1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

meditative Atemübungen als Therapie

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Nefretiri86, 30. Mai 2009.

  1. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hi Leute


    Meine Therapeutin hat mir ein paar Atemübungen gezeigt, die als Ersatz für meine Antidepressiva dienen sollen. Ich dachte mir, das könnte für den einen oder anderen von euch vielleicht auch was sein. ;)

    Übung Nr 1. :

    Setzt euch in einen Stuhl, beide Füße nebeneinander auf die Erde gestellt. Dann schliesst ihr die Augen und denkt an eine Farbe, die eurer Ansicht nach sehr positiv ist. Dann stellt ihr euch immer beim einatmen vor, ihr würdet diese Farbe einatmen. Bis sie euch komplett umhüllt und durchdringt. Danach überlegt ihr euch eine Farbe, die auf euch negativ wirkt wie z.B. schwartz. Beim ausatmen stellt ihr euch dann vor, ihr würdet diese negative Farbe ausatmen. Die Farben symbolisieren Energie. Positive Energie in Form von heller Farbe einatmen und negative Energie in Form von dunkler Farbe ausatmen. Das könnt ihr ein paar M inuten machen.
     
  2. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn einer von euch auch ähnliche Übungen kennt, immer schön dazu schreiben bitte. :danke:
     
  3. Azura

    Azura Guest

    schön :)

    Nur Bauchatmung nicht vergessen und immer schön tiiiiief atmen, idealerweise tiefer ausatmen als man einatmet.

    lg
     
  4. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Stimmt genau.;)
    Mehr Übungen kann ich jetzt leider nicht schreiben, denn ich muss gleich zur Arbeit.:tomate:
     
  5. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Übung NR. 2

    Setzt euch wieder auf einen Stuhl, beide Füße nebeneinander stellen. Sich auf seine Atmung konzentrieren und sich dann einen Ort, der für einen selber schön erscheint überlegen. Meist ist es der erste Gedanke. An diese Ort kommt man dann erst mal mit all seinen Sinnen an. Und verbringt dort Zeit an dem Ort in seinen Gedanken. Diese Übung dient dazu Kraft zu tanken. ;)
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    jou, das kenne ich aus dem tibetischen Buddhismus. Es wird auch in der mordernen Schmerztherapie begleitend angewendet. Eine schöne Übung.
     
  7. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Find ich auch, sehr schön. ;)
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Man kann die Luft ja dann als Farbe in den Körper strömen und sich verwirbeln sehen. ;-) Man muß nur nach innen dabei gucken, innen herunter, dem Luftstrom folgend. Die Luft und die Farbe gehen bis herunter in die Füße und sie erreichen ebenso die Fingerspitzen. Und am besten konzentriert man sich auf den Punkt, wo die Luft einströmt. So macht man es im Yoga, das finde ich persönlich am Effektivsten. Denn dann ist man wach im Kopfe.

    Viel Erfolg übrigens, Nefretiri! Hat sie Dir denn auch Körperübungen empfohlen? Oder machst Du welche? Immer nur Farbe atmen macht mich ja nur vom Lesen depressiv. :)

    Was hat Sie denn noch für Übungen genannt, erzähle mir Neues, Nefri :) Weiter so.
     
  9. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen


    Ist nicht alles mit Farben, siehe Übung Nr. 2 oben. Körperübungen hat sie mir nicht gezeigt. Ich soll aber mit Yoga anfangen.;)

    LG Nefri
     
  10. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Übung Nr 3 :

    Das ist die einfachste Übung, die ich als erstes gelernt habe.;)
    Man setzt sich auch dazu wieder auf den Stuhl, beide Füße nebeneinander auf die Erde gestellt. Bei dieser Übung wird sich nur auf die Atmung konzentriert. Man atmet ein (Anspannung), dann atmet man aus (Entspannung). Die Atemzüge werden hierbei gezählt, immer beim aus ausatmen, da die Übung ja der Entspannung dient.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen