1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mehrwert- und Finanztransaktionssteuer

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Alice94, 4. November 2010.

  1. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Werbung:
    Mehrwert- und Finanztransaktionssteuer

    Vor wenigen Jahren wurde die pauschale Mehrwertsteuer von 16% auf 19% angehoben (mit Ausnahme von Hotels, die lediglich 7% zahlen). Dass Maximierungen der Mehrwertsteuer primär sozial- und familienfeindlich sind, braucht nicht weiterführend diskutiert zu werden, denn es ist eklatant, dass vornehmlich Personenkreise mit geringem Einkommen und hohem Konsum von der Destruktivität der Erhöhung der Mehrwertsteuer betroffen sind.

    Die aktuelle Politik entbehrt jeglicher demokratischer Strukturen. Über Korruptionsgelder und durch die Machtverhältnisse diverser Industrien und Konzerne wird eine selektive Klientelpolitik etabliert, die ledig jeder Sozialität und Gerechtigkeit ist. Anstatt eine börsliche Finanztransaktionssteuer zu initiieren, die einerseits die exzessiven und riskanten Spekulationen von haltlosen Bänkern restriktivierte und andererseits zugleich steuerliche Einnahmen in Milliardenhöhe pro Jahr bescherte, erwägen so manche Politiker weitere Anhebungen der Mehrwertsteuer auf z. B. 25%, um hierdurch erneut die Kaufkraft der Unter- und Mittelschicht zu reduzieren. Von einer ausschließlich die Börse tangierenden Finanztransaktionssteuer blieben die Normalbürger dagegen gänzlich unberührt. Letztere erführen sogar steuerliche Entlastungen.
     
  2. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    was steht da im grundgesetz???

    Artikel 20

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.


    Nummer 4 ist interessant oder????


    und zusatzartikel:
    Artikel 20a

    Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.



    weltweit wird soetwas in den verfassungen enthalten sein...
    ist gibt keinen schutz fuer kuenftige generationen....

    wir machten uns vom geld abhaengig... alle zahlen sprechen fuer sich... eine aufrechterhaltung des aktuellen systems ist selbstmord...
    nun koennen wir artikel 20 absatz 4 dagegen vorgehen,
    sicherlich sinnvoller hier schadensbegrenzung zu betreiben, statt auf das chaos zu warten...
    aber wahrscheinlich warten wir lieber noch etwas... lach
     
  3. Aennchen

    Aennchen Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Ruhrpott
    Ahriman, es steht jedem Deutschen/Österreicher u.s.w. frei eine Partei zu gründen und sich zur Wahl zu stellen!
     
  4. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    ich weiss... und??
    wenn perspektiven herrschen, welche nicht der allgemeinheit dienen, bringt das wenig...
    zuerst muessen ausreichend informationen fliessen... dann eruebrigen sich, neue parteibildungen
     
  5. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Wie geduldig doch Papier ist...

    Laut aktueller Umfragen sind 80% der Deutschen GEGEN die militärischen Auslandseinsätze im Nahen Osten. Dennoch fließen pro Jahr weiterhin Gelder in Milliardenhöhe in derartige "humanitäre" Auslandseinsätze. Insgesamt verschlingt die Bundeswehr ca. 30 - 50 Milliarden Euro im Jahr. Eine 80%ige Reduktion der Rüstungsausgaben wäre realisierbar, wenn man künftig darauf verzichtete, neue Panzer, Kampfjets wie Euro-Fighter, Kriegsschiffe etc. zu erwerben. Deutsche Soldaten blieben daheim. Sie könnten sich einer körperlichen und psychischen Unversehrtheit und Sicherheit erfreuen und würden nicht auf Kriegsschauplätzen schwer verletzt oder gar getötet, wie es bei solchen Auslandseinsätzen jüngst bereits vorkam. So blieben in Deutschland auch keine trauernden Familien zurück.

    Das Volk aber ist träge, passiv, oftmals infantil und sich unmündig, ohnmächtig fühlend. Das wissen wir aus der Historie. Jahrhunderte lang ließ sich die damalige Unter- und auch Mittelschicht auspressen und unterdrücken durch ein feudales System, bis sie sich gegen ehemalige Machtkonstellationen, bestehend aus Adel und Klerus, erhoben (französische Revolution usw.).
     
  6. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    ja, das frage ich mich seit wochen... weshalb ist dies jahrhunderte ( tausende) lang aufrechtzuerhalten gewesen...
    100% kuerzung, aber fangen wir mit 80% an...
    und dann kuerzen wir noch die 40 milliarden, welche dazu dienen die neuverschuldung zu reduzieren... ( ob nun 40 oder 80 oder 200 Milliarden, wen interessieren diese zahlen denn wirklich???)
    schwupp knappe 80 Milliarden mehr... da haben wir bei doppelter ANzahl an Hartz 4-Empfaengern, immer noch 40-50 Milliraden ueberschuss...

    im dienste der allgemeinheit geben wir das geld aber wofuer aus??
     
  7. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    informationen muessen fliessen... jeder muss reden... immer weiter... bis auch der letzte skeptiker 1 % seines IQ´s benutzt....
    dann brauchst keine revolution, welche wieder nur machtverhaeltnisse verschiebt, mit veraenderten bewusstsein, veraendert sich unser augenmerk auch auf das wesentliche
     
  8. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Deutschland ist eine Nation der Fehlinvestitionen und steuerlichen Verschwendung. Im Grunde verfügt die BRD über genügend monetäre Ressourcen, anderenfalls hätte man im Bundestag nicht binnen einer Woche beschließen können, ein Rettungspaket für deutsche Banken in Höhe von fast 500 000 000 000€ zu beschließen. Jener Betrag übersteigt das deutsche Bruttosozialprodukt und macht mehr als ein Viertel der derzeitigen gesamten Staatsverschuldung aus.

    Wo u.a. Steuergelder verschwendet und fehlinvestiert werden, drückt aus meiner Sicht folgendes Lied aus: http://www.youtube.com/watch?v=CX62QWUDDqQ

    Dass Bundestagsabgeordnete monatliche Diäten zwischen 10 000€ und 15 000€ erhalten, mag angesichts ihrer kolossalen Verantwortung - die sie aber eh nie tragen, sondern nur umherschieben - gerechtfertigt erscheinen. Nicht akzeptabel ist dagegen die hohe Anzahl der Bundestagsabgeordneten, die man gerne halbieren könnte von 622 auf 311. Andere Wirtschaftsmächte wie die USA zeigen exemplarisch, dass es möglich ist, auch mit weniger als 400 Abgeordneten zurecht zu kommen. Mit Politikern sind ja in der Regel nicht nur die steuerfinanzierten Diäten verbunden, sondern zugleich finanzielle Mittel für politische Propaganda wie Flyer, Plakate usw., aber auch Reisekosten.
     
  9. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    meine ich ja... deshalb artikel 20 absatz 4
    oder aber wir akzeptieren stillschweigend bzw. suchen hier etwas bestaetigung unserer ansichten... freuen uns das wir nicht allein sind... und lassen alles so wie es ist...
     
  10. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Werbung:
    Die Lösung liegt in einer Kombination aus parlamentarischer und direkter Demokratie. Korruptionen mögen bundesweiten Volksentscheiden weichen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen