1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein buddhistischer Advent

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Kinnaree, 23. Dezember 2015.

  1. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Als ich mich vor vielen Jahren entschlossen habe, mich den Wegen des Buddhismus anzuvertrauen, gab es zwei tibetische Lehrer, die mich besonders beeindruckt haben. Daghri Rinpoche und Geshe Tashi.

    Beide haben damals, unabhängig voneinander, in den Seminaren, die ich besucht habe, etwas sehr Interessantes vermittelt. Werdet bitte keine kleinen Tibeter, denn das wird nicht funktionieren. Bastelt eure eigenen neuen Traditionen. Ihr seid Europäer. Habt den Mut, etwas Neues zu begründen.

    Also habe ich mich ans Werk gemacht, für mich selbst.

    Mir ist aufgefallen, dass das Mandala der fünf Buddhafamilien - vier Elemente im Kreis und das weiße Licht in der Mitte - verdächtig gut zum Adventkranz und zum Heiligen Abend passt.

    Nach einigen Jahren meiner Adventwanderung durch dieses Mandala, jeden Sonntag ein Element und zu Weihnachten in die Mitte, ist das langsam wirklich zu einer neuen Tradition für mich geworden.

    Vielleicht gefällt sie jemandem, der jetzt lesend drüberstolpert :)

    1. Advent

    Ich grüße den Osten
    die Kraft des Wassers
    Akshobhya
    Locana

    und bin bereit,
    die spiegelgleiche Weisheit
    anzunehmen.


    2. Advent

    Ich grüße den Süden
    die Kraft der Erde
    Ratnasambhava
    Mamaki

    und bin bereit,
    die Weisheit der Gleichheit
    anzunehmen.


    3. Advent

    Ich grüße
    den Westen
    die Kraft des Feuers
    Amithaba
    Pandaravasini

    und bin bereit,
    die Weisheit der Unterscheidung
    anzunehmen.


    4. Advent

    Ich grüße den Norden
    die Kraft der Luft
    Amoghasiddhi
    Tara

    und bin bereit,
    die Weisheit der Tatkraft
    anzunehmen.


    Weihnacht

    Ich grüße die Mitte
    die Kraft des Universums
    Vairocana
    Akashadhatvishvari

    und bin bereit,
    die allumfassende Weisheit
    anzunehmen.



    In nächster Zeit erzähl ich noch ein bisserl was dazu... und wünsche allerseits ein frohes Fest.
     
    Lincoln, sunnyw, Villimey und 3 anderen gefällt das.
  2. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    kinni, das wünsch ich dir auch und danke. :)
     
    Kinnaree gefällt das.
  3. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    3.511
    Ort:
    In der Mitte
    Das finde ich wirklich wunderschön.

    Frohe Weihnachten :weihnacht
     
    Kinnaree gefällt das.
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Wien
    Bin zwar kein Freund des Buddhismus, aber der Text ist schön und hat so viel positive Energie.

    Frohe Weihnachten!
     
    Kinnaree gefällt das.
  5. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Zum ersten Advent und dem Wasser und der spiegelgleichen Weisheit ...

    ... möchte ich gerne erzählen, was ich damit bis jetzt erlebt habe.

    Die Texte, die in tibetischer Tradition dazu überliefert werden, sprechen davon, zur Ruhe zu kommen und zu werden wie ein stiller See, in dem sich alles widerspiegelt, was da ist.

    Es geht in diesem Land des Ostens und des Wassers darum, einfach nur zu schauen. Nichts zu kommentieren, nur alles anzuschauen, was sich zeigt.

    Es ist mir aufgefallen, wie genau sich das damit deckt, was ich von Beginn an in meiner Gestalttherapie gelernt habe. (Es wurde uns ja auch von Geshe Tashi gesagt, Buddhismus ist eigentlich nicht Religion, sondern Psychologie...) Die ersten eindringlichen Worte meines Therapeuten brachten mich dazu, immer wieder anzuschauen... und zum Ausdruck zu bringen, was sich in mir zeigt. Welche Empfindungen, welche Körperhaltung, Bewegungen. Tief hineinzugehen und sichtbar werden zu lassen, was ist.

    Das allein hat nicht nur vieles ans Tageslicht gebracht, es hat sogar manches gelöst... Nur durch Anschauen und Wahrnehmen ergibt sich gelegentlich Einsicht :)


    Danke an alle Lesenden... und frohe Tage euch allen.
     
    übermütig und Lincoln gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen