1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditationserfolge aufgelistet...

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von retual, 28. April 2014.

  1. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Werbung:
    Meditationserfolge für den Alltag:

    -innere Ruhe und Gelassenheit
    -Gewinnung von innerer Freiheit, Harmonie, Frieden, Liebe als auch Freude, Weisheit, tiefere Erkenntnisse über sich selbst und seine Umwelt
    -Achtsamkeit vor sich selbst als auch vor anderen Menschen
    -Klarsicht über Sinn, Zweck, als auch Ziel des Lebens
    -Frei werden von 'anderen Meinungen', von Verblendung intelektueller als auch emotionaler Art, von negativen Gedanken, Leidenschaften, Trieben als auch Gier, Sucht, Laster, Ängsten usw.
    -Klarheit über Sinn und Zweck eigener Unternehmungen (Wie gehe ich etwas an, wie erreiche ich mein Ziel usw.)
    -Synchronisierung der Gehirnhälften (= im Normalzustand arbeiten beide Gehirnhälften in einem chaotischen, unnatürlichen Zustand)
    -Entwicklung von Feinstoffsinnlichkeit resp. das Wahrnehmen feinstofflicher Kräfte und Informationen


    Höchste Meditationserfolge (kaum erreichbar!!!)

    -Steuerung und Kontrollierung aller bewußtseinsmäßigen Vorgänge wie Gedanken, Gefühle bis hin zu physischen Vorgängen wie Herzschlag, Puls, Blutungen (bzw. Verletzungen) und gar Kräften zur Veränderung von Materie wie Telekinese, Teleportation, Levitation
    -'Schauen' in die Zukunft oder Vergangenheit (Hellsehen)
    -Höchste Feinstoffsinnlichkeit (volle Funktionsfähigkeit der Zirbeldrüse = das Feinstoffwahrnehmungsorgan
    im Menschen gen. auch 'drittes Auge'; momentan verkümmert)
    -Nächtliche Aussendung des Bewußtseins, bzw. ''Bewußtseinsreisen'' wodurch Dinge erforscht werden können, wie in Geschichten von Nah-Toderlebnissen, in denen sich Menschen von Oben oder Unten, bzw. schwebend gesehen haben



    Viel Erfolg !!! :kiss4::banane::Dhaha
     
  2. m290

    m290 Guest

    diese "höchsten Meditationserfolge" sind bloß Siddhis, sie sind nicht Sinn und Zweck von Meditation, eher hinderlich als förderlich.

    Soooo fürchterlich schwer erreichbar sind sie im übrigen auch nicht.
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    erfolge...einfach nur sch....egal
    das ist es ja gerade
    da kannste keine karriere wie auch immer mit machen
    gehst aber den egospielchens ein wenig aus dem weg
    und das ist dermassen erholsam dann
    also ego nicht durch die hintertür wieder alles zunichten machen lassen
    es gibt nix zu verbessern
    und die meditation zeigt dir bzw...kann
    wie das gemeint sein könnte
    und wenn welche sagen...es geht auch ohne
    dann haben sie recht
    man muss nicht wie ein huhn auf der stange sitzen und den hahn anbeten:D
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    das zum einen:D
    andererseits...kann meditation eben helfen
    den ollen inneren zensor zu umkurven
    und dir damit gedanken ermöglichen,die deinem fühlen mehr entsprechen
    da kommt dann was zusammen
    was auch zusammengehört
    nämlich die linke und die rechte hirnhälfte
    der geschlechterkrampf findet zudem dadurch auch eher ein ende...
    deine intuition erwacht
    soll das heissen
    und vor allem ...du riskierst sie dann auch:)
    einfach nur du zu sein...
     
  5. Elfenkind62

    Elfenkind62 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.909
    Ort:
    Zwischenstation Berlin
    Du sprichst mir aus dem Herzen. :danke: Sterni :umarmen:
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    das hab ich aber sowas von gern getan
    danke dass ich dich erreichen durfte..
    ist wie aus einem herzen...:)
     
  7. Gerald1130

    Gerald1130 Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Wien
    Meditationserfolge sind wissenschaftlich recht gut dokumentiert.
    Wenn jemand Interesse hat send ich gerne weitere Infos. Einen Überblick gibts auch in meinem Ebook: http://www.amazon.de/dp/B009PMJPAU

    LG

    Gerald
     
  8. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    gerne :)
     
  9. Gerald1130

    Gerald1130 Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Wien
    Psychological Bulletin Copyright 2006 by the American Psychological Association 2006, Vol. 132, No. 2, 180–211 0033-2909/06/$12.00 DOI: 10.1037/0033-2909.132.2.180
    Meditation States and Traits: EEG, ERP, and Neuroimaging Studies
    B. Rael Cahn John Polich University of California, San Diego, and University of Zurich The Scripps Research Institute
    Hospital of Psychiatry

    Biological Psychology 82 (2009) 1–11
    
    Contents lists available at ScienceDirect Biological Psychology
    journal homepage: www.elsevier.com/locate/biopsycho
    Review
    The neurobiology of Meditation and its clinical effectiveness in psychiatric disorders
    Katya Rubia *
    Institute of Psychiatry, Department of Child and Adolescent Psychiatry PO46, King’s College University London, De Crespigny Park, London SE5 8AF, UK
    


    Medical Hypotheses (2003) 61(2), 282–291 a 2003 Elsevier Science Ltd. All rights reserved.
    doi:10.1016/S0306-9877(03)00175-0
    The neural basis of the complex mental task of meditation: neurotransmitter and neurochemical considerations
    A. B. Newberg,1 J. Iversen2
    1University of Pennsylvania, Philadelphia, PA, USA; 2Stanford University, Stanford, CA 94309, USA


    Regulation of the Neural Circuitry of Emotion by Compassion Meditation: Effects of Meditative Expertise
    Antoine Lutz1*, Julie Brefczynski-Lewis2, Tom Johnstone3, Richard J. Davidson1*
    1 University of Wisconsin, Madison, Wisconsin, United States of America, 2 West Virginia University, Morgantown, West Virginia, United States of America, 3 University of
    Reading, Reading, United Kingdom


    Cognitive Brain Research 13 (2002) 255–259
    Short communication
    www.elsevier.com / locate / bres
    Increased dopamine tone during meditation-induced change of consciousness
    Troels W. Kjaera ,*, Camilla Bertelsena, Paola Piccinib, David Brooksb, Jørgen Alvingc, Hans C. Loua
    a John F. Kennedy Institute, Gl. Landevej 7, 2600 Glostrup, Denmark

    Möchte auch noch auf meinen Kurs unter Angebote hinweisen.

    mfG
    Gerald
     
  10. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Werbung:
    Hier sind noch weiter nicht-zuverachtende Vorteile, die sich durch Meditation ergeben:

    -Beeinflussung der Gene; alles was wir tun, überträgt sich auch auf unsere Gene und somit wenn wir Nachwuchs einst haben in latenter Form auf diese... ist z.B. eine schlechte Charaktereigenschaft wie z.B. jähzorn gegeben, wird diese in latenter Form auch bei unserem Kind vorzufinden sein... wenn wir diese Eigenschaft jedoch in uns selbst durch angestrengte Meditation aufheben, wird sie auch nicht übertragen
    -alle Hast, und innerer Druck, sowie das Gefühl des Zeitmangels kann durch meditative Bemühung umgewandelt werden, weil gerade in der Meditation der Atem sich verlangsamt und so sich ein 'anderes Zeitgefühl' entwickeln kann, was sich dann auf den Alltag (langsam aber sicher) überträgt
    -durch eine andere Atmung stellt sich auch ein anderer Hormonhaushalt ein
    -Giftstoffe, wie Alkohol und Nikotin können (bis zu einem gewissen Grad) neutralisiert werden
    -der Tod, und der Kreislauf des Lebens können besser verstanden und akzeptiert werden
    -Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit
    -Stärkung des Immunsystem; Senkung des Blutdrucks, der Herztätigkeit usw.
    -Bewusstseinsforumung in Hinsicht auf das Ausmerzen aller Unüberlegtheit, Unvorsichtigkeit, Voreingenommenheit auch in Hinsicht auf die Fähigkeit den Moment zu erfassen, bevor Gedanken der Vergangenheit oder Zukunft, oder auch
    Tagträumerei ihn überdecken
    -Klärung des Unterbewußtseins, Auflösen aller Vorbehalte, Vorurteile durch neutrale Beobachtung (was ja Meditation selbst ist)


    Viel Vergnügen haha^^ ; )
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen