1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein geliebte Katze...

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von TwistedShell, 14. August 2009.

  1. TwistedShell

    TwistedShell Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde, nördliche Hemisphere
    Werbung:
    Ich musste heute mit ansehen, wie meine geliebte Katze Stinky von einem Auto überfahren wurde.
    Es war so schrecklich, ich habe geschrien, geheult und bin letztendlich zusammen gebrochen.

    Sie war über 2 Jahre meine treue Begleiterin, und nun ist sie fort. Ich kann es noch gar nicht glauben. Irgendwie hoffe ich noch immer, dass ich gleich aufwache und alles nur ein böser Traum war.

    Sie hinterlässt ein zwei Wochen altes Kätzchen, welches ich jetzt mit der Hand aufziehen werde. Die ersten Fütterungen sind mehr schlecht als recht verlaufen.

    Grade waren wir einkaufen, mein Sohn und ich haben uns jeder eine Art Überraschungsei ausgesucht. Und was war in meinem drin?
    Eine weiße Katze, genau wie meine Stinky.
    Ich bin natürlich wieder in Tränen ausgebrochen, aber dann habe ich gedacht, dass es vielleicht ein Zeichen von ihr war... wer weiß...

    Der Schmerz sitzt tief und ich kriege die Bilder von meiner verletzten Stinky nicht aus dem Kopf. Sie hat leiden müssen, bis es endlich vorbei war. Ich hoffe, dass ich dieses Bild aus meinem Kopf verdrängen kann, und zwar ganz schnell.

    [​IMG]
     
  2. TwistedShell

    TwistedShell Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2009
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Auf dem Planeten Erde, nördliche Hemisphere
    Stinky hat 3 Mal Junge bekommen, seit sie bei uns war. Immer wenn wir sie kastrieren wollten, war sie schon wieder schwanger!
    Zu jeder Geburt hat sie mich geweckt, damit ich bei ihr sein sollte. Fast alle ihrer Kätzchen sind in meinen Händen geboren.
    Bei der letzten Geburt war ich auch dabei, leider hat nur eines der Kätzchen überlebt. Ich denke mal, Stinky ist einfach immer zu schnell wieder schwanger geworden (das letzte Mal 7 Wochen nach dem vorherigen Wurf!)

    [​IMG]

    Stinky war für mich wie eine Freundin. Sie war sehr auf mich bezogen, wir verstanden uns stumm!

    Sie hat mich wohl als ihre Mutter bezeichnet, da sie immer an meinen Klamottenzipfeln genuckelt hat.
    Wie oft ist sie auf meinem Arm eingeschlafen, wie oft saß sie mit mir am Küchentisch, wie oft hat sie mir bei der Gartenarbeit zugesehen...

    [​IMG]

    Sie fehlt mir so, ich könnte schreien vor Schmerzen. Wieso musste das nur geschehen? Ich war grade dabei die Haustür aufzuschließen, da stand sie noch neben mir. Und dann, mit einem Satz, springt sie weg, rennt auf die Straße und als nächstes sehe ich sie da liegen...

    Ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich jetzt ohne sie sein soll...
     
  3. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    so ein majestätisches tier ...
    du hast ein vermächtnis von ihr ...
    und sie weiß ... es ist in guten händen ...
     
  4. nakano

    nakano Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Linz Oberösterreich
    das tut mir sehr leid für dich, ich weiß, wie traurig das ist. ich habe am 18.6. meine geliebte katze im strassengraben tot gefunden und eine woche später meinen geliebten hund einschläfern müssen. ich vermisse beide sehr.
    der schock, wenn man sein tier tot findet, dauert lange an, ich habe auch geschrien, als sie so dalag, als würde sie schlafen. ich heule heute noch weil sie mir fehlen.
    leider gibt es keinen trost, obwohl ich mir wieder einen hund aus dem tierheim geholt habe.
    lg nakano
     
  5. ariadnevienna

    ariadnevienna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Wien
    Ach, das ist traurig! :( Ich hatte schon drei solche BegleiterInnen, zwei durften ein schönes Alter erreichen, aber eine musste ich mit nur 5 Jahren gehen lassen, Tumor, ganz schlimm. Meine Erfahrung: Es hilft, wenn da noch ein Kätzchen ist, Katzen können Traurigkeit aus einem raussaugen, das ist kein Trost, aber tröstlich.

    Ich weiß, wie sich das anfühlt und schickt dir ganz liebe Grüße! :trost:
    Ariadne

    PS: Das Ü-Ei-Zeichen ist schon sehr deutlich. Ist doch schön, ich bin mir sicher, im nächsten Katzenleben wird sie dich wiederfinden, du wirst sehen!
     
  6. Charlotte

    Charlotte Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2009
    Beiträge:
    617
    Werbung:
    Das tut mir sehr leid für dich!!!!
    Ich habe selbst einen Kater und schon Tiere verloren.
    Dieser Schmerz ist sehr heftig, weil sie doch wie Familienmitglieder sind..

    :umarmen:
     
  7. Brigikatze

    Brigikatze Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Ich verstehe Dich ja so gut! Und es tut mir furchtbar leid. Auch ich habe schon viele meiner Tiere durch den Tod verloren. Ich liebe alle Tiere, aber Katzen - finde ich - sind was ganz Besonderes!!!
    Ich bin überzeugt, dass die weiße Katze, die im Kinderei war, ein Zeichen war - ein Gruß von Deinem Liebling.
    Da ich selbst schon Katzenkinder hatte, weiß ich jedoch, wie schwer es sein kann, sie durchzubringen.
    Bitte entschuldige, wenn ich Dir das jetzt so schreibe, aber ich finde es ganz wichtig. Babykatzen, die mit der Hand gefüttert werden, verschlucken sich ganz leicht an der Babykatzenmilch. Sei bitte ganz vorsichtig. Bei mir ist es nämlich passiert, dass die Jungen irgendwie nicht mit dem Schlucken nachgekommen sind, dann hatten sie die Milch in der Lunge ......
    Es ist am besten, wenn die Kleine die Milch nur tröpfchenweise ins Mündchen bekommt. Ich hoffe, Du hast nicht das Gefühl, dass ich mich als Lehrmeisterin aufspielen will, aber ich hatte damals natürlich furchtbare Schuldgefühle, als ich meine Katzenbabys durch Zufüttern retten wollte und (vielleicht gerade) dadurch das Gegenteil erreicht habe ....
    Ich denke mir, dass Du jetzt an dem kleinen Wutzerl besonders hängst und wünsche mir für Euch so sehr, dass alles gut geht. Vielleicht schreibst Du ja in ein paar Tagen, wie es so geht.
    Gleichzeitig möchte ich Dir noch sagen, dass ich mit Dir fühle und hoffe, dass Deine Trauer über den Verlust Deiner lieben "Großen" vielleicht ein bisschen gemildert wird durch das Dasein ihres Winzlings.
    Ich umarme Dich im Geiste.
    Alles Gute und viel Kraft!!!

    Brigitta
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen