1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditieren gegen Kopfweh

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Lost73, 24. Juli 2014.

  1. Lost73

    Lost73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    24
    Werbung:
    Hallo,
    mich quälen des Öfteren Kopfschmerzen und Migräne.
    Gibt es da irgendwelche Übungen die man machen kann oder bücher die ihr mir empfehlen könnt ?
    Vll habt ihr ja auch Kopfweh dann war mein thread nicht ganz umsonst.

    gruss lost
     
  2. Ssirona

    Ssirona Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    432
    Ort:
    Wien
    Viel Wasser trinken hilft zumindest ein bissl. Und eine Lockerung der Schulter/Nackenmuskeln wär auch net schlecht. Kopfweh kommt oft von Verspannung.
     
  3. dongya

    dongya Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2014
    Beiträge:
    400
    es gibt viele verschiedene arten von kopfschmerzen.
    gegen richtige migräne hilft nicht viel.
    bei migräneähnlichen hilft ein schmerzmittel.
    bei spannungskopfschmerz kann man entspannen, das hilft sofort.
    bei flüssigkeitsmangel hilft trinken.

    was meditieren betrifft, kann man den kopfschmerz neutral betrachten und nicht psychologisch noch vergrößern.
     
  4. Lost73

    Lost73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    24
    Ich hab mir ein buch ausgeborgt "quanten Heilung" "wirkt sofort, und jeder kann es lernen" (verspricht das buch). Ich bin gerade in der mitte des buches.
    Die ersten 80 seiten wird Werbung gemacht für die quanten Heilung und dann kommt ne fantasiereise ins all :D. Wofür da ein buch mit 140 seiten verschwenden. Wenn das osho auf 2 seiten schafft :D. Dann hab mich mir noch n Fachbuch über Kopfschmerzen besorgt dass genauso enttäuschend ist.
    Ich schätze mal mein Kopfweh fällt eher in die Kategorie spannungs Kopfweh.
    Sollte sich also theoretisch heilen lassen. Dafür hab ich dieses Kopfweh aber ganzen tag. Was da manche in ihren büchern versprechen ist gigantisch.

    Danke für eure antworten... und... ich trinke ab jetzt viel wasser
     
  5. Bei Migräne und Trigeminusneuralgie hilft zwar entspannen um es leichter zu ertragen, aber meditieren oder Selbsthypnose funktioniert bei starken Schmerzen nicht, auch wenn es sich um andere Schmerzen handelt, ich habe es Jahre lang getestet.:)

    Vorsicht wenn du bereits viel trinkst, ich trinke auch viel, und davon wird's nicht besser, ich rede natürlich von Mineralwasser.
     
  6. dongya

    dongya Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2014
    Beiträge:
    400
    Werbung:
    wenn ein buch "quantenheilung" heißt, ist doch schon im titel klargestellt, daß es blödsinn ist!

    was ist schlecht an etablierten funktionierenden medizinischen und physiotherapeutischen methoden? :)
     
  7. Was ist genau mit Quantenheilung gemeint, was sind Quanten, Teile?
     
  8. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Hallo Lost73

    Kopfschmerzen sind natürlich mit "Übungen" wegzubekommen, speziell Entspannung, Meditation ist dazu ausgezeichnet geeignet. Migränen sind da etwas anders, das sind sehr persönliche Kopfschmerzen, sehr individuell. Genauso individuell muss die Auflösung geschehen, der Anreiz zum Heilwerden geschehen. Eine Unterstützung durch diverse Heilpflanzen ist sehr wirkungsvoll!
    Übrigens, wie in einer anderen Meldung hier geschrieben wurde, dass Hypnose nicht helfen würde, das ist Unsinn, sie hilft nur nicht, wenn versucht wird, die Hypnose in einem Akutzustand einzuleiten. Ansonsten ist Hypnose, speziell bei Migränen ein prima Ansatz, da sich vor allem die Zusatzsymptome, wie Übelkeit, Geräusch-/Geruch-/Lichtempfindlichkeit stark vermindern lassen, in vielen Fällen können sie ganz aufgehoben werden.
    Migräne mit Aura, ist auch etwas leichter zu behandeln, weil hier die ersten Symptome der Aura schon als Anker einsetzbar sind, welche die Selbsthypnose einleiten, bzw. die Schmerzreduzierung. Dies muss unbedingt von einem Profi vorgenommen werden, da sonst schon bei ersten Anzeichen der Aura, die Fahrtüchtigkeit, bzw. Reaktionsfähigkeit herabgesetzt sein kann.
    Hormonbedingte Migränen sind besonders durch Phytopharmaka, oft schon durch Tee's gut zu händeln.
    Liebe Grüße
     
  9. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Hier wird oftmals die Quantenphysik herangezogen, um Heilungseffekte zu beschreiben. Das ist aber nicht ganz richtig, ist sowas wie ein Erklärungsmodell für eine Technik der Geistheilung.
     
  10. Werbung:
    Ich dachte mir schon das da was nicht ganz stimmig ist.:danke:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen