1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Medizinmann und Tabak

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Moonrunner11, 17. November 2009.

  1. Moonrunner11

    Moonrunner11 Guest

    Werbung:
    Hallo,
    mich interessiert brennend wie es Medzinmänner mit dem Gebrauch des Tabaks halten?

    Also mal ganz simpel:
    Was ist es, das die Meister ihre Pfeife nach belieben zücken und sie danach auch wieder beiseite legen können?
    Nur der Gebrauch von sagen wir mal naturbelassenem Tabak alein kann dafür wohl kaum verantwortlich sein. Auch las ich mal in einem Buch das es ihnen sogar möglich ist selbst "verschandelte" Zigaretten zu rauchen ohne das die Giftstoffe, welche den Körper krank machen, in den Körper gelangen.

    Woher also überhaupt dieser Kultivierte Umgang mit Drogen jedweder Art,
    ohne dabei zum Junkie zu verkommen!?...:confused:

    freundliche Grüße
    Moonrunner11
     
  2. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Keine Ahnung, wie Medizinmänner das machen. Ich kenne keinen. Von mir weiss ich, dass ich alle Jubeljahre mal eine Zigarette rauche. Das können 3 im Jahr sein oder auch 3 Jahre lang keine einzige.
    Ich glaub aber nicht, dass ich die Giftstoffe neutralisieren kann - bin ja kein Medizinmann - süchtig bin ich dennoch nicht.

    Willst Du jetzt wissen, wieso sie nicht süchtig werden? Oder wie sie es schaffen, dass kein Gift in ihrem Körper überlebt?
    Das sind unterschiedliche Fragen.

    Dass sie nicht süchtig werden, hängt wahrscheinlich von der Einstellung ab. Der durchschnittliche mitteleuropäische Raucher raucht aus Genussgründen. Für den Menschen, der aus rituellen Gründen raucht, ist das Rauchen etwas Heiliges und nichts für den Alltag (unterstell ich jetzt mal so dreist).
    Andererseits, es wird ja auch nicht jeder Mensch, der Alkohol trinkt, gleich zum Alkoholiker, auch wenn er es für den Genuss tut.

    Wie das mit dem Gift-Neutralisieren ist, das weiss ich allerdings nicht. Habe auch immer nur davon gelesen, bisher hat mir noch niemand davon erzählt, den ich kannte....
     
  3. eidechsenkönig

    eidechsenkönig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    1.282
    Ort:
    hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
    @Ahorn:der durchschnittliche mitteleuropäer raucht aus SUCHTgründen und nicht aus Genussgründen meintest du wohl!
     
  4. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Am Anfang rauchen Raucher wegen dem Genuss. Die Sucht kommt erst mit der Gewöhnung.
    Die Frage war doch: warum werden wir davon süchtig und Medizinmänner nicht. Die Sucht ist in meinen Augen eine Folge von der ursprünglichen Einstellung zur Zigarette.
     
  5. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    ... am wochenende kam ich in den genuß eines pfeifenrituals ganz ohne tabak,
    denn eine friedenspfeife ist nur so lange eine friedenspfeife bis sie das erste
    mal angeraucht werden muß um den frieden wieder herzustellen. in grönland,
    von wo der schamane stammt, war es nie nötig die pfeife zu entzünden
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Am Anfang steht Neugier oder zu einer Gruppe gehören zu wollen...und der Geschmack der ersten Zigi ist meist nicht so berauschend.

    Ich rauche auch, aber nur,wenn ich entweder nen Bonbon dabei lutsche...und da mag ich auch nicht jede Sorte oder was zu trinken habe,Coke , Tee oder Saft...Lalohol gibt´s nur zu hohen Feiertagen.

    Ich rauche, esse und trinke, was mir schmeckt und nicht aus Frust oder zur Belohnung. Und das scheint wohl bei vielen Süchtigen anders zu sein...anstatt das eigentliche Problem zu lösen, wird als Ersatzhandlung gefuttert, geraucht, getrunken etc.


    Sage
     
  7. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo BlueJay,
    Nur mal eine Verständnisfrage. Von welchem Schamanen ist hier die Rede?

    Grüße

    A.
     
  8. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    angakkorsuaq angaangaq
    http://icewisdom.com/angaangaq/?lang=de
     
  9. Moonrunner11

    Moonrunner11 Guest

    jut! einstellungssache

    ....und wie funktioniert das nun mit den giftstoffen?

    einer ne idee?
     
  10. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    Werbung:
    tabak ist eine heilpflanze, solange man sie nicht
    anzündet und in die lunge bekommt. und wer sagt
    dass die giftstoffe bei schamanen nicht in der lunge
    landen ?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen