1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein Erster

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Tiarvi, 28. Juli 2014.

  1. Tiarvi

    Tiarvi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Für viele von Euch mag es etwas ganz natürliches sein, aber ich bin ganz neun in der Materie und für mich war es ein wundersames Erlebnis :)

    Letzte Woche hatte ich einen echt blöden Tag und da ich in letzter Zeit ohnehin etwas angeschlagen bin, habe ich mir vorgenommen, mir einen schönen Stein zu kaufen. Ich habe herausgefunden, dass wir in der Nähe einen Laden für Steine haben und hab mich also nach der Arbeit auf den Weg dorthin gemacht.
    Ich hatte im Vorfeld über den Malachit gelesen und seitdem wollte ich unbedingt einen haben. Aber abgesehen davon wollte ich mir noch einen Stein dazu nehmen, der mich in meinem Leben unterstützen sollte. Ich fragte also die Ladenbesitzerin nach einem Stein, der hilft, wenn man sich ausgelaugt und zermürbt fühlt und der auch die Gesundheit etwas unterstützen kann. Sie zeigte mir mehrere mögliche Kandidaten, aber sie sagte auch, dass ich eigentlich in mich gehen sollte und mir dann 'meinen' Stein einfach aussuchen sollte, dann wird es auch der richtige sein.

    Also hab ich mir die Zeit genommen, hab die ganzen wunderschönen Steine angeschaut und dachte erst, wie ich mich denn da überhaupt entscheiden soll,.. und es kam, wie es kommen musste. Ein Stein stach besonders aus der Menge und hat es mir sofort angetan, obwohl er eigentlich sonst nicht so ganz meinem Beuteschema entsprach, ich wusste einfach: der ist es. Die 'Verkäuferin' (denn ich finde es ist nicht nur eine Verkäuferin,.. vielleicht eher Beraterin?) war erst überrascht und meinte 'oh ein Sardonyx, auf den wäre ich jetzt nicht gekommen :) Dann hat sie mir ein Buch gegeben in dem eine Beschreibung des Steines und des ihm zugeschriebenen Kräfte stand und die Beschreibung passt wirklich wie die Faust aufs Auge für meine aktuelle Situation. Bin z.B. erst letzte Woche wegen miserabler Leberwerte untersucht worden.
    Seitdem trage ich den Stein an einem Lederband um den Hals und auch wenn ich offensichtlich das richtige Händchen hatte und es genau der Stein ist, den ich im Moment brauche und ich mich im Moment auch sehr wohl damit fühle, so glaube ich doch nicht, dass es dauerhaft 'mein' Stein sein wird. Hat man überhaupt den EINEN Stein oder ist es normal, dass man sich je nach Befindlichkeit auch für andere Steine entscheidet?
    Es gibt ja nunmal so viele tolle Steine und ich bin mir sicher, dass diese beiden nicht meine einzigen bleiben werden. Werde ich merken, wenn es der richtige Zeitpunkt ist um noch einen dazu zu holen?
     
  2. JikidenReiki

    JikidenReiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    396
    Ort:
    St. Pölten
    Hallo Tiarvi!

    Du sagst es - ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass es nicht "den" Stein fürs Leben gibt.... ;-) Obwohl sicher jeder Mensch seine ganz persönlichen Favoriten hat, auf die er immer wieder zurückgreift...

    Ich betrachte die Steine inzwischen als Freunde und Helfer auf dem Weg - je nachdem, was gerade ansteht, oder wo man gerade Hilfe braucht - es ist immer einer da... ;-)

    Mit der Zeit werden es tatsächlich immer mehr... Ich hab inzwischen auch schon eine schöne kleine Sammlung zusammengetragen...

    Du hast ja bereits am Anfang selbst erlebt, wie die Steine eigentlich uns "finden"... Wenn es Zeit für einen anderen ist, wirst du also ganz automatisch über ihn "stolpern".... ;-)

    Liebe Grüße!
    Verena
     
  3. Fiat Lux

    Fiat Lux Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Tiarvi
    Man sagt ja alle Guten Dinge sind drei.....
    Natürlich wirst du es merken, wir verändern uns ja ständig. Neues kommt und Altes geht.
    Gut Weg
    wünscht Fiat Lux
     
  4. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    du wirst sehen,wenn du nächstes mal das bedürfnis hast,in den steineladen zu gehen und entweder deine hand oder deine augen über die stein gehen lässt,wirst du wieder den nehmen,den du gerade brauchst.dann schau in das buch und der stein wird wieder passen.natürlich gibt es lieblingssteine,die wirst du immer wieder nehmen,die steine rufen dich*lächel*
     
  5. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.616
    Ort:
    Wien
    Hallo Tiarvi,

    gratuliere dir zu deinem ersten Stein! Es werden sicher noch einige folgen!

    Bitte vergiss nicht, den Stein regelmäßig zu reinigen (fließendes lauwarmes Wasser) und in der Sonne wieder aufzuladen, damit er sich selber wohlfühlt und dich bestmöglich unterstützen kann.

    Versuch einmal zu spüren, wie sich der Stein nach dem Aufladen anfühlt, und wie er sich nach ein paar Tagen anfühlt. Da Du anscheinend sehr spürig bist, nachdem dich der Stein ausgesucht hat, spürst Du vielleicht in etwa wenn der Stein ausgelaugt ist und aufgeladen werden muss.

    Liebe Grüße
     
  6. LaLuna232

    LaLuna232 Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2014
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Tiarvi!
    Ich möchte dir auch zu deinem ersten Stein gratulieren! Sowas ist immer was Tolles :)
    Weiß noch, wie ich als Kind meinen ersten Stein gefunden habe - oder soll ich
    sagen er hat mich gefunden? ;)
    Schließe mich den Meinungen der Anderen voll und ganz an. Sowie sich die Momente im Leben verändern so wird sich auch das Bedürfnis nach einem neuen Stein ändern, der dir dann in diesem Abschnitt seine Hilfe leisten wird.

    Und genau wie KingofLeons gesagt hat, solltest du nach einer längeren Dauer darauf achten den getragenen Stein zu reinigen. So kann er stets seine volle Wirkung entfalten. Man sagt Mondschein lädt auf, aber es reicht vollkommen ihn über Nacht aufs Fensterbrett zu legen oder eine Weile in die Sonne. Hierbei musst du aber aufpassen, weil manche Steine dadurch ihre Farbintensität verlieren können.

    Ansonsten wünsche ich dir viel Freude und Spaß beim Entdecken! :)
     
  7. Laminar

    Laminar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Deutschland / NRW
    Mit der Sonne wäre ich sehr vorsichtig! Nur wenige Steine laden sich in der Sonne auf (z.B. Bernstein, Tsesit oder Moquis)
    Die meisten anderen Steine laugt die Sonne ehr aus. Nur die Zeit kurz nach Sonnenaufgang oder kurz vor Sonnenuntergang, ist zum Laden geeignet.
    Zum Reinigen die Steine einen Moment unter fließendes Wasser halten und dabei visualisieren, dass alle negative Energie, die am Stein haftet mit fortgespült wird. Dann den Stein auf eine Amethystdruse legen, diese reinigt und läd gleichermaßen.
    Ist keine Amethystdruse vorhanden, die Steine ins Mondlicht (Fensterbank) legen.
     
  8. schwänchen

    schwänchen Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Vor langer Zeit dachte, es gebe nur den einen Stein ; ) Dieser ist noch immer DER Stein für mich. Daneben habe ich noch mehrere ganz besondere Steine und viele Steine, die nur selten zum Einsatz kommen und sonst lediglich mein Zuhause verschönern.
    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen