1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Horoskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von andrea3010, 4. August 2003.

  1. andrea3010

    andrea3010 Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Leoben
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!
    Ich habe viele Seiten gelesen und bin echt froh, das Esoterikforum gefunden zu haben!
    Ich befasse mich mit vielen Themen, aber mit nichts konkret. Vor zwei Jahren hab ich bei einer Schamanin gearbeitet. Dadurch wusste ich, dass Esoterik mein "Gebiet" ist, mit dem ich mich identifizieren kann. Ich bin ein Positiver Mensch, werde jedoch immer von negativen Strahlen "eingeholt"
    Ich habe zur Zeit einen Partner, der alles andere als gut für mich ist, mein 13 jähriger Sohn lebt seit ein paar Monaten in einer WG, da ich ihm nicht "erreichte" und Geld, sowie Arbeit hab ich auch keine, obwohl ich fest daran glaube, dass ich welche finde.

    Ich würde mich freuen, wenn jemand in "meine Sterne" sehen könnte!
    Ich möchte so gerne aus meiner jetzigen Situation herauskommen!
    Finde aber nicht den richtigen Weg!

    Liebe Grüße, Andrea!!!

    :winken5:
     
  2. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    liebe andrea!

    ich gratuliere dir zu dem mut, dich um begleitung aus deiner krise zu bemühen. zu vorsicht rate ich dir, wenn du das heilmittel schon zu kennen scheinst, bevor überhaupt ansatzweise erkennbar ist, worum es geht.

    astrologie kann dir sehr dabei helfen, die inneren zusammenhänge deiner aktuellen situation zu erhellen und auch die dynamik einzuschätzen, in der du unterwegs bist und in die du dich hineinbewegst.

    astrologie kann dir in überhaupt keiner weise das handeln abnehmen, das dich aus deiner krise herausführt. dafür gibt es andere, begleitende möglichkeiten ... ich meine, nichts, was dir deinen zu leistenden beitrag abnehmen würde, aber möglichkeiten, die dir handlungsspielräume aufzeigen und aus möglichen sackgassen herausführen. "finde nicht den richtigen weg"... ein paar wegweiser werden schon zu finden sein (die isch ja auch in deinem beitrag abzeichnen), aber wege entstehen vor allem beim gehen unter den füßen, und der schritt ins ziel ist immer erst der letzte. entscheidend ist der nächste...

    alles liebe, jake
     
  3. andrea3010

    andrea3010 Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Leoben
    Lieber Jake!
    Danke für deine Antwort!
    Ich denke auch, dass mir die "Sterne" Wege zeigen können und ich sie jedoch selbst gehen muss und auch will. Mein Verstand sagt mir vieles, jedoch mein Gefühl reagiert anders.
    Ich weiß, wie ich mich verhalten sollte, kann es aber nicht. Ich werde ziemlich oft "runtergemacht", was mich hindert. Jeder zweifelt an meinem Denken, dadurch kommen bei mir Zweifel hoch.
    Ich brauche danach wieder länger, bis ich mich gefangen habe. Was mir sehr hilft, sind Gespräche mit Gleichgesinnten, die ich jedoch zuhause nicht habe.
    Deswegen macht es mich glücklich, den Schritt gemacht zu haben und hier zu schreiben!
    Ich denke, einen Schritt habe ich schon gesetzt!

    in Liebe Andrea!!!:daisy:

    Welche begleitende Wege gibt es?
     
  4. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Liebe Andrea,

    bleibe standhaft, weiche nicht von Deinen Zielen ab. Bleibe auf Deinem Weg, selbst wenn die Welt nebe Dir zusammenbricht.

    Bei Deinen Worten fiel mir sofort eine "Bachblüte" ein. .OAK schrie es in mir. Oak ist diie "Eiche" unter den Bachblüten. Sie steht, wie im Leben für Standhaftigkeit. Und so wie die Eiche Sinnbild dafür ist, solltest auch Du standhaft bleiben. - Dies zu erreichen ist der Schwierigste Grad. Und dann kommt die momentane Arbeitsmarktlage. Welche Chancen hast Du da????? Billigkräfte werden immer gesucht, oder Dubiose Jobs angeboten. - Welche Fähigkeiiten kannst Du aufweisen? Wann hast Du Dich zum Letztenmal weitergebildet? Erfüllst Du die Voraussetungen des Arbeitsmarktes, oder ist Dein Wissen bereits "veraltert"? Das sind die Dinge, die an Erster Stelle stehen.

    Hinzu kommt "Vertrauen" in Deine Kraft, Dein Selbst. Hast Du bereits aufgegeben zu kämpfen, empfiehlt sich Gorse. - Aber,- das ist eine längere Geschichte, die durch einen erfahrenen HP geklärt werden kann, bevor Du Dich auf dem "Weg" machst.

    Und wenn es Dein unbedingter "Wunsch und Wille" ist, arbeiten zu gehen, dann wirst Du Arbeit finden. Nur: Es wird auch ein "Kampf" werden. Bist du dazu bereit???

    Alles LIEBE
    Alia
     
  5. andrea3010

    andrea3010 Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Leoben
    Hallo Alia!
    Ich hab im November 1999 die Lehrabschlussprüfung zur Bürokauffrau gemacht, obwohl ich 35 Jahre war. Ich war vorher für meine Kinder und die meiner Schwägerin (Zwillinge) da.Meine Schwägerin leidet an einer schizphrenen Psychose. Ich stand auch ihr zur Seite, was nicht immer sehr leicht war. Danach ging ich meinen Weg! Die Ausbildung-Arbeiten....Vor zwei Jahren bin ich umgezogen und suchte eigentlich keine Arbeit. Aber dieses Jahr will ich arbeiten, ich habe einen Kurs (5 Monate bis Juli) (Office mit marketing, sowie den Computerführerschein) gemacht. Ich helfe auch in einer Werkstatt im Büro aus und finde mich sehr gut zurecht. Ich denke, meine Fähigkeiten reichen aus, was nicht heißen soll-es reicht-ich möchte mich weiterbilden-aber eins nach dem anderen.
    Arbeit ist momentan mein wichtigstes Ziel, das ich erreichen will, dann ein Partner, der auf meiner Wellenlänge ist, dann dass mein 13 jähriger Sohn wieder bei mir lebt!
    Es ist schön-allein wenn man jemand zum Reden hat, sieht die "Welt" gar nicht mehr so trübsinnig aus.

    Was hat es mit OAK und Gorse auf sich? Soll ich mir die Bachblüten besorgen?

    Zum Schluss: Ich bin bereit zum Kämpfen!

    Vielen Dank
    Alles Liebe, Andrea!!!
     
  6. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    liebe andrea!

    esoterik ist dein gebiet... du hast bei einer schamanin gearbeitet, bist ein positiver mensch, wirst aber immer wieder von negativen strahlen eingeholt...

    ich weiß nicht, was esoterik wirklich ist. ich begegne einer großen fülle an verschiedenen möglichkeiten, die welt zu betrachten und das leben zu leben, und viele davon nennen sich esoterisch. viele davon sind auch durchaus widersprüchlich.

    wenn du meinst, dass es negative strahlen sind, die dich einholen, dann kann ich dir nicht wirklich etwas sagen.

    in meiner sicht - und ich stell mir nicht mal die frage, ob das nun eine esoterische oder exoterische sicht ist, denn was würde das ändern? ist die esoterische hülle denn von vornherein besser als die exoterische? - also in meiner sicht der welt und des lebens ist kein platz für negative strahlen.

    das beginnt schon einmal bei der bewertung. ich bin fest überzeugt, dass alles, was mir begegnet und/oder zustößt, mit meiner eigenen resonanzbereitschaft zu tun hat, dass mir genau dieses entgegenkommt. und vor allem bekomme ich von außen genau das gespiegelt, was ich in mir noch nicht ge- bzw. erlöst habe. sehr oft ist das unbequem, gelegentlich ist es eine veritable krise. aber: es hat einen sinn, es stellt mich vor eine herausforderung. es ist nicht negativ. negativ hieße für mich sinnlos, destruktiv. zum negativen kann ich es nur selbst machen, indem ich es als negativ betrachte.

    astrologie hilft mir dabei, solche herausforderungen unter anderen blickwinkeln und mit der chance zu sehen, auch alternativen zu entwickeln. wenn ich nicht nur das konkrete ereignis wahrnehme und womöglich darunter leide, weil mir das schicksal eine drastische lernerfahrung auferlegt, sondern das dahinterliegende prinzip erkenne, dann kann ich visionen entwickeln, welche anderen möglichkeiten ich habe, meinen weg zu gehen. das geht nicht per trivialastrologie, sondern nur durch ein sehr sorgfältiges hinschauen auf die verschiedenen "zwiebelschichten" der zeitqualität, die dich umgeben. und welche hilfestellungen astrologie auch immer leisten kann - sie ist eine kopfdisziplin, ein erkennen, das einem handeln nur vorausgehen kann.

    auf deine konkreten anliegen will ich hier nicht eingehen - das wäre auf der basis der information deiner wenigen sätze auf dem gleichen niveau wie diese "fragen sie dr. sommer!"-ratschläge... nicht mein ding.

    beantworten kann ich dir deine frage nach begleitenden wegen. unabhängig von irgendwelchen methoden liegt da vor allem einmal der kontakt zu einer/einem begleiter/in auf der hand, der kein persönliches interesse an dir hat, sondern mit empathie und aus einer guten distanz dir dabei hilft, deine eigene lösungskompetenz auf solide beine zu stellen. du weißt ja eh sehr gut, was du willst und offenbar auch viel darüber, was der gute weg wäre...

    konkrete hindernisse, den weg auch zu gehen, haben oft mit verstrickungen im familiensystem zu tun, und die sind in aller regel sehr unbewusst und wurzeln in systemischen linien, die weit über vordergründige erziehungseinflüsse etc. hinausgehen. vor allem im interesse deines sohnes empfehle ich dir, eine systemische familien-strukturaufstellung zu machen, mitsamt den nötigen vor- und nacharbeiten, um das, was dich bindet, lösen zu können.

    wenn du mehr über famlienaufstellungen erfahren willst, findest du auf meiner homepage einige links und essays, die dir mehr information bieten können. du kannst auch aufstellungen erst einmal als zuschauerin bzw. repräsentantin von rollen "ausprobieren", bevor du dein eigenes thema aufstellst - ein sehr ratsamer weg, um das kennenzulernen und selbst zu entscheiden, ob du der methode traust oder nicht.

    das wäre so das bündel an möglichkeiten, das ich dir vorschlagen kann. bestimmt gibt es noch viele andere... und über alle objektiven kriterien hinaus bleibt es letztlich deine entscheidung, wofür du dich entscheidest.

    gestatte mir noch eine persönliche anmerkung zum schluss: "ich bin bereit zum kämpfen" würde ich gern als deine bereitschaft interpretieren, dich um dich selbst zu kümmern und FÜR deinen guten weg zu sorgen. kämpfen ist immer kämpfen GEGEN jemand oder etwas, und es endet mit sieg oder niederlage. damit ist dann der nächste konflikt schon programmiert...

    alles liebe, jake
     
  7. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    liebe Andrea,

    befasse Dich erst damit. Google wird Dir sicherlich weitere Infos geben. Und wenn Du Dich für Bachblüten interessierst, solltest Du sie erst durch einen HP verordnet bekommen, denn: Meistens sind es vier Blüten, die zu einer Tinktur verarbeitet werden.

    Man sollte nicht mit Dingen experimentierren, wenn man nicht genauz weiß, was sie mit einem machen.

    Alles LIEBE
    Alia
     
  8. andrea3010

    andrea3010 Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Leoben
    Lieber Jake!
    Unter Esoterik verstehe ich: Mit dem Herzen im Einklang!
    Ich weiß, dass alles "Schlechte" was mir widerfährt einen Sinn hat und ich daraus meine Schlüsse ziehen soll.
    Alles was ich aussende kommt zu mir zurück!
    Ich habe kämpfen geschrieben, jedoch meine ich nicht kämpfen in diesem Sinn, eher meinen Weg finden und diesem folgen.
    Unter negativ meine ich, dass Menschen mich "aussaugen". Sie nehmen mir die Kraft und den Glauben an das Gute.

    Mit der Familienaufstellung hast du mich neugierig gemacht, da ich denke , dass vieles darin verborgen liegt.
    Ich bin in keiner harmonischen Familie aufgewachsen, mein Sohn ebensowenig. Damals litt ich sehr darunter, heute nicht mehr.
    Einige Verhaltensweisen von mir führe ich auf meine "Familie" zurück, genauso wie bei meinem Sohn.

    Wie komme ich zu einem Begleiter? Kannst du mir da weiterhelfen?

    Warum tun mir Menschen weh, obwohl ich aus Liebe und keinem anderen Grund handel????

    Kennst du jemand, der mein Horoskop erstellen kann?

    Ganz liebe Grüße, Andrea!!!
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    liebe andrea!

    teilweise hab ich dir ja schon per PN geantwortet. zum anderen:

    das ausgesaugt werden ... wie oft haben menschen diese empfindung, die "aus liebe handeln". heißt liebe denn, keinen widerstand leisten? auf abgrenzung verzichten? ich weiß, im ersten korintherbrief steht: die liebe erträgt alles, duldet alles... aber das ist in einem höheren sinn gemeint. wenn die liebe stark ist, erträgt sie auch die herausforderung, dass du dich von einem geschöpf, mit dem mann (oder wer auch immer) alles machen kann, zu einem klar konturierten menschen mit ecken und kanten wandelst. liebenswert bist du als persönlichkeit, nicht als frau, die aus missverstandener liebe ihre person bis zur unkenntlichkeit verdünnt.

    freilich geht dann die kraft verloren. der glauben an das gute... na ja, dem tät ich nicht nachtrauern. wo glauben an das gute herrscht, gibt es auch angst vor dem bösen oder so... der glauben an das gute setzt ja voraus, dass wir selber erst mal definieren, was gut ist... und dass wir mit unseren definitionen immer wieder auf die nase fallen, ist klar. die welt ist nicht so, wie wir sie uns ausdenken.

    ich denke, viel wichtiger als der glaube an das gute ist das (selbst)vertrauen in den nächsten schritt, in konkretes handeln, in mutiges tun, das dich auf deinen weg bringt. und... wenn es zehn schritte bis zum nächsten ziel sind, dann freu dich über den jeweils nächsten schritt, statt dich von den verbleibenden neun entmutigen zu lassen.

    alles liebe, jake
     
  10. andrea3010

    andrea3010 Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Leoben
    Werbung:
    Liebe Alia, lieber Jake!

    Seit ich hier bin und mit euch kommuniziere fällt mir vieles viel leichter!
    Ich finde wieder zu mir selbst und dafür danke ich euch!
    Mir wird vieles bewusst und ich bin auch ruhiger geworden!
    Ihr bestätigt mich sehr oft in meinen Ansichten.

    Jake, vieles von dir bleibt in mir hängen, jedoch manche Dinge sind zu hoch für mich, da ich ein einfacher Mensch bin ohne Studium, was mir nichts ausmacht.:confused:

    Ich bin echt glücklich, dass ich den Schritt hier herein gesetzt habe!

    Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

    Alles Liebe

    Andrea!!!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen