1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein geliebter Vater ist gestorben ENGELKONTAKT

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von ramon0202, 22. Mai 2005.

  1. ramon0202

    ramon0202 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo

    vor 3 Wochen ist mein geliebter VAter gestorben nach 6 1/2 Wochen Intensivmedizin hat er es doch nicht geschafft. für mich ist es unbegreiflich und sooooo schwer ich liebe ihn so sehr und mein schmerz ist extrem groß. In der zeit in der mein Vater auf der intensiv lag hatte ich bzw. nehme ich es an Engelkontakte jede nacht hatte ich das gefühl das jemand bei mir ist ich hatte aber keine angst sondern es war angenehm ich hatte das Gefühl es sei meine verstorbene Mutter die ihre hand auf meine Stirn legt um mich zu beruhigen eines abends ist etwas kurioses passiert wir haben im schlafzimmer eine lichterkette die ich an diesem abend ausgemacht hatte als wir zu bett gingen nach einer kurzen zeit war sie wieder an ohne das jemand sie an machte 2 tage bevor mein vater starb war über meinem bett etwas eigenartiges der mond schien zum fenster rein und in diesem licht sah es aus als ob die ganze zeit etwas oder jemand sich darin bewegte soetwas habe ich noch nie gesehen nun meine Frage wollte man mich warnen oder vorbereiten ich habe keinerlei engelzeichen seit dem todestag meines vaters und ich hätte mir gewünscht das er in meinem traum erscheint um mir zu sagen das es ihm jetzt besser geht ich liebe ihn so sehr und vermisse ihn ich bin 29Jahre alt und habe keine eltern mehr mein vater habe ich ganz besonders geliebt wir hatten eine wundervolle vater tochter beziehung er war 10 jahre lang vater und mutter in einer person für mich bitte helft mir mit antworten auf meine frage ich möchte das er weiß das ich ihn liebe und vermisse ich trage eine solche trauer in mir das ist unvorstellbar ich liebe ihn

    Ich Danke für Antworten

    ramon0202
     
  2. flathan

    flathan Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Rheininsel Niederwerth
    Durch deinen Text hier geht hervor wie stark noch immer die seelische verbindung zwischen dir und deinem vater sein muss.

    Sei dankbar dafür das seine liebe für dich und deine liebe zu ihm noch immer spürbar ist, denn das ist etwas ganz besonderes.

    Du fühltest ein angenehmes Gefühl hattest das Gefühl deine Mutter oder ein Engel wären bei dir gewesen.

    Es wird für Dich stimmig sein. Ich kann Dir nciht sagen ob es nun deine Mutter war oder Dein persönlicher Schutzengel. Aber es war etwas Engelhaftes ganz sicher.

    Sicher sollte für dich nur Guten Reinen Herzens das wissen sein, das es jemand ganz besonderes aus der Gesitigen Welt gibt der Dich Liebt und der für Dich da ist, und dich in den schweren Zeiten aufgefangen hat.

    Sei dankbar für diese wundervolle Erfahrung die ich jetzt aus dem Bauch heraus als einen Engelskontakt deuten würde.

    Denn oftmals zeigen sich uns die Engel dann wenn es uns besonders schlecht geht, um uns unsere Angst zu nehmen uns zu beruihgen und um uns mit zu teilen welche erstaunlich hohe schwingung die liebe hat.

    Ich sende Dir Positive Energie sowie Licht und Liebe wünsche Dir für Deine Zukunft alles erdenklich Gute und lasse das Licht Eurer Liebe weiterhin leuchten in dem Du auch jetzt noch spürst das er ewig bei Dir in deinem Herzen sein wird.
     
  3. utemaka

    utemaka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    12
    hallo,

    mir geht es ähnlich...
    mein vater ist am 11.05. verstorben, auch wir hatten eine wunderbare, intensive beziehung zueinander. er war vater, mutter und freund in einem für mich. ich vermisse ihn ganz schrecklich und habe angst, daran zu zerbrechen, auch mit 38 fällt es schwer, ein geliebtes elternteil zu verlieren. meine mutter starb als ich 10 jahre alt war.
    ich wünschte genauso, er würde kommen und mir sagen, dass es ihm jetzt gut geht, da wo er gerade ist. ich versuche mit ihm zu sprechen, aber es kommt keine antwort.

    liebe grüsse
    ute
     
  4. eisblume

    eisblume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    auch ich habe einen lieben Menschen verloren, am 06.05. starb mein Schwager zu dem ich ein sehr gutes Verhältnis hatte,er war mein bester Freund .Mir fehlt er so sehr, die Lücke ist so groß.Er war sehr krank, die letzten Tage war ich bei ihm . Am Tag als er starb ,hat er es mir schon vorher gesagt aber ich wollte sowas nicht hören.Nun mach ich mir Vorwürfe das ich nicht darauf eingegangen bin und einfach ehrlich zu ihm war.Manchmal wie z.B. auf seiner Beerdigung, fühlte ich eine große Wärme auf meinen Schultern ob er wohl bei mir war? Es fällt mir so schwer ihn loszulassen,kann ihm das Schaden,kann er dadurch seine Weg nicht weitergehen? Was bedeutet erdverbunden?
    Grüße eisblume
     
  5. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    @all

    eure lieben sind erst vor kurzer zeit von euch, nach hause gegangen. mein beileid für euch.


    ich jedoch dass es wichtig ist, dass ihr sie in liebe gehen lasst. sie können euch noch nicht antworten, da sie noch auf der reise nach oben sind. wird wohl noch ein bisschen dauern der kontakt.

    als meine geliebte tante im sterben lag musste ich ihr versprechen, für sie zu beten, dass sie bald gehen kann. sie versprach mir, wenn sie oben ist, dass sie mir erzählt (wenn ich sie rufe) wie es ihr dort geht.

    an dem tag als sie starb war ich im ausland. habe von einem weissen sarg geträumt. nach dem aufwachen hörte ich ihr lachen und sie sagte mir, dass ich leben soll. dann hat es eine laaaaaange zeit gedauert, bis sie mit mir geredet hat.

    schickt euren lieben eure ganze liebe und wünscht ihnen eine gute reise.
     
  6. ramon0202

    ramon0202 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Danke für eure antworten ich glaube das mich jemand beschützen wollte aber warum kommt jetzt niemand wo es mir schlecht geht ich dachte schutzengel kommen dann wenn es einem nicht so gut geht ich würde mich so sehr freuen wenn jemand kommen würde aber vielleicht lenken sie nun meinen vater auf den richtigen weg ausserdem macht es mir manchmal angst das ich so viele dinge vorraus sehen kann es ist manchmal so das mir jemand etwas erzählt und ich kann dem jenigen intuitiv sagen was pßassieren wird oder wie sich eine andere person verhalten wird es macht mir manchmal angst mein mann sagt er hätte noch nie einen solchen menschen wie mich erlebt bin ich anders oder habe ich fähigkeiten keine ahnung es ist nur manchmal unheimlich auch das mein vater stirbt habe ich irgendwie geahnt wollte es aber nicht war haben würde mich über ratschläge und antworten freuen
     
  7. flathan

    flathan Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Rheininsel Niederwerth
    Menschen mögen sich unterschiedlich kleiden untescheidlich aussehen und unterschiedlich sprechen, aber alles haben sie alle gemeinsam. Die Fähigkeit ihrer Intuition zu entwickeln :-D

    ZU DEN ANDEREN:

    Ich sende Euch Positive Energie mit Licht und Liebe, denn ich weiß das es schwer ist andere in Liebe los zu lassen.

    Die Liebe ist wie wir, endlich - ABER OHNE ENDE !

    Verscuht niemals alles zu verstehen, sondern sehnt Euch immer danach bedingungslos zu Lieben.

    Man muß GEBEN und NEHMEN eins werden lassen, dazu gehört auch "LEBE WOHL" zu sagen.

    Ich wünsche Euch die energetische Kraft die Eure tränen trocknet und sie in Positive Energie der Liebe verpackt.
     
  8. nicomix

    nicomix Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich wunsche mir dass es ihnen gut geht ,aber ich bin so traurig und ich vermiesse sie sehr. Die sind weg gegangen ohne ein Wort. Es war zu brutal.
    Ich möchte die züruck haben!
    Lieber Gruß, Nico
     
  9. nicomix

    nicomix Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Düsseldorf
    ich habe so Angst dass meine Oma auch leidet, denn sie hat mich so geliebt und jetzt getrennt von mir zu leben , es muss für sie sehr schwer sein, oder nicht?!
     
  10. Danielle78

    Danielle78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    7
    Ort:
    in der Nähe von Düsseldorf
    Werbung:
    Hallo ramon0202,

    mir kommt deine Erzählung in Bezug auf deinen Vater bekannt vor.
    Mein Vater ist vor genau 2 Jahren verstorben ich war 25. Auch er lag die letzten 2 Wochen auf der Intensivstation. Er mußte in ein künstliches Koma versetzt werden, da er selbstständig keine Luft mehr bekam und er innerlich zu hohen Streß hatte, sagten uns die Ärtze. Ich kann und will bis heute nicht akzeptieren was geschehen ist! Er hätte wieder gesund werden MÜSSEN!
    Ich bin Einzelkind und sehr auf meine Eltern fixiert (gewesen). Es ist ein so unglaublicher Verlust und auch nach 2 Jahren geht es mir nicht wirklich besser. ABER, ich habe letzten Jahr ein Medium zusammen mit meiner Mutter
    aufgesucht um mit Ihm noch einmal zu sprechen. Es tat gut zu hören, dass es ihm gut geht und ich endlich loslassen kann/soll. Leichter gesagt als getan!
    Mit dem Tod meines Vaters habe ich eine meiner wichtigsten Bezugspersonen verloren. Ich vermisse seine Ratschläge und einfach das Zusammensein mit ihm!
    Mein Vater ist in meinen Träumen am Anfang auch nicht erschienen. Mitterlweile allerdings passiert es schon öfter, dass er mit mir spricht. Mir ist
    auch in meinen Träumen bewußt, dass er bald wieder gehen wird, aber es tut trotzdem gut ihn zu sehen und zu hören.
    Gebt euch beiden ein bißchen Zeit. Auch dein Vater muss erst lernen mit der Situation umzugehen und wie er dich erreichen kann. Wer weiß vielleicht wird er sich mit dir in Verbindung setzen aber erzwinge es nicht!
    Vielleicht hilft dir ein Meduim auch weiter.

    Sei stark! (nicht einfach, ich weiß!)
    Sieh deinen Vater als Verbindungsstück zu einer neuen Welt! So tue ich es
    zumindest. Er ist nicht weg nur sein Körper ist nicht mehr greifbar.

    Lieben Guß
    Danielle78
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen