1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mehrere (widersprüchliche) Transite (Saturn/Jupiter/Venus) gleichzeitig

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Zarin, 21. November 2013.

  1. Zarin

    Zarin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo Sternguckerinnen und Sterngucker

    Was ist davon zu halten:

    Transit Jupiter Trigon zu Venus (noch bis Jan. 2014)
    Transit Saturn Trigon zu Venus (noch bis Aug. 2014)
    Transit Saturn Opposition Mond (ab Dez. 2013 bis Mai 2014)

    Wer "gewinnt" nun?
    Jupiter/Venus und Saturn/Venus oder Saturn Opposition Mond?

    Wonach sieht das Ganze aus?
    Ich hätte gerne Anhänge hochgeladen, aber das kann ich (noch?) nicht. Vielleicht weil ich neu bin?

    Danke für Eure Einschätzungen!
     
  2. chanda

    chanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    847
    Ort:
    München
    Hallo Zarin,

    nach meiner jahrzehntelangen Erfahrung gewinnt immer der Transit, der ein Spannungs-Transit ist,also ein Quadrat, Opposition oder Konjunktion. Zudem gewinnt immer bzw. ist immer der der Stärkere, der der langsamste Planet ist. Hier also der Saturn in Opposition zu Mond. Jupiter ist nie so stark wie Saturn.

    LG Chanda
     
  3. Greenorange

    Greenorange Guest

    Jupiter kann wesentlich mehr schaden als Saturn. Allein schon durch selbstgefällig-überhebliche Betrachtungsweise, Unterstützung der Geschwätzigkeit, und wenns hart auf hart kommt, läßt der Jupiter einen HE durch die Maschen fallen, weil keine Spannung vorhanden. Im Endergebnis wird sich Manches glätten, wird beinahe, wie vorm Fall, aber nur fast, gelernt wird dagegen nix, aber auch wirklich nix dazu.

    Mit Saturn kann mitunter holprig, schwer sein, über die Steine und Hürden zu steigen, nur er läßt frei, dazu zu lernen, aus den - bisweilen - Trümmern gestärkt durch Reflexion hervorzutreten und wenn ein schwieriger Saturn in der Radix transitäre Routine bewältigt, dann haut den HE nichts so schnell um, und die Stolpersteine werden geradezu mit Leichtigkeit bewältigt, für andere plötzlich scheinbar mühelos.

    Diese Erfahrungswerte mehrfach in meinem Umfeld, Bekanntenkreis miterlebt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. November 2013
  4. chanda

    chanda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    847
    Ort:
    München
    Wie gut oder wie schlecht ein Transit-Planet wirkt, hängt von verschiedenen Faktoren ab.
    Einmal davon, wie gut oder schlecht dieser Planet im Radix steht.

    Zum anderen hängt die Stärke eines Transits davon ab, ob das betreffende Thema in den Progressionen bestätigt wird (Sekundärprogressionen, Solar etc.).

    Bei Saturn- oder z.B. Pluto-Transiten mit harten Aspekten zu persönlichen Planeten oder den Achsen habe ich ganze Existenzen zusammenbrechen sehen.
    Etwas Vergleichbares habe ich nie durch einen Jupiter-Transit ausgelöst gesehen.
     
  5. Zarin

    Zarin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Schweiz
    Vielen Dank für die Antworten. Das ist der Hintergrund:

    Der HE hat im Frühjahr ziemlich überstürzt seine Frau wegen einer andern verlassen, obwohl die beiden fast 20 Jahre lang eine mehr als gute und zärtliche, freundschaftliche Ehe führten. Wir alle sind aus allen Wolken gefallen.
    Zufällig ist er zudem aus beruflichen Gründen häufig im Ausland und fast nie zuhause. Er hat seite diesem Jahr grossen geschäftlichen Erfolg, dadurch auch sehr viel mehr Geld und ist irgendwie komplett abgehoben. Nach der neuen Frau bzw. dem neuen Leben ist er fast eine Art "süchtig".
    Nun wird aber das Ausziehen aus dem ehelichen Hausstand ein Thema bzw. recht konkret. Seine bisherige Frau möchte ihn nicht mehr im selben Haus haben. Das könnte die Opposition Saturn-Mond anzeigen.
    Die neue Frau war bzw. ist noch selber auch in einer Beziehung und hat eine 13jährige Tochter. Nicht sehr vergnügliche Umstände also. Das könnte nach einer harten Landung auf dem Boden der (saturnischen) Realität aussehen, falls der äussere Erfolg, Macht und Geld und die Faszination der neuen Liebe die innere Leere dennoch nicht zu füllen vermögen.
    Ich habe jedenfalls solcherlei Entwicklungen auch schon in meinem Umfeld beobachtet. So oder so ist es sehr schade um dieses ehemals glückliche Paar.
    Lg
    Zarin
     
  6. Greenorange

    Greenorange Guest

    Werbung:
    All diese Faktoren waren auch für mich Statusquo. Bis ich Uranustransite erlebte, die weder durch Radix noch durch Progression bestätigt gewesen sind. Auch nicht durch Halbsummen. Es waren zweimal schlichte Uranusbrüche in Bereichen, die in der Radix und in der Progression nicht bedeutsam gekennzeichnet sind. Es sei denn, es giltseine dominante Stellungin der Radix allein. Saturn war bis jetzt gnädig mit mir.

    Jupiter schlug transitär bei einem Mann, der eine Glückspilzradix hat, bar harter Spannungsaspekte. Er führte ein sorgloses Leben des geringsten Widerstandes, hatte einen Monopol-Vertrieb, in sehr gutem Bezirk zugeteilt. Wohlstand, Gesundheit, eine gute Ehe, Leichtigkeit des Seins.
    Aus Langeweile oder Übermut began er bei einem Jupitertransit mit seinen Kumpels zu spielen, verlor innerhalb eines Jahres große Summen, zuletzt wurde sein Vertrieb versteigert.

    Und hier greifen wieder seine trottelsichere Radixkonstellation:
    seine Frau ersteigerte den Vertrieb,er läuft auf ihren Namen, der Mann ist ihr Angestellte, bekommt das gleiche Gehalt wie vorher, hat keine Verantwortung, das Leben ist wieder tralala hopsasa.
     
  7. Greenorange

    Greenorange Guest

    Hi Zarin, in Astrologieforum brauchen wir Geburtsdaten,um sich eine Meinung bilden zu können.

    Geburtsdatum, zeit, -ort. Dazu noch den aktuellen Aufenthaltsort, bzw.den Ort, an dem das Erzählte stattgefunden hat.
     
  8. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Unter exaktem Trigon tJU auf rNE ist mein Vater an seinem Bronchialkarzinom gestorben. Exzessives Wachstum, chaotisch konnotiert? Jedenfalls mit dem Existenzende korrelierend ...
     
  9. Mnemosyne

    Mnemosyne Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Österreich
    hi,

    ich habe interessante erfahrungen mit den von dir beschriebenen ausbrüchen gemacht.

    interessant da ich auch gesucht habe und es stimmt erstens die herausragende stelle im radix und zweitens untersuch diese dinge mal
    über den vorgeburtlichen neumond dann über den progressiven neu und vollmond in zeichen haus und aspekten und leg die transite drüber.

    da kommt man aus dem staunen nicht heraus was sich da zeigt.
     
  10. Zarin

    Zarin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Ich hätte gerne die Horoskopgrafiken hochgeladen, aber mir ist das untersagt. Nix da mit Anhänge hochladen. Weiss jemand, wie man dazu kommt, dass das möglich ist?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen