1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditationsmethoden

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von tintin, 7. August 2008.

  1. tintin

    tintin Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    126
    Ort:
    ungefähr? Brockhagen
    Werbung:
    Hallo!

    Ich bin neu hier und habe folgende Bitte, folgende Frage.

    Ich suche eine einfache Meditation. Möglichst wenig zu beachten und ohne großartige Vorstellung.
    Einfach nur, um das Grübeln wegzuschaffen und aufmerksam für meine Gefühle werden, sie besser wahr- und annehmen können.

    Eine Waffe gegen das Grübeln.

    Bitte schreibt mir eure Erfahrungen auf.
    Ich bin für alles dankbar.

    Herzlichst,

    tin
     
  2. Nightbird

    Nightbird Guest

    Hallo tintin,

    gegen das Grübeln habe ich auch lange ein Waffe gesucht.
    Bei mir mußte sich erst in sämtlichen Lebensbereichen was ändern, bis sich das gebessert hat.
    Ich plane jetzt nicht mehr die kleinen Dinge, sondern lasse mich einfach darauf ein, das gelingt mir jetzt einfach so, ohne darüber nachzudenken.
    Wie ich das genau gemacht habe, kann ich auch nicht sagen, meinen Kopf versteh sowieso nicht mal ich.

    Eine gute Methode wäre vielleicht, dir ein Ziel zu setzen, für die nächste Zeit.
    Das kann sich zum Beispiel direkt um die Meditation drehen, so dass du dir zum Beispiel vornimmst, jeden Mittwoch und Freitagabend eine Stunde Zeit nimmst, um Meditation zu praktizieren.
    Oder ein Ziel in einem anderen Lebensbereich, etwas das du auch wirklich willst.

    Vielleicht kaufst du dir auch ein schönes großes Sitzkissen und ein kleines Tablett mit Tasse, wo du dir einen Tee machen kannst für die Medi, oder etwas anderes vielleicht.
    Ich zum Beispiel hab mir gerade einen neuen Teppich gekauft, zwar nicht für die Medi, aber den werd ich dafür auch missbrauchen.

    Grüße,
    ever
     
  3. Astilbe1

    Astilbe1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2008
    Beiträge:
    2
    Um micht zu entspannen, von Grübeleien wegzukommen oder auch, um mir gute Gefühle zuzufügen atme ich tief in den Bauch ein, genauer gesagt atme ich in mein Hara, das liegt ca. 5 cm unter dem Bauchnabel. Also ich atme tief ein und aus und konzentriere mich auf diesen unteren Bereich. Ich visualisiere manchmal Farben in rot bis orange auch genau hin in diesen Bereich. Ich denke dabei an nichts anderes, sehe nur diese Farben.
    Über diesen Bereich kann ich mir auch gute Gefühle, wie Geborgenheit oder Liebe zufügen oder auch Selbstvertrauen. Dazu benutze ich entsprechende Sätze (Affirmationen)" ich bin stark und selbstbewußt" oder auch "ich liebe mich so, wie ich bin".
    Ich muß aber dazu sagen, daß ich ganz ganz viel ausprobiert habe, vieles auch nicht funktioniert hat und irgendwann habe ich Reiki gemacht und das war dann eine Methode, die mich in mein inneres geführt hat und ich endlich Zugang zu meinen Gefühlen hatte. Von vielen Techniken, die ich im Laufe der letzten 3 Jahre gelernt habe, ist diese meine ureigenste Technik, um schnell wieder von schlechten Gefühlen, Ängsten oder tiefer Traurigkeit wegzukommen. Ich habe diese Technik aber schon an einige Freunde weiterempfohlen und manche sagen mir, das es geholfen hat.
    Ich hoffe, Tintin, daß auch Du etwas Erfolg damit hast.
     
  4. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Hallo,

    Die Atemmeditation ist hierfür sicherlich geeignet - im Buddhismus auch "Anapana Sati meditation" genannt. Du achtest einfach nur auf deinen Atem, wie er durch die Nase ein und ausströmt. Sehr hilfreich kann es sein, wenn du dabei die Hände oder eine Hand auf den Bauch legst und fühlst, wie er sich bewegt und entspannt (Astilbe1 hat das ja anfangs ähnlich beschrieben.)

    Wichtig ist, dass du immer wieder auf den Atem zurückkommst. Wenn du unruhig wirst und zuviele Gedanken auf die einströmen, dann Atme gaaaaaanz tief ein und gaaaaaaaanz tief aus, ein paar mal und auch gleich zu Beginn ca. 4-6 Mal, das ist sehr wichtig.
    Auf diese Weise lernst du allmählich "abzuschalten".

    Es gibt dabei noch ein paar Tricks, die es dir erleichtern können. Am Anfang ist es oft so, dass man das 2-3 Minuten verfolgt und dann ist man schon wieder in einer Gedankenwolke gefangen. Und nach 10 Minuten merkt man, dass man fast nur gegrübelt hat. Ich habe z.B. auf meinem Handy und auch als CD eine Tape, das ich mir selbst zusammen gestellt habe. Im Prinzip reicht es, wenn du einfach nur einen Ton, einen Gong oder einen Text wie "Stille" hast. Du musst dann auch zu Beginn ausmachen, in welchem Intervall dieser Ton auftreten soll. Manchmal sind 2 Minuten ok, manche können auch gleich 5 Minuten - 10 Minuten ist sicherlich viel zu viel. Dieser Ton erinnert dich dann alle 2-5 Minuten daran, dass du ja meditieren möchtest :)
    Ich würde dir z.B. raten einfach alle 2-3 Minuten den Ton klingeln zu lassen und insgesamt mit 15-20 Minuten anzufangen. Du kannst dann allmählich die 15-20 Minuten auf 45 Minuten oder gar eine Stunde ausweiten und auch die Intervalle verlängern.
    Ganz technisch gesehen brauchst du nur den Ton als Datei, dann eine Datei, die einfach 2 Minute Stille spielt und dann kannst du beide Dateien immer nacheinander abspielen :) - oder Du brennst sie dir auf eine CD, so dass du nach 20 Minuten dann 2 Mal de Ton nacheinander hörst und du die Sitzung beenden kannst.

    Liebe Grüße,
    Energeia
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    ich hab erstmal viel über meditation gehört -was andere so erlebenund habe schon allein dadurch mich mit anderen menschen verbunden gefühlt -deren probleme ähnlich waren und die einfach den mut hatten auch mak was anderes auszuprobieren.dann habe ich viel bei leuten gesessen und denen zugehört -was sie so erlebt haben in der meditation.ich persönlich habe 32 jahre gesucht -bis ich die für mich richtigen techniken gefunden habe:rolleyes:
    und ich habe nicht einen tag davon bereut .ich will sagen -man kann nicht unbedingt immer gleich sagen -so her mit den techniken -dann muss es funzen.
    der prozess als solcher ist schon wertvoll.wer sich auf die suche nach geeigneter meditation begibt -hat sich auf die suche nach sich selbst begeben -schon das ist gut
    alles liebehw
     
  6. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Werbung:
    Das finde ich wirklich eine sehr treffende und schöne Aussage.

    Liebe Grüße,
    Energeia
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    danke :umarmen:
    alles liebehw
     
  8. MAAT

    MAAT Guest

    Werbung:
    hallo tintin,

    ich habe auch vor fast 24 jahren mit TM angefangen zu meditieren.es war der anfang von einer abenteuerlichen reise in mein ich...
    so ist die aussage von sternenatemzug sehr treffend.


    wenn du eine gute waffe gegen grübeln suchst,kann ich dir körperliche bewegung an der frischen luft herzlichst empfehlen.
    oder auch kraftsätze,die die energie des unbewussten grübelns umwandeln .

    probiere erst mal,du findest schon das was dir entspricht.


    lieben gruss:blume:

    maat
    :flower2:

    ach ja fast vergessen,das orangene buch von osho über meditationstechniken kann ich dir auch empfehlen.darin gibts alles mögliche und gute einblicke in die meditation.
     

Diese Seite empfehlen