1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Glaube versetzt meine Berge!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ulien, 2. März 2007.

  1. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Werbung:
    Moin Moin Ihr Alle :)

    Ein altes Sprichwort....Der Glaube versetzt Berge :)

    Das stimmt ...das stimmt nicht ...wann wird es stimmig? Stimmig für wen?

    Ist alles nur Projektion und/oder Illusion?

    Ein lächerliches Beispiel:

    Ich hatte ein Kaffeservice im Blick welches durch Payback-Punktetausch preiswerter zu erstehen wäre....immer wieder zögerte ich es zu bekommen im Wissen (glauben?) das bekomme ich preiswerter....

    Ich bekam es für einen lächerlichen Betrag woanders ohne Punktetausch....:D

    Hätte auch nen heftigeres Beispiel zu Hand das lass ich aber zunächst mal...

    Liebe Grüßlies vom Ulien:alien:
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Ulien,

    mein Glaube hat schon viele Berge versetzt. Als ich noch jünger war bin ich buchstäblich mit dem Kopf durch die Wand (den Berg). Nachdem ich gesundheitlich dann immer wieder angeschlagen war, musste ich lernen andere Wege zu gehen.

    Mein Glaube hilft mir motiviert zu bleiben, etwas zu tun. z.B. habe ich zur Zeit keinen Glauben daran, für was meine Ausbildung gut sein soll, und endsprechend schleppend geht die Lernerei vorwärts.

    Dein Beispiel mit dem Kaffeeservice ist eine andere Art zu glauben, eher ein Glauben an sich selbst, an eine Idee, ein Gefühl, ein Gespür. Sowas habe ich auch schon erlebt, aber diese Art von Glauben fällt mir mitunter sehr schwer, weil ich nicht weiß, wie es tatsächlich ausgeht. Hierzu ist ein Vertrauen in die Schöpfung notwendig, dass sie mir das bestmögliche bietet. Und da haperts schon manchmal. :)

    Liebe Grüße pluto
     
  3. Maud

    Maud Guest

    Ich glaube an die universelle Hilfe, die sich auch immer wieder einstellt.

    L.G. Maud
     
  4. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Zweifel - los :) dann geht das . Aber es geht auch umgekehrt ...mit negativen Gedanken ....Hab immer Angst gehabt Haus zu verlieren ...weg isses...:D Somit ist für mich klar dass auch Angst manifestieren kann...

    LG Ulien:)
     
  5. Anamu

    Anamu Guest

    Andersrum wärs bei mir richtiger: Meine Berge versetzen jeden Glauben *grummel* Aber ich hab mich schon dran gewöhnt.......... :)
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Hi Ulien,

    also genau darum gings hier schon öfter - in unterschiedlichsten Diskussionszusammensetzungen :daisy:

    Ja, stimme ich voll inhaltlich zu:

    Mein Glaube - manche nenen es Überzeugung, andere vielleicht auch Wissen oder was auch immer - manifestiert sich für mich genauso, wie dein Glaube sich für dich manifestiert.

    Und es ist eigentlich egal (ich weiß, dass dies nen Unterschied macht zu gleich-gültig), ob jemand dran glaubt oder nicht, es ist auf jeden Fall immer so - in meinem Glauben :daisy:

    Und es ist weiters egal, ob dieser Glaube wirklich bewusst ist oder nicht - das, was am tiefsten eingebrannt ist in das ureigenste persönliche Glaubensmuster (als Summe von mir auch immer wieder als aktuelles Weltbild bezeichnet), das greift - immer.

    Der aktuelle Beweis dafür:
    und
    Beide bekommen genau das, wovon sie aus den tiefsten Tiefen ihrer Seele überzeugt sind - genauso wie dir nach deinem Glauben - und mir nach meinem Glauben - geschieht :liebe1:
     
  7. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallöchen

    Möchte mich ChrisTina anschliessen und einen für mich sehr wahren Satz ergänzen: *Gedanken - und Gefühle - regieren die Welt.*

    Liebe Grüsse

    lichtbrücke
     
  8. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Hallo Lichtbrücke :),

    will jezze nicht kleinlich sein aber da fehlt was Gedanken und Gefühle regieren deine Welt

    Warum ich darauuf soviel wert leg`? :)

    Wenn meine Gedanken die Welt regieren würden gäb es keine Kriege,Mord Raub Totschlag ...innovative Technologien wären althergebrarcht weill es keine Kloppereien mehr um Macht gäb...;)

    Liebe Grüßlies Ullili
     
  9. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Ulien,

    Die Gedanken stehen leider viel zu oft in krassem Gegensatz zu unseren Gefühlen. Und leider handeln wir nach diesen und da können unsere Gedanken noch so gut und liebevoll sein.

    Demgemäß möchte ich jetzt behaupten:
    unsere Gefühle versetzen Berge tatsächlich, auch wenn ich nicht daran glaube. Das Gefühl, uns sei es noch so unbekannt oder unbewusst, beeinflusst unseren Glauben. Darum funktionierts auch mit dem Rauchen so gut.

    Liebe Grüße pluto
     
  10. QIA S.O.L

    QIA S.O.L Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    5.406
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hi Ulien,

    ich habe gelernt, dass dieser Satz erst dann funktioniert, wenn der Mensch frei von jeder Asynchronität in Denken, Reden und Handeln ist.

    Das heißt, dieser Mensch weiß jederzeit WAS er WOZU und WIE tut und Seine Worte und Handlungen bilden zu 100% sein Handeln ab.

    So wurde der Mensch dann zu einem wandelnden Pentakel des Göttlichen.
    Zu einer 100% Wahrheit.

    Grüße
    Qia:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen