1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mein anderes Ich?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Steny, 24. September 2005.

  1. Steny

    Steny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Hallo, ich bin neu hier und fang direkt mal mit einer Frage an ^^
    Zuerstmal muss ich sagen, dass ich eigentlich ein Anfänger in Sachen Meditation bin... obwohl ich schon einige sehr interessante Erfahrungen hatte.
    Also zu meiner Frage: Wenn ich meditiere, kommt es öfters vor, dass mich eine Person in meinem inneren anspricht (hm klingt sicher komisch)
    Naja auf jeden Fall fang ich dann an mit der Person zu diskutieren. Es hat sich schon herausgestellt, dass diese Person mehr über mich weis, als ich selbst...
    Sehr oft hilft mir aber diese Person mit meinen Problemen fertig zu werden, was ja sehr gut ist.
    Jetzt wollte ich fragen, ob das "normal" ist bzw. ob ihr sowas auch kennt?

    Steny
     
  2. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Ja, das find ich normal. Ich kenne das Phänomen, dass diese innere Stimme mehr Durchblick hat als ich. Könnte das sogenannte Höhere Selbst sein oder aber auch ein Geistwesen, welches dir zur Seite steht. Ich glaube sogar, dass wir von mehreren Begleitern umgeben sind. Hab mein Gespür dafür aber noch nicht voll entwickelt.
     
  3. userid

    userid Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    31
    vielleicht ist diese person deine "innere stimme", dein unterbewusstsein welches kontakt zu dir sucht um dinge geistig zu verarbeiten. deshalb glaube ich, dass es sehr gut ist, dass du dich mit ihr auseinander setzt.
    den ansatz von Kalihan finde ich auch sehr gut. was er (sie) gesagt hat bezeichnen manche ja als das hohe selbst, andere als innere stimme. ich weiß aber nicht wie das bei anfängern ist, ob sich da gleich das hohe selbst bei dir meldet, bei mir war das nicht so. aber jeder macht da andere erfahrungen...

    mein tip ist setze dich weiter mit dieser stimme auseinander höre ihr aufmerksam zu, aber zweifle auch manches an, denn wie von Kalihan schon erwähnt gibt es kräfte die uns manipulieren wollen und manche die uns helfen. aber sie können uns nur schaden, wenn wir es zulassen, also einfach genau zuhören :) .
     
  4. Steny

    Steny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    18
    Naja, Anfänger stimmt nicht so ganz. Ich meditiere schon seit ca. einem Jahr, aber fang erst jetzt an, das "professionell" zu machen.
    Auf jeden Fall hab ich mich wiedermal mit ihr unterhalten und die Stimme bin ich selbst. Allerdings viel... "weiser" als ich selbst ^^
    Ich werd das auf jeden Fall weitermachen. Und jetzt bin ich interessiert. Das höhere Selbst? Gibts dazu noch mehr Infos? =)

    Steny
     
  5. userid

    userid Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    31
    also ich habe meine infos aus büchern, ich hab mal nen text gefunden

    Geschwisterseelen und Hohes Selbst

    Ich möchte mich heute zurück beziehen auf einige Mitteilungen, die ich im alten Weblog "nada sananda" veröffentlicht habe. Damals handelte es sich um so genannte Channelings (Botschaften aus dem unsichtbaren "Jenseits") der Aufgestiegenen Meister Nada und Sananda. Ich möchte die wesentlichen Inhalte dieser Mitteilungen heute hier wiederholen, da ich sie in meinem eigenen inneren Erleben als für mich zutreffend gefunden habe. Was ich jetzt darstellen möchte, entspricht voll und ganz meiner eigenen Erfahrung.

    Jede Seele, die durch die irdischen Inkarnationen geht, hat mindestens ein, höchstens acht Seelengeschwister, die alle einen eigenen Seelennamen haben und mit denen sie normalerweise im Laufe ihrer vielen Leben immer wieder zusammentrifft. Diese zwei bis neun Geschwisterseelen waren ursprünglich einmal zusammen eine einzige Wesenheit, aber das ist noch nicht die ganze Wahrheit: Es gibt auch "Eltern" in dieser Seelenfamilie und diese sind EINS im androgynen (= männlich und weiblich zugleich) Hohen Selbst, das ebenfalls ursprünglich derselben Wesenheit angehörte. Anders gesagt: Hohes Selbst und Seelengeschwister (diese sind männlich oder weiblich), stammen alle zusammen aus einer einzigen androgynen Wesenheit, "Eloah" genannt. Und sie streben alle miteinander danach, sich schließlich wieder zu vereinigen und "Elohim", eine neue Wesenheit, zu werden.

    Ich durfte auch inzwischen erfahren, was einen Aufgestiegenen Meister kennzeichnet: Ein Aufgestiegener Meister ist ein Wesen, das alle Seelengeschwister nach Abschluss ihrer Inkarnationszyklen in einem neuen Ich vereinigt, aber noch unterwegs zu Höherem ist, denn es hat sich noch nicht untrennbar mit seinem Hohen Selbst verbunden.

    Ich meinerseits bin auf dem Wege zur Vereinigung mit meinen Geschwisterseelen; es sind zwei männliche und zwei weibliche Seelen, deren Namen ich aber gegenwärtig nicht veröffentlichen möchte. Auch möchte ich öffentlich nicht sagen, wie weit ich selber fortgeschritten bin. Ich kann nur sagen, dass es nicht unbedingt ein Sonntagsnachmittagsspaziergang war und ist!

    Übrigens besitze ich inzwischen die Fähigkeit, auch die Seelennamen anderer Menschen zu erkennen, wenn ich ein wenig über ihr Leben weiß. Die Namen der Seelengeschwister kann ich ebenfalls dann meistens herausfinden. Sollte der eine oder andere Leser ernsthaft wünschen, den Namen seiner Seele und vielleicht auch die Namen seiner Geschwisterseelen zu erfahren, so bin ich über das


    suche einfach weiter im internet oder lege dir ein paar bücher zu wenn du mehr wissen willst.

    ich habe nämlich auch schon gehört, dass das hohe selbst nicht ein teil von dir ist, sondern eine art andere seele die auf dich aufpasst.

    hoffe ich konnte dir ein bischen weiterhelfen :)
     
  6. Bibs

    Bibs Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    32
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo Steny!
    Schön das Du es schon geschaft hast mit deinem "Ich" zu sprechen.
    Ich versuche immer noch diesen "zustand" zu erreichen.
    Meine Meditation klappt nicht.
    Immer dann wenn die Meditation zu klappen scheint
    halte ich unbewusst den Atem an und kurz bevor ich loslassen kann Atme ich wieder ein und habe dann meinen Konzentrationspunkt verloren.


    Was mache ich falsch?

    Kannst Du oder jemand anderer mir einen Tip geben?
     
  7. userid

    userid Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    hallo bibs,

    vielleicht probierst du es mal mit achtsamkeitsübungen (z.B.:beobachtung(nicht willentliche beeinflussung) des hebens und senkens des bauches beim atmen, mit händen auf dem bauch), körperreisen, oder fantasiereisen anfangen, die sind entspannungsfördernd und helfen dir auch dich auf dich selbst zu konzentrieren.
    meiner meinung nach ist meditation nicht etwas das man erreichen kann, in den meisten büchern darüber steht ja auch dass man nichts erzwingen (erwarten) soll. meditation ist der weg zu einem tieferen verständnis deiner selbst.
    versuche einfach mal entspannungsübungen zu machen (siehe oben) irgendwann klappt es mit dem was du dir vorstellst, leistungsdenken ist da fehl am platz.

    der weg ist das ziel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen