1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein leben endet bald ich spühre es förmlich !

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Serlex, 27. Januar 2010.

  1. Serlex

    Serlex Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    1.197
    Werbung:
    Ich habe sehr oft und sehr lange über mich und mein leben nach gedacht mir wurde eins klar ich habe eine besondere Gabe,ich durch schaue Menschen ich brauch sie nicht lange kennen und ich weiß wie sie gestrickt sind ich kann sie durch schauen.

    Was das mit meinem leben zutuhen hat ?
    es ist nicht nur eine Gabe sondern auch ein fluch.
    Es gibt momente in den ich mir wie ein niemand vor komme.
    Damals wusste ich immer wie es weiter gehen soll und was ich machen werde doch jetzt irre ich hilflos durch die gegendrum,manchmal spühre ich sogar wie mir die kraft und der atem wegbleibt am anfang dachte ich das ich vlt. krank werde ich war beim arzt und er meinte ich wäre in Ordnung.

    Ich habe aber eine andere erklärung,mein leben wird bald enden ich spühre es wie es berg ab geht.

    Es gibt momente an denn ich jegliches gefühl verliere einfach so als hätte ich kein Herz mehr mein blick geht einfach nur ins unendliche.Was ist nur los

    Das leben ist wie eine straße irgend wann endet sie einfach und mein weg endet früher.
     
  2. daljana

    daljana Guest

    he serlex:)

    sicher endet es,aber wann weiß man nicht.mich hält die zb.neugierde.
    was denkst du wie ich schon unten war,aber da brannte die neugierde in mir...leben kann wunderschön sein,das weißt du auch.du denker:umarmen:
    ich würde dir gerne nen weg zeigen,kann ich aber nicht.nur eins,verliere deinen glauben nicht an dich und all das um dich,auch wenn du es grad nicht sehn kannst.denke an den serlex auf den bildern hier im forum,der so ne neugierde hat,sich entdeckt und ausprobiert.sei nicht soooo streng mit dir.
    ich wünsche dir wirklich das du aus deinem denken etwas raustreten kannst,die sonne siehst,das leben was noch viel mit dir vorhat:umarmen:
     
  3. Du irrst dich, das was du spürst, ist nicht das irdische Ende, sondern der Beginn eines neuen Lebens, indem du das alte ablegst, wie eine Raupe ihre letzte Hülle abwirft um zu einem Schmetterling zu werden, deine Gabe könnte sehr zum Wohle eingesetzt werden. Nur der Weg, den du vielleicht beschreiten wolltest, wird dich einen Umweg nehmen lassen um deiner Gabe teilhaftig gerecht zu werden.

    Ich sagte dir schon einmal, dass du ein Ähnliches Empfinden spürst was Vergangenheit, Gabe und Zukunft betrifft.......auch ich war der Ansicht, dass mein Dasein nach den vielen Misslungenheiten nun endlich mit 33, der üblichen Zahl endlich endet, doch siehe, es beginnt erst........

    :) :) :)
     
  4. Herian

    Herian Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    794
    Ort:
    Neuhofen
    Ältere Edda, Havamal Vers 55:
    Der Mann muss mäßig weise sein,
    nicht allzu weise.
    Sein Schicksal kenne keiner voraus,
    so bleibt der Sinn ihm sorgenfrei!

    wenn das dein schicksal ist, hast du dich damit abgefunden??
    ich persönlich habe ein recht seltsames verhältnis zum tod. ich liebe das leben, meine freundin, meine familie, erfreue mich der natur, der tiere... aber wenn es aus sein sollte dann ist es eben aus, das kann der mensch nicht bestimmen... der mensch hat ein bestimmtes endziel vorprogrammiert, den weg dorthin kann er sich selbst aus suchen. wie oben erwähnt, das schicksal sollte keiner kennen, aber den weg dort hin, dessen sollte man sich bewusst sein und nur einen weg bestreiten, der für einen geschaffen ist!
    Ich würde an deiner Stelle schaun, dass du in keine depression verfällst, hol noch das letzte fünkchen leben aus deinem körper, entweder der funke glüht noch einmal kurz auf und du stirbst mit lebenslust oder er entfacht sogar noch einmal das feuer des lebens... dein schicksal bleibt das gleiche... du entscheidest nur über den weg... entweder du nimmst den kurzen oder eben dén langen...
    an deiner stelle würde ich mich für den langen entscheiden, obwohl der tod sicher interessant ist... was kommt danach?
    lg
     
  5. Serlex

    Serlex Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    1.197
    ein neues leben?
    Es depremiert einen wenn er nur andauernt die schlechten seiten der Menschen sieht ich weiß das sie auch gute haben doch meistens sehe ich nur das schlechte.
    Meine einstellung zum Tod? Ich fürchte ihn nicht er ist ein teil des lebens.
    Ich hoffe mal das dass nur eine phase oder ähnliches ist es macht mir schwer zu schaffen
     
  6. Werbung:
    Du schreibst meine Gedanken, doch wenn es mir glücken kann, dann schaffst du das auch......ich habe mich entschieden, diesen Umweg zu gehen, nimm auch du diese Chance wahr - nicht das Schlechte oder Gute im Menschen sehen, sondern selbst das Licht sein ohne darauf zu achten wie schlecht ein Mensch ist........Gerade wir, die wir das Sehen, was wir doch im Gegenteil sehen möchten, sind jene, die am Entschluss hapern dort dieses Licht zu sähen wo wir Dunkel sehen.......... Komm mit, wenn du magst...... :)
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    du lebst ...was morgen ist wird man sehen ...es zählt das jetzt...leben ist immer nur jetzt- was interessiert das morgen? ...mach dir keine sorgen ...morgen und sorgen ..klingt fast identisch ..achtung aufwachen...:rolleyes:
     
  8. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339

    schon sollte man sich ums Morgen Gedanken machen, aber versuche das es gute gedanken sind, mach dir ein Bild , wie soll es sein und mach dich auf den Weg zu diesem Bild.
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen das du das Verstehst.
    Sei lieb gegrüßt,
    Nayeli
     
  9. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    schön das du immer jemanden die Hand reichen kannst:umarmen::umarmen::umarmen:
     
  10. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Lieber Serlex,

    Du kannst diesen "Prozeß" beenden, mit Willenskraft!

    Konzentration auf das, was Dir wertvoll und wichig ist!

    Die Gedanken an Deine Zukunft an "Gott" oder was Du als "höhere Energie" empfindest "abgeben".

    Dein Leben liegt nicht in Deinem "Verstand", nicht in Deinen Vorstellungen und Empfinden - Du wirst IMMER vom Leben getragen - und Du darfst Dich gerade JETZT, in dem Du so Dir verloren vorkommst, ganz besonders vom Leben "getragen" f ü h l e n !

    Verwende Deinen WILLEN, dich auf das HEUTE zu konzentrieren. Und TUE ganz bewußt, etwas mit Deinem Körper.

    Konzentriere Dich aufs ATMEN, nicht aufs DENKEN!

    Nimm Dich langsam wieder WAHR - Deine Hände, Deine Füße, Deine Schultern, Deine Nase.

    Fühle mit den Händen warm und kalt (z.B. mit fließendem Wasser, das Du warm oder kalt werden lassen kannst).

    Übe jeden Tag Deinen Körper mehr zu fühlen und VERWENDE Deine Gabe nur für positives! Und sehr sehr vorsichtig damit! Ganz vorsichtig!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen