ähnliches erlebt hat würd ich mich sehr freuen wenn ihr eure Erlebnisse mit mir teilt

    Danke
     
  2. leben

    leben Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2003
    Beiträge:
    34
    wir haben schon mal eine gemeinsamkeit. ich habe auch ein paar wochen nur gelesen, bis ich über meinen eigenen schatten sprang und den ersten beitrag schrieb.;) mir ging es nach der einweihung zum 1 grad auch sehr *gemischt*. zuerst war alles total super, wie noch niemals zuvor. ich hatte einige tage das gefühl ich schwebe 10 cm über dem boden beim gehen. schwerelos. doch dann kam, dass ich schmerzen in der wirbelseule bekam, und einen *darmvirus* mit brechen u. durchfall. das war nach ein paar tagen wieder besser, dann habe ich die ganze wohnung bis in die letzt fuge geputzt. was sicher nicht geschadet hat. danach ging es mir wieder gut. bevor wir dann eine nachbesprechung nach den ca. 21 tagen hatten habe ich noch meine ganzen klamotten und so alte dinge ausgemustert. als ich dass meiner meisterin erzählte meinte sie, ich hätte mich ordentlich gereinigt.
    ich muss sagen, es war in dem augenblick wo es mir schlecht ging und alte geschichten hoch kamen schon sehr schmerzlich, und tränen flossen. doch dann war es gut. nämlich wirklich gut. eine last ging und wurde durch frieden ersetzt. wenn ich heute an so manche dinge denke sag ich *genau das war einmal* aber es tut nicht mehr weh. es ist gut so.

    ich wünsche dir noch viele schöne stunden mit reiki.

    licht & liebe teijo:tongue:
     
  3. Sonne54

    Sonne54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Salzburg
    Danke für deine liebe Antwort!
    Ich habe vor meinem 1. Grad viele Reiki Behandlungen machen lassen und hatte dabei ähnliche Erlebnisse wie du sie geschrieben hast, viele viele Tränen, Durchfall, etc.
    Jetzt ist meine Einweihung ca. 1 1/2 Wochen her und ich muß sagen, das war so ziemlich das schönste Erlebnis in meinem Leben. Die Energie so zu spüren ist wunderbar. Bei dem Seminar ist es mir zwar am 2. Tag nicht so gut gegangen, da ich wilde Heulanfälle bekommen hab und mir irre schwindlig war aber ich weiß daß das der richtige Weg ist.
    Jetzt mache ich zur Zeit jeden Tag Reiki und am Wochenende hatte ich dann wieder so ein extremes Empfinden. Schwindlig, schlecht und Tränen... in der Situation bekomme ich oft direkt ein bissi Angst, wenn man so keine Kontrolle mehr über seinen Körper hat, aber es ist wunderschön was man mit seiner Energie verändern kann... und mein Leben hat sich verändert!

    Danke nochmals für deinen Beitrag
    Viel Licht
     
  4. headcrash

    headcrash Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    wr. neustadt
    Hallo Sonne54 !

    Es freut mich, dass Du Dich überwunden hast und Deine Erlebnisse mit uns teilst !

    Ich mache seit 4 Jahren Reiki und gebe es Freunden und Bekannten, wenn sie mich darum ersuchen. Ich betrachte mich noch immer in Ausbildung - auch wenn ich mittlerweile den 3. Grad habe.

    Was mir immer stärker bewusst wird, ist, dass man Reiki nicht einfach eine Stunde lang gibt und dann den 'Klienten' ziehen lässt. Bis jetzt war es bei mir immer so, dass sich daraus eine Art Freundschaft ergeben hat, und ich mich darauf einließ die Menschen ein Stück lang auf ihren Weg zu begleiten -
    so wie deine Meisterin es bei Dir macht.

    Reiki als Weg.

    Das , so finde ich jedenfalls, macht Reiki so wertvoll - aber auch zeitintensiv.

    Zum Thema Reinigung: je länger Du dich mit Reiki befasst, desto 'klarer' wirst Du. Auch auf dem Gebiet der Beziehungen -
    was aber nicht immer erfreulich ist.


    Grrreetings,

    headcrash
     
  5. Sonne54

    Sonne54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Headcrash

    Vielen Dank für deine liebe Antwort!

    Ja, ich glaube auch, daß sich jeder der Reiki gibt darüber bewußt sein muß, daß er bei diesen Menschen was aufwühlen kann und daß man diese Menschen dann begleitet. Aber es sind wunderschöne Erlebnisse damit verbunden.
    Ich habe mitlerweile den 1. Grad und fange jetzt, nach der Reinigung, an Reiki zu geben und ich bin schon sehr gespannt und glücklich darüber.

    Daß man mit Reiki eine Reinigung bzw. eine Entwicklung durchmacht, das habe ich ganz deutlich wahrgenommen. Ich habe mich sehr stark verändert und wie ich finde und hoffe zum positiven *g*
    Ich male sehr viel in meiner Freizeit, Ölbilder, und schon alleine der Ausdruck, die Motive und die Farbenwahl haben sich irre stark geändert.

    In den Beziehungen geht es mir leider noch nicht sehr gut. Irgendwie kommt mir vor ich bin endlich soweit und wäre so froh wieder mal in den Arm genommen zu werden und jemanden an meiner Seite zu haben aber irgendwie funktioniert leider gar nichts! Seit 3 Jahren geht alles schief, am Anfang lag es eindeutig an mir und danach hab ich irgendwie Männer kennengelert die entweder damit nicht zurecht gekommen sind oder die das gar nicht richtig gecheckt haben.
    Aber auch das war ein Reifeprozess für mich.

    Ich wünsche dir wunderschöne Erlebnisse mit Reiki
    und viel Licht und Glück
     
  6. headcrash

    headcrash Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    wr. neustadt
    Werbung:
    Hallo Sonne54 !

    Lass Dir einfach Zeit - Du wirst bald Deinem Nicknamen alle Ehre machen und zu strahlen beginnen - und irgendwann wird der richtige Partner einfach da sein um sich in Deinem Licht zu wärmen- und Du in seinem...

    Grrreetings,
    headcrash
     
  7. Sonne54

    Sonne54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo headcrash!

    Vielen Dank, ich werds versuchen.....
    Wünsche dir viel Licht und Energie und schick dir ein paar Sonnenstrahlen ;o)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen