1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Gefühl sagt mir...

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Raphael, 26. September 2007.

  1. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Hallo

    Mein Gefühl sagt mir schon seit einiger Zeit etwas...Es ist jetzt bloss Spekulation von mir, aber könnte es sein, dass die "Wissenschaft" nur deshalb ins Leben gerufen worden ist, um alle paranormalen Phänomene wie Geister, Dämonen, Engel, Ausserirdische usw. aus unserem Denken und schliesslich auch aus unserem Leben zu verbannen? Ich meine, bevor die Wissenschaft geboren wurde, hat man die Existenz von Geistern, Dämonen, Engeln, Kobolden usw. nie in Frage gestellt! Erst durch die Wissenschaftler, die uns immer eintrichtern wollen, man könne das alles nicht beweisen und darum existiert es nicht, glauben wir nicht mehr daran!
    Was wäre, wenn die Wissenschaft Erfahrungen mit Geistern, Engeln, Ausserirdischen usw. mit Krankheiten in Verbindung bringt, zum Beispiel Schizophrenie??? Wenn man Dinge sieht und hört, die laut den Wissenschaftlern nicht gesehen und gehört werden können, leidet man an Wahnvorstellungen und ist demnach krank...Da ich weiss, dass es diese Dinge eben doch gibt, komme ich zu dem Schluss, dass diese Leute eben nicht unbedingt krank sind, die solche Dinge sehen und erleben...Seltsam ist ja auch, dass in besonders schweren Fällen Leute einfach weggesperrt werden in eine Zelle...So als ob man ihre kuriosen Erlebnisse mit Geistern, Dämonen und Ausserirdischen um jeden Preis der Welt von der Aussenwelt fernhalten möchte! Damit man sich nicht wehrt, wird man dann noch mit Medikamenten vollgestopft...Was denkt ihr darüber?
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Es könnte auch sein dass der Himmel pink war bevor die Enten das Sprechen verlernt haben und die Fische das Fliegen.

    Es könnte auch sein, dass der Mensch drei Köpfe hat und zwei aufgrund ihrer Hässlichkeit nicht zur kenntniss nimmt

    Es könnte auch sein, dass eine Colaflasche der Wohnort von Supermann ist, wenn er seinen Pyjama mit Kaugummi flicken muss

    wie dem auch sei

    dein "Gefühl" entbehrt jeder auch nur geringsten Kenntniss von dem was Wissenschaft ist und wie Wissenschaft entstanden ist.

    übrigens wurde alles schon immer wider in frage Gestellt, und bevor es den Wissenschaftlichen Geist gab, hatten die MEnschen nicht einmal Namen für Engel, Kobolde und dergleichen, sie konnten nur grunzend auf etwas Zeigen

    vieleicht befasst du dich etwas mehr mit der Geschichte der Menschheit, der des Bewusstseins im Besonderen und mit der Wissenschaft im allgemeinen

    Liebe Grüsse

    FIST

    PS: es könnte auch sein, dass dieser Beitrag von einem Hampelmann im Kopfstand gesungen worden ist :D
     
  3. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    ich denke der ursprungsgedanke war ein anderer & ist einfach mit der zeit in vergessenheit geraten, missbraucht worden oder einfach nicht beachtet worden.

    iss genauso wie bei religionen. wenn jesus gewusst hätte, was die kirche draus macht ...

    mach ich heute eine sekte, was ist in 500 jahren? versklaven meine anhänger dann regenwürmer? ficken sie hunde? züchten sie fliegen? vergöttern sie frösche? opfern sie kröten? keine ahnung & auch ein hauptgrund, warum ich noch keine sekte gegründet habe. keine kontrolle über den wahnsinn, der noch kommt ...

    lg, frosch :blume:
     
  4. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Nein. Die Naturwissenschaft dient dazu, die Naturgesetze zu beschreiben. Damit sind reproduzierbare Phänomene gemeint, die sich möglichst auch unter kontrollierten Bedingungen im Labor nachstellen kann. Die Kenntnis der Naturgesetze hilft uns z.B. auch am Computer zu sitzen und uns trotz der großen Entfernung über den Sinn der Naturwissenschaften zu diskutieren. Mit Spiritualität ist sowas noch nicht gesichert geglückt.

    Es gibt übrigens nicht wenig Naturwissenschaftler, die religiös sind oder sich für Spiritualität interessieren.

    Das Problem ist aber, dass Du alles mit Geistern erklären kannst... aber nichts beschreiben. Du hast auf zwar jede Frage im Nachhinein eine Antwort, aber Vorhersagen kannst Du keine treffen.

    Frage: Warum schaltete der Transistor durch, als ich eine Basisspannung anlegte?
    Antwort: Weil ein Geist es so wollte.
    Frage: Wird der Transistor wieder durchschalten, wenn ich eine Basisspannung anlegen werde?
    Antwort: Wenn der Geist es so will...

    Da ist es doch wesentlich sinnvoller nach gesetzmäßigkeiten zu suchen, die wir evtl. nutzen können... in ALLEN Phänomenen, d.h. auch in denen, die nach Geistererscheinung oder ähnlichem aussehen, aber vielleicht doch nur Fakes sind. Und die Erfahrung hat gezeigt, dass es davon ziemlich viele gibt.

    Das kommt dadurch, dass sie viele Phänomene, die auf Geister etc. geschoben wurden, sich wirklich rein rational und rein irdisch beschreiben lassen. Die Beschreibungsmacht der Naturwissenschaften ist mittlerweile so groß, dass man versucht ist, zu sagen Geister etc. gäbe es nicht. Eine meiner Meinung nach etwas übereilte Schlussfolgerung. Fakt ist aber, dass viele Versuche (die meisten mir bekannten) paranormale Phänomene nachzuweisen, "nicht geglückt" sind. Und solange das nicht geschieht, kann man z.B. Telepathie auch nicht wirklich vertrauen.

    Als "krank" wird ein Zustand bezeichnet, die den Betroffenen selbst oder seine Umgebung beeinträchtigen. Wenn Du irgendetwas siehst oder hörst, was andere Menschen nicht wahrnehmen, sich durch diese Wahrnehmungen aber keinerlei Beeinträchtigungen für Dich oder Deine Umgebung entstehen, wird kein gute Psychiater Dich irgendwie einweisen. Wenn diese Stimmen aber z.B. sagen "Töten!!! Töten!!!" oder "Spring!!!"... dann ist es durchaus sinnvoll, die Leute zu behandeln und nötigenfalls für eine Weile in eine geschlossene psychiatrische Station zu stecken. Es gibt in Europa so viele Menschen, die behaupten, hellsichtig, -hörig oder -fühlig zu sein. Bei den meisten kamen noch keine weiß gekleideten Herren mit einem hab-mich-lieb-Jäckchen, und werden auch nicht kommen. U.a. dieses Forum wäre sonst ziemlich schnell entvölkert.

    Ich bin zwar davon überzeugt, dass die wenigsten Menschen, die Behaupten diverse paranormale Fähigkeiten zu besitzen, diese auch wirklich haben. Ich sehe allerdings keinerlei Anlass etwas zu behandeln, was die Lebensqualität nicht negativ beeinträchtigt. Niemandem wäre damit geholfen.

    Viele Grüße
    Joey
     
  5. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Ich hab den Gedanken nur gehabt, weil die meisten Wissenschaftler immer so stur der Meinung sind, Geister usw. gäbe es nicht, weil man sie nicht beweisen kann...Klar war es früher blöd, dass jeder Wirbelsturm gleich der Zorn Gottes war...Aber. Vielleicht sind besonders starke Wirbelstürme ja wirklich eine deftige Warnung von Gott, man weiss es nicht! Ich finde es halt nur seltsam, dass Geister, Dämonen, Engel, Teufel usw. aus der westlichen Welt verbannt worden sind. Bei den meisten anderen Ländern der Erde ist der Glaube (oder besser gesagt, das Wissen) an solche Dinge ja immer noch fest verankert. Natürlich ist die Wissenschaft auch sehr nützlich, um irgendwelche Dinge zu berechnen usw...Aber ich denke, der Urgedanke war nicht der, sämtliche nicht wissenschaftlich erklärbare Phänomene als Hirngespinst abzuschreiben, oder?
     
  6. Irgenteine

    Irgenteine Guest

    Werbung:
    Liener Raphael,

    ich nimm dich da schon ernst. Aber es ist nicht so, dass die Wissenschaft unbedingt gegen Glaube und Spiritualität angehen will. Diese Dinge sind einfach nicht messbar, und deswegen fällt dieses Gebiet nicht unter die Naturwissenschaften. Das ist nicht deren Aufgabe da nachzuforschen. Und klar, es gibt ein paar Naturwissenschaftler die sofort sagen,,alles Blödsinn´´ . Aber genau so viele lassen das einfach offen.

    Dann gibts ja noch Geisteswissenschaftler wie z.b. Theologen, Philosophen oder sogar Psychologen, die das auch ernst nehmen und es aber von einer anderen Seite aus untersuchen. Physikalisch schlecht messbare Sachen werden eben anders gehandhabt. Und da gibts eben auch nen Zweig der Wissenschaft der sich damit gerne befassen möchte.
     
  7. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    18.909
    Ort:
    Hamburg
    Naja, wenn man sie nicht beweisen kann, macht es keinen Unterschied zur Beschreibung der Naturgesetze, ob es sie nun gibt oder nicht. Und bevor man sich auf der "Erklärung" Geist ausruht, ist es wesentlich sinnvoller erst einmal zu forschen, ob es da andere Möglichkeiten gibt.

    Und wofür? Irgendein Reverend in den USA hat mal den Hurrikane Kathrina, der New Orleans verwüstet hat, als Strafe Gottes gesehen für ein Land, was Homosexualität duldet. Ein Gott, der Warnungen oder Strafen erteilt, und nicht sagt, wofür diese Strafe ist, wäre kein guter Gott. Wenn schwere Stürme sowas wie eine "Strafe" wären, dann dafür, dass wir fossilen Kohenstoff wieder in die Atmosphäre pusten. Und das ist dann auch nicht Gott, der die Stürme lenkt, sondern die Naturgesetze.

    Vielleicht hat die "westliche Welt" ja Recht. Solange sich Geister nicht beweisen lassen, bleibt es ein Glaube.

    Das Problem ist: Viele der Phänomene sind ja wissenschaftlich beschreibbar. Und Geister kommen in diesen Beschreibungen nicht vor. Dennoch kommt das gleiche Erleben raus. Da kann man schon leicht zu der Überzeugung gelangen, dass es Geister vielleicht nicht gibt.

    Viele Grüße
    Joey
     
  8. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Ohne Wissenschaft wären wir noch im Mittelalter.
    Und das wäre nicht sehr schön, glaub das mal.
    Ein Problem entsteht erst, wenn die Wissenschaft selbst zur Religion wird.
    Empirisches Arbeiten hat gegenüber dem Glauben den Vorteil,
    dass man im Voraus nicht auf etwas festgelegt ist.
    Das würde die Sicht versperren.
     
  9. Ios78

    Ios78 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Niederösterreich

    :lachen::lachen::lachen::guru:

    lg Ios
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    nein mein Lieber Freund, der Grundgedanke der Wissenschaft war ist und wird immer bleiben, dass, was man NOCH nicht Wissenschaftlich erklähren kann zu ERFORSCHEN. Denn entgegen deiner kruden Ansicht lehnt die Wissenschaft nicht unbewiesene Phänomene ab, im Gegenteil. Was sie aber ablehnt ist zu sagen: dieses Phänomen hat diese und diese Grundlage, wenn das Phänomen noch nicht erforscht ist.

    Der Weg des Glaubens ist es zu sagen: hier ist ein Kornkreis, also sind Aliens dafür schuld
    der Weg der Wissenschaft ist: Da ist ein Kornkreis, welche Möglichkeiten gibt es, dass ein solcher Kornkreis erzeugt werden kann. Und welche dieser Möglichkeiten kann ich aufgrund der Fakten die der Kornkreis mir Liefert ausschliessen, und welche Möglichkeiten kann ich prophisorisch als Unwarscheinlich ausschliessen und welche von den Möglichkeiten die Übrig bleiben sind die Warscheinlichsten und welche von den Warscheinlichen Möglichkeiten hat am wenigsten Unbekannte Faktoren in sich

    eben, vieleicht solltest du dich etwas mehr mit Wissenschaft beschäftigen, damit du auch weisst, was du kritisiertst

    lG

    FIST
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen