1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meditation

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von GodsAngel, 4. September 2005.

  1. GodsAngel

    GodsAngel Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    hi. Ich hab da mal eine frage an euch.

    Ich arbeite mit licht und energie schon eine ganze weile, "kenne mich auch mit engeln,lichtwesen,etc.aus".

    Ich mag nicht meditieren. Ich hab es ein paar mal versucht, möchte es aber ehrlich gesagt nicht wirklich machen, weil ich es nicht entspannend finde.

    Ich habe auch ein bisschen angst davor mich zu schnell weiterzuentwickeln!!
    Ich meine wegen dem aufstieg der erde,....

    Das andere das ich gelesen habe ist, dass es wichtig ist zu meditieren. Besonders für "spirituelle" menschen.

    Was meint ihr??? Soll ich meditieren obwohl ich nicht will?
    Kann ich es nicht??

    Danke schon im Voraus für eure Antworten.
    alles liebe, yvonne :danke:
     
  2. chillfirst

    chillfirst Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    74
    hi yvy2004

    Das verstehe ich nicht, Meditation ist doch da um sich entspannen zu können.

    Ich würde dir raten verschiedene Meditationstechnicken anzuwenden. Davon gibt es genug :)

    Ich sage mal du kannst entweder Meditieren, um einfach mal zu entspannen, den stress hinter sich legen und den Kopf frei machen.

    Die andere Form der Meditation ist die Selbsthinterfragung, was sage ich, was werde ich machen, wie werde ich es machen. Wie war mein Tag. Was kann ich besser machen. Welche Möglichkeiten habe ich usw usw.

    Spiritualität, ist hohe güte, Mitgefühl, Toleranz, Nächstenliebe, Selbstdisziplin, Selbsthinterfragung


    Wie meinst du das, mit dem Aufstieg der Erde ??? Erkläre mir das Bitte
     
  3. GodsAngel

    GodsAngel Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Österreich


    Ich meine damit den lichtkörperprozess! hast du ihn gelesen?
    Ich hab so meditiert: hab musik aufgelegt, ein räucherstäbchen angezündet und mich dann auf mein bett gelegt. Ich habe meine augen geschlossen und mir einen wassertropfen vorgestellt. Ich habe mich nur auf ihn konzentriert, versucht nur an ihn zu denken. sicher 20-30min lang. dann wollte ich nicht mehr, weil ích total unruhig wurde!

    alles liebe :danke:
     
  4. Zen_Master

    Zen_Master Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wien
    Übung macht den Meister, klar das du am anfang unruhig wirst, du solltest zuerst mit 10min anfangen und dich danach immer steigern, die Zen Meister sagen der Geist ist wie ein Affe der von Ast zu Ast springt damit meinen sie die Gedanken ziel der Meditation ist es nicht zu denken und sich zu entspannen. Versuch nächstes mal vielleicht eine Mantra Meditation die hilft dir ganz bestimmt: Setz dich hin auf einen sessel für 10min und wiederhole das Wort "OM" benutz für das eine Wort deinen ganzen Atem zieh es lang und sprich es mit tiefer Stimme aus so das du die Vibration in deinen Brustkorb spüren kannst.
     
  5. chillfirst

    chillfirst Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    74
    Nein ich weis nichts davon, kannst du mir das erklären?


    Dieser punkt ist vielleicht interessant, viellleicht hätte ab dieser stelle verschmelzung mit der erde angefangen :)
     
  6. GodsAngel

    GodsAngel Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    ok. wegen dem lichtkörperprozess. Ich habe gelesen unsere chakren werden sich alle zu einem zusammenschließen, wir werden mehr oder weniger feinstofflich,..... ich hab einfach bammel davor, das ich wenn ich in einer meditation bin zu tief hineingerate, das es mir so gut gefällt das ich abhebe und sozusagen "überschnappe"!!!

    Verstehst du was ich meine???
    Was heißt mit der erde verschmelzen??
    Ich komm drauf das ich mich selbst blokiere....:-(

    bitte erklär mir wie ich das am besten mache, die mantra meditation werde ich ausprobieren(Übrigens: :danke: chen master!!!!)

    was kann mir im besten und was im schlechtesten falle bei einer meditation passieren???

    kann es sowas wie eine droge werden? ein so schönes, entspannendes gefühl werden, dass man es immer wieder immer öfter machen möchte???

    wie oft meditierst du/ihr???

    danke für deine hilfe, alles liebe, yvonne :kiss4:
     
    ElaMiNaTo gefällt das.
  7. entropy

    entropy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    Meiner Erfahrung nach kannst du 1000 Leute fragen, warum oder wie sie meditieren und du wirst 1000 verschiedene Antworten bekommen. Wie in fast allen Bereichen ist Meditation etwas sehr persönliches. Was beim einem sensationell funktioniert, klappt beim nächsten gar nicht. Einer sagt ein Mantra, der nächste grübelt über einen Koan, ich persönlich finde Zazen für mich am besten geeignet. Jedem das Seine, ganz wie es ihm gefällt.

    Wichtig, zumindest für mich, war zu erkennen, dass ich mir nichts erwarten darf. Wenn ich mich hinsetze, mit dem unbedingten Wunsch jetzt besonders ruhig zu werden, ist bestenfalls gar nichts passiert. Im schlechtesten Fall war ich unruhiger als vorher. Du kannst da mmn nichts erwzingen. Und es bringt nichts, sich mit Gewalt auf seine Meditationshilfe zu konzentrieren. Wenns nicht geht, gehts halt im Moment nicht und man probierts einfach später wieder.

    Was bei einer Meditation passieren kann? Im besten Fall wirst du ruhig oder lernst ein bisschen was über deine momentane Situation bzw. über dich selbst.
    Im schlechtesten Fall setzt du dich selber unter Druck. Ist mir mal passiert, als ich einen winzigen Moment mal absolut ruhig war während ich meditiert habe. Danach hab ich mir als Ziel gesetzt, diesen Sekundenbruchteil wieder erleben zu können. Waren ein paar frustrierende Wochen bis ich gemerkt habe, dass ich versuche mit Gewalt einen Zustand zu erreichen, den ich nicht erreichen kann, weil ich es mit Gewalt versuche. ;)

    Zum Thema "Überschnappen": Ich denke nicht, dass dir die Gefahr droht, dass du in einer Art "grenzenlosem Glücksgefühl" hängen bleibst. Zumindest hab ich noch nie davon gehört. Aber ausschliessen kann ich es natürlich auch nicht, obwohl ich, wie gesagt, sehr starke Zweifel habe, dass so etwas durch Meditation geschehen kann.

    Eine Sache gibts aber, die mir mal passiert ist. Ab und zu kommts vor, dass du bei einer Meditation eine Art "Geistesblitz" hast, was deine persönliche Situation betrifft. Bei mir war es damals so, dass mir urplötzlich klar geworden ist, warum ich einer bestimmten Frau so hoffnungslos hörig war. Ich hab aber gemerkt, dass diese Erkenntnis nicht alles ist, dass da tief in mir noch etwas an dieser Sache dranhängt. Der wahre Grund sozusagen, nur blieb mir der noch verborgen. Und ich hab damals den sehr schweren Fehler gemacht, dass ich nicht akzeptieren konnte, dass mir dieser Grund noch verborgen war. Es gibt immer einen Grund, warum man manche Dinge über sich selber lernt, während andere noch im Dunkeln bleiben. Meistens weil man einfach noch nicht bereit ist, die ganze Wahrheit über bestimmte Dinge zu erfahren. Wenn man jetzt einen leichten Hang zur Arroganz hat (nicht das ich da aus Erfahrung sprechen würde ;)) könnte man auf die Idee kommen zu sagen: "Aber geh, bin doch eh schon soooo super und weit. Was immer da dahinter steckt, so schlimm kanns nicht werden. Vetrag ich locker". Und wenn du dann mit Gewalt weiterbohrst, wirst entweder schwer frustriert weil nix weitergeht (wenn du Glück hast) oder du bekommst Zugang zu dem was eigentlich noch verborgen bleiben sollte (wennst Pech hast). Und das kann sehr sehr sehr schmerzhaft sein, wenn du noch nicht bereit dafür bist. Denn wie sagt Laotse schon so treffend: "Wahre Worte sind nicht schön".

    Lange Rede kurzer Sinn: Egal welche Technik du verwendest um zu meditieren. Setz dich nicht selbst unter Druck. Meditier nicht, wenn du glaubst zu müssen sondern wenn du Lust hast. Und erwarte nicht zuviel. Beobachte einfach mal, was passiert wenn du meditierst. Und mir hats immer sehr geholfen, wenn man nicht alles so wahnsinnig ernst nimmt.

    Wie gesagt, sind alles persönliche Meinungen. Nix davon muss für dich zutreffen. Was für dich am besten ist, kannst du nur selber rausfinden. Leider oder Gott sei Dank, je nachdem wie man das sehen will. :)

    Alles Liebe,
    meiner einer
     
    GodsAngel und Irfan gefällt das.
  8. Zen_Master

    Zen_Master Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Wien
    Also am besten kann dir passiern das du erleuchtest wirst :D und am schlechtesten kann dir passiern dast nach 5min aufstehst und sagst ich hab kan bock und was anderes machst :)

    Es kann zur angewohnheit werden aber du bist ned süchtig danach, meditier jetzt schon Jahre lang und mir machts nichts wenn ich mal a paar Tage aussetz weil sichs von da zeit nicht ausgeht

    Ich meditier 3x die Woche 1-2 Stunden lang, manchmal auch mehr weil ich Meditationskurse geb, wobei man ja möglichst jeden Tag meditieren sollte
    am besten sind die ersten 2 stunden nach den aufstehn weilst da noch am wenigsten Gedanken im Kopf hast und am Abend vorm schlafen gehn.

    Wennst wieder was wissen willst musst nur schreiben
    LG Alex
     
  9. tws79

    tws79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Dresden
    Hallo!

    Ich hab vor paar Tagen ne interessante Seite aufgestöbert - wo man unter anderem auch einige spirituelle Bücher online lesen kann - auch den Lichtkörperprozess.
    http://www.heiko-drewes.de/index.shtml

    Viel Spaß beim Lesen

    LG Tino
     
  10. GodsAngel

    GodsAngel Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    vielen dank etropy und vielen dank zen master!!!!!

    ich seh es jetzt in einem ganz anderen licht :rolleyes: !!!

    ich würde nur noch eines gerne wissen: wofür genau ist die Meditation genau da???

    alles liebe, yvonne :danke: :danke: :danke:
    :kiss4: :kiss3:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen